Salvador und Rio...was geht, was besser sein lassen?

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Salvador und Rio...was geht, was besser sein lassen?

Beitragvon millencolin » Di 11. Jul 2006, 12:27

Hi!
Werd am 23. August nach Salvador da Bahia fliegen und am 21. September von dort aus auch wieder zurück...soweit die konkrete Planung von mir und meinem Kollegen, angedacht sind 1-2 Wochen Salvador und 1-2 Wochen Rio, dazwischen ev. noch andere Städte auf dem Weg.

Meine Frage an die, die schon mal in diesen beiden Städten waren: In welchen Stadtteilen findet man (für Studenten) bezahlbare Hotels und kann sich trotzdem auch nach Dunkelheit auf die Straße trauen? Was sollte man beachten wenn man durch die Straßen geht/sich in irgendwelchen bars und clubs rumtreibt? Sind für manche hier vielleicht super banal klingende Fragen, aber hab da halt überhaupt keine Ahnung...!

Achja, wir wissen noch nicht wann und wie wir nach Rio gehen...würdet ihr ehr zu nem Flug raten oder etappenweise die Küste runter tingeln?

Danke im Voraus für tips!

Gruß Millencolin
Benutzeravatar
millencolin
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon MarioSSA » Di 11. Jul 2006, 14:43

Oi millencolin,

also in salvador würde ich dir barra, ondina oder rio vermelho empfehlen....von da aus bist du schnell im historischen zentrum
( pelourinho ), es ist relativ sicher und auch bezahlbar um diese jahreszeit...vom flughafen nehmt ihr einfach den executivo für 4,50 reais oder ein taxi für ca. 30 reais ( je nach verhandlung )...
nach dunkelheit würde ich nicht in kleine nebenstrassen oder weite strecken gehen....nehmt den bus oder taxi....nightlife: pelourinho dienstags abends, aeroclube ( boca do rio ) mit discotheken café cancun und rock in rio café, fashionclub in pituba, satelitebar und coliseu in patamares und in barra findest du vieles bars und clubs....
und sonst gilt, nie den reichen gringo raushängen lassen, d.h. keine teuren uhren und schmuck, nicht viel geld mitnehmen, kleine scheine wenn möglich....und augen offen....wart ihr eigentlich schon mal in brasilien?

na dann schönen urlaub

gruss mário
Benutzeravatar
MarioSSA
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 16. Mär 2006, 21:36
Wohnort: Hésingue / Basel
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon amarelina » Di 11. Jul 2006, 20:43

olá millencolin,
itapoã ist auch sehr schön, nah beim flughafen und von da ab "aufwärts" sind die strände noch nicht so versaut...abends hocken die ganzen touris am posto doze, günstige pousadas findet ihr dort zuhauf, mehr oder weniger komfortabel, kommt drauf an, wieviel ihr zahlen könnt/wollt...
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Beitragvon loiro » Di 11. Jul 2006, 22:22

In Salvador:

Barra, mein Tip. Allerdings persönliche Präferenz. Hier hast du viel in unmittelbarer Umgebung. Olinda und Rio Vermelho sind auch okay.
Itapoa ist recht abgelegen. Tendenziell scheinen die Unterkünfte was Hotels angeht günstiger Richtung Itapoa zu werden (es gibt Ausnahmen!).

In Barra bündelt sich auch die Backpackerszene. Hier bist du unter gleichen.

Pelo machen "nur" Touristen. Meine brasilianischen Freunde orientieren sich der Orla entlang (Barra bia Itapoa). Orla ist aber bestimmt 20, 30 km lang, so dass du das ganze nur schwierig erschliessen kannst (der Taxler wird rasen wie ein irren, und du siehtst nix, einige Stellen sind auch recht schumrig)

In RJ:
Ist nicht wirklich billig. Du findest zwar auch Backpacker Pensionen, allerdings wurde immer wieder von bewaffneten Überfällen auf diese Art Unterkünfte berichtet. Meines Erachtes erkaufst du eine "billige" Unterkunft zu Lasten der Sicherheit.
Versuch mal in Copa das APA Hotel **, müßte deutlich unter 150 R$ pro Nacht liegen. Allerdings war ich ie selbst dort. Für 150 R$ solltest du nach etwas Verhandlung im Oceano Copa bekommen.
http://www.oceanohotel.com.br/
Brasilianischer Standard ;-)
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon dietmar » Di 11. Jul 2006, 22:32

Mal was über ein Backpackerhostel in Rio:

http://brasilienmagazin.net/2006/03/17/das ... r-strasse/
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon millencolin » Mi 12. Jul 2006, 13:01

Danke für die tips!

