Ringgroessen in Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Ringgroessen in Brasilien

Beitragvon Leozinho » Mo 15. Aug 2005, 09:18

Liebe Forumsmitglieder ich haette mal eine Frage:
Sind die Ringgroessen in Brasilien eigentlich gleich mit den Deutschen? Meine Verlobte teilte mir mit sie habe N° 14 ist das identisch mit 14mm in Deutschland.
Fuer Mitteilung waere ich Euch sehr dankbar.

Gruesse
Leozinho
Benutzeravatar
Leozinho
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 28. Apr 2005, 20:36
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ringgroessen in Brasilien

Beitragvon Moranguinho » Mo 15. Aug 2005, 11:58

Leozinho hat geschrieben:Liebe Forumsmitglieder ich haette mal eine Frage:
Sind die Ringgroessen in Brasilien eigentlich gleich mit den Deutschen? Meine Verlobte teilte mir mit sie habe N° 14 ist das identisch mit 14mm in Deutschland.
Fuer Mitteilung waere ich Euch sehr dankbar.

Gruesse
Leozinho


Hallo,

ich hatte das Problem auch schonmal, Sie soll einfach den Fingerumfang (natürlich unten) messen, damit geht Du dann zum Juwelier.

Viele Grüße

Morqanguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Ringgroessen in Brasilien

Beitragvon Leozinho » Mo 15. Aug 2005, 13:33

Hallo Morqanguinho,
danke fuer die schnelle Antwort. Geht aber leider nicht so wie Du es vorschlaegst. Meine Verlobte kommt im Sept. nach Deutschland und ich wollte eigentlich vorher den Ring kaufen.
Aber vielen Dank fuer Deine Antwort.

Gruss
Leozinho
Benutzeravatar
Leozinho
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 28. Apr 2005, 20:36
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ringgroessen in Brasilien

Beitragvon Moranguinho » Mo 15. Aug 2005, 14:49

Leozinho hat geschrieben:Hallo Morqanguinho,
danke fuer die schnelle Antwort. Geht aber leider nicht so wie Du es vorschlaegst. Meine Verlobte kommt im Sept. nach Deutschland und ich wollte eigentlich vorher den Ring kaufen.
Aber vielen Dank fuer Deine Antwort.

Gruss
Leozinho


Hallo,

den Umfang kann Sie doch in BR messen, Dir sagen, und Du gehst damit in D zum Juwelier, sagst ihm, Sie hat X cm Fingerumfang und in Brasilien die Größe Y. Eigentlich müsste ihm schon der Fingerumfang reichen, ansonsten hat er bestimmt auch eine Umrechnungstabelle.
Normalerweise müsste der Juwelier den Ring auch umtauschen bzw. umarbeiten, wenn er nicht richtig passt, ich hatte meinen Ring am Anfang deutlich zu groß, und habe ihn dann umgetauscht bekommen. Das hängt aber bestimmt auch vom Juwelier ab.

Viele Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon lol » Mo 15. Aug 2005, 15:35

die größen sind analog in germany und bezeichen
natürlich nicht den umfang sondern den durchmesser
in mm. 14 mm scheint für damenfinger auch
angemessen :D
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Mo 15. Aug 2005, 19:09

lol hat geschrieben:die größen sind analog in germany und bezeichen
natürlich nicht den umfang sondern den durchmesser
in mm. 14 mm scheint für damenfinger auch
angemessen :D


Ich habe ja auch nicht behauptet, dass der Umfang in mm der Ringgröße entspricht, der Umfang ist aber leichter zu messen als der Durchmesser, wenn man z.B. nur ein Maßband zur Hand hat.

Es besteht aber logischerweise ein Zusammenhang zwischen Ringgröße und Fingerumfang, schon ein rein mathematischer, da gilt: U=2pi*r, bzw. pi+d.

Natürlich kan man auch den Durchmesser eines vorhandenen Rings messen.

Die Größen sind m.W. nicht identisch (siehe Tabelle, wenn auch vom Format etwas verunglückt):

Wie berechne ich meine Ringgröße?

Bestimmen Sie schnell, einfach und sicher Ihre Ringgröße!

Anders als bei anderem Schmuck ist bei Fingerringen die Größe sehr wichtig. Die Größe des Ringes stimmt dann, wenn er einerseits leicht abgezogen und aufgesteckt werden kann, man ihn andererseits aber nicht verliert und möglichst nicht spürt.

Um Ihre Ringgröße zu bestimmen, nehmen Sie bitte einen Ring der Ihnen gut passt, und messen Sie mit einem Lineal den inneren Durchmesser aus, d.h. von einer Innenkante des Ringes bis zur gegenüberliegenden Innenkante.

