Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon José Datrino » Mi 19. Jul 2017, 19:24

Oh... der ultimative Panik und Angst Thread! Alles macht sich in die Hose wegen der Medienberichte! Schauts einfach nicht so viel Cidade Alerta und guckt nicht so viel bei O Globo! Typisch deutsche Angsthäschen! :roll:
Benutzeravatar
José Datrino
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 20:24
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon Regina15 » Mi 19. Jul 2017, 19:32

José Datrino hat geschrieben:Oh... der ultimative Panik und Angst Thread! Alles macht sich in die Hose wegen der Medienberichte! Schauts einfach nicht so viel Cidade Alerta und guckt nicht so viel bei O Globo! Typisch deutsche Angsthäschen! :roll:

Du solltest mal richtig lesen, meine Infos kommen von Brasilianern, die dort leben und auch Monis Mann ist Carioca, so what... Typisch deutsches "Großmaul" oder was!?
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 825
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1149 mal
Danke erhalten: 477 mal in 290 Posts

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon Colono » Mi 19. Jul 2017, 20:31

Regina15 hat geschrieben:Du solltest mal richtig lesen, meine Infos kommen von Brasilianern, die dort leben und auch Monis Mann ist Carioca, so what... Typisch deutsches "Großmaul" oder was!?


Wohnte der nicht einmal im Allgäu und unter welchem Nick ist er denn angemeldet?

Auch ich kenne Rios Absurditäten Jahrzehnte nur vom News TV, ist zu weir weg und seit die Temer-Truppe am Ruder ist, scheint sich die Lage derb verschlimmert zu haben. Am Geld kanns ja nicht liegen. Die Generalbundesanwaltschaft beschlagnahmt täglich neue Geldkoffer und trot allem verlässt man das Projekt der UPPs in Rios Problemzonen. Auch die Traffixantes feiern gerade Rekordlieferungen bei den syrischen Bundeswehr-Sturmgewehren. Aber das ändert nichts daran, Rio ist schon seit langer Zeit ein NoGo, trotzdem kann man in weiten Teilen Brasiliens immer noch relativ unbesorgt seinen Urlaub verbringen, obgleich es zur Zeit überall recht kühl geworden ist. Millionen Touristen können sich nicht irren.

http://jornalfolhalitoral.com.br/2017/07/09/o-futuro-promissor-do-turismo-de-balneario-camboriu/
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon GatoBahia » Mi 19. Jul 2017, 20:40

Tolle Argumente :idea: Die sitzen ja auch wie José hinter Elektrozaun und Stacheldraht :shock:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4417
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1040 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon Colono » Do 20. Jul 2017, 00:18

Regina15 hat geschrieben:.... uns wurde geraten lieber mit dem Bus zu fahren, da es vermehrt zu Überfällen auf Autos gekommen ist, diese teils ganz entwendet wurden. Schade, da kann ich auch als überzeugter Brasilienfan keinem mehr raten dort Urlaub zu machen. Unsere Freunde aus Österreich werde ich vorwarnen.

Du solltest mal richtig lesen, meine Infos kommen von Brasilianern, die dort leben und auch Monis Mann ist Carioca, so what.

:shock:


Du scheinst ja nicht gerade vom Verstand in diesem Forum überzeugt zu sein Regina.

Wir wissen nicht, ob der Selma wirklich wer untern Rock gefasst hat, aber wenn wer der Selma untern Rock gefasst hätte, man weiß es ja nicht, aber könnte ja immerhin sein, wenn also wirklich der Selma wer untern Rock gefasst hätte, dann wüssten wir sicher, das kann nur der João gewesen sein.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon GatoBahia » Do 20. Jul 2017, 00:33

:cool: :cool: :cool: muita cachaça beber [-X =D> #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4417
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1040 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon Regina15 » Do 20. Jul 2017, 05:34

Colono hat geschrieben: Regina15 hat geschrieben:
.... uns wurde geraten lieber mit dem Bus zu fahren, da es vermehrt zu Überfällen auf Autos gekommen ist, diese teils ganz entwendet wurden. Schade, da kann ich auch als überzeugter Brasilienfan keinem mehr raten dort Urlaub zu machen. Unsere Freunde aus Österreich werde ich vorwarnen.

Du solltest mal richtig lesen, meine Infos kommen von Brasilianern, die dort leben und auch Monis Mann ist Carioca, so what.

:shock:



Du scheinst ja nicht gerade vom Verstand in diesem Forum überzeugt zu sein Regina.

Na Colono, mal wieder aus dem Zusammenhang gerissen? Mit Busfahren ist der Überlandbus gemeint, da zur Zeit im Interior von Rio und Minas Autos überfallen und geklaut wurden und werden.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 825
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1149 mal
Danke erhalten: 477 mal in 290 Posts

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon GatoBahia » Do 20. Jul 2017, 06:20

Info aus Bahia: Es werden auch Busse überfallen, maskierte Pistoleros bitten um Spenden :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4417
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1040 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon Itacare » Do 20. Jul 2017, 10:59

Die meisten der in Brasilien Überfallenen gehen nicht zur Polizei, weil´s ja eh zwecklos ist.
Deshalb wären auch Statistiken nichtssagend.
Hier in Deutschland kenne ich persönlich niemanden, der schon mal überfallen wurde.
Brasilien betreffend müsste ich lange nachdenken um mich an jemanden zu erinnern, der noch nicht überfallen wurde. Das ist der gelebte Unterschied. Auch bei mir hat man es schon 2 x versucht, 1 x in Rio, 1 x zwischen Itabuna und Ilheus.
Eine der elementarsten Aufgaben eines Staates ist es, für innere (und natürlich auch äußere) Sicherheit zu sorgen. Hier kann man in weiten Teilen Brasiliens nur von einem Totalversagen reden.
Ganz unschuldig ist die große und friedliche Masse der Bevölkerung dabei nicht. Gerne macht man ein üppiges Schnäppchen, auch wenn man genau weiß, dass die Ware bei diesem Preis nur geklaut sein kann.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5215
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
GatoBahia, moni2510, Regina15, Urs

Re: Rio - es gibt keine sicheren Zonen mehr

Beitragvon Colono » Do 20. Jul 2017, 13:44

Itacare hat geschrieben:Die meisten der in Brasilien Überfallenen gehen nicht zur Polizei, weil´s ja eh zwecklos ist.
Deshalb wären auch Statistiken nichtssagend.
Hier in Deutschland kenne ich persönlich niemanden, der schon mal überfallen wurde.
Brasilien betreffend müsste ich lange nachdenken um mich an jemanden zu erinnern, der noch nicht überfallen wurde. Das ist der gelebte Unterschied. Auch bei mir hat man es schon 2 x versucht, 1 x in Rio, 1 x zwischen Itabuna und Ilheus.
Eine der elementarsten Aufgaben eines Staates ist es, für innere (und natürlich auch äußere) Sicherheit zu sorgen. Hier kann man in weiten Teilen Brasiliens nur von einem Totalversagen reden.
Ganz unschuldig ist die große und friedliche Masse der Bevölkerung dabei nicht. Gerne macht man ein üppiges Schnäppchen, auch wenn man genau weiß, dass die Ware bei diesem Preis nur geklaut sein kann.

Dazu kann man folgendes raten: 1. den Bekanntenkreis, 2. den Urlaubsort wechseln. Was Sicherheit in Deutschland anbelangt, singst du zum Glück vermutlich nicht bei den Regensburger Domspatzen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Urs

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]