Rio de Janeiro im Juli, August, September

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Rio de Janeiro im Juli, August, September

Beitragvon melanie84 » Fr 22. Jun 2007, 08:43

Hallo :D

Meine Familie und ich planen unseren nächsten Urlaub in Brasilien, genauer gesagt in Rio de Janeiro zu verbringen. In den letzten Tagen habe ich mich quer durchs Forum gelesen, vieles Interessantes erfahren. Bin richtig neugierig geworden und würde am liebsten schon morgen nach Brasilien fliegen! Aber ich habe jetzt noch ein paar Fragen, ich hoffe ihr könnt mir helfen?

Meine Hauptfrage bezieht sich erstmals auf das Wetter im Juli, August, September? Kann man in dieser Zeit auch schwimmen gehen? Mit welchen Temperaturen sind zu rechnen? Kann man noch Sommerkleidung tragen usw.? Die Regenzeit ist von November bis Mai oder? Wann wäre denn die ideale Zeit für einen Badeurlaub in Rio de Janeiro?

Außerdem stellt sich uns noch die Frage - eher Copacabana oder Ipanema? Über das Thema Sicherheit und Kriminalität habe ich schon einiges gelesen und uns ist bewusst, dass etwas passieren könnte! Für uns wäre gut zu wissen, wo kann man besser shoppen, schwimmen, essen gehen? Was kann man am Abend (nach dem Abendessen) noch so alles anstellen? Wie weit ist der Ipanema Strand von der Copacabana entfernt. Welches Hotel könntet ihr mir empfehlen? Es sollte nahe am Strand sein. Sollte nicht ein Luxoshotel sein, aber auch nicht eine Pension!
Hm ... da hätte ich noch eine Frage zum Essen gehen. Wieviel kostet ein Abendessen in einem Durchschnittsrestaurant für 4 Personen?

Oje das sind jetzt doch einige Fragen ... hoffe Ihr könnt mir doch ein wenig weiterhelfen??? Würde mich sehr freuen.

LG Melanie
Benutzeravatar
melanie84
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 11:49
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rio de Janeiro im Juli, August, September

Beitragvon Ursinho » Fr 22. Jun 2007, 09:35

melanie84 hat geschrieben:Meine Familie und ich planen unseren nächsten Urlaub in Brasilien, genauer gesagt in Rio de Janeiro zu verbringen.


Sorry, aber tu Dir das Deiner Familie nicht an. Wie alt sind die Kiddies? Ich hoffe entweder alt genug um das hier zu verdauen oder jung genug, um nichts mitzukriegen.
Rio de Janeiro für Familienurlaub... das ist ja wie an die Mosel zum Abenteuerurlaub.

Damit wären auch gleich alle Deine Fragen erledigt.

Apenas meus2centavos
Ursinho
Benutzeravatar
Ursinho
 
Beiträge: 489
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 18:00
Wohnort: RJ Grajaú
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon supergringo » Fr 22. Jun 2007, 09:45

Die beste Zeit zum Baden ist m.E. März, April und Oktober, November, also Frühjahr, Herbst. Im Dezember und Januar kann man Pech haben und es regnet sich ein. Juli bis September sind dagegen sicher nicht die klassischen Strandmonate (mittlere Temperatur rund 20° vs. 25 im Februar/März!)

Ich würde in Eurem Fall Ipanema vorziehen. Vielleicht denkt Ihr auch über ein schönes Apartment nach, anstelle eines Hotels. Je nachdem, wo Ihr in Ipanema wohnt, ist die Copacabana fußläufig ganz leicht zu erreichen. Taxi dorthin kostet auch nicht die Welt (bei vier Personen ist Taxi auf dieser Strecke nicht viel teurer oder sogar billiger als Omnibus).

Auf der Copacabana (und anderswo) könnt Ihr in einem netten und qualitativ guten Rodizio-Lokal (z.B. „Monichique“ auf der Av. Nossa Senhora da Copacabana, ganz in der Nähe von Ipanema) für R$ 15 pro Person plus Getränke (ca. R$ 2-2,50 pro Getränk) essen. Also, bei vier Personen kommt man da so auf R$ 80-100 (= € 30-40). Es geht aber natürlich auch teurer. Geht man dagegen z.B. in ein Kilo-Restaurant (Preisgrundlage ist das Gewicht der vom Buffet auf den Teller verfrachteten Speisen) zahlt man pro Person inkl. Drinks R$ 10-15 (€ 3,50-6, je nach Menge und nach Wechselkurs). In den brasilianischen Küstenstädten habe ich aufgrund von Hitze und Schwüle relativ wenig Hunger. Es tut auch oft ein schöner Fruchtsaft!

