Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon frankieb66 » Do 14. Apr 2016, 16:27

Jarbas II hat geschrieben:Oi
frankieb66 hat geschrieben:....Doppelte Staatsbürgerschaft ist echt nicht so easy Mann :idea:

ich hab das nicht geschrieben ... das stammt vom Forumskater. Also bitte abaendern.

Grato

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2910
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 937 mal
Danke erhalten: 782 mal in 579 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
angrense

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Do 14. Apr 2016, 16:38

Mein Gott seit ihr alle zart beseitet, das Kind kann mit dem Brasie Pass fast überall hin! Und wenn man jetzt wirklich noch den hässlichen roten deutschen will dann holt man sich den am nächsten Mitwoch morgen hier im Rathaus :idea:

Gato :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3769
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 883 mal
Danke erhalten: 449 mal in 363 Posts

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon Itacare » Do 14. Apr 2016, 16:54

Gringo1971 hat geschrieben:Also bedeutet das, das ich doch wieder alles von vorne machen kann.

Mal sehen, obs dazu noch mehr Erfahrungsberichte gibt.

Gruß Gringo


wenn eh n neuer Pass ausgestellt wird, ein Formular mehr ist doch kein Problem...
Dateianhänge
AVN.pdf
(61.78 KiB) 14-mal heruntergeladen
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 4902
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 825 mal
Danke erhalten: 1218 mal in 851 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
GatoBahia

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon Jarbas II » Do 14. Apr 2016, 17:43

frankieb66 hat geschrieben:
Jarbas II hat geschrieben:Oi
frankieb66 hat geschrieben:....Doppelte Staatsbürgerschaft ist echt nicht so easy Mann :idea:

ich hab das nicht geschrieben ... das stammt vom Forumskater. Also bitte abaendern.

Grato

Frankie


Sorry,

...aber ändern geht anscheinend nicht mehr. Bin halt noch neu hier....
Nochmals, Sorry!!!!!
Em terra onde não há carne, urubu é frango.Bild
Benutzeravatar
Jarbas II
 
Beiträge: 15
Registriert: So 27. Mär 2016, 14:23
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon Gringo1971 » Mi 28. Dez 2016, 11:55

Hi Folks,
da isser wieder.

Folgendes. Da ich es leid bin immer hinter den Formularen herzu rennen, denke ich darüber nach, meiner Freundin alle Vollmachten für den Kleinen zu geben, sodass sie nicht mehr auf meine Zustimmung angewiesen ist.
Da kommt ja bald einiges wie z.B: Schule, ect.

Gibt es da eine Dokument, was ich auch über die Botschaft beglaubigt nach Brasilien schicken kann, damit das Thema mal ein Ende hat.

Gruß Gringo
Benutzeravatar
Gringo1971
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 14:42
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon MESSENGER08 » Mi 28. Dez 2016, 13:02

Gringo1971 hat geschrieben:Hi Folks,
da isser wieder.

Folgendes. Da ich es leid bin immer hinter den Formularen herzu rennen, denke ich darüber nach, meiner Freundin alle Vollmachten für den Kleinen zu geben, sodass sie nicht mehr auf meine Zustimmung angewiesen ist.
Da kommt ja bald einiges wie z.B: Schule, ect.

Gibt es da eine Dokument, was ich auch über die Botschaft beglaubigt nach Brasilien schicken kann, damit das Thema mal ein Ende hat.

Gruß Gringo



Dazu sollte Deine Freundin eine s.g. PROCURAÇÃO (Vollmacht) aufsetzten lassen, die alle notwendigen Bereiche für die die Vollmacht gültig sein soll. Dann druckst Du diese PROCURAÇÃO aus und lässt Deine Unterschrift darauf von einem Notar beglaubigen und dann eine s.g. APOSTILLE anbringen.
Beglaubigungen der Unterschriften werden nicht mehr gemacht. Übrigens haben die bras. Konsulate auch früher nur dann die Unterschriften von nicht-Brasilianern beglaubigt, wenn diese einen Ausländerausweis (CIE) hatten.

http://berlim.itamaraty.gov.br/de/legalisation_von_dokumenten.xml

Verträge, Vollmachten und Reisegenehmigungen

Dokumente, die von Notaren ausgestellt wurden, erhalten die Apostille vom zuständigen Präsidenten des Land- oder Amtsgerichts;


:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 859
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 169 mal in 151 Posts

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Mi 28. Dez 2016, 13:54

Gringo1971 hat geschrieben:Hi Folks,
da isser wieder.

Folgendes. Da ich es leid bin immer hinter den Formularen herzu rennen, denke ich darüber nach, meiner Freundin alle Vollmachten für den Kleinen zu geben, sodass sie nicht mehr auf meine Zustimmung angewiesen ist.
Da kommt ja bald einiges wie z.B: Schule, ect.

Gibt es da eine Dokument, was ich auch über die Botschaft beglaubigt nach Brasilien schicken kann, damit das Thema mal ein Ende hat.

Gruß Gringo


Wenn dir was an dem Kind liegt dann lass das besser mit der Universalvollmacht :idea:

Schule und Arzt geht auch ohne wie sich bei meiner Kleinen herausgestellt hat, wenn du also keine Namensänderungen oder Adoptionen wünschst . . .
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3769
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 883 mal
Danke erhalten: 449 mal in 363 Posts

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon Gringo1971 » Do 29. Dez 2016, 14:36

Das mit der Unterschrift hatte ich schon auf der Botschaftsseite gelesen.
Das mit der Apostile habe ich nicht ganz verstanden.
Wo bekomme ich die ? Auf der Botschaft oder beim Notar ?

Gruß Gringo
Benutzeravatar
Gringo1971
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 14:42
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Reisepass aus Deutschland für Kind in Brasilien

Beitragvon angrense » Do 29. Dez 2016, 18:03

Gringo1971 hat geschrieben:Das mit der Unterschrift hatte ich schon auf der Botschaftsseite gelesen.
Das mit der Apostile habe ich nicht ganz verstanden.
Wo bekomme ich die ? Auf der Botschaft oder beim Notar ?

Gruß Gringo


geh zum notar und lasse deine unterschrift auf dem formular beglaubigen! kostet ca. 70-80 Euro, danach schickt er die papiere zum nächstgelegenen gericht, damit du die apostille bekommst. diese apostille kostet ca. 20 Euro. dauert ca. 1 Woche, dann hast du die papiere zusammen! :
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
GatoBahia

Vorherige

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]