Rio

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Rio

Beitragvon karlnapp » Sa 5. Nov 2011, 15:13

Haltet Abstand von Gringo-Ghetto-Expats.

Kann mich überhaupt nicht entsinnen, einem deutschen Touristen meine Nähe angeboten zu haben.
Sollte ich ganz zufällig einem begegnen, so käme es mir wahrscheinlich nicht in den Sinn, diesen in das "Ghetto" einzuladen und den allermeisten "Ghetto-Brasilianern" ginge das vermutlich ebenso.

Ansonsten habe ich den Kindern die Hände geschüttelt, als ich in der Schule des Lepra-Ghettos eine Solar-Anlage installierte.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rio

Beitragvon guelk » Sa 5. Nov 2011, 19:03

Irgendwie ist dieser thread abgedriftet....

Ich wohne seit einigen Jahren in Rio (vorher in SP), und weder mir noch meinem Besuch ist bislang was passiert. Halt den gesunden Menschenverstand mitnehmen (genauso wie in den USA bzw. in DE).
Viel Spaß in Rio!!
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei guelk bedankt:
chato, SouEuMesmo

Re: Rio

Beitragvon SouEuMesmo » So 6. Nov 2011, 00:13

Alles klar. Danke für eure Antworten. Rio hat was und dahin gehe ich.
Benutzeravatar
SouEuMesmo
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 4. Nov 2011, 16:55
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Rio

Beitragvon karlnapp » So 6. Nov 2011, 12:51

Regina15 hat geschrieben:SouEuMesmo, Rio ist immer eine Reise wert. Wir waren schon viele Male dort und bemühen uns bei jedem Brasilienaufenthalt dort einen kurzen Stopp einzulegen. Ich habe dort auch schon alleine einen 14-tägigen Urlaub verbracht und es gibt immer noch Neues zu entdecken. Tagsüber benutze ich Busse und Metros und nachts Taxis.Mittlerweile reisen unsere erwachsenen Töchter auch dorthin. Also viel Spaß bei deiner Reiseplanung und dem Aufenthalt in Rio de Janeiro. Lass dich nicht abschrecken.

Sehr geehrte Frau Regina15,
dann schildern Sie mir doch mal ausführlich Ihre Motive, die Ihnen Rio so reizvoll erscheinen lassen. Aus Ihrem Beitrag kann ich keine derartigen Schilderungen entnehmen und es ist mir somit völlig unverständlich, dass der Themenstarter sich bei Ihnen bedankt hat.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Rio

Beitragvon Rio_de_Janeiro » So 6. Nov 2011, 17:53

karlnapp hat geschrieben:Selbst bei vorsichtiger Handhabung geht der Krug so lange zu Wasser, bis er bricht ! Vergessen Sie nicht uns zu informieren, wenn es Sie erwischt hat, Herr Rio_de_Janeiro !


Deswegen verfasste ich ja die Textpassage:
Wenn Du diese Regeln beherzigst, dann geschieht Dir nichts in Rio de Janeiro. Übrigens ist 6.) bei mir noch nie eingetreten. Niemand kann ausschließen, dass er überfallen wird, aber ich denke, wenn man die Regeln 1.-5. befolgt, dann minimiert man ohnehin das Risiko eines Überfalls.


Ich finde es immer wieder überaus amüsant, wie Rio-Neulingen die Lust auf Rio verdorben wird. Jeder hier weiß, dass Rio nicht ungefährlich ist. Aber wie ich schon schrieb: Man kann -ein paar Grundregeln einhaltend- dort einen schönen Urlaub verbringen.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Re: Rio

Beitragvon karlnapp » So 6. Nov 2011, 20:19

Man kann -ein paar Grundregeln einhaltend- dort einen schönen Urlaub verbringen.

Über die Grundregeln verausgaben Sie sich.
Jedoch vermisse ich Positives über Rio, das mich dazu bewegen könnte meinen Urlaub in Rio zu verbringen.

Außer, "In Rio da hab ich mein Strump verlorn und ohne Strump geh ich nät haam", kommt da nichts von Ihnen.

