Salvador Pelourinho vor dem Aus

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon ManausTip » Do 13. Mai 2010, 01:07

Wie Habu schreibt ist das ein Landesweites Problem. Die Probleme liegen an anderen Stellen.
Ein starker Real. Verunsicherung des Euros in Europa. Der Dollar ist auch nicht stark.
Klar das dies sich auf den Tourismus niederschlägt.Lassen wir den Real auf 3,80 fallen dann sind
auch im Pelourinho die Strassen wieder voll.Mit dem Geld wo dann eingenommen wird kann auch wieder
restariert werden. Hier in Manaus kämpfen wir auch.

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon Goman » Do 13. Mai 2010, 19:33

Ich bin jeden Tag im Pelourinho , arbeite hier mit meiner eigen Edelsteinschleiferei , es wird zwar weiter renoviert , aber bei dem Tempo ist der Verfall aber schneller als die renovieren .
Auf dem Praça da Se ist die Prostitution Sieger , die Politiker hier , sind die gleichen wie in Deutschland , erst einmal die Konten der Familie sanieren , dann sehen wir weiter .
Auf dem Pelourinho ist es sehr teuer , war in einer Kneipe und musste fuer ein Skol 4 R$ berappen , bleibe lieber in den kleinen Brasilianischen Kneipen wo es auch schoen sein kann .
Auch die Preise fuer Souveniers sind nicht gerade Touristenfreundlich und die Beratung laesst sehr zu wuenschen uebrig , die meisten arbeiten hier und wissen nicht so recht was sie verkaufen oder anbieten und Englisch spricht kaum einer .
Da ist es gut wenn man in Salvador ist und man die Landessprache beherrscht .
Benutzeravatar
Goman
 
Beiträge: 45
Registriert: So 25. Jan 2009, 13:32
Wohnort: Salvador
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon stanley » Do 13. Mai 2010, 21:43

Habu hat geschrieben:Es ist halt so, das sich das Nachtleben Pelourinhos auf das Niveau der dämlichen Sextouristen (damit meine ich jetzt nicht dich, SG) eingependelt hat. Die einschlägigen Bars und Restaurants zeichnen sich ebenfalls nur durch ihre hohen Preise aus.
Die Polizeipräsenz wird immer geringer und die nervigen Bitsteller dafür immer mehr. :mrgreen:
Mit ein Verdienst der Präfektur.
Der Rückgang der Touristen ist allerdings nicht lokal auf Pelourinho begrenzt sondern betrifft Barra und andere Stadtteile ebenso.
Keinerlei Kulturangebote und immer weniger Sicherheit hat eben seine Konsequenzen. Das hohe Preisniveau vertreibt dann noch den letzten Rest.


Na endlich mal einer der hier tacheles redet. Pelourinho ist vor dem Aus......Punkt!
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon perfil » Fr 14. Mai 2010, 09:58

Ich glaube aber weniger das die "Preise" auf dem Pelourinho dafür verantwortlich sind..
Was sind denn bitte 4 R$ für ein Bier in diesem Viertel? Wenn ich nicht da wo hauptsächich Touristen und viele aus Europa kommen die Preise dementsprechend festlege, kann mein Gewinn auch nicht hoch ausfallen...
Ob auf dem Alex in Berlin,dem Römer in Frankfurt,dem Domplatz in Mailand oder Plaza de Colón in Madrid da bezahlst du für ein Pils bis zu 8 €...Das an den Ausflugszielen der Touristen andere Preise herrschen ist doch nachvollziehbar.
Und eben gerade diese kulturellen Ausflugsziele muß eine Stadt ob in Europa oder Südamerika einfach pflegen...natürlich haben die Leute auf dem Pelourinho es schwerer gegen den Verfall der Hausfasade zu agieren als ein Boutiquebesitzer in München,sei es allein durch die salzhaltige Meeresluft....aber dennoch kann ich mir nicht vorstellen das dieses Weltkulturerbe einfach seinem Schicksal überlassen wird.
Ich hatte vor 3 Monaten einen guten Eindruck von diesem Viertel und genauso habe ich auch viele Baustellen vernommen wo wieder Häuser restauriert wurden, also für mich ist diese Diskussion im Moment nicht nachvollziehbar.
Benutzeravatar
perfil
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:31
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei perfil bedankt:
Campinense

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon Campinense » Do 27. Mai 2010, 13:35

stanley hat geschrieben:Na endlich mal einer der hier tacheles redet. Pelourinho ist vor dem Aus......Punkt!

