Rio - GPS- führte in den Tod

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon Trem Mineiro » Do 8. Okt 2015, 18:23

sefant hat geschrieben:[Ist doch ein Käseargument. ...


Wieso ist das ein Käseargument (Käse???)

So groß ist der Unterschied Niteroi und Belo auch wieder nicht (im Gegensatz zu Rio)
Dazu ist das falsche Ziel grade mal 200 Ecke 200 m von der Hauptstraße entfernt und noch längst keine Favela. Hab den Weg jetzt auch verfolgt. Ich wäre da auch noch ein paar Meter weitergefahren bevor ich umgekehrt wäre. Ich bin halt von Belo einiges gewöhnt. Auf Street-View waren auch heute keine Drogenbande zu sehen :D .

Ich muss dir aber zustimmen, dass ich mir das Restaurant vor meinem ersten Besuch in Google Earth angeschaut hätte.

Ansonsten ist der Artikel sowieso ein Käse-Artikel. Der zu ziehende Schluss: fahr in eine Favela und du wirst beschossen (bleib draußen und du wirst trotzdem beschossen, Rio ist die Hölle)

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon sefant » Do 8. Okt 2015, 18:35

Trem Mineiro hat geschrieben:Dazu ist das falsche Ziel grade mal 200 Ecke 200 m von der Hauptstraße entfernt und noch längst keine Favela. Hab den Weg jetzt auch verfolgt. Ich wäre da auch noch ein paar Meter weitergefahren bevor ich umgekehrt wäre. Ich bin halt von Belo einiges gewöhnt.


Naja, sind schon etwas mehr als 200m.

Die Gegend wird "gammeliger" und auch im Waze wird man sofort erkennen daß es da nicht irgendeine "Durchfahrt" gibt, sondern es diese typischen Straßen ohne Enden sind. Schon einiges vor der Einfahrt in diese Rua...ich habe echt keine Ahnung was die Frau (die den Mann da navigiert hat) gedacht hat einfach weiterzufahren...wie gesagt, direkt nach der Abfahrt der 104 konnte man es bereits an den angezeigten Straßenzüge im Waze erkennen...

Deshalb versteh ich auch nicht wieso du da noch etwas weitergefahren wärst. In der Dunkelnheit einer Samstagnacht, ist ja auch nochmal ein kleiner Unterschied...wo es klar war daß da in wenigen Metern einfach keine schicke Pizzaria liegen kann...
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 8. Okt 2015, 19:11

Habe ich heute auch im Radio gehört. Aber im ernst. Wo kam dieses Paar her? Waren es Touristen? So blöd kann jedenfalls kein Brasilianer sein. Die Geschichte hört sich irgendwie nach eine Falle mit Auftragsmord an.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon angrense » Do 8. Okt 2015, 19:22

das ist auch nicht nur das problem dieser doofen app. die brasilianischen navis schicken dich zu 90% immer in nicht sichere gebiete bzw. favelas. diese erfahrung habe ich des öfteren mit bras. GPS systeme gemacht. wenn man dann noch die kürzeste route sucht geht es ganz sicher bergauf..... also ganz so einfach sagen, dass diese zwei einfach nur zu doof waren ist nicht.... [-X
mich wollte mal das bras. navi in rio mitten in der nacht von der avenida do brasil abbringen, damit ich auf dem weg nach itaguaí über santa cruz fahre... war völlig daneben. ich bin froh dass ich da auch heil raus gekommen bin, da es nicht wirklich ein sicherer stadtteil für gringos ist und auch nicht bergauf geht. :D
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon sefant » Do 8. Okt 2015, 19:37

Naja daß man aber prinzipiell nie die kürzeste Route sondern immer die schnellste einstellen sollte ist schon Tatsache seit es GPS gibt. GERADE in Brasilien.

Wobei das Problem bei Waze ja besteht, da kannst du gar nicht nach kürzester oder schnellster einstellen, sondern er berechnet die schnellste Strecken durch die Metadaten der anderen Waze-Benutzer. Da war bei dir wohl gerade ein fetter Stau auf der Brasil. Das sollte man dann auch immer wissen wenn Waze dann Alternativrouten vorschlägt bzw. sich diese mal genauer anschauen.

Aber in Brasilien ist halt Gedankenlosigkeit Volkskrankheit...da wird die Zeit lieber anders verplempert. Da wissen Millionen nichtmal das Grundwissen bzgl. Computer-Spam/Computer-Kriminalität/Pishing-Schutz, sondern fallen da auf 10 Jahre alten !&@*$#! rein...und da soll man verlangen daß die sich etwas mehr mit Waze auseinandersetzen und daß man dem eben nicht immer wie die Lemminge folgen sollte..

