Salvador gefaehrliche Stadt

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Almöhi » Fr 14. Okt 2011, 10:06

Also da oben an dem Platz von der Lagoa de Abaete gibt es doch diesen Italiener, der hat eine Pizzaria und vermietet auch Zimmer.
Ebenfalls da oben, direkt wenn man von Itapoa den Berg rauf kommt, auf der rechten Seite, war früher ein Schweizer, ich glaube es hiess Sandocana oder so.

Das ist nur ein Katzensprung und teuer sind die auch nicht.

Gruss
Almi
Benutzeravatar
Almöhi
 
Beiträge: 92
Registriert: So 18. Apr 2010, 20:43
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 16 mal in 10 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon dominik-deluxe » So 21. Jul 2013, 17:11

Hi, ich werde nach Salvador zum Studieren gehen.

Könnt ihr mir ne Art Liste geben mit Stadtteilen, die man besser meiden sollte und wo es wirklich schön ist.

Ich brauch auch noch ne Wohnung, da weiß ich auch nicht wo das am besten sein sollte.

Danke
Benutzeravatar
dominik-deluxe
 
Beiträge: 2
Registriert: So 21. Jul 2013, 12:55
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon cabof » Mi 24. Jul 2013, 05:57

Sorry, wenn Du länger in BR bist ist die Chance ausgeraubt zu werden auch ziemlich hoch, SSA, GIG, SAO etc. - den Super-Gau vermeiden,
wenig Wertvolles mitnehmen. Muss es denn ein Handy sein? Kauf Dir eine Telefon-Card. nutze die Lan-Houses... ein wenig Bargeld sollte
schon sein, sonst bist du tot. Du Strauchdiebe stehen unter Drogeneinfluß und sind nicht zipperlich einen ins Jenseits zu befördern.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon amische » Mi 24. Jul 2013, 16:42

dominik-deluxe hat geschrieben:Hi, ich werde nach Salvador zum Studieren gehen.

Könnt ihr mir ne Art Liste geben mit Stadtteilen, die man besser meiden sollte und wo es wirklich schön ist.

Ich brauch auch noch ne Wohnung, da weiß ich auch nicht wo das am besten sein sollte.

Danke



Hallo,

schön isses bei Tag in Vitoria,Barra,Ondina,Pituba und weiter am Strand. Relativ sicher sind auch Graca,Garcia,jardim apipema caminho das arvores

nicht schön: Centro historico abseits der Touristenwege Baixa sapateiros alles an der Av suburbana abends rund um den Campo Grande und comercio.

Wohnung: Kommt auf die Finanzlage an. Bei zeitweiliger anmietung (temporada) Carnaval beachten da wirds teuer. Kommt darauf an was du zahlen kannst und wie weit du von der uni weg willst.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
amische
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 16:27
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Carsten1109 » Do 5. Sep 2013, 17:35

Soooooooooo jetzt habe ich mich auch mal hier angemeldet! Morgen geht es nach mit Frauchen zum zweiten mal nach Brasilien. Genau Joaquim Gomez in der Nähe von Maceio.

Warum ich ausgerechnet hier meinen ersten Beitrag schreibe? Ich bin jetzt fast ein Jahrzehnt im Sicherheitsdienst tätig und habe dadurch im Bereich Kriminalität jede Menge Erfahrungen gesammelt. Ich weiß auch, dass Brasilien (oder wie hier Salvador) ein heißes Pflaster ist aber man auch jede Menge Stress vermeiden wenn man gewisse Sachen beachtet.