Die dazupassende Ringgröße entnehmen Sie bitte folgender Tabelle:



Durchmesser Ringgröße Durchmesser Ringgröße
14,8 mm 46 18,3 mm 57
15,0 mm 47 18,5 mm 58
15,5 mm 48 18,8 mm 59
15,8 mm 49 19,3 mm 60
16,0 mm 50 19,5 mm 61
16,3 mm 51 19,8 mm 62
16,5 mm 52 20,3 mm 63
16,8 mm 53 20,5 mm 64
17,3 mm 54 20,8 mm 65
17,5 mm 55 21,3 mm 66
17,8 mm 56 - -


Falls Sie keinen passenden Ring zur Hand haben, schneiden Sie einen Papierstreifen ab, so dass dieser Ihren Finger genau umgibt. Messen Sie nun die Länge des Papierstreifens in Millimetern. Dividieren Sie die gemessene Länge (also den Ringinnenumfang) durch 3,1415. Die daraus entstandene Zahl entspricht nun dem Ringinnendurchmesser. Vergleichen Sie diese Zahl mit der obigen Tabelle und entnehmen sie daraus Ihre Ringgröße.

Bitte bedenken Sie, dass die Finger im Sommer ein wenig breiter sind, und runden Sie Ringgröße im Zweifelsfall nach unten ab.

http://www.schmucktraeume.com/pages/faq.htm




Mit dem Umfang bzw. dem Durchmesser kann der Juwelier aber mit Sicherheit weiterhelfen.

Viele Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon lol » Di 16. Aug 2005, 07:35

erstaunlich, wie man an und für sich einfache
zusammenhänge verkomplizieren kann. die
ringgrößentabelle ist wirklich genial! noch besser
aber das dann im text beschriebene verfahren
zur ermittlung der ringgröße: erst den umfang
ermitteln, dann auf den durchmesser umrechnen, dann
mit dem durchmesser in die tabelle und die ringgröße
(die ist ja nicht anderes als der umfang) feststellen.
das hängt bestimmt mit geheimnissvollen
überlieferten erkentnissen der goldschmiedezunft
zusammen?! :lol:
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Di 16. Aug 2005, 10:10

lol hat geschrieben:erstaunlich, wie man an und für sich einfache
zusammenhänge verkomplizieren kann. die
ringgrößentabelle ist wirklich genial! noch besser
aber das dann im text beschriebene verfahren
zur ermittlung der ringgröße: erst den umfang
ermitteln, dann auf den durchmesser umrechnen, dann
mit dem durchmesser in die tabelle und die ringgröße
(die ist ja nicht anderes als der umfang) feststellen.
das hängt bestimmt mit geheimnissvollen
überlieferten erkentnissen der goldschmiedezunft
zusammen?! :lol:


Hallo,

ich mußte auch schmunzeln, als ich das gelesen habe. :lol:

Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ringgroessen in Brasilien

Beitragvon Sail Man » Mo 22. Jun 2009, 16:01

Hallo liebe Leute,

ich hatte genau dieses Problem auch,
und habe eine Tabelle erstellt.

5,00cm=10aro
5,2 cm=12aro
5,40cm=14aro
5,60cm=16aro
5,80cm=18aro
6,00cm=20aro
6,20cm= 22aro
6,40cm= 24ar
6,60cm=26aro
6,80cm=28aro
7,00cm=30aro
7,20cm=32aro
7,40cm=34aro
7,60cm=36aro
7,80cm=38aro
8,00cm=40aro

Alles klar?

Schönen Tach noch
Sail Man
Benutzeravatar
Sail Man
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 21:53
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ringgroessen in Brasilien

Beitragvon dietmar » Mo 22. Jun 2009, 16:29

Ja, die Tabellen ... :roll:

In MercadoLivre wird es von den Schmuckverkäufern so beschrieben:

ringgroesse.jpg
ringgroesse.jpg (93.29 KiB) 2651-mal betrachtet


Und im Aulete findet man zum Stichwort "aro" folgendes:

Aulete digital hat geschrieben:aro
sm.
1 Tira de metal, madeira etc. curvada em forma de círculo; ANEL; ARGOLA.
2 Qualquer objeto em forma de aro
3 Armação circular metálica das rodas de alguns veículos
4 Armação de óculos
5 Peça ger. de madeira que serve de moldura ao vão da janela
6 Arredores de uma cidade grande



Im vor Ewigkeiten durch den Threaderöffner angesprochenen Beispiel wäre also die brasilianische Ringgrösse 14 - 5,4cm Durchmesser. Dieses mit den 3,1415 multipliziert gibt 16.96 ... damit dürfte die deutsche Ringgrösse 53 sein. Oder habe ich das was falsch verstanden? :shock:
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]