salvador fragen

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Re: salvador fragen

Beitragvon Ralfou » Fr 16. Jun 2017, 07:42

@Itacaré: Verstehe Deinen Post nicht so ganz. Es geht hier speziell um die Abdeckung der Vollkasko. Dies tut z.B. die Goldkarte von Miles and more, bei einer Selbstbeteiligung von 230 Euro und einer maximalen Mietdauer von ein paar Wochen. Übrigens auch dabei ist eine Auslandsreisekrankenversicherung, die wir schon oft benutzt haben, und die immer prompt bezahlt hat, und eine Reiserücktrittsversicherung, zwar mit recht hoher Selbstbeteiligung, aber da ich die Wahrscheinlichkeit, dass wir sie brauchen, für recht gering halte, sparen wir uns so den Abschluss einer separaten RR-Versicherung bei jeder Reise und zahlen im Falle eines Falles lieber die höhere Selbstbeteilung, was unterm Strich günstiger kommen dürfte.

Eine KK, die die Privathaftpflicht abdeckt, ist mir nicht bekannt, darum geht es wie gesagt hier aber auch nicht.
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: salvador fragen

Beitragvon Itacare » Fr 16. Jun 2017, 08:16

O.k., wenn es so drin steht, gut für Dich :D
War mir in der Form nicht bekannt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5269
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 893 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Re: salvador fragen

Beitragvon joseba » Fr 16. Jun 2017, 10:09

Die Vermieter verkaufen gerne Vollkasko. Weil sie sich damit natürlich auch selbst absichern, falls du deren Auto schrottest.

Wichtiger wäre mir die Haftpflicht. Es gibt zwar Bezeichnungen wie Proteçāo ampliada, aber wie hoch die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung ist, erfährst du erst auf Anfrage ("Cobertura danos materiais e pessoais a terceiros"). Und die war erschreckend niedrig (mir wurden Beträge von BRL 20 Tausend genannt, das ist nix!!!). Falls durch deine Schuld jemand verletzt wird - Krankenhaus, Arbeitsunfähigkeit - gehts an deine Existenz.

https://www.billiger-mietwagen.de/faq/mietwagen-haftpflicht.html
Zitat daraus:
"In einigen Ländern wie z. B. Chile und Brasilien besteht keine gesetzliche Pflicht zur Haftpflichtversicherung. Achten Sie deshalb bei diesen Reisezielen umso genauer darauf, dass die Mietwagen-Haftpflicht in Ihrem Angebot inklusive ist. Suchen Sie außerdem in den Mietbedingungen nach detaillierteren Informationen zum Deckungsbereich, z. B. danach, ob es einen Unterschied zwischen Sach- und Personenschäden gibt."

Ich hatte deshalb über den Vermittler SunnyCars abgeschlossen. Da ist eine Mindest-Deckungssumme von EUR 7,5 Mio eingeschlossen.

Noch was:
Die Mietwagenfirma hatte mir Wochen später auf der Kreditkarte einen Betrag nachbelastet. Ich wollte wissen wofür. Auf mehrfache Anfrage keine Antwort. (Kann ja sein, dass es eine Multa war. Hätte ich auch akzeptiert). Habe dann bei SunnyCars reklamiert. Die haben mir den Betrag erstattet.
Benutzeravatar
joseba
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:42
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: salvador fragen

Beitragvon salvador2017 » Fr 16. Jun 2017, 15:29

genau, man muss keinehaftpflicht abschließen und spart dadurch eine menge.

meine amex deckt halt auch alles mögliche ab u.a halt die vollkasko beim mietwagen.

ich werde auf jeden fall dann im november berichten wie es lief :-)

ich werde viel raus fahren und an die strände rund um salvador und da ist uber auf dauer wohl zu teuer und mit einem mietwagen ist man ja flexibel.

in der nacht werde ich den wagen nicht anrühren und uber nutzen, so viel weniger stress, risiko usw.

der club "pinkelephant" hat ja mittlerweile geschloßen, gibt es da jetzt ähnliche, neue clubs?
Benutzeravatar
salvador2017
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 12:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: salvador fragen

Beitragvon joseba » Fr 16. Jun 2017, 16:01

Eine Kaskoversicherung deckt den Schaden am eigenen Fahrzeug ab.
Wie hoch kann der Schaden an einem heruntergerubbten Mietwagen-Golf sein? Maximal ein paar tausend Euro.

Die Haftpflichtversicherung deckt den Schaden, der durch deine Schuld bei einem Dritten entsteht.
Wie hoch kann dein finanzieller Schaden sein, wenn dir ein Kind ins Fahrzeug läuft und dir die Schuld gegeben wird? Kann dich ruinieren.

Deshalb ist eine Haftpflichtversicherung mit hoher Deckungssumme wichtiger als eine Kaskoversicherung.
Benutzeravatar
joseba
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:42
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: salvador fragen

Beitragvon Itacare » Sa 17. Jun 2017, 16:10

Eben deswegen meinte ich ja, Vertrag nochmals genau nachlesen. Nicht nur die Selbstbeteiligung, sondern auch die Höchstdeckung. Bei Klein- und Kleinstschäden sind die Versicherungen großzügig, aber wenn es ans Eingemachte geht, kneifen sie gerne.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5269
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 893 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Re: salvador fragen

Beitragvon José Datrino » Sa 17. Jun 2017, 21:04

salvador2017 hat geschrieben:
in der nacht werde ich den wagen nicht anrühren und uber nutzen, so viel weniger stress, risiko usw.



