Rio-Polizei überfällt Touristen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon RUDI H. » So 15. Feb 2009, 11:18

Die brasilianische Tageszeitung "O Dia" berichtet heute in einem großen Artikel über von Polizisten begangene Gewalttaten an ausländischen Touristen .

Neben den Straßenräuber sind es immer mehr Polizisten die offenbar eine neue Einnahmequelle entdeckt haben. Es handelt sich auch nicht um Einzelfälle sondern es sind gleich dutzende Fälle dokumentiert. 25 Polizisten darunter auch viele Offiziere wurden deshalb bereits aus dem Dienst entfernt. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich um ein vielfaches höher da viele Opfer-der Sprache nicht mächtig- sich nicht mehr zur Polizei trauen.

http://odia.terra.com.br/rio/htm/o_rio_ ... 230115.asp

Man stelle sich einmal den Aufschrei brasilianischer Politiker,Presse etc. vor würde das im umgekehrten Fall etwa in Zürich mit Brasilianern geschehen.
Wenn der Bayer stirbt dann lebt er nimmer. Antarctica Pils Gott vergilst.
Benutzeravatar
RUDI H.
 
Beiträge: 23
Registriert: So 19. Mär 2006, 09:02
Wohnort: Rio de janeiro-Gloria
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon tinto » So 15. Feb 2009, 11:29

Der brasilianische Botschafter in der Schweiz sollte unbedingt mal einbestellt werden oder die brasislianischen Botschafter in ganz Europa?

Merkel und die anderen Staatschefs sollten einmal eine schnelle Aufklärung fordern und Dietmar lang sollte eine Einschätzung der Lage auf den Radiosendern abgeben.

Und Takeo und Severino dürfen hier die Europafraktion und die blöden Touristen kritisieren. sind die doch sicher selbst schuld, sich so unwissend und unbedarft in Brasilien zu bewegen.
:mrgreen:
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon ana_klaus » So 15. Feb 2009, 11:51

@ rudi h.

was soll das ? Soll ich Dir Berichte von korrupten Polizisten in D. A. Ch. zitieren ? Sensationslust, oder nur deine Retourkutsche auf die Vorkommnisse in der sonst so "integren" Schweiz ?

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon amazonasklaus » So 15. Feb 2009, 13:09

ana_klaus hat geschrieben:@ rudi h.

was soll das ? Soll ich Dir Berichte von korrupten Polizisten in D. A. Ch. zitieren ?


Bitte nicht, was hätte das mit dem Forum BFN zu tun? Such Dir halt ggf. ein geeignetes anderes Forum, um ein Thema wie Korruption in Europa zu diskutieren.

Der Beitrag von Rudi hat direkt mit Brasilien zu tun und kann durchaus für Leute interessant sein, die Rio de Janeiro besuchen wollen oder schon dort sind. Ich kann nicht nachvollziehen, warum Du Dich über seinen Beitrag so aufregst.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon ana_klaus » So 15. Feb 2009, 13:21

@ amazonasklaus

1. rege ich mich nicht auf
2. bin ich immer wieder überrascht wie man mit Allgemeinplätzen derartige Aufmerksamkeit erreichen kann oder will
3. wollte nur darauf hinweisen, dass es Verfehlungen der Exekutiven weltweit gibt.
4. das der Hinweis von einem Schweizer kommt ist sicher derzeit kein Zufall.

das wars.

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon cebolinha » So 15. Feb 2009, 14:18

Das ist kein neues Thema.
2005 hatte ich während eines Brasilienaufenthaltes einen Schweizer kennengelernt, dem das gerade passiert war:
An der Copa wurden ihm Drogen untergeschoben; die zufällig in diesem Augenblick überprüfenden Polizisten haben ihn zum Hotelzimmer begleitet und daraufhin die spontan verhängte hohe Geldstrafe gleich ohne Quittung am nächsten Geldautomaten abkassiert.
Damit war dann auch sein Urlaubsgeld fast verbraucht.
Hilflos und sauer war er ......
_________________________
http://www.portugiesisch-kurs.de
Bild
Benutzeravatar
cebolinha
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 11. Mär 2006, 13:18
Wohnort: Lübeck
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon RUDI H. » So 15. Feb 2009, 14:22

ana_klaus hat geschrieben:@ rudi h.

was soll das ? Soll ich Dir Berichte von korrupten Polizisten in D. A. Ch. zitieren ? Sensationslust, oder nur deine Retourkutsche auf die Vorkommnisse in der sonst so "integren" Schweiz ?

klaus
http://www.pension-brasilien.de




Was soll was ? und seit wann bin ich Schweizer?
Wenn der Bayer stirbt dann lebt er nimmer. Antarctica Pils Gott vergilst.
Benutzeravatar
RUDI H.
 