@Angra:
Wer sich anscheinend vorher keine Mühe über die abendliche Reiseplanung in eine andere Stadt macht (die kamen aus Rio) und nur denken "Adresse in Waze reinhauen und das macht es schon", dann die Adresse auch noch fahrlässig falsch eingeben oder falsch auswählen und dann auch noch klarste Anzeichen ignorieren daß das alles nicht stimmen kann...die waren auf dem Weg in eine Edelpizzaria...da war doch direkt nach der 104er Abfahrt und der Anzeige von Waze "in 300m erreichen sie ihr Ziel" klar daß hier etwas komplett falschgelaufen ist.

Aber am Ende ist es dann halt einfach die Schuld von Waze (obwogl das Programm alles richtig gemacht hat), die Schuld der Stadtplaner (Av. und Rua gleichnennen), die Kriminellen die Samstagnacht ein in ihre Rua sem saida einfahrendes Auto erstmal beschiessen...Dilma am Ende sowieso...

Doof, gedankenlos, ignorant...such dir ein Wort aus...typischerweise alles Begriffe die viel zu gut zu Brasilien passen
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Folgende User haben sich bei sefant bedankt:
angrense

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon angrense » Do 8. Okt 2015, 20:02

sefant hat geschrieben:Doof, gedankenlos, ignorant...such dir ein Wort aus...typischerweise alles Begriffe die viel zu gut zu Brasilien passen


ignorante oder burro passt ja leider wie die Faust aufs Auge hier. Ist leider kein Einzelfall. :lol:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon Itacare » Do 8. Okt 2015, 20:54

Nach dem Weg fragen, klappt nicht. Nach dem Navi fahren, klappt auch nicht.

Bleibt nur die Benutzung des Verstandes, wie einige es beschrieben haben. Darf man aber dem Brasilianer nicht sagen, wäre doch unhöflich [-X
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5140
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 856 mal
Danke erhalten: 1306 mal in 910 Posts

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon Brazil53 » Do 8. Okt 2015, 22:40

Es waren ja Touristen, welche die Gefahr nicht kannten, welche in Niteroi herrscht.

Einige Drogengangs sind von Rio rüber nach Niteroi gegangen, weil die UPPs eingerichtet wurden. Seit dem herrscht dort Krieg zwischen den Banden. Die Situation hat sich in den letzten zwei Jahren noch verschlimmert.
Da ist nichts "befriedet" worden. Da sind die Gebiete ganz klar abgesteckt und es herrschen die gleichen Spielregeln, welche es vor Jahren in den Favelas rund um die Südzone gab. Das sollte man schon wissen.
Abseits der Universität, der Uferpromenade und einigen Plätzen in deren Nähe, sollte man sich als Fremder nicht aufhalten.

Das gleiche gilt für Sao Gonzalo, abseits der Durchgangsstraßen und Einkaufzentren.
Ich würde mit oder ohne Navi niemals im weiteren Verlauf der Rj 104 und auch der 101, irgendwo abbiegen um dort etwas zu suchen.

Die zu Google gehörenden Macher der Navi App Waze haben angekündigt, dass sie in Zusammenarbeit mit brasilianischen Behörden zusammen zu arbeiten, um zu verhindern das man in gefährliche Gebiete fährt.
Wie das funktionieren soll würde mich ja mal interessieren.

Vielleicht gibt es ja bald Apps, die einen beim Besuch von Rio oder anderen Städten warnen wenn man in ein gefährliches Gebiet kommt, oder man sich an einer Ecke befindet wo öfters Überfälle stattfinden.
Oder welche auf andere Gefahren und Besonderheiten hinweisen.

Eine Marktlücke???
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon Trem Mineiro » Do 8. Okt 2015, 23:25

Seitdem ich ein TomTom-Navi in Brasilien benutzte vermisse ich die Option bei der Auswahl der Streckenführung " Favelas/Arbeitereinfachsiedlungen" oder wie man sie sonst heute nennt, vermeiden.
Aber da werden sich dann die Stadtpolitiker wegen der Definition der Regionen in die Köppe bekommen.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Rio - GPS- führte in den Tod

Beitragvon Elsass » Fr 9. Okt 2015, 01:18

Erinnert mich irgendwie an die deutschen Turis, die vom Flughafen kommend in Miami statt rechts abzubiegen, geradeaus gefahren sind. Damals noch ohne Navi. Aber :evil: auch tot. Das ist schon einige zig Jahre her.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]