Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon chillerella » So 3. Feb 2013, 18:07

Hallo zusammen!
Wir hab es gewagt und einen Flug nach Rio gebucht. Unser Hotelzimmer in Santa Teresa ist auch schon resaviert. Los gehts am 18.Februar, also echt schon bald...
Nun kurz vorher geht mir der !&@*$#! doch ganz schön auf Grundeis, wegen der ganzen Horrormeldungen über die man im Internet immer so liest....
Ich hätte gerene mal ne ernsthafe Aussage von jemand der selbst schon da war und nicht vom hören sagen spricht.

Kann man nach Sonnenuntergang echt gar nicht mehr vor die Tür?
Ist Bus fahren so gefährlich?

Ich würde verschiedene Punkte halt echt gerne bei Sonnenuntergang (und blaue Stunde) sehen und auch fotografieren. Geht das zB an der Copacabana, Mirante dona marta und dem Stadtpark von Niteroi oder ist der nachhauseweg mit öffis dann lebensmüde?

Wir sind ein Paar das eher aussieht als ist es auf dem Weg zum nächsten Reggae, Punk oder Sepultura Konzert. Also nicht mit Goldkettchen, Tennissocken und um den Hals baumelder Kamera. Natürlich zeichnet uns unser europäisches Aussehen und die nur minimale Sprachkentniss als Touristen aus.

Freu mich auf eure Antwort
Benutzeravatar
chillerella
 
Beiträge: 3
Registriert: So 3. Feb 2013, 18:03
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon moni2510 » Mo 4. Feb 2013, 16:07

don't panic!!!!

solange ihr euch in den touristischen Bereichen bewegt und mit offenen Augen durch die Welt lauft sollte euch nix passieren. Aber klar, Diebe gibt es ueberall.

Metro faehrt bis Mitternacht und halte ich fuer 100% ungefaehrlich, Bus fahre ich selbst nur bis 22 Uhr, danach Taxi.

Viel Spass!
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2992
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 777 mal in 530 Posts

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 4. Feb 2013, 18:31

chillerella hat geschrieben:Hallo zusammen!
Wir hab es gewagt und einen Flug nach Rio gebucht. Unser Hotelzimmer in Santa Teresa ist auch schon resaviert. Los gehts am 18.Februar, also echt schon bald...
Nun kurz vorher geht mir der !&@*$#! doch ganz schön auf Grundeis, wegen der ganzen Horrormeldungen über die man im Internet immer so liest....
Ich hätte gerene mal ne ernsthafe Aussage von jemand der selbst schon da war und nicht vom hören sagen spricht.

Kann man nach Sonnenuntergang echt gar nicht mehr vor die Tür?
Ist Bus fahren so gefährlich?

Ich würde verschiedene Punkte halt echt gerne bei Sonnenuntergang (und blaue Stunde) sehen und auch fotografieren. Geht das zB an der Copacabana, Mirante dona marta und dem Stadtpark von Niteroi oder ist der nachhauseweg mit öffis dann lebensmüde?

Wir sind ein Paar das eher aussieht als ist es auf dem Weg zum nächsten Reggae, Punk oder Sepultura Konzert. Also nicht mit Goldkettchen, Tennissocken und um den Hals baumelder Kamera. Natürlich zeichnet uns unser europäisches Aussehen und die nur minimale Sprachkentniss als Touristen aus.

Freu mich auf eure Antwort


Erstmal willkommen im BFN. Du kennst dich schon gut aus. Kein Schmuck und keine Brieftasche. Dann passiert euch nichts. Bus kannst du auch nach 22 Uhr fahren. Bei Taxi immer vorher den Preis aushandeln bzw. nachfragen. Wenn ihr ausseht wie Punks oder sonstiger Subkultur, dann müsst ihr eher Angst vor der Polizei haben. Im Bus nur aufpassen wer vor und hinter dir rausgeht. Nicht für Kleingeld bücken, falls welches runterfällt. Stur weiter gehen und loses Geld in der Hosentasche mit der Hand sichern. Aber auch in allen Taschen verteilen.Du kannst auch die Sonnenbank aufsuchen, damit du ein wenig Farbe bekommst. Sprecht kein Deutsch, wenn ihr merkwürdige Personen um euch seht. Nehmt euch ein billiges Handy mit. Kauft euch eine Karte für ein Paar Reais damit ihr notfalls erreichbar seid. Es gibt in Rio auch eine Polizeidienststelle für Touristen. Vielleicht kann hier im Forum einer aus Rio sagen, wo es sich befindet. Digitalkamera kannst du auch mitführen. Vielleicht jeden Tag im Hotel oder lanhouse (Internet-Cafe) direkt auf deine Internetseite speichern. Ansonsten viel Spaß in Rio und gib ein Feedback.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 686 mal in 542 Posts