Für abends empfehle ich Euch zumindest eine geführte Tour in eine der zahlreichen Sambaschulen. In Ipanema, Lapa oder Botafogo (aber eigentlich fast überall) gibt es viele kleine Bars und Botecos, in denen Live-Musik gespielt wird. Die Copacabana würde ich bei Eurer Konstellation für Nightlife eher nicht sonderlich anraten.

Unbedingt solltet Ihr einen Helikopterflug unternehmen. Ein traumhaftes Erlebnis. Ein Startpunkt ist im Stadtteil Lagoa, ganz in der Nähe von Ipanema.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon melanie84 » Fr 22. Jun 2007, 09:58

Freu mich sehr, dass ich schon einige Antworten erhalten habe, vielen lieben Dank!!!

Wir sind übrigens 3 Erwachsene und 1 Kind mit 12 Jahren.

Im Moment können wir leider nur über die Sommerferien verreisen, wegen der Schule, Arbeit usw. Welche Region wäre denn für diese Jahreszeit eher für eine Badeurlaub geeignet, vielleicht Salvador oder Fortaleza???

Könnte man von dort aus, auch Ausflüge nach Rio machen? Rio möchten wir uns schon gerne anschauen, ist halt doch etwas besonderes?

Sind in Brasilien eigentlich die Geschäfte, Shoppingscenter usw. auch am Abend geöffnet?
Benutzeravatar
melanie84
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 11:49
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon supergringo » Fr 22. Jun 2007, 10:17

melanie84 hat geschrieben:Welche Region wäre denn für diese Jahreszeit eher für eine Badeurlaub geeignet, vielleicht Salvador oder Fortaleza???
Das ist der richtige Ansatz! Ich wollte gerade hinzufügen, dass ich Euch nicht mehr als eine Woche Rio de Janeiro empfehlen würde. M.E. reichen fünf Tage aus. Oder man plant noch Ausflüge ins Hinterland (Ilha Grande/Parati, Petropolis, CaboFrio/Buzios).

Der Nordosten (Salvador, Fortaleza) „funktioniert“ regentechnisch leider umgekehrt zu Rio, im europäischen Sommer ist Regenzeit. Meist hat man aber Glück und es gibt genügend Sonne. Schwül-warm ist es allemal. Nehmt doch einen Gabelflug, Hinflug Rio, also erst die „Kultur“, dann Strand -> also Rückflug Salvador oder andere Stadt im Nordosten, entweder Flug Rio-Nordosten von Europa aus buchen [ich habe da schon Flüge für € 50 bekommen] oder vor Ort mit lokaler Fluglinie (GOL).

In Eurem Fall (Familie und erste Brasilienreise) würde ich Salvador empfehlen. Unterkunft im Norden außerhalb der Stadt für schönen Strandurlaub, Ausflüge mit dem Bus in die Stadt. Fortaleza und Recife sind nichts für Euch, glaubt mir! Es gäbe noch wunderschöne (und wesentlich in Bezug auf Kriminalität sicherere Alternativen), aber das ist abhängig von Eurem Geldbeutel und der Zeit, die Ihr mitbringt. Ein Traumziel könnte z.B. Fernando de Noronha sein -> http://de.wikipedia.org/wiki/Fernando_de_Noronha

In dem Fall würde ich Euch anstelle Salvador die Stadt Natal (mit ein paar Tagen Aufenthalt in der Umgebung) als Rückflugpunkt empfehlen.

Wenn Ihr Euch nicht vor (selbst gebuchten, weil nur regionale, kleinere Flughäfen) Inlandsflügen scheut, wäre der Süden Bahias sicher auch ein schönes Ziel!


PS: Shopping-Center haben i.d.R. bis etwa 22 Uhr geöffnet (dort befindliche Bars und Kinos natürlich länger) und es gibt einige 24-h-Supermärkte.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon pocoto » Fr 22. Jun 2007, 11:30

@supergringo
Warum gründest du eigentlich keine Firma als Touristguide in Rio? Das Wissen dazu hast du alle mal!

@melanie84
Supergringo hat alles gesagt was wichtig ist! Wenn ihr unbedingt nach Rio fahren wollt, plant alles vor Hotel, Flüge usw. denn ihr kennt anscheinend die Sprache nicht und wenn ihr alles gut vorplant (Rechnung, Belege usw.) kann man euch nicht mehr linken. Auf keinen Fall ein Abhängigkeitsverhältnis anhand der mangelnden Sprachkentniss mit jemanden eingehen (das wird teuer!)! Google nach den genannten Orten und checkt euch gleich mal ein Appartment oder Hotel samt Flüge. Wenn 84 dein Geburtsdatum ist, gehe auch nicht alleine in Rio spazieren (besonders in der Nacht auf der Copa!). Als Frau immer schön in der Gruppe bleiben! Ich bin aber auch eher für die Rundreise. Rio ist Prestigesache, man sollte mal dort gewesen sein, aber es spiegelt halt nicht das, was Brasil noch alles zu bieten hat.