Wenn es Ihnen den Urlaubskitzel verschafft, ständig ganz gewieft der Gefahr zu entgehen, dann bleibt Ihnen das zwar unbenommen , ist aber nicht unbedingt jedermanns Sache !!!
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Rio

Beitragvon cabof » So 6. Nov 2011, 22:46

Karlchen... ich habe immer und immer wieder meinen Urlaub in Rio-Stadt verbracht, Familienanschluß und Familienleben - wenn ich aber
HEUTE darüber nachdenke, 4 oder 6 Wochen Urlaub in Rio zu machen, Hotelgast oder Apartment, da muß man aber schon eine tolle Schnalle bei sich haben.... strandmäßig gibt es bessere Gegenden es sei denn man will richtig abtauchen und Rio bis in den letzten
Winkel kennenlernen, - selbst im Familienanschluß habe ich mich auf die Wochenenden gefreut wo wir dann weggefahren sind. Es gibt
natürlich Reisende die die Nächte durchmachen und den Tag verpennen, das muß jeder für sich selber entscheiden. Was ich als besonders ätzend empfand und empfinde.... Rio im Regen... damals gab es noch kein Internet, TV glotzen oder ins Shoppingcenter
gehen - mag da vielleicht falsch liegen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9829
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Rio

Beitragvon karlnapp » So 6. Nov 2011, 23:26

Na das ist doch mal eine ehrliche Antwort cabof.
Ende November steht eine Kindstaufe und eine Geburtstagsfeier in Rio an und es haben sich schon so viele Verwandte angemeldet, dass ich es vorziehe hierzubleiben, denn ich mag halt nicht auf einer Matratze im Wohnzimmer pennen.
Ja und den Standort des größten Christbaums der Welt im See haben sie auch verlegt. Jetzt kann meine buckelige Verwandtschaft das Eröffnungsfeuerwerk nicht mehr bequem vom Balkon aus verfolgen
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Rio

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Mo 7. Nov 2011, 07:12

karlnapp hat geschrieben:
Man kann -ein paar Grundregeln einhaltend- dort einen schönen Urlaub verbringen.

Über die Grundregeln verausgaben Sie sich.
Jedoch vermisse ich Positives über Rio, das mich dazu bewegen könnte meinen Urlaub in Rio zu verbringen.

Außer, "In Rio da hab ich mein Strump verlorn und ohne Strump geh ich nät haam", kommt da nichts von Ihnen.

Wenn es Ihnen den Urlaubskitzel verschafft, ständig ganz gewieft der Gefahr zu entgehen, dann bleibt Ihnen das zwar unbenommen , ist aber nicht unbedingt jedermanns Sache !!!


Ein überaus aufschlussreicher Kommentar von Ihnen (schön, dass Sie mich nicht duzen möchten), der in dieser unqualifiziert vorgebrachten Form endlich das Bild, das ich von Ihnen gewonnen habe, abrundet.

Auf die positiven Seiten Rio de Janeiros bin ich in vielen Threads hier im Forum bereits in hinreichender Form eingegangen. Zudem liegt das, was jemand in seinem Urlaub als "sehenswert" oder "schön" deklariert, stets im Auge des Betrachters und ist von subjektiver Natur.

Strand, Landschaftspanorama und Lebensgefühl von Rio liegen eben auf meiner (nicht Ihrer!) Wellenlänge. Und ich denke, ich muss mich nicht weiter rechtfertigen, warum und weswegen ich das ach so unsichere Rio de Janeiro einem Urlaub in Klein-Bittersdorf (mit einer Kriminalitätsrate von ca. 0) vorziehe.

Auch sollten Sie es unterlassen, mir zu unterstellen, dass ich masochistisch veranlagt bin und nur wegen dem "Nervenkitzel" nach Rio fahre. Ihre Psychoanalyse ist gehörig daneben gegangen. Ausreichend "Nervenkitzel" kann ich mir im Europa-Park holen.

Jedoch vermisse ich Positives über Rio, das mich dazu bewegen könnte meinen Urlaub in Rio zu verbringen.


Sorry, aber wie ich schon schrieb, ist es nicht meine Aufgabe, Sie von Rio zu überzeugen. Da Ihr Dasein scheinbar von Angst, Paranoia und dem typisch deutschen (verkrampften) Sicherheitsdenken geprägt ist, empfehle ich in der Tat einen gediegenen Urlaub im Schwarzwald.
Aber Vorsicht: Mir ist zu Ohren gekommen, dass dort auch schon Autos aufgebrochen und Wertsachen entwendet wurden. Das könnte Ihren schwachen Herz arg zusetzen.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Re: Rio

Beitragvon Elsass » Do 8. Dez 2011, 07:32

was habt Ihr denn alle gegen Rio ?
Nach Caracas die zweitbeste ( :evil: ) Stadt in Suedamerika:
http://www.eca-international.com/news/press_releases/7543/#.TuBYDXpe_p0
Und noch klar vor Berlin Muenchen Duesseldorf Stuttgart Frankfurt etc.
Ach ja Luanda ist abgestuerzt jetzt nur auf dem 11. Platz weltweit.
Hier der Link fuer Brasilianer:
http://br.finance.yahoo.com/news/Valoriza%C3%A7%C3%A3o-real-faz-Rio-ser-inmoney-2772409563.html?x=0
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]