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon cabof » Mo 4. Feb 2013, 22:00

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Mit der richtigen Einstellung und nötiger Vorsicht passiert euch garnichts in Rio, so viel vorab. Mirante Dona Marta kann man nur mit
einem PKW (Taxi) oder einem nicht zu empfehlenden Fußmarsch erreichen - abends auf dem Corcovado oder Zuckerhut die Sonnenuntergänge
knipsen - null Problemo. Solltet ihr eine deutsch-sprechende, offizielle Fremdenführerin suchen, bitte PN, kann da weiterhelfen.

Wenn es um sonstige Rahmenbedingungen für eine Brasilien-Urlaub geht, Geld, Essen, Kosten allgemein, Touren ausserhalb Rios etc. -
schiess los mit den Fragen. Wir sind die Brasilienkompetenz schlechthin.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon Frankfurter » Di 5. Feb 2013, 08:07

Preseberichte und Realität liegen immer weit aus einander :!: Jede Großstadt hat Kiriminelle. Zum Erwachsenwerden gehört , dass man gelernt hat, diese Gegenden, in den sich diese Leute bewegen, VORHER zu erkennen und zu meiden.

Wenn ich in Rio an der Copa unterwegs war, habe ich mich immer Gruppen die von einem Ort zum andern gegangen sind "angeschlossen" . So getan, als ob ich dazu gehöre :roll: ... oder Taxi nehmen für weitere Strecken.( Hier deutlich machen, dass ich seinen Namen gelesen habe und behalte :shock:

Sollte man allein auf weiter Flur sein, und die Situation wird unangenehm. Den imagninären Freunden laut zurufen, da da vorne oder hinten sind/laufen. Denn diese Typen hassen, wenn andere Menschen hinzu kommen "könnten". Selbstbewusst bewegen. Ich habe in Deutschland den Eindruck: Mann/FRau wird zusammengeschlagen nur so aus Spass. In Brasilien kannst Du Dich mit ein wenig Kleingeld "freikaufen" Wenn Du dann jammerst, belässt der Typ Dir auch noch das Busgeld.

PS Meine Frau wurde in Frankfurt bei P&C beklaut. Aber noch nie in Brasilien #-o .

Rio ist immer noch eine wunderbare Stadt. Habt Spass
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon chillerella » Di 5. Feb 2013, 19:34

Oi!

Danke für eure schnellen und tollen Antworten! Es tut echt gut sich mal mit Menschen auszutauschen die schon mal in Rio waren!
Da man hier so gut Antworten bekommt, würde ich gerne noch ein paar Fragen loswerden :)

Kennt jemand eine Internetseite mit graphischen Busverbindungen in Rio? Hab mir das bis jetzt immer über google maps mit der Option öffentliche Verkehrsmittel und www.vadeonibus.com.br angeschaut. Fände eine Graphik auf der alle Buslinien eingezeichnit sind hilfreich. Gibts das?

Zum Fotografieren haben wir eine Standard-Spiegelrefelx und eine alte Digitalkamerea. Erst dachten wir die Spiegelreflex hier zu lassen. Unsere neuste Überlegung ist beide Kameras mitzunehmen und je nach Ausflug die eine oder andere mitzunehmen. Was haltet ihr von der Idee? Wo kann man locker mit der Spiegelrefelx fotografieren und wann läst man sie lieber im Hotel?

Bekommt man am Mirante Dona Marta und dem Stadtpark von Niteroi immer gut ein Taxi? Oder ist es ratsam dem Taxifahrer gleich bei der Hinfahrt zu signalisieren 30 min auf uns zu warten?

Wir freuen uns auf eure Antworten
Benutzeravatar
chillerella
 
Beiträge: 3
Registriert: So 3. Feb 2013, 18:03
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon Frankfurter » Di 5. Feb 2013, 19:45

Für Transport von Wertgegenständen nehme ich immer eine alte Einkaufstüte vom nächsten Super-Markt. Siehst dann aus, wie ein IN-Länder, und nicht wie ein Fremder [-X

Taxen wird es immer überall geben. Der wartet auch gern.
Vor zwei Jahren hatte ich zusammen mit Frau und Sohn ein Taxi gemietet, der uns zu allen sehenswerten Punkten gefahren hatte. Wartete auf uns, und alles war gut. Preis vorher verhandelt. Kein Stress. Klar kostet das etwas. Aber Brasilien ist nicht billig und Rio eine Hauptstadt.