Und was soll dir das bringen? Assaltos gibt es auch tagsüber! Du solltest dir lieber einen Wagen mit getönten Scheiben zulegen! Ist sicherer gerade wenn man in Notsituationen nicht der Sprache mächtig ist und du hast recht...... mit Spanisch kommst du keinen Meter weit! Vielleicht doch nochmal eben die Landessprache erlernen! Ist sinnvoller als ein Mietwagen und eine lohnende Investition falls alle Stricke reissen! Es steht nicht an jeder Ecke ein Deutscher der darauf wartet einenem anderen Deutschen zu helfen.... mit englisch läuft ebenfalls null in Brasilien.
Benutzeravatar
José Datrino
 
Beiträge: 74
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 20:24
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 26 mal in 20 Posts

Re: salvador fragen

Beitragvon GatoBahia » So 18. Jun 2017, 05:04

José Datrino hat geschrieben:
salvador2017 hat geschrieben:
in der nacht werde ich den wagen nicht anrühren und uber nutzen, so viel weniger stress, risiko usw.



Und was soll dir das bringen? Assaltos gibt es auch tagsüber! Du solltest dir lieber einen Wagen mit getönten Scheiben zulegen! Ist sicherer gerade wenn man in Notsituationen nicht der Sprache mächtig ist und du hast recht...... mit Spanisch kommst du keinen Meter weit! Vielleicht doch nochmal eben die Landessprache erlernen! Ist sinnvoller als ein Mietwagen und eine lohnende Investition falls alle Stricke reissen! Es steht nicht an jeder Ecke ein Deutscher der darauf wartet einenem anderen Deutschen zu helfen.... mit englisch läuft ebenfalls null in Brasilien.


Wenn ich am Strand liege möchte ich nicht über das geparkte Auto nachdenken :idea: Die Sprache ist das A und O [-o< Notsituationen, wer sich nicht allzu dumm anstellt wird keine erleben [-X
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: salvador fragen

Beitragvon salvador2017 » So 18. Jun 2017, 11:37

das portugiesisch kommt im täglichen austausch dann ganz von alleine, so spreche ih jetzt auch fließend spanisch.

ich danke euch auf jeden fall für die tipps, ich war halt schon in vielen ländern wo die sicherheit für dritte auf den ersten blick auch heikel war und wartr mal ab.

ja das mit dem auto werde ich mir wohl bis zum ende aufbewahren mit der entscheidung :-) in der dominikanischen ist das mit den getönten scheiben immer machbar. hier dann am schalter in salvador kurzfristig wohl schwer noch zu realisieren mal schaun. würde mir eher einen kleinen suv auch mieten..

salvador und umgebung scheint wirklich toll zu sein und das gewisse etwas zu haben ich bin gespannt...
Benutzeravatar
salvador2017
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 12:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: salvador fragen

Beitragvon Ralfou » Mo 19. Jun 2017, 08:45

joseba hat geschrieben:Eine Kaskoversicherung deckt den Schaden am eigenen Fahrzeug ab.
Wie hoch kann der Schaden an einem heruntergerubbten Mietwagen-Golf sein? Maximal ein paar tausend Euro.

Die Haftpflichtversicherung deckt den Schaden, der durch deine Schuld bei einem Dritten entsteht.
Wie hoch kann dein finanzieller Schaden sein, wenn dir ein Kind ins Fahrzeug läuft und dir die Schuld gegeben wird? Kann dich ruinieren.

Deshalb ist eine Haftpflichtversicherung mit hoher Deckungssumme wichtiger als eine Kaskoversicherung.


Bei Autodiebstahl reden wir schon über mehr als ein paar Tausend Euro, und abgerockt sind längst nicht alle Mietwagen. Die kleineren (und nicht selten auftretenden) Schäden sind aber in der Tat nicht so teuer und liegen oft unter der Selbstbeteiligung. Mir ist letztes Jahr Nachts ein Motorrad in die Seite gefahren und flugs abgedüst, bin zwar hinterher, aber es war in einer weitläufigen Busch-Siedlung ohne Licht, der Typ war bald weg und es wurde dann auch nicht ungefährlich, zu intensiv zu suchen. Musste also selbst zahlen. Die ganze Seite war eingedrückt, hat letztlich aber nur gut 800 RS gekostet, war also noch unter den 230 Euro SB der KK. Steinschlag waren mal 1.200 RS (das hatte ich aber selbst flicken lassen und mich dann rausgemogelt, als AVIS Stress gemacht hat), und ich bin mal am Hang in die AHK eines parkenden Autos gerollt, weil die Handbremse nicht richtig zog, die wollten dann auch so knapp über 1.000 Euro sehen (da sind wir im Streit auseinander gegangen, weil ich die Schuld wegen der nachweislich defekten Handbremse nicht auf mich nehmen wollte, letztlich hatte AVIS die Geldeintreibung mangels Rechnungsübermittlung vergeigt und Milesandmore hat die schon eingezogene Kohle wieder zurückgeholt). Seitdem miete ich nicht mehr bei AVIS in Porto Seguro, die Autos waren oft zu abgefuckt, und das Schadens-Handling einfach zu intransparent und unprofessionel. Localiza ist da echt besser, im SChadenfall machen die sofort eine Schätzung, und das Auto war nagelneu.

Übrigens kann man bei Localiza jede Versicherung einzeln dazu nehmen, die Haftpflicht kostet bei Grupo A nur 10 RS pro Tag. Im Falle des TE könnte man also die Vollkasko über die KK nehmen und die Haftpflicht des Vermieters. 7,5 Mio sind da aber längst nicht gedeckt. Deutlich wahrscheinlicher ist aus meiner Sicht aber ein Blech- oder Glasschaden als ein selbst verschuldeter Personenschaden. Letzteren kann man mit defensiver Fahrweise ganz gut vermeiden, ersteren nur sehr bedingt.

Muss halt jeder selbst wissen, wie er sich versichern möchte.
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]