Rio Grande do Sul

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Rio Grande do Sul

Beitragvon Pezinho » Di 30. Nov 2004, 22:06

Oi gente,

neues Forum, neues Glück...

Also, ich hatte im alten (ähem Kippe´s) schonmal anklingen lassen, dass es uns bei dieser Brasilienreise in den südlichesten Staat Brasiliens führen wird.

Zunächst fahren wir mit dem http://serraverdeexpress.com.br/ von Curitiba nach Paranagua. Von dort geht es dann weiter Richtung Süden in die Gegend um Gramado, Bento Gonçalves, Canela (Wasserfälle). Klar, daß auch ein Besuch in Porto Alegre nicht fehlen darf. Zurück geht´s dann an der Küste entlang über Torres und Floripa.

Da kommen wieder einige Kilometer zusammen. ca. 3 Wochen haben wir Zeit. Bin mal gespannt.

Na ja, hoffe jetzt auch diesem Wege noch einige Tipps zu erfaheren.

Den Tipp von http://www.bluebeach.tur.br/ (ich weiss auf Anhieb gar nicht mehr, von wem der kam) haben wir uns auch vorgenommen, bisher aber noch nix gebucht.

Besonders interessieren würde es mich, wie es mit Sylvester aussieht. Wer kann da eine Empfehlung geben. (Ist Porto Alegre gut, oder irgendein Küstenort oder bleibt man lieber im kleinen Ort)

Fragen über Fragen... und die Hoffnung auf Eure Antworten..
Até logo
Pezinho
Benutzeravatar
Pezinho
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 30. Nov 2004, 21:14
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 10 mal in 6 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 20. Dez 2004, 19:28

Hallo Pezzi

Was du da vorhast, ist genau die Tour, die wir grade im Oktober gemacht haben. Wir wohnen ja seit Jahren in Belo Horizonte und tendieren normalerweise mehr ins Interior von Minas Gerais und zu den Stränden Bahias.

Wenn aber die Hausherrin ein wenig Heimweh nach Deutschland hat, hilft eine Reise in den Süden von Brasilien. Also ging es genau die Tour wie bei dir geplant ist. Unsere Basisplanung stammte ursprünglich von O Baiano, der auch schon mal da war und uns mit Infos versorgte.

Erste Station: Curitiba – diese Stadt trägt zu recht den Titel ökologische Hauptstadt von Brasilien. Die Bahntour noch Paranagua gehört zum Standartprogramm, leider haben wir sie im (dort häufigen) Nebel gemacht, allerdings hat uns die im Zug gekaufte DVD später entschädigt. Die Stadt ist geordnet und sauber und zeichnet sich durch eine zahlreichen Parks aus. Insgesamt mussten wir 4 Tage bleiben um alles zu besichtigen.

Zweite Station: Küstenhinterland südlich von Florianopolis mit den Canyons und Serpentinen der Serra Aparados , Serra do Rio Rasto und den dahinter liegenden Hochflächen mit den Städtchen Gramado, Canela und Novo Petropolis. Diese Region, mit Tannen und Schirmföhren, Straßenschildern, die vor Glatteis warnen, den kultivierten Ländereinen erinnern schon sehr stark an den deutschen Süden. Die 3 vorgenannten Stadtchen sind echte Touristenziele, wenn sie auch für Deutsche ein wenig gekünstelt aussehen. Die Gegend ist ein Paradies für Jäger von Wasserfällen. Außer den beiden grandiosen Hufeisenfällen von Gramado und Ferroupilia gibt es eine Unzahl von weiteren Wasserfällen mit Fallhöhen bis knapp unterhalb von 400 m.

Dritte Station: Bento Goncalves. Die Stadt, die ja einen gewissen Bekanntheitsgrad hat ist eine Enttäuschung, da die außer eine Dampflokstrecke, architektonisch rein gar nichts zu bieten hat. Dar Zauber der Gegend liegt im direkt daneben liegenden Weinbaugebiet Vale do Vinhedos. Dieses Tal, das sich fest in italienischer Hand befindet ist ein Juwel. Als Freund von Bordeaux-Weinen habe ich bisher nicht viel von brasilianischen Weinen gehalten und mich gezwungenerweise an die Chilenen gehalten. Nach dem Besuch der großen Miolo-Kellerei und den unzähligen kleinen und kleinsten Weingütern haben wir festgestellt, dass auch dort sehr gute Weine hergestellt werden und einige Spitzenprodukte, die sich nicht zu verstecken brauchen. Einziger Nachteil, wegen der komplizierten brasilianischen Vermarktung ohne Zwischenhändler sind diese Weine in Minas Gerais nicht zu gekommen. Das Umland von Bento Gonzalves bietet viele weitere Sehenswürdigkeiten, kleine Städtchen, große Wasserfälle, Brücken und Flussschleifen, so dass wir unser Programm um den Schlussbesuch in Porto Alegre kürzen mussten. Aber das steht beim nächsten Trip auf der Liste.

Insgesamt ist zu sagen, dass für den Besucher, der üblicherweise Rio, Bahia und auch Minas kennt und damit auch um die kleinen Defizite dieser Regionen wie Kriminalität und schlechte Infrastruktur weiß, der Süden eine interessante Abwechslung ist. Gute Straßen, gute Infrastrukturen, Straßenschilder, Wegweiser, Zugangsstraßen zu Sehenswürdigkeiten, geben einem das Gefühl, das der Süden erheblich besser entwickelt ist. Obwohl die Löhne hier ein wenig höher liege, als im Norden, sind die Preise ehr niedriger. Man fühlt sich sehr sicher, Kriminalität und Armut tritt nicht offen in Erscheinung. So gerüstet ist man dann wieder bereit sich den Anforderungen in Minas und Bahia zu stellen.

Wenn gewünscht, können wir einige Unterlagen zu unserer Route, Hotels etc. liefern.

Schönen Urlaub

Manfred

PS. Zum Karneval im Süden ist mir nichts bekannt, in Florianopolis läuft sicherlich was. Wir haben Karneval bisher immer in Rio oder Salvador gefeiert, was zu empfehlen ist.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts


Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]