Viel Spaß!
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Fr 22. Jun 2007, 13:02

Ja, SuperGringo hat da sehr kompetente Auskunft gegeben. Und ich schliesse mich seinem Vorschlag an. Rio sollte man Mal gesehen haben. Aber im Allgemeinen genügen da drei bis 5 Tage. Leider kann ich Dir auch kein Hotel empfehlen. Ich war damals privat untergebracht 8) an der Rua Constanca Barbosa (ca. 45 min bis zur Copa mit dem Bus). Vielleicht Mal eine Suchmaschine anwerfen und Hotel+Ipanema eingeben.
Es sind auch ein paar Pousadabesitzer hier im Forum. Das wäre ein Vorteil für Euch, weil ihr kein portugiesisch könnt, oder doch?
Dann würde ich Euch auch das Hinterland von Rio empfehlen, falls ihr auch Mal auf Strand verzichten könnt. (Ich kannte da auch Mal eine aus Volta Redonda...)
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon loiro » Fr 22. Jun 2007, 13:19

Fernando de Noronha soll sich sehr "entwickelt" haben. Es gilt Brasilianern immer noch als Traumdestination und ist - auch für uns Europäer - eher teuer. Ich war einmal dort 1999. Wiederholen muß ich es nicht, als Empfehlung würde ich es aber eher einschränken (außer Meeresnatur gab es damals garnichts).

In Sachen Hotel in Ipanema würde ich Euch als Familie


http://www.accorhotels.com.br
Venue
Parthenon

Rua Rainha Elizabeth, 440
Ipanema - Rio de Janeiro - RJ
Brasil
(21) 3222-9100
(21) 3222-9387
pathenonqueenelizabeth@accorhotels.com.br

empfehlen. Lage gut zw. Ipanema und Copa. Einfach über das WEB zu buchen. Englisch wird gesprochen (zumindest teilweise). Die Apartments sind Schlafzimmer plus Raum mit Schlafsofa und kleiner Küche. Allerdingfs für Barsilien nicht unbedingt gründlich geputzt.

Hotels sind in Ipanema und Leblon deutlich teurer als Copa.

Viel Spaß! Boa praia.
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon melanie84 » Sa 23. Jun 2007, 07:23

Hallo Ihr Lieben,

Ich möchte mich recht herzlich für eure tolle Antworten bedanken, Ihr habt mir wirklich sehr geholfen!!! Find ich super!!!

Wir werden uns das noch einmal alles genau überlegen. Vielleicht noch ein bis zwei Jahre abwarten, vielleicht ändert sich bis dorthin ein wenig die Lage in Rio :?

Obwohl Salvador würde uns auch sehr gut gefallen...
Naja mal schauen, wie wir uns entscheiden werden.

Na dann wünsch ich allen ein schönes Wochenende

LG Melanie

P.S.: Finde dieses Forum hier sehr gut, werde sicher noch viel Zeit hier verbringen!!!
Benutzeravatar
melanie84
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 11:49
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon pocoto » Sa 23. Jun 2007, 11:26

Hi melanie,

ich denke nur ein Wunder könnte die Lage innerhalb der nächsten zwei Jahre in Rio verbessern. Wir können alle froh sein wenn sie stabil oder leicht rückläufig ist.

Habt ihr schon mal an Jamaica gedacht? Dort versteht man euch (englisch) und die Temperaturen passen auch zur angegeben Zeit.
Ich war selber schon öffters dort, noch bevor ich Brasilien für mich entdeckt habe.

Dort kann man super Urlaub machen und auch um einiges sicherer als in Brasilien (ausser Kingston downtown). Die Flüge sind billiger und die Mentalität ruhiger, da 80% der Leute den ganzen Tag nur kiffen und so schön ruhig gestellt sind.

Es gibt wunderbare Strände und ist vor allem ist das Gebiet übersichtlicher und schneller einsehbarer.

Genauso wie in Brasil ist Musik sehr wichtig und man bekommt den vibe unweigerlich mit, der über der ganzen Insel schwebt. Es ist exotischer als die Domrep. oder Kuba und auch nicht so überlaufen von pauschal Touristen.

Das zur Alternative. Grundsätzlich würd ich aber Brasilien nicht auslassen, denn Brasil ist eben anders und ich bin nicht umsonst dort gelandet . . .
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]