Rückerlangung brasilianischer Staatsbürgerschaft

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Rückerlangung brasilianischer Staatsbürgerschaft

Beitragvon mattinykaenen » So 11. Aug 2013, 12:06

hallo,
ich suche dringend um rat für meine freundin!!!
sie ist gebürtige brasilianerin, war in deutschland 8 jahre verheiratet und erwarb somit die deutsche staatsbürgerschaft, gab ihren brasilianischen pass und damit die staatsbürgerschaft vor der hochzeit ab!

jetzt muss sie sich um die pflege ihrer eltern kümmern und für mehrere monate nach brasilien, hätte daher gerne wieder einen brasilianischen pass, will aber unter keinen umständen ihre deutsche staatsbürgerschaft aufgeben.

was kann man denn tun?
beste grüße

und noch eine wichtige frage. wenn man als brasilianerin in deutschland verheiratet war und die deutsche staastbürgerschaft erworben hat und die brasilianische abgegeben hat, und dann in deutschland geschieden wurde, muss man dann die scheidung dem brasilianischen konsulat melden? das klingt bescheuert, aber wir haben so etwas gehört...auch wenn es brasilien theoretisch nix mehr angeht
Benutzeravatar
mattinykaenen
 
Beiträge: 1
Registriert: So 11. Aug 2013, 12:00
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Rückerlangung brasilianischer Staatsbürgerschaft

Beitragvon cabof » Mo 12. Aug 2013, 05:15

Ich glaube die Dame hat gute Karten. So einfach aus der brasil. Staatsbürgerschaft entlassen zu werden ist nicht, das zieht einen Prozeß hinter sich, der letztendlich auch über Brasilia entschieden wird. Grundsätzlich behalten BR ihre Staatsbürgerschaft, auch
wenn sie einen deutschen Paß bekommen (ich kenne keinen gegenteiligen Fall)- vielleicht hat die DE Behörde "nur" den Pass eingezogen,
in Unkenntnis der Dinge. Rechtssicherheit gibt es im Konsulat und mit Sicherheit auch einen neuen Pass. Viel Glück und berichte mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10052
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1517 mal in 1272 Posts

Re: Rückerlangung brasilianischer Staatsbürgerschaft

Beitragvon futuro » Mo 12. Aug 2013, 07:02

ist mir auch so bekannt wie es cabof geschildert hat. viel Erfolg.
Benutzeravatar
futuro
 
Beiträge: 142
Registriert: So 30. Jul 2006, 11:16
Wohnort: 90762 fürth
Bedankt: 91 mal
Danke erhalten: 8 mal in 8 Posts

Re: Rückerlangung brasilianischer Staatsbürgerschaft

Beitragvon isis » Mo 12. Aug 2013, 10:13

Reaquisição da nacionalidade brasileira (pedido de revogação da perda da nacionalidade)

Com a Emenda Constitucional de Revisão nº 3/94 e, nos termos do parecer da Secretaria da Justiça, publicado no Diário Oficial da União em 7/8/95, a perda da nacionalidade brasileira só deverá ocorrer quando houver manifestação inequívoca do interessado nesse sentido, pois a pura e simples aquisição de nacionalidade estrangeira não mais constitui causa para a perda da nacionalidade brasileira.
No entanto, como grande número de brasileiros residentes no exterior, por força dos textos constitucionais que vigoraram até 7/8/95, já havia perdido a nacionalidade brasileira, as autoridades brasileiras competentes chegaram ao entendimento de que essas pessoas poderão solicitar, mediante requerimento dirigido ao Ministério da Justiça, a revogação do Decreto de Perda de Nacionalidade.
Esse requerimento (ver modelo abaixo), no qual o signatário deverá reconhecer sua assinatura em Notário Público ou no Consulado brasileiro sob cuja jurisdição fica a cidade de sua residência, poderá ser apresentado ao Ministério da Justiça no Brasil.

Importante:
Segundo entendimento atual do Ministério da Justiça, para readquirir a nacionalidade brasileira, o requerente deverá comprovar residência legal no Brasil, possuindo um visto permanente para permanecer em território nacional.
Por este motivo, a partir de fevereiro de 2013, o Consulado-Geral não receberá pedidos de revogação de perda de nacionalidade quando o interessado não apresentar os documentos abaixo indicados.
Recomenda-se fortemente que o interessado, antes de solicitar a revogação da perda da nacionalidade brasileira, consulte as autoridades de seu país sobre os efeitos legais da reaquisição da nacionalidade brasileira, especialmente no tocante a possibilidade ou não de manter sua(s) outra(s) nacionalidade(s).
Na Alemanha, por exemplo, o interessado deverá solicitar junto às autoridades alemãs poder manter a nacionalidade alemã ao readquirir a nacionalidade brasileira (Vide aqui as informações das autoridades alemãs sobre a autorização para manter a nacionalidade alemã ao adquirir ou readquirir outra - "Beibehaltungsantrag").

