Salvador gefaehrliche Stadt

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Berlincopa » Mo 10. Feb 2014, 18:58

cabof hat geschrieben:Klar Gatobahia - wir berichten nur von unseren persönlichen Erfahrungen - was ich an SSA bemängele und davor kann man die Augen nicht verschliessen, trifft fast jeden und auch den BR Touristen.... diese Belästungen der Kettchenverkäufer, anbiedern als Guide ohne Englischkenntnisse und immer wenn man einen Fotoapparat (sorry, heisst heute Digicam) in Anschlag bringt hält emand die Hand auf - okay
die Capoeiras am Mercado Modelo leben davon - tun aber auch was dafür. Das kenne ich so nicht von meinen Brasilienreisen, nur in SSA -
ob es das mittlerweile auch anderswo gibt, keine Ahnung, in Rio zumindest nicht. Übrigens wird diese Methode, und noch schlimmer,
agressiver, in Paris an der Kirche Sacre Coeur angewendet, Zufall oder nicht... also Franzosen sind es nicht... tippe mal auf Afrika.



Es könnten aber auch Franzosen afrikanischer Abstammung sein, oder?
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon cabof » Mo 10. Feb 2014, 19:43

Berlincopa - sehr sanft und sachte umschrieben - man muß ja heute sehr aufpassen, Feind liest mit .... bei den Leuten in SSA handelt es sich auch um Brasilianer, afrikanischer Abstammung.

Offtopic - aber vielleicht für den BR Reisenden nach Paris und Köln (als Beispiel aus pers. Erfahrung) - in Paris sind sehr viele Trickdiebinnen unterwegs, Eiffelturm, Sacre Coeur (mehr habe ich nicht besichtigt, hatte die Schnauze voll) - an den Kleidern erkennt man die Herkunft. Stichwort Balkan - und auf der kölner Domplatte agieren Typen als "lebende Statuen" und wenn man fotografiert ohne zu zahlen springen die "Helfer" hervor und fordern einen Obulus mit Nachdruck - ist aber derzeit etwas eingedämmt worden...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Elsass » Di 11. Feb 2014, 08:19

hier mal was zum Lachen fuer den, der Salvador kennt :
“Terra da Felicidade“ – frei übersetzt “Land der Glückseligkeit“ – nennt der brasilianische Komponist Ary Barroso den Bundesstaat Bahia in seiner Musik “Na Baixa do Sapateiro“. Das gilt zumindest für die vielen Besucher aus den anderen Regionen Brasiliens, auch für die wachsende Zahl internationaler Touristen und vor allem für die vielen Einwanderer aus allen Ecken unseres Planeten, die sich in und um die Hauptstadt Salvador herum definitiv niedergelassen haben.

In die Glückseligkeit der Bahianer selbst fallen zwar regelmässig einige bittere Wermutstropfen, die, wie sollte es anders sein, natürlich durch die leeren Versprechungen der Politiker, die damit verbundene Arbeitslosigkeit und persönliche Geldsorgen ausgelöst werden, jedoch wird man als Besucher von diesem stets lächelnden, lebensbejahenden Volk und seiner vibrierenden Ausstrahlung unwillkürlich in eine so glückselige Euphorie versetzt, dass man das Hinterfragen vergisst, sämtliche Vorurteile verfliegen und sich jenes beglückende Gefühl vom “Nie-mehr-weg-wollen“ einstellt.

aus:
http://www.brasilienportal.ch/reisen/brasilien-mensch-a-kultur-tier-a-natur/bahia-reisefuehrer/
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon cabof » Di 11. Feb 2014, 10:33

Ja elsass, zweifelsohne trifft es auch auf Bahia zu - zumal der Newbie fasziniert ist von allem - kenne dieses Feeling von Morro de SP
da scheint die Welt noch okay zu sein. Meine rosa-rote Brille wurde mir übrigens in SSA geklaut... schon lange...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon GatoBahia » Mi 12. Feb 2014, 16:22

cabof hat geschrieben:Klar Gatobahia - wir berichten nur von unseren persönlichen Erfahrungen - was ich an SSA bemängele und davor kann man die Augen nicht verschliessen, trifft fast jeden und auch den BR Touristen.... diese Belästungen der Kettchenverkäufer, anbiedern als Guide ohne Englischkenntnisse und immer wenn man einen Fotoapparat (sorry, heisst heute Digicam) in Anschlag bringt hält emand die Hand auf - okay
die Capoeiras am Mercado Modelo leben davon - tun aber auch was dafür. Das kenne ich so nicht von meinen Brasilienreisen, nur in SSA -
ob es das mittlerweile auch anderswo gibt, keine Ahnung, in Rio zumindest nicht. Übrigens wird diese Methode, und noch schlimmer,
agressiver, in Paris an der Kirche Sacre Coeur angewendet, Zufall oder nicht... also Franzosen sind es nicht... tippe mal auf Afrika.