@loiro
Danke, das Hotel sieht super aus...aber wir brauchen schon was ziemlich unter 150 R$(sind so 50 Euro, oder...?), sonst bin ich nach nem Monat komplett Pleite ohne irgendwas gegessen/getrunken oder gesehen zu haben :oops: :lol: ! So um die Hälfte pro Nacht wär schon ehr meine Liga...!
Benutzeravatar
millencolin
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon moni » Mi 12. Jul 2006, 16:50

Naja, mit 150 RS , das wird reichlich knapp. Ansonsten mietet euch eine Wohnung und rechnet das mal durch, aber ich kann mir nciht vorstellen, das man für den Kurs etwas halbwegs anständiges an Unterkunft bekommt.
Ich kann diese Pousada in Barra empfehlen- die liegt dann in eurer Reisezeit bei 175 RS pro Woche incl. Frühstück, ist sauber und ruhig gelegen.
http://www.ambarpousada.com.br/ambar/index.asp
Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, in der Zeit wo du in Salvador bist, einmal eine Bootsfahrt mitzumachen- ging nach Itaparica und Ilha dos Frades. Wir haben letztes Jahr 50RS gezahlt- hat sich echt gelohnt.
ansonsten hilft Preise vergleichen- T-Shirts kannst du durchaus streßfrei und günstig am Strand kaufen- oder am Mercado Modelo, wenn man das will.
Für Salvador hab ich die Erfahrung gemacht- jeder der dich anquatscht, ist dein "Amigo" und Freunde sind teuer, denn die wollen nur eines- dein Geld. Egal wer dich anquatscht- entweder Verkäufer, Bettler oder bei Männern Prostituierte- sie wollen ins Geschäft kommen. Deshalb- nicht anquatschen lassen, ein Freundliches "Nein, danke" und damit ist es gut- auch wenn es nach 2 Wochen schwerfallen wird, wenn man sich in den Touri-Gegenden aufhält oder am Strand.
Beim Taxifahren den Preis vorher ausmachen oder Taxameter laufen lassen und drauf achten, ob der Fahrer besoffen ist oder unter Drogen steht (hatten wir beim letzten mal, der wollte dann auf einmal mehr Geld - wir sind dann stiften gegangen).
Ach so- wenn du in Richtung Illheus reisen willst von salvador, dann kannst du auch in der Pousada meiner Tante übernachten - 10RS pro Nacht mit Essen......
Benutzeravatar
moni
 
Beiträge: 37
Registriert: So 2. Jul 2006, 22:55
Wohnort: kreis Lippe/OWL
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Pousada Barroco in Saude Salvador

Beitragvon Micki » Mi 12. Jul 2006, 18:05

schaut mal auf die homepage
http://www.pousadabarroco.com.br
geleitet von einem deutschen Pater und im gleichen Gebäude ist das
Deutsche Honorarkonsulat untergebracht.

Gruß Micki
Benutzeravatar
Micki
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 15. Feb 2005, 18:40
Wohnort: Norderstedt
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon loiro » Mi 12. Jul 2006, 22:01

@millencolin:

Der link für Bahia sieht gut aus und 80R$ scheinen okay. Es geht billiger vor Ort.

In RJ wirst du dir schwer tun, ein Hotel zu finden, dass deutlich unter 150 R$ liegt. Ansonsten Pousada. Check mal lonley planet oder geh in eine dieser Favela Pousadas, die du auch hier findest. Ich würde das selbst nicht tun.

Eine Alternative sind kleinere Orte im Staat RJ. Du brauchst den Lonly Planet!
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon millencolin » Do 13. Jul 2006, 11:22

@moni
Danke für den link, sowas in etwa hab ich mir vorgestellt! Warst da schon mal? Meinst ich muß/soll resevieren oder lieber erst vor Ort?
Benutzeravatar
millencolin
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]