Rio wohin

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Rio wohin

Beitragvon tinto » Sa 27. Dez 2008, 17:54

donesteban hat geschrieben:Ohh Tinto, ob Du da mit Deiner Kirche nicht etwas daneben liegst? Die Frage ist: Gehen die "leichten Mädels" gar nicht in die Kirche oder ziehen sie sich nur anders an? :lol: Übrigens Tatsache. Ich kenne in Olinda zwei hübsche Studentinnen, die sich ihr Studium mit ... na Du weiß schon finanzieren..


Na, weiß ich natürlich nicht, schon gar nicht, woher du das wohl weißt...aber egal. :wink:

Die Frage, ist ja auch gar nicht, ob die Kirche oder die Uni nuttenfrei sind, hab ich ja auch nie behauptet (siehe oben!). Es gibt allerdings hinreichend Möglichkeiten, mit Leuten ins Gespräch zu kommen, die bislang keine Gringo-Kontakte hatten. Und an der Uni und in der Sprachschule trifft man auch auf recht gebildete Leute mit etwas Ehrgeiz und Initiative.

Der Rene wollte ein paar Tipps und die hat er von uns allen bekommen. Soll er sehen, was er draus macht.

Da die in der Sprachschule ständig auf der Suche nach Dozenten sind, kann er doch da sein Glück versuchen, schließlich sucht er ja auch noch eine Tätigkeit. Gerade vor kurzem habe ich noch einen ehemaligen Sprachlehrer getroffen, der in Brasilien beste Erfahrungen machte, bei allerdings schlechter Bezahlung. Naja, das Leben hat ihn ansonsten reich belohnt.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rio wohin

Beitragvon tinto » Sa 27. Dez 2008, 17:56

Rene hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:Ich würde dir empfehlen:

1. Such eine Universität oder Fakultät auf und tu so als wolltest du da studieren. Oder mach dort einen Aushang, dass du Deutschunterricht gibst. Z.B.
http://www.puc-rio.br/
http://en.wikipedia.org/wiki/Universida ... de_Janeiro
http://www.unirio.br/
(Achtung: Studiert wird auch abends! Kurse und Veranstaltungen, die bis 22:00 Uhr gehen, sind nicht selten.)
2. Treib dich im Umfeld einer Sprachschule herum. Abendkurse! Folge einer zufällig in den Bus. Biete deutsche oder englische Konversation an.
3. Geh ins Theater oder zu einem kolturellen Event. Schau dir das Publikum an. Nutze dei Pausen.
4. geh in die Kirche, und schau, wen man nach dem Gottesdienst ansprechen kann.
5. Flirte im Shopping mit dem Personal. Lass dich bedienen, ganz gleich, ob Schuhe oder Kleidung.
6. Geh nach Barra de Tijuca. Da gibt es viel Ober- und Mittelschicht, auch am Strand. Kontaktaufnahme ist aber hier nicht leicht.



nicht schlecht. a propos Sprachschule, kennt jemand einen gute Sprachschule an der sowohl Port als auch Deut. und Englisch unterrichtet wird?


Weiter oben findest du einen Link.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Rio wohin

Beitragvon Rene » Sa 27. Dez 2008, 17:58

Amazém hat geschrieben:Die Tipps waren auch für unseren Jungspund Rene, der sich jetzt nicht mehr meldet....vielleicht trieb er sich an den falschen Orten schon rum....zum Beispiel an bestimmen Favelaorten, wo neben hübschen Mädels auch Traficante abhängen.... übrigens, es stimmt schon, dass die Tipps zum lachen sind....so wie das ganze Leben....so wäre es ja zu langweilig.....


Bin schon noch da. Das mit dem Jungspund nehme ich mal als Kompliment. Ich finde ein paar der Tipps durchaus brauchbar, auch wenn sie Belustigung auslösen können. Das PRoblem ist doch in Rio, genauso wie an vielen anderen Touristischen Orten der Welt, dass man wirklich nur an Prostituierte gerät, oder eben an Frauen die zwar nett sind aber irgendwie auch nur (langfristige) finanzielle Interessen haben (nicht alle). Was spricht dagegen mal ein paar gebildete Frauen kennen zu lernen.Klar ist das nicht so einfach, die anderen laufen einem in Rio ja förmlich hinterher und wenn man niemanden kennt und auch keine Örtlichkeiten kennt ist es doch gar nicht so dumm dem ganzen ein bisschen nachzuhelfen.