Stanley, ich glaube Du solltest noch einmal aufmerksam ALLE vorherigen Postings in diesem Thread lesen!
Dann wirst Du sicher feststellen, daß sich die große Mehrheit positiv zum Pelourinho von heute geäußert hat.
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon Kalle » Do 27. Mai 2010, 15:45

..
Hi,
das Pelourinho was ich aus den 1970er Jahren kannte, das war eine reine Kloake! Überall den Stechenden Harngeruch und die Überalterten Nuten! Wurde mir damals von einem einheimischen gezeigt mit dem Hinweis: Paulista branquelo, sózinho aqui nao vai longe.

ACM der "sein" Bahia mit eiserne Hand regierte hat die Renovierung des Viertels in Gang gebracht, und dafür Flossen auch Kredite.
In den drei Jahren (12.99 > 10.2002) die ich in Salvador verbracht habe machte es Spass abends im Pelô unterwegs zu sein, besonders in den verschiedenen Hinterhöfe wie Quincas Berro D'agua, Praça Pedro Arcanjo, etc wo auch Musikalisch was geboten wurde.
Meine Lieblings Restaurants im Pelo waren u.a. Maria Matamouro, Bacalhau do Firmino, und ein Eis von Sorveteria Cubana am Lacerda Fahrstuhl.
Ideal war und ist das Parkhaus das von der Baixa dos Sapateiros erreicht wird. War damals gut bewacht, sauber und Günstig!

Als ich Anfang 2009 dort war sah alles sehr heruntergekommen aus! Schade

Nach meiner auffassung sind einigen Ecken in der gegend Sete Portas viel gefährlicher. Eine autopanne im Umfeld der Rótula do abacaxi kann auch spannend sein!
..
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon Gusinha » Do 27. Mai 2010, 19:34

Pelourinho vor dem Aus- Kein Wunder!
Ich habe bis Februar 2010 für ein halbes Jahr in Salvador gelebt, davor für ein Jahr in Olinda. Vielleicht liegt es an einer "Zuerstgesehen"-Sentimentalität, aber wenn ich das Pelourinho in Salvador und die Altstadt von Olinda miteinander vergleiche, weiss ich wer bei mir der klare Sieger ist -Olinda. Ich finde, die Gebäude sind weniger heruntergekommen, besser Instand gehalten und vor allem steht nicht alle 3m Abstand ein Militärpolizist. Angepöbelt, angelabbert und abgezogen wird man jedoch trotzdem als Tourist im Pelourinho.
Mir ist das passiert, als meine Verwandten mich in Salvador besuchen kamen. Ich ihnen das Pelourinho gezeigt, denn wenn wir ehrlich sind, hat Salvador ja nicht eben viele Attraktionen. Natürlich sprangen uns Leute an. Hinter meinem Vater tauchte auf einmal eine Frau an, schleichte sich an und fragte, ob ich ihr ein Wasser kaufe. Ich verneinte. Dann ging sie zu einer der Wasserverkäuferin, die zwei Meter entfernt stand. Die fing an mich zu beschimpfen und zu drangsalieren, ich solle ihr doch gefälligst ein Wasser kaufen. Ich das dann erst recht nicht gemacht. Die Polizisten schauten nur in die Luft.
Dann sind wir weiter zum Mercado Modelo (ich weiss gehört nicht direkt zum Pelourinho, ich halte diesen Vorfall dennoch für erwähnenswert), dort durchgewandert und am Ende kurz hinten in die Bar gesetzt, dort wo es die Capoeiravorstellung gibt. Wir wurden von der Bedienung relativ weit davon ab, palziert. Ich meinen Vater vorher schon gewarnt, dass er keine Fotos von den Capoeiraleuten machen soll, weil sie dafür extra Geld verlangen und ich sie bei anderen Malen gesehen haben, wie sie Leute recht aggressiv angefahren haben. War auch gar kein Thema, sie hatten in dem Moment sowieso nicht getanzt.
Trotzdem an dem Tag war nicht viel los, wir waren so ziemlich die einzigen Touristen, denen man es auch ansah. Auf einmal kam ein Junge von den Capoeiraleuten an unseren und an einen anderen Tisch und bittete um Geld. Ich gab ihm nichts, schliesslich war keine Vorstellung und auch sonst hätte ich wohl eher den Kopf geschüttlt. Er kam ein zweites Mal mit einem T-Shirt in der Hand, welches er verkaufen wollte. Wieder gab ich nichts. An die anderen besetzten Tische ging er nicht, nur an unseren und an den eines anderen Mannes. Dann ging der Junge zurück und sprach mit einem älteren Mann von den Capoeiristas. Der stierte böse in meine Richtung, fing an, wild zu gestikulieren und zu schreien und zeigte immer auf ein Schild, welches über der Bühne hing. Ich wusste in etwa was dadrauf stand. In vier Sprachen oder so stand dort geschrieben, dass Filmen und Fotografieren verboten sei.
Wir taten dies jedoch nicht, also liess ich es bleiben und hoffte er meinte nicht uns. Nun ja er liess und aber nicht in Ruhe, kam an den Tisch gestiefelt und fing an auf mich einzureden. Ich liess ihn zwei Minuten reden und fing dann an, ihn auf portugieisch zuzutexten. Damit hatte er nicht gerechnet. Er wurde recht aggressiv und hielt mir immer wieder die Geldschale hin. Ich meinte ich geb ihm kein Geld, so schon gar nicht. Er sagte, er wolle kein Geld nur eine kleine Zuwendung für die Gruppe. Haha der Charme Bahias. Am Nachbartisch regte sich ebenfalls Unmut zu unseren Gunsten, ein Mann sagte zu mir: "Nein, gib denen kein Geld, das verdienen sie nicht". Ich schaute erleichtert rüber, dass mich endlich jemand unterstützte und bedankte mich. Der Capoeirista ging dann erst auf den Mann los und dann versuchte er es nochmal bei mir. Ich stellte mich taub.
Schon vorher war ich nicht allzu begeistert vom Pelourinho, danach erst recht nicht mehr. Nicht besonders schön und touristenfreundlich ist auch etwas anderes.
Benutzeravatar
Gusinha
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 30. Okt 2007, 18:30
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon itapoa666 » Fr 28. Mai 2010, 00:48

