Salvador gefährlich?

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon ptrludwig » Do 24. Mär 2011, 15:58

Man kann hier tausend Verhaltensregeln empfehlen und der Tourist kann alles richtig machen, der Bandit wird ihn trotzdem aus 1 km Entfernung als solchen erkennen.
Meine Empfehlung, bucht eine Pousada mit deutscher Leitung, das ist schon die halbe Sicherheit, da bekommt ihr dann auch die nötige Einführung und eventuell auch eine Begleitung wenn ihr unsicher seid.
Ja und so ein Überfall geht in der Regel glimpflich aus, man ist ein paar Wertsachen los und in ein bis 2 Minuten ist der Spuk vorbei. Man wird nicht verletzt und auch nicht umgebracht.
Auch der Sogenannte Sextourist kann sich in Salvador ziemlich sicher fühlen, eine Prostituierte ist ein sehr guter Beschützer, sie kennt sich super aus und wird auch kein Interesse an einem Freier haben der ausgeraubt wurde.
ptrludwig
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 257 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon frankieb66 » Do 24. Mär 2011, 16:07

ptrludwig hat geschrieben:Auch der Sogenannte Sextourist kann sich in Salvador ziemlich sicher fühlen, eine Prostituierte ist ein sehr guter Beschützer, sie kennt sich super aus und wird auch kein Interesse an einem Freier haben der ausgeraubt wurde.

Außer sie selbst raubt ihren Freier aus. Soll vorkommen.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3010
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 967 mal
Danke erhalten: 849 mal in 619 Posts

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon karlnapp » Do 24. Mär 2011, 16:38

Man kann hier tausend Verhaltensregeln empfehlen und der Tourist kann alles richtig machen, der Bandit wird ihn trotzdem aus 1 km Entfernung als solchen erkennen.

Nicht nur den Touristen, sondern ganz allgemein den Gringo! Da stelle selbst ich, nach fast 20 Jahren Brasilien, keine Ausnahme dar! Eher das Gegenteil, ich wurde zweimal überfallen, im 3. und 4.-ten Jahr, als ich mich sicher zu fühlen begann!
Meine Empfehlung, bucht eine Pousada mit deutscher Leitung, das ist schon die halbe Sicherheit, da bekommt ihr dann auch die nötige Einführung und eventuell auch eine Begleitung wenn ihr unsicher seid.

Auch das ist die absolut richtige Empfehlung. Nur sind halt so viele Touristen stolz darauf, abseits der ausgetretenen Pfade, etwas auf die sog. "eigene Faust" zu unternehmen.
Ja und so ein Überfall geht in der Regel glimpflich aus, man ist ein paar Wertsachen los und in ein bis 2 Minuten ist der Spuk vorbei. Man wird nicht verletzt und auch nicht umgebracht.

Meistens stimmt auch das. Leider halt nicht immer!

Ja, vielleicht noch das: Lassen Sie eine Prostituierte niemals vorher wissen, wo es hingehen soll. Kann gut sein, da wartet schon jemand. Und wenn Sie sie mit auf das Zimmer nehmen, so vereinbaren Sie mit der Rezeption, dass sie nicht alleine das Hotel verlassen darf.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon ptrludwig » Do 24. Mär 2011, 16:51

@ karlnapp
2 mal überfallen in 20 Jahren, das muss nun mit Gringo nicht unbedingt was zu tun haben, auch Brasilianer werden überfallen.
ptrludwig
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 257 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Folgende User haben sich bei ptrludwig bedankt:
karlnapp

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon karlnapp » Do 24. Mär 2011, 18:01

2 mal überfallen in 20 Jahren, das muss nun mit Gringo nicht unbedingt was zu tun haben, auch Brasilianer werden überfallen.

Stimmt!
Da nahm neulich eine Bekannte von uns an einer organisierten Omnibus-Reise nach Brasilia teil, um dort gegen irgendwas zu protestieren. Was war das Ende vom Lied, die beiden Omnibusse wurden in den frühen Morgenstunden auf einen Feldweg umgeleitet und allen Insassen wurden ihre Habseligkeiten geraubt. Soll öfters vorkommen! In Rio sogar in der Stadt, wie uns eine Kusine meiner Ehefrau aus eigener Erfahrung bekundete.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon cabof » Do 24. Mär 2011, 22:01

Fakt ist und bleibt, man sollte den Schaden bei einem Überfall so gering wie möglich halten indem man eben keine
Wertsachen bei sich trägt aber etwas sollte man schon dabeihaben... ausrangierte Handys, Kleingeld, abgelaufene
Kreditkarte - das geht so schnell und keiner wird lange die Beute betrachten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9838
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon karlnapp » Do 24. Mär 2011, 23:25

Kleingeld

So makaber, wie das klingen mag, ein wenig "Kleingeld" sollte man schon mit sich führen, um im Bedarfsfall dem Dieb/Räuber eine geringe Beute anbieten zu können. Ansonsten werden diese Burschen leicht unleidlich, so lauten die Warnungen!
abgelaufene Kreditkarte - das geht so schnell und keiner wird lange die Beute betrachten.