Meine Frage zielte aber auch in die Richtung, ob es vielleicht Stadtteile gibt in denen es ganz O.K ist auszugehen und wo nicht die Übliche Touristen - Brasilianerinnen Verhältnisse herrschen. Ich meine damit nicht, dass da dann nur Oberschicht Frauen sein sollten, aber wenigstens keine Prostituierten.
Auch würde ich gerne einen diesbezüglich geeigneten Strand kennen, denn an der Copa kann man sich zwar kaum satt sehen, aber außer Prostituierten habe ich dort noch keine Frauen kennen gelernt.
Benutzeravatar
Rene
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 23. Dez 2008, 15:45
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Rio wohin

Beitragvon donesteban » Sa 27. Dez 2008, 18:31

Rene, ich kann Dir versichern, dass Du mit Deinen Befürchtungen weit daneben liegst und dass dies sehr wenig mit Arm oder Reich oder Gebildet zu tun hat. Du bist einfach der allgemeinen Desinformation durch viele hier im Forum und sonst wo auf der Welt aufgesessen. Wenn Du das Drogenmilieu sucht, dann wirst Du es finden, wenn Du "leichte Mädchen" magst, dann wirst Du sie finden, wenn Du "normale" Mädchen kennenlernen willst, dann wirst Du sie an jeder Ecke finden. Vielleicht nicht grade in Rotlichtbars aber sonst überall, auch an der Copa.

Es hat wenig mit Bildung, sozialem Stand oder Stadtteil zu tun. Die überwiegende Mehrheit der Brasilianierinnen sind ganz normal, mit den gleichen Wünschen, Sorgen und Freuden die alle Frauen und alle Menschen haben und würden im Leben nicht daran denken sich für Geld oder die Aussicht auf eine schönen Lebens mit jemand zusammentun, den sie gar nicht mögen. Es liegt an Dir, wen Du Dir suchst und nicht daran wo du suchst.

Es ist vollkommen legitim ein paar Tipps einzuholen, wo man besser Chancen hat und wo nicht. Der allzu planmäßige Charakter, den ich hier heraus lese, wird aber eher das Gegenteil bewirken. Bleibe unverkrampft, relaxed und mache das auf was Du in Deinen Ferien am meisten Lust hast. Bist Du zufrieden mit der Welt, dann sind es die Leute mit Dir und das macht Dich "attraktiv".
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Rio wohin

Beitragvon Amazém » Sa 27. Dez 2008, 18:58

donesteban hat geschrieben:Rene, ich kann Dir versichern, dass Du mit Deinen Befürchtungen weit daneben liegst und dass dies sehr wenig mit Arm oder Reich oder Gebildet zu tun hat. Du bist einfach der allgemeinen Desinformation durch viele hier im Forum und sonst wo auf der Welt aufgesessen. Wenn Du das Drogenmilieu sucht, dann wirst Du es finden, wenn Du "leichte Mädchen" magst, dann wirst Du sie finden, wenn Du "normale" Mädchen kennenlernen willst, dann wirst Du sie an jeder Ecke finden. Vielleicht nicht grade in Rotlichtbars aber sonst überall, auch an der Copa.

Es hat wenig mit Bildung, sozialem Stand oder Stadtteil zu tun. Die überwiegende Mehrheit der Brasilianierinnen sind ganz normal, mit den gleichen Wünschen, Sorgen und Freuden die alle Frauen und alle Menschen haben und würden im Leben nicht daran denken sich für Geld oder die Aussicht auf eine schönen Lebens mit jemand zusammentun, den sie gar nicht mögen. Es liegt an Dir, wen Du Dir suchst und nicht daran wo du suchst.

Es ist vollkommen legitim ein paar Tipps einzuholen, wo man besser Chancen hat und wo nicht. Der allzu planmäßige Charakter, den ich hier heraus lese, wird aber eher das Gegenteil bewirken. Bleibe unverkrampft, relaxed und mache das auf was Du in Deinen Ferien am meisten Lust hast. Bist Du zufrieden mit der Welt, dann sind es die Leute mit Dir und das macht Dich "attraktiv".


Schön und gut....aber wenn man nicht genügend Sprache kann und nicht ein gewissen Grad an Erfahrungen hat, kann man schon mal eine Prostituierte mit einem "normale" Mädel verwechseln, gerade in Brasilien kann man dies oft kaum bis gar nicht am Äußeren immer sehen....dazu gehört eben Konversation und Menschenkennisse und Rene will ja mehr Sprache lernen......und die Idee, nach einem Stadtteil zu fragen, wo nicht die Touristenhorden gerade die Prostituierten anziehen, ist nicht so schlecht.....natürlich leben auch Prostituierte überall, aber die Wahrscheinlichkeit, eine "normale Frau" zu treffen wird dadurch größer......naja, wir können noch viel hier herumphilosophieren, aber jeder muß selber seine Erfahrungen machen....also, Rene, viel Glück dazu und laß einfach hören, wie es ergangen ist!!!
Benutzeravatar
Amazém
 
