Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Beitragvon zagaroma » Do 18. Okt 2012, 04:18

Ah, noch zur Alexandrite: in bester Qualität ist dieser Stein tatsächlich mehr wert als ein Diamant. Er kommt aus dem Ural-Gebirge und ist extrem selten. Er hat eine einzigartige Eigenschaft, er kann nämlich in verschiedenem Licht die Farbe wechseln, von grün zu rot/violett. Eine aussergewöhnliche Kombination von eigentlich in der Natur nicht kompatiblen Metallen, die auf natürliches/künstliches Licht unterschiedlich reagieren.

Ich hätte sie gerne gesehen, diese Alexandrite (nach Zar Alexander benannt, der ihn so um 1850 zum ersten Mal verarbeiten liess, weil grün/rot die Farben des imperialen Russlands waren), man hat nicht oft die Gelegenheit!

Mitte der '80er Jahre wurde noch eine neue Fundstelle von guter Alexandrite bekannt, und zwar wo? Na klar, in Minas Gerais, in einem Ort namens Hematita. Wer da also mal hinfährt... zugreifen erlaubt, aber nur, wenn der Stein eine klare, bläulich-grüne Farbe hat, die bei künstlichem Licht rot/violett wird. Braun- und Grautöne sind unerwünscht. Und prüfen, ob es nicht ein Stück Glas ist, das unten mit einer changierenden Folie beklebt wurde!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1943
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 699 mal
Danke erhalten: 1156 mal in 626 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
Itacare

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Beitragvon Itacare » Do 18. Okt 2012, 08:14

zagaroma hat geschrieben:Leute, wir haben seit 30 Jahren ein Juweliergeschäft in Rom, das ist unser Beruf. Ihr könnt ruhig glauben, was ich hier sage, wir kennen das Geschäft in- und auswendig und ich habe ein Diplom als Mineraloge.


Das ist ein Wort, das hat ganz klar Gewicht.

Saphir und Rubin sehe ich natürlich unter dem Oberbegriff Korund.
Und wenn jetzt der Smaragd noch dazu kommt, warum dann nicht der X oder der Y?
Ist "Halbedelstein" ein wissenschaftlicher Begriff oder eine Handelsbezeichnung?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5212
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Beitragvon Itacare » Do 18. Okt 2012, 08:30

zagaroma hat geschrieben:Ah, noch zur Alexandrite: in bester Qualität ist dieser Stein tatsächlich mehr wert als ein Diamant.


Aha, dann war das Panzerglas also keine show :mrgreen:

Nur, wie um alles in der Welt soll ein Laie das erkennen? Die Dinger werden ja letztlich immer an Laien verkauft. Also müssen die sich auf das verlassen, was ihnen jemand erzählt.

Bei Ge- und Verbrauchsgütern ist es leicht, sich eine Preis- und Qualitätsübersicht zu verschaffen, aber bei Schmuck...
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5212
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Beitragvon zagaroma » Do 18. Okt 2012, 15:31

Itacare hat geschrieben:
Saphir und Rubin sehe ich natürlich unter dem Oberbegriff Korund.
Und wenn jetzt der Smaragd noch dazu kommt, warum dann nicht der X oder der Y?
Ist "Halbedelstein" ein wissenschaftlicher Begriff oder eine Handelsbezeichnung?


Die Kassifizierung der Edelsteine hat sich, glaube ich, erst mal historisch ergeben, seit der Antike hat sich der Wert durch den Markt geregelt. Dann wurde der Begriff zum Handelsgebrauch, damit international alle auf der gleichen Schiene arbeiten. Man hat sich darauf geeinigt, dass die "noblen" Minerale Diamant, Korund und Beryll (Smaragd), mit einer Härte von mehr als 7 auf der Mohs-Skala (Diamant 10) als Edelsteine gelten und alle anderen nicht.