das pelo erlebt eine rezession, da muss man kein druide sein, dass ist schon seit ein paar jahren zu erkennen! kriminalitaet, die untaetigkeit der politiker in bezug auf mehr sicherheit, korruption der polizisten die mit prostituierten und ladroes gemeinsame sache machen, ueberzogene preise sprich abzocke, belaestigungen, das alles sind gruende warum der tourismus ruecklaeufig ist und warum auch ich das pelo schon lange meide, zumindest abends. natuerlich spielt auch der unguenstige wechselkurs des real eine grosse rolle.
aber wie schon von anderen vor mir erwaehnt, ist das nicht nur ein pelo-spezifisches problem. auch in barra und itapoã ist der tourismus empfindlich zurueckgegangen. ein bekannter von mir der in der bucht von camamu eine pousada betreibt hatte im vergangenen sommer mehr als 50% rueckgang im vergleich zu den letzten jahren.
wie es in anderen bundesstaaten aussieht weiss ich nicht. brasilien ist eben kein billigland mehr das spuert man an allen ecken und enden. dazu tut die immer weiter steigende kriminalitaetsrate und der daher schlechte ruf der natuerlich seinen weg ueber den atlantik findet, ihr uebriges.
das alles tut aber dem flair des pelorinho, keinen abbruch !!
Kurt Becker
Salvador da Bahia/ Itapõa
0055 71 3249-0044
0055 71 8747-5637
www.salvador-brasil-service.com
Benutzeravatar
itapoa666
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 17:29
Wohnort: Salvador da Bahia/ Itapõa
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 5 mal in 3 Posts

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon supergringo » Fr 28. Mai 2010, 18:12

Warum die Altstaedte zerfallen, MUSS an den jeweiligen Buergemeistern liegen. Anderswo zerfallen die Staedte nicht, sondern sie wachsen und gedeihen! Buergersteige, Fahrradwege, Ampeln, Schulen, Strassenbeleuchtung etc. pp. Belém hat keinen Strand. Das muesst Ihr Euch mal vorstellen, eine Stadt mit so viel Wasser!

Ich war seit Februar ungefaehr sechs Wochen in Salvador. Pelourinho habe ich gemieden. Wenn ich dort war, gabs nur Nutten, Diebe und selbsternannte "Touristenfuehrer". Purer Stress.

Die Stadt halte ich im Vergleich fuer noch relativ "guenstig". Aber eine Inflation von 40 bis 50 % innerhalb von drei, vier Jahren plus der Wechselkurssteigerung von fast 50 % ... in der VM (RJ) habe ich vor drei Jahren fuer gewisse Freizeittaetigkeiten ungefaehr EUR 6,50 bezahlt (BRL 21). Gestern legte ich EUR 13,50 auf den Tisch (BRL 28). Fuer mich als EURO-Zahler mehr als das Doppelte!
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Salvador Pelourinho vor dem Aus

Beitragvon Campinense » Fr 28. Mai 2010, 21:17

in der VM (RJ) ... Gestern legte ich EUR 13,50 auf den Tisch (BRL 28). Fuer mich als EURO-Zahler mehr als das Doppelte!

Nossa SG, Du zahlst in der VM tatsächlich mit Euro´s :mrgreen:
Für den alten Preis habe ich 2007 ein Zwillingspärchen :boobs: beglücken dürfen :sporty: Daran darf ich nun nicht denken, sonst verschiebt sich mein heutiger Feierabend :tongue:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Folgende User haben sich bei Campinense bedankt:
supergringo

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]