Beiträge: 387
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 11:55
Wohnort: Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 10 mal in 8 Posts

Re: Rio wohin

Beitragvon Bastos » Sa 27. Dez 2008, 21:59

Rene hat geschrieben:Meine Frage zielte aber auch in die Richtung, ob es vielleicht Stadtteile gibt in denen es ganz O.K ist auszugehen und wo nicht die Übliche Touristen - Brasilianerinnen Verhältnisse herrschen. Ich meine damit nicht, dass da dann nur Oberschicht Frauen sein sollten, aber wenigstens keine Prostituierten.
Auch würde ich gerne einen diesbezüglich geeigneten Strand kennen, denn an der Copa kann man sich zwar kaum satt sehen, aber außer Prostituierten habe ich dort noch keine Frauen kennen gelernt.


Falls Du die touristischen Trampelpfade an der Copa und den anderen typischen Orten verlassen willst, gehe tagsüber an den Strand von Barra da Tijuca (Praia Pepe) und abends in die zahlreichen schönen Lokale hier in Barra.
Ich will nicht sagen, das es hier keine Prostituierten gibt, aber der Prozentsatz sollte sich gegenüber Copa etc. in Grenzen halten. Und der Strand ist eh sauberer. Und Touris Gott sei Dank Mangelware.
Mit dem Bus oder dem Van bist du relativ schnell aus der Zona Sul hier.
Gruss
Bastos
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Rio wohin

Beitragvon donesteban » So 28. Dez 2008, 00:31

Also wenn ich Euch so lese, dann glaube ich die Bevölkerung von Rio besteht mehrheitlich aus GdPs. Seltsam. In meinem "unwirtlichen" Recife muss man sie suchen, vom Straßenrand auflesen oder man kann sich an einschlägigen Plätzen auch suchen lassen. Also Recife ist in dieser Beziehung eher wie Berlin oder Hamburg. Und wie soll nun eigentlich Rio sein? Ist das eine neue Kategorie von Riesenpuff? Also mich habt ihr noch nicht überzeugt.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Rio wohin

Beitragvon Amazém » So 28. Dez 2008, 01:19

donesteban hat geschrieben:Also wenn ich Euch so lese, dann glaube ich die Bevölkerung von Rio besteht mehrheitlich aus GdPs. Seltsam. In meinem "unwirtlichen" Recife muss man sie suchen, vom Straßenrand auflesen oder man kann sich an einschlägigen Plätzen auch suchen lassen. Also Recife ist in dieser Beziehung eher wie Berlin oder Hamburg. Und wie soll nun eigentlich Rio sein? Ist das eine neue Kategorie von Riesenpuff? Also mich habt ihr noch nicht überzeugt.


Seit wann kennst du Recife? Recife ist jetzt tot, nichts mehr los....war eigentlich nie viel, aber der Tourismus ist bei weitem nicht so, wie er Anfang der 90er Jahre noch war ....und genau wegen den Touristen sind die GdP's ja auch lieber (jetzt) in anderen Städten....wie immer in Rio, dann in Salvador und Fortaleza.....für mich nicht (mehr) interessant, aber das Thema weiß doch wohl jeder und hier geht es um Tipps in Rio für Rene....und übrigens will dich auch keiner überzeugen....es soll auch Brasilianer geben, die die Prostitution für Brasilien von sich weisen, aber diese leben in einem Elfenbeintum....und du hoffentlich nicht.....
Benutzeravatar
Amazém
 
Beiträge: 387
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 11:55
Wohnort: Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 10 mal in 8 Posts

Re: Rio wohin

Beitragvon cabof » So 28. Dez 2008, 08:17

ich weiß nicht mehr so genau: Ipanema/Leblon Bar Lord Jim - dort trafen sich Studenten die meist den Kontakt zu englischsprachigen Leute suchten - da kann man Glück haben und Normalos treffen. Evtl.
noch in Lapa, soll sich ja jetzt um einen IN-Treff handeln. Ansonsten raus aus Rio, nach Nova Friburgo
zum Beispiel....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9924
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1487 mal in 1249 Posts

Re: Rio wohin (Programm Silvester Barra)

Beitragvon Bastos » So 28. Dez 2008, 11:54

Hallo Rene,
falls Du Silvester schon in Rio bist, hier das Programm, was am 31. in Barra am STrand laeuft:

http://riomaravilha.art.br/

U.a. mit Paul van Dyk und Electrixx aus Berlin

Gruss
Bastos
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]