Nun ist aber auch nicht jeder Korund oder Beryll ein Edelstein, sie müssen schon die Metalle enthalten, die die Farbe des Steins erzeugen, und das findet man eben ziemlich selten, obwohl die Minerale sehr kommun sind.

Der Wert des einzelnen Steines ergibt sich dann aus Grösse, Reinheit und Farbe.

Es ist kompliziert. Manche Halbedelsteine (wie Topas, Opal oder Aquamarin) sind in bester Qualität zehnmal soviel wert wie ein minderwertiger Rubin.

Der Laie muss sich darauf verlassen, was der Juwelier ihm sagt, und als Juwelier muss man sich seine Reputation erarbeiten. Der Kunde erfährt den wahren Wert seines Schmuckstückes erst, wenn er es wieder verkaufen will. Da es viele Scharlatane gibt in unserem Geschäft und die Leute das durch die Krise inzwischen erfahren haben, geht der Trend nun stark dahin, nur bei den international anerkannten Juwelieren wie Cartier, Bulgari, Tiffany etc. zu kaufen. Der Markenname garantiert den Wert beim Weiterverkauf.

Wer nun seine Freude hat an den bunten, glitzernden Steinen oder Perlen, kann ruhig unterwegs auf Reisen hier und da einen billig kaufen, es muss nur klar sein, dass der Stein nicht viel mehr wert ist als das, was man dafür bezahlt.

Ich mache das seit Jahrzehnten und auf meinem Schreibtisch steht ein grosser Cognacschwenker aus Kristell, voll bis zum Rand mit meinen Erwerbungen, und jeden Tag habe ich meine Freude dran.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1943
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 699 mal
Danke erhalten: 1156 mal in 626 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
Itacare

Re: Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Beitragvon herrfranz » Do 18. Okt 2012, 15:38

Itacare hat geschrieben:Bei Ge- und Verbrauchsgütern ist es leicht, sich eine Preis- und Qualitätsübersicht zu verschaffen, aber bei Schmuck...

gibts eigentlich bei der CEF nich die leilão da penhora, di haben recht gut geschätzt
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Beitragvon Itacare » Do 18. Okt 2012, 15:55

zagaroma hat geschrieben:
Ich hätte sie gerne gesehen, diese Alexandrite


Dann solltest Du Dir als Juwelier und Geologe mal die FIPP in Teofilo Otoni gönnen. :)

2012 aber leider schon gelaufen :(
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5212
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Beitragvon zagaroma » Do 18. Okt 2012, 17:09

Itacare hat geschrieben:
zagaroma hat geschrieben:
Ich hätte sie gerne gesehen, diese Alexandrite


Dann solltest Du Dir als Juwelier und Geologe mal die FIPP in Teofilo Otoni gönnen. :)

2012 aber leider schon gelaufen :(



Das werde ich bei der nächsten Gelegenheit auch tun! Allerdings werden solche Raritäten wie eine schöne Alexandrite immer schnell verkauft, diese Gelegenheit habe ich wohl verpasst.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1943
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 699 mal
Danke erhalten: 1156 mal in 626 Posts

Re: Ringe kaufen in Brasilien: Lohnt sich das

Beitragvon zagaroma » Do 18. Okt 2012, 17:37

herrfranz hat geschrieben:gibts eigentlich bei der CEF nich die leilão da penhora, di haben recht gut geschätzt


Genau, dort kann man seinen Schmuck oder Steine auch gegen Bezahlung schätzen lassen. Man bekommt aber nur den reinen Materialwert gesagt, Design, Verarbeitung, Markenname oder Alter werden nicht berücksichtigt. Und es ist nun mal nicht wahr, dass z.B. ein antikes Stück von Cartier im Art-Deco Stil nur sein Material wert ist.

Bei den Versteigerungen geht der Preis auch nur vom Materialwert aus, man kann also durchaus ein schönes Stück sehr günstig erwerben.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1943
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 699 mal
Danke erhalten: 1156 mal in 626 Posts

Vorherige

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]