Billiger ist es dann im Schwarzwald mit dem Rücksack, oder in Berlin nachts am Alex ( da kommt dann der Notarzt )
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon frankieb66 » Di 5. Feb 2013, 20:07

chillerella hat geschrieben:Kennt jemand eine Internetseite mit graphischen Busverbindungen in Rio? Hab mir das bis jetzt immer über google maps mit der Option öffentliche Verkehrsmittel und www.vadeonibus.com.br angeschaut. Fände eine Graphik auf der alle Buslinien eingezeichnit sind hilfreich. Gibts das?

mit Sicherheit nicht. Dazu ist das System viel zu komplex. Für den Einstieg würde ich mich erstmal an der Metro und Expressbuslinien orientieren (z.B. Real), bzw. Einheimische fragen von wo und wann der nächste Bus beispielsweise zum Corcovado oder Zuckerhut fährt ...

chillerella hat geschrieben:Zum Fotografieren haben wir eine Standard-Spiegelrefelx und eine alte Digitalkamerea. Erst dachten wir die Spiegelreflex hier zu lassen. Unsere neuste Überlegung ist beide Kameras mitzunehmen und je nach Ausflug die eine oder andere mitzunehmen. Was haltet ihr von der Idee? Wo kann man locker mit der Spiegelrefelx fotografieren und wann läst man sie lieber im Hotel?

Spiegelreflex sollte zumindest tagsüber kein Problem darstellen, ihr werdet euch wundern wieviel einheimische Touristen mit "großem Geschütz" (DSR) rumlaufen. Abends in ne Bar nach Lapa würde ich sie allerdings nicht unbedingt mitnehmen ...

Boa sorte

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3027
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 974 mal
Danke erhalten: 855 mal in 623 Posts

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon cabof » Di 5. Feb 2013, 20:11

Hallo - was ich NICHT empfehle, sind Taxis zu mieten die auf den Corcovado fahren resp. am Zuckerhut "warten" das kann teuer werden.

Eine Taxe mieten für Dona Marta, Vista Chinesa - einfach mal die Punkte im Tijuca-Wald anfahren, der Rest ist auf jeden Fall mit
Bus und U-Bahn zu bewältigen.

Normalerweise kennt das Hotel auch Taxifahrer die zuverlässig sind und meist auch dort ihren Haltepunkt haben, handeln ist auf jeden
Fall angesagt - die Preise kenne ich nicht.

gute Kamera kann man auf dem Corcovado und Zuckerhut benutzen, die preiswerte in einer Einkaufstasche mittragen und nicht vergessen:

immer den Chip kopieren, wäre ärgerlich wenn einem die Kamera doch gestohlen wird und die ganzen Urlaubsbilder sind futsch...

Ob es ein Bus-Linien-Plan für Rio gibt, weiss ich nicht, der dürfte dann aber so aussehen wie ein Burda-Schnittmusterbogen... einfacher
ist die U-Bahn - von fast jeder Haltestelle sind Sehenswürdigkeiten fußläufig zu erreichen oder Kurzstrecke Taxi.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Re: Rio de Janeiro! Traumurlaub oder gefangen im Hotel?

Beitragvon Berlincopa » Di 5. Feb 2013, 23:38

Bin oft in Rio, hier meine Antwort:
Kann man nach Sonnenuntergang echt gar nicht mehr vor die Tür?
Doch, kann man natürlich. Generell muß man auch keine Gewaltverbrechen befürchten, aber vor Dieben solle man sich schon in acht nehmen
Ist Bus fahren so gefährlich?
Nicht sehr gefährlich, aber im Bus gut festhalten, einige Fahrer scheinen sich mit Senna zu verwechseln. Endpunkt des Busses steht meist vorne am Bus, aber Streckenführung mir meist nicht bekannt

Ich würde verschiedene Punkte halt echt gerne bei Sonnenuntergang (und blaue Stunde) sehen und auch fotografieren. Geht das zB an der Copacabana, Mirante dona marta und dem Stadtpark von Niteroi oder ist der nachhauseweg mit öffis dann lebensmüde?
Copacabana ist kein Problem, auch wenn es dunkler wird. Dona Marta war ich noch nicht abends, mit zuverlässigem Taxifahrer sollte es auch möglich sein
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]