Im Gegensatz zum Rest von Mittel- und Südamerika hat ein einfaches "No, Obrigado" fast immer gereicht um den Tag stressfrei verbringen zu können. In Rio hat man mich nur angegrinst und als "Baiano" tituliert weil ich ein wenig zu flashy bekleidet war, gelten die Einwohner von Salvador da unten als Ostfriesen? Ich mag die Botequims in Lapa/Rio obwohl Salvador meine Stadt ist und bleibt! (Rio ist trotzdem cool, hab gute Freunde gewonnen)

Gato
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4691
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1131 mal
Danke erhalten: 538 mal in 431 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Brazil53 » Mi 12. Feb 2014, 16:46

Mach dir nichts draus, alles was keine Tüte einer Boutique in der Hand hält oder Flip Flops trägt, ist ein Nordestino in den Augen der Cariocas. (Obwohl ein sehr großer Teil der Cariocas die Wurzeln im Norden hat). :mrgreen:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon GatoBahia » Mi 12. Feb 2014, 18:05

Elsass hat geschrieben:hier mal was zum Lachen fuer den, der Salvador kennt :
“Terra da Felicidade“ – frei übersetzt “Land der Glückseligkeit“ – nennt der brasilianische Komponist Ary Barroso den Bundesstaat Bahia in seiner Musik “Na Baixa do Sapateiro“. Das gilt zumindest für die vielen Besucher aus den anderen Regionen Brasiliens, auch für die wachsende Zahl internationaler Touristen und vor allem für die vielen Einwanderer aus allen Ecken unseres Planeten, die sich in und um die Hauptstadt Salvador herum definitiv niedergelassen haben.

In die Glückseligkeit der Bahianer selbst fallen zwar regelmässig einige bittere Wermutstropfen, die, wie sollte es anders sein, natürlich durch die leeren Versprechungen der Politiker, die damit verbundene Arbeitslosigkeit und persönliche Geldsorgen ausgelöst werden, jedoch wird man als Besucher von diesem stets lächelnden, lebensbejahenden Volk und seiner vibrierenden Ausstrahlung unwillkürlich in eine so glückselige Euphorie versetzt, dass man das Hinterfragen vergisst, sämtliche Vorurteile verfliegen und sich jenes beglückende Gefühl vom “Nie-mehr-weg-wollen“ einstellt.

aus:
http://www.brasilienportal.ch/reisen/brasilien-mensch-a-kultur-tier-a-natur/bahia-reisefuehrer/


Du kennst die Schustergasse nicht wirklich, hab dort mal nach einen Date mit 'ner frisch geschiedenen 19 jährigen in einem Love Hotel übernachtet weil ich mich vor Tagesanbruch nicht rausgetraut hab! Und ja die erste Zeit drüben hab ich gedacht das Brasilien ein Disneyland wäre was speziell für mich erschaffen wurde ;)

Ein sehr guter Freund von mir ist in 'ner Tüte zurückgekommen und das erste Opfer eines Gewaltverbrechens was ich gesehen hab war auch dort drüben...
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4691
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1131 mal
Danke erhalten: 538 mal in 431 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon GatoBahia » Mi 12. Feb 2014, 18:11

Brazil53 hat geschrieben:Mach dir nichts draus, alles was keine Tüte einer Boutique in der Hand hält oder Flip Flops trägt, ist ein Nordestino in den Augen der Cariocas. (Obwohl ein sehr großer Teil der Cariocas die Wurzeln im Norden hat). :mrgreen:


Mein T-Schirt und meine Sommerhosen sahen schon sehr nach einem Kakadu aus ;)

In Bahia halten die mich alle für einen Paulista weil ich ein wenig bleich bin, verschiedene Zeitschriftenabos und die Mitgliedschaft bei den Zeugen Jehovas wollten sie mir trotzdem aufschwatzen...
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4691
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1131 mal
Danke erhalten: 538 mal in 431 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Berlincopa » Mi 12. Feb 2014, 23:50

Brazil53 hat geschrieben:Mach dir nichts draus, alles was keine Tüte einer Boutique in der Hand hält oder Flip Flops trägt, ist ein Nordestino in den Augen der Cariocas. (Obwohl ein sehr großer Teil der Cariocas die Wurzeln im Norden hat). :mrgreen:



Vielleicht gilt dies für Ipanema, ansonsten eher nicht; der Personenkreis würde auch eher unter "Paraiba" laufen.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Salvador gefaehrliche Stadt

Beitragvon Brazil53 » Do 13. Feb 2014, 01:12

Berlincopa hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:Mach dir nichts draus, alles was keine Tüte einer Boutique in der Hand hält oder Flip Flops trägt, ist ein Nordestino in den Augen der Cariocas. (Obwohl ein sehr großer Teil der Cariocas die Wurzeln im Norden hat). :mrgreen:



Vielleicht gilt dies für Ipanema, ansonsten eher nicht; der Personenkreis würde auch eher unter "Paraiba" laufen.


Dafür, dass du fast nichts mit Brasilien zu tun hast und deine Informationen auch noch von deiner Frau bekommst, kann ich nicht.
Wo kann man die Löffel kaufen, mit der man diese Weisheiten löffelt.
Du weißt einfach alles, sogar was man in Ipanema redet, obwohl deine Heimat eher die Favela ist.

Und ich bleibe dabei, du bist ein Troll und ich werde dich nicht weiter füttern.

Sollte der Herr Oberlehrer irgendwelche Fehler finden, darf er sie sammeln und ordentlich abheften.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]