Beiträge: 23
Registriert: So 19. Mär 2006, 09:02
Wohnort: Rio de janeiro-Gloria
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon BrasilJaneiro » So 15. Feb 2009, 15:02

RUDI H. hat geschrieben:Die brasilianische Tageszeitung "O Dia" berichtet heute in einem großen Artikel über von Polizisten begangene Gewalttaten an ausländischen Touristen .

Neben den Straßenräuber sind es immer mehr Polizisten die offenbar eine neue Einnahmequelle entdeckt haben. Es handelt sich auch nicht um Einzelfälle sondern es sind gleich dutzende Fälle dokumentiert. 25 Polizisten darunter auch viele Offiziere wurden deshalb bereits aus dem Dienst entfernt. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich um ein vielfaches höher da viele Opfer-der Sprache nicht mächtig- sich nicht mehr zur Polizei trauen.

http://odia.terra.com.br/rio/htm/o_rio_ ... 230115.asp

Man stelle sich einmal den Aufschrei brasilianischer Politiker,Presse etc. vor würde das im umgekehrten Fall etwa in Zürich mit Brasilianern geschehen.


Ist doch nichts besonderes. Wenn die auslaendischen (sex-) touristen unbedingt nach Rio ihr Wuerstchen in ein Senfglas halten wollen, dann sind sie selber schuld, wenn sie sich verbrennen. Habe da kein Mitleid. Als Fremder wuerde anders Urlaub in Brasilien machen. Aber Gott sei Dank bin ich kein Fremder.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon Harry1986 » So 15. Feb 2009, 15:32

Hört sich schlimm an, nicht wahr?
Aber ich sag euch mal ganz deutlich, was ich davon halte: Na und?
Touristen, die in Brasilien ausgeraubt werden, habe eh alle eine Reiseversicherung und Vollkaskomentalität und genauso benehmen sich diese Gringos. Sie wollen es so und verdienen es nicht anders. das hat nichts mit Fremdenhass zu tun sondern mit Marktwirtschaft (sprich: Armut und der Notwendigkeit zu überleben).
Und bevor jemand anfängt zu heulen, dass das !&@*$#! sei, so was zu schreiben, nein, nicht alle sind so. Aber wenn ich die wahren Berichte von Westig, Takeo und Admin lese =D> - meinen Dank an diese -, dann bleibt nicht viel anderes zu sagen, außer dass die Realität so ist, wie sie ist.
Und sie ist halt so. Touris suhlen sich gerne darin, Opfer zu sein. Sonst hätten sie ja daheim bei deren langweiligen Cocktail- und Dia-Abenden nichts anderes Interessantes zu berichten. Interessiert doch keine Sau, ob die Menschen in Rio schön sind oder der Himmel blau. Nur wer ein adventure oder Sex hatte, der hat was zu erzählen.
Und sagt jetzt nur nicht, das ist nicht so.
Es ist so. Nur Negatives fesselt die Aufmerksamkeit vom Publikum. Es giert danach.
Also geschieht den Opfern im Grunde beim Ausrauben nur Positives. Es stärkt deren Ansehen daheim ungemein. Opfern gehört immer die Sympathie.
Meine Meinung. Bitte bringt mich dafür jetzt nicht um. (Wir sind ja schliesslich nicht in China. :cool: )
Mittendrin statt nur immer hinterher
Benutzeravatar
Harry1986
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 30. Dez 2008, 17:17
Wohnort: Pendler zwischen München, Zürich und SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 13 mal in 9 Posts

Re: Rio-Polizei überfällt Touristen

Beitragvon tinto » So 15. Feb 2009, 16:28

BrasilJaneiro hat geschrieben: .... Aber Gott sei Dank bin ich kein Fremder.

Jeder ist irgendwo Fremder, sobald er sich aus seiner eigenen kleinen Welt herausbegibt.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]