Rentner - Idosos

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 28. Jun 2013, 07:17

moni2510 hat geschrieben:wuerde die Verwaltung und die Banken einigermassen service orientiert arbeiten, dann braeuchte es diese extra Schlangen nicht. Ich bin nicht dafuer, denn Rentner haben doch mehr Zeit...


Aber Rentner können vielleicht nicht so lange stehen wie Jüngere. Ich finde es gut. Das fördert den Respekt zu Älteren und Behinderten. Dieses muss nicht immer mit Geld gekauft werden, wie es die deutsche Mentalität ist.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon amazonasklaus » Fr 28. Jun 2013, 07:37

Noch besser als bevorzugte Behandlung einzelner Gruppen fände ich eine generelle Vereinfachung der Verwaltungsabläufe (z.B. Streichung überflüssiger Verfahren und Dokumente) und vor allem eine respektvolle Behandlung aller Kunden. Genügend Beamte gibt es schon, eigentlich muss nur ihr Mindset korrigiert und das Ganze ordentlich organisiert werden.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
moni2510

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon cabof » Fr 28. Jun 2013, 09:41

Ich hatte in den letzen Monaten viel mit deutschen Behörden zu tun. Es hat bei uns ein Wandel stattgefunden, die alten muffeligen Beamten sterben so langsam aus, bedient wurde ich meist durch jüngere bis mittleren Alters, sehr zuvorkommend und bei der Kölner Arge
wird man persönlich vom SB im Warteraum abgeholt (kein Witz!). Wenn man von Abnormitäten aus Ämtern hört ist es meist der Antragsteller der was zu kacken hat, geht ja mittlerweile schon bis Mord.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10002
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1412 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon amazonasklaus » Fr 28. Jun 2013, 09:52

cabof hat geschrieben:Ich hatte in den letzen Monaten viel mit deutschen Behörden zu tun. Es hat bei uns ein Wandel stattgefunden, die alten muffeligen Beamten sterben so langsam aus, bedient wurde ich meist durch jüngere bis mittleren Alters, sehr zuvorkommend

Denselben Eindruck habe ich auch. Für meinen Staatsbürgerschaftsausweis musste ich eine Reihe von Urkunden mitbringen. Was macht der Sachbearbeiter? Er geht ins Nebenzimmer, macht sich die Kopien, die er braucht und gibt mir die Originale wieder mit. In Brasilien undenkbar - hier würde er mich mit dem Auftrag, beim nächsten Mal gefälligst jeweils 3 beglaubigte Kopien mitzubringen, rauskomplementieren.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon moni2510 » Fr 28. Jun 2013, 11:08

ich hab die fila preferencial ja selbst einmal ausprobiert vor ein paar Wochen, als ich weder sitzen noch lange stehen konnte... die Leute haben mich angeschaut wie ein Ufo aufm Cartorio als ich da im Kreis gelaufen bin. aber ist wie im cafe in deutschland, man kann sich prima ueber seine gebrechen unterhalten... :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3008
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon Frankfurter » Fr 28. Jun 2013, 11:18

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Aber Rentner können vielleicht nicht so lange stehen wie Jüngere. Ich finde es gut. Das fördert den Respekt zu Älteren und Behinderten.

Dazu mein Erlebnis in der U-Bahn in Sao Paulo: Alle Sitzplätze besetzt. Ich komme , zusammen mit meiner Frau, vor einem sehr gutaussehendem Mädel zum Stehen. Augenkontakt :oops: Kleinhirn sagtKönnte ins Beuteschema passen =D>
Was folgt:Das Mädel steht auf, und bietet mir ihren Sitzplatz an. Ich: nein, nein Danke, bleibe ruhig sitzen.

Aufgrund meiner bösen Gedanken habe ich einen roten Kopf bekommen. ich schaue nicht mehr in der U-Bahn hübsche Mädels an :!:
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon cabof » Fr 28. Jun 2013, 12:02

ich stehe in der Straßenbahn, vor mir saß ein Rotzlöffel - na junger Mann, sagte ich - darf ich Dir meinen Stehplatz anbieten?

- Käme mir nie in den Sinn - Antwort wäre, hey Alder isch mach Disch platt....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10002
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1412 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon Berlincopa » Fr 28. Jun 2013, 14:12

amazonasklaus hat geschrieben:Noch besser als bevorzugte Behandlung einzelner Gruppen fände ich eine generelle Vereinfachung der Verwaltungsabläufe (z.B. Streichung überflüssiger Verfahren und Dokumente) und vor allem eine respektvolle Behandlung aller Kunden. Genügend Beamte gibt es schon, eigentlich muss nur ihr Mindset korrigiert und das Ganze ordentlich organisiert werden.



Dem kann man nur 100%ig zustimmen. Aber wie das Mindset von kleingeistigen Leuten ändern, die meinen, weil Sie einen Sesselberuf ergattert haben, könnten Sie auch die nächsten 20 Jahre in selbigen f..... statt sich kundenfreundlich zu geben. Genau gegen dies Kaste müssen sich die Proteste richten, nicht gegen die Kosten von Stadienbauten.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon Itacare » Fr 28. Jun 2013, 14:47

Berlincopa hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:Noch besser als bevorzugte Behandlung einzelner Gruppen fände ich eine generelle Vereinfachung der Verwaltungsabläufe (z.B. Streichung überflüssiger Verfahren und Dokumente) und vor allem eine respektvolle Behandlung aller Kunden. Genügend Beamte gibt es schon, eigentlich muss nur ihr Mindset korrigiert und das Ganze ordentlich organisiert werden.



Dem kann man nur 100%ig zustimmen. Aber wie das Mindset von kleingeistigen Leuten ändern, die meinen, weil Sie einen Sesselberuf ergattert haben, könnten Sie auch die nächsten 20 Jahre in selbigen f..... statt sich kundenfreundlich zu geben. Genau gegen dies Kaste müssen sich die Proteste richten, nicht gegen die Kosten von Stadienbauten.


Was kann andererseits der einzelne Beamte oder Bankangestellte tun, wenn das System an sich langsam und veraltet ist. Das schaukelt sich dann hoch, die Kunden werden mürrisch, pflaumen das Personal an und vorbei ist es mit der Gemütlichkeit.

Und die alleinige Schuld kann ich dem Personal auch nicht geben. Viele Kunden informieren sich nicht vorher, sondern erscheinen völlig ahnungslos am Schalter, und dann dauert es eben bei jedem einzelnen. Scheint ne amerikanische Krankheit zu sein, habe ich in USA auch öfters so erlebt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Rentner - Idosos

Beitragvon amazonasklaus » Fr 28. Jun 2013, 15:02

Itacare hat geschrieben:Viele Kunden informieren sich nicht vorher, sondern erscheinen völlig ahnungslos am Schalter, und dann dauert es eben bei jedem einzelnen. Scheint ne amerikanische Krankheit zu sein, habe ich in USA auch öfters so erlebt.

Das mit dem Vorher-Informieren ist ja ganz nett, aber wie soll man das machen, wenn es kaum offizielle Informationen gibt und jede Filiale oder jeder Sachbearbeiter aus Unkenntnis oder Stolz mondphasenabhängig eigene Anforderungen stellt?

Mit ein wenig Kundenorientierung ließe sich das einfach verbessern, indem man ein einheitliches, verständliches Merkblatt erstellt und den Leuten an der Information zur Verfügung stellt.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Cheesytom

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]