Immer wieder vernimmt man in den Nachrichten, dass eine Person irgendwohin entführt wird und dann wird täglich ein "saidinha de banco" (kleiner Spaziergang zur Bank) unternommen, bis das Konto leergeplündert ist.(Neulich verwendete ein Fußballstar aus Rio sogar eine derartige Entführung als Ausrede, weil er zu spät zum Training erschien!)

So sehr der Individual-Tourismus sich einer besonderen Beliebtheit erfreuen mag, er bietet weniger Schutz als eine Reisegruppe, denn es vergeht erfahrungsgemäß viel Zeit, bis man irgendwann von Angehörigen in Deutschland vermisst wird. Na ja, und wenn sogar der Obama unbedingt eine Favela aufsuchen wollte, welcher "hartgesottene und erfahrene Tourist" kann dann schon widerstehen?
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon Almöhi » Fr 25. Mär 2011, 10:52

Salü,

also, ich möchte auch kurz noch was zum Thema beitragen:

Ich war schon viel in BR unterwegs, und die einzigen Vorkommnisse von Überfällen habe ich persönlich in Salvador erlebt.

Es handelt sich dabei um folgende Dinge:

- In Menschenmengen werden Uhren von Arm gerissen
- Ein älterer Brasilianer wurde vor meinen Augen (nähe Pelourinho) zu Boden gestossen und die Börse entwendet.
- Früh morgens am Strand steht auf einmal einer vor einem und verlangt Herausgabe des Geldes
- Einem Bekannten aus D wurde am Strand von Itapoa von 2 Jungs eine Machete an die Gurgel gedrückt und die Kamera gestohlen
- Dann gibt es in der Stadt Fusswege zwischen den Bairros (so eine Art Feldwege) wo angeblich jede Nacht was abgeht - so etwas unbedingt meiden.

Es gab dort schon Schlimmeres, vor allem bei Gegenwehr wird Gewalt ausgeübt, aber Todesfälle sind selten und wohl nur bei Gegenwehr.

Sehr übel scheint die Polizei dort zu sein. Schnappt sich einfach mal junge Touris und unterstellt ihnen eine Straftat damit diese sich dann freikaufen. Haben mir bisher 1 x die zwei Betroffenen selber erzählt.

Also ich finde Salvador eine der exostischten brasilianischen Städte und werde auch weiterhin dorthin reisen wenn ich möchte.
Ich meine, auch ein Neuling kann dort hin wenn er die Empfehlungen beherzigt.

Nachts immer schön das Taxi nehmen, auch wenn es das Budget belastet.
Und sich bei Europäern einquartieren, das bringt schon eine Menge.

Grüessli,
Almöhi
Benutzeravatar
Almöhi
 
Beiträge: 92
Registriert: So 18. Apr 2010, 20:43
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 16 mal in 10 Posts

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon Heineken » Sa 26. Mär 2011, 23:11

Hallo,

ich war gerade über Karneval in Salvador. War auch mein erstes Mal dort. Meine Süße ist Carioca und das letzte Karneval zusammen in Deutschland ist gnadenlos durchgefallen. Wir waren mit ein paar Bekannten aus Rio zusammen in Salvador in der Menge. Die Präsenz der Militärpolizei war schon beeindruckend. Bei uns ist nichts passiert, allerdings wurde auf mich als Gringo natürlich auch immer gesondert geachtet. Das geht mir allerdings in Rio in Begleitung auch immer so, obwohl mir auch alleine noch nie was passiert ist. (War vor über 20 Jahren das erste Mal in Rio)
Ich glaube die Hinweise, die hier schon genannt wurden sind schon das Beste was man dazu sagen kann. Nachts immer Taxi, keine dunklen Ecken, besser nicht alleine Unterwegs.... Das würde ich alles meiner Süßen hier in Deutschland auch empfehlen...
Am ehesten wäre in Salvador noch was passiert durch meine Rakete, die sich natürlich nicht gerne von irgentwelchen respektlosen Idioten angrapschen lassen wollte. Das hat wirklich genervt, so super die Stimmung auch war, aber nochmals werde ich sicher nicht mit einer gutaussehenden Frau in Salvador einen Umzug mitmachen. Und da ich das sicher auch nicht mit einer häßlichen machen werde, fällt Karneval in Salvador wohl künftig für mich aus....
[-X
Benutzeravatar
Heineken
 
Beiträge: 1
Registriert: So 20. Mär 2011, 23:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Salvador gefährlich?

Beitragvon Slater01 » Mo 28. Mär 2011, 08:14

Na ja Carnaval ist halt eine ganz andere Nummer als das normale Leben. Man geht aber auch nicht mit seiner Tussi an den Carnaval! Ich geh ja auch nicht nach München und nehm mein Bier selber mit... :wink:
Benutzeravatar
Slater01
 
Beiträge: 134
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 18:13
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 71 mal in 40 Posts

Folgende User haben sich bei Slater01 bedankt:
Elsass

Vorherige

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]