Documentos necessários para solicitar revogação da perda da nacionalidade brasileira:

1. Requerimento de REVOGAÇÃO DO DECRETO OU PORTARIA QUE DECLAROU A PERDA DA NACIONALIDADE BRASILEIRA, devidamente preenchido, assinado e com firma reconhecida (taxa para reconhecimento de assinatura € 17;00)

A assinatura do(a) interessado(a) deverá ser reconhecida pelo Consulado.

Caso a documentação seja encaminhada por via postal, a assinatura do(a) interessado(a) deverá ser feita perante tabelião registrado no Consulado e, em seguida, ser legalizada.
O modelo de requerimento você encontra aqui.
2. Comprovação de percepção de renda no território brasileiro;
3. Carteira de identidade para estrangeiro permanente no Brasil - (RNE);
4. Original da Certidão de Nascimento brasileira, ou da Certidão de Casamento brasileira, da qual constem o nome do cartório e os números do livro e da folha de registro de nascimento do interessado;

Em substituição às certidões originais, poderão ser encaminhadas cópias autenticadas por autoridade brasileira (por embaixada ou consulado brasileiro, ou, ainda, por cartório no Brasil);

Os documentos acima poderão ser entregues no Consulado ou enviados via carta registrada diretamente ao Ministério da Justiça no endereço abaixo:

Esplanada dos Ministérios
Ministério da Justiça
Divisão de Nacionalidade e Naturalização
Bloco "T", Anexo II - 3º andar, sala 313
CEP: 70064-900
Brasília – DF

http://frankfurt.itamaraty.gov.br/pt-br/nacionalidade_brasileira:_brasileiros_natos,_aquisicao,_perda_e_reaquisicao.xml#ReaquisicaoNacionalidade
BFN-Benutzerkonto deaktiviert ab 01.07.2014
Benutzeravatar
isis
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 14. Feb 2012, 18:18
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 66 mal in 56 Posts

Re: Rückerlangung brasilianischer Staatsbürgerschaft

Beitragvon amazonasklaus » Mo 12. Aug 2013, 11:56

Zunächst sollte man Klarheit schaffen, ob die Dame tatsächlich ihre Staatsbürgerschaft aufgegeben hat. Denn ein Reisepass hat mit der Staatsbürgerschaft nichts zu tun. Weder ist man verpflichtet, einen Reisepass zu haben noch beweist ein Reisepass, dass man die Staatsbürgerschaft hat.

Es gibt nur eine Möglichkeit, die brasilianische Staatsbürgerschaft (wieder) anzunehmen, ohne die deutsche zu verlieren: mit einer Beibehaltungsgenehmigung. Schwierig bis unmöglich. Trotzdem viel Erfolg.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Rückerlangung brasilianischer Staatsbürgerschaft

Beitragvon MESSENGER08 » Mo 12. Aug 2013, 12:50

amazonasklaus hat geschrieben:Zunächst sollte man Klarheit schaffen, ob die Dame tatsächlich ihre Staatsbürgerschaft aufgegeben hat. Denn ein Reisepass hat mit der Staatsbürgerschaft nichts zu tun. Weder ist man verpflichtet, einen Reisepass zu haben noch beweist ein Reisepass, dass man die Staatsbürgerschaft hat.


Ganz genau !

Die Dame soll erstmal beim nächstgelegenen Konsulat einen neuen Pass beantragen. Den Sie höchstwahrscheinlich auch bekommen wird.
Wenn Sie nämlich nicht expliziet die Entlassung aus der Staatsbürgerschaft bei den bras. Behörden beantragt hat, dann hat Sie mit Sicherheit immer noch die bras. Staatsangehörigkeit.

Also alles vermutlich halb so wild !

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Rückerlangung brasilianischer Staatsbürgerschaft

Beitragvon cabof » Mo 12. Aug 2013, 16:36

Wie kann man eine Staatsbürgerschaft nachweisen?
Ich besitze eine Geburts/Abstammungsurkunde, Meldebescheinigung, PA und Reisepass... meine Frau aus BR bekam darüberhinaus eine Einbürgerungsurkunde.... das müßte schon einen trifftigen Grund haben, sich den Prozeß antun um aus der br. Staatsbürgerschaft
entlassen zu werden.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10052
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1517 mal in 1272 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]