1) Meide unbekannte Orte und Seitenstraßen. Besonders wenn es dunkel ist.
2) verschaffe dir beim Betreten von Straßen und Plätzen einen Eindruck der Leute. Scanne deine Umgebung nach dubiosen Personen und potenziellen Gefahren und lasse dich nicht ansprechen. Wenn du siehst, dass du beobachtet wirst oder sich dir Personen nähern, die du als potenzielle Bedrohung ansiehst dann versuch in ein öffentliches Gebäude zu kommen. Notfalls umdrehen und schnellen Schrittes entfernen. Ein Räuber taucht selten aus dem "Nichts" auf und somit hat man immer einen Zeitvorsprung wenn man gut beobachten kann.
3) Auf Schmuck verzichten und wertvolle Handys nur rausholen wenn man seine Umgebung gescannt hat.
4) Bargeld minimieren. Notfalls versteckt ihr es in den Socken und tragt nur einen kleinen Teil in eurer Tasche, die man notfalls opfern kann wenn es doch zu einem Überfall kommt.
5) Sei selbstbewusst wenn du dich bewegst und versuche dich nicht wie ein Tourist zu verhalten.
6) Informiere dich vorher in welchen Ecken bzw. Plätzen in der Stadt am meisten passiert. Meide diese Orte.
7) Versuche möglichst in Begleitung zu sein. Bestenfalls mit Ortskundigen / Einheimischen, die sprachlich perfekt sind.


Könnte noch bißchen mehr schreiben aber habe keine Zeit, da ich jetzt Feierabend habe.
Merke: Das wichtigste überhaupt ist für mich persönlich das Beobachten seiner unmittelbaren Umgebung. Das tue ich persönlich immer und überall und konnte dadurch auch in meinem privaten Umfeld schon einige Straftaten auf der Straße verhindern. Ändert natürlich nichts daran, dass immer etwas passieren kann und man nichts ausschließen sollte.
Benutzeravatar
Carsten1109
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 5. Sep 2013, 16:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon cabof » Fr 6. Sep 2013, 08:05

Ich verstehe die Leute nicht (Turis) die in BR unbedingt mit Handy rumlaufen müssen .... den Super-Gau so gering wie möglich halten, indem man nicht viele Wertsachen - sprich Bargeld - bei sich trägt .... ansonsten beten, das man mit dem Leben davon kommt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Brazil53 » Fr 6. Sep 2013, 08:31

Nach dem ersten Überfall, weiß man genau, welche Dinge man unnötigerweise bei sich hatte. Danach nimmt man nur noch das wirklich notwendige mit. :mrgreen:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Frankfurter » Fr 6. Sep 2013, 15:33

Tipp: Dem "imaginären" Freund zurufen, dass er doch mal bitte gleich hierher zu mir kommen soll :!:

( Somit : Ich habe Dich bemerkt, und rufe um somit um Verstärkung / Hilfe )
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon GatoBahia » So 9. Feb 2014, 21:53

Nö, ich glaub nicht das Salvador gefährlicher als Rio (kenne ich) oder Sao Paulo (das ich gar nicht erst kennen möchte;) ist. War dort öfters selbst im Karneval allein unterwegs, auch nachts im Bus, bin dort nich mal angepöbelt worden. Das einzige mal wo ich 'ausgeraubt' worden bin war von nem Typ dem ich für eine Benachrichtigung, die er an meine Freundin überbracht hat, ein Trinkgeld geben wollte, er hat meine Dummy Brieftasche mit nem Kondom und 20 Reals erbeutet! Wegen dem habe ich jetzt ein Kind da unten ;)
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4692
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1132 mal
Danke erhalten: 538 mal in 431 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon cabof » Mo 10. Feb 2014, 18:17

Klar Gatobahia - wir berichten nur von unseren persönlichen Erfahrungen - was ich an SSA bemängele und davor kann man die Augen nicht verschliessen, trifft fast jeden und auch den BR Touristen.... diese Belästungen der Kettchenverkäufer, anbiedern als Guide ohne Englischkenntnisse und immer wenn man einen Fotoapparat (sorry, heisst heute Digicam) in Anschlag bringt hält emand die Hand auf - okay
die Capoeiras am Mercado Modelo leben davon - tun aber auch was dafür. Das kenne ich so nicht von meinen Brasilienreisen, nur in SSA -
ob es das mittlerweile auch anderswo gibt, keine Ahnung, in Rio zumindest nicht. Übrigens wird diese Methode, und noch schlimmer,
agressiver, in Paris an der Kirche Sacre Coeur angewendet, Zufall oder nicht... also Franzosen sind es nicht... tippe mal auf Afrika.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]