Sao Paulo 4. groesste Stadt

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Sao Paulo 4. groesste Stadt

Beitragvon mikelo » Mi 27. Jun 2007, 18:30

Tokio bleibt nach Einschätzung von UNO-Experten mit mehr als 35 Millionen Einwohnern auf absehbare Zeit der grösste städtische Ballungsraum der Welt.

35,2 Millionen Menschen tummeln sich in und um Tokios Strassen. (Bild: Keystone)Nach dem heute vorgestellten Weltbevölkerungsbericht 2007 des UNO-Bevölkerungsfonds UNFPA führt die japanische Hauptstadt mit 35,2 Millionen Einwohnern (2005) die Liste der sogenannten Megastädte - Grossstädte mit mehr als zehn Millionen Einwohnern - mit grossem Abstand an.

Auf dem zweiten Platz folgt Mexiko-Stadt (19,4 Millionen) vor New York (18,7 Millionen), Sao Paulo (18,3 Millionen) und Mumbai (18,2 Millionen). Die indische Metropole Mumbai wird nach den Schätzungen bis 2015 auf 21,9 Millionen Einwohner wachsen und Mexiko-Stadt vom zweiten Platz verdrängen.

Dagegen werde die Bevölkerung Tokios und New Yorks nahezu stagnieren. Die UNO-Experten weisen darauf hin, dass die Megastädte schon jetzt nicht mehr zu den am schnellsten wachsenden städtischen Siedlungen gehören.

Die Weltbevölkerung könnte nach dem Bericht von derzeit 6,7 Milliarden bis zum Jahr 2050 auf 11,9 Milliarden wachsen, wenn die Kinderzahl pro Frau im weltweiten Durchschnitt auf dem heutigen Niveau von 2,55 verbleibe.

Sollte die Kinderzahl knapp unter 2,1 sinken (mittlere Variante) würde die Bevölkerungszahl auf 9,2 Milliarden steigen. Bei einer durchschnittlichen Kinderzahl pro Frau von 1,52 (niedrige Variante) würde die Zahl der Menschen auf dem Planeten immer noch auf 7,8 Milliarden wachsen.
http://www.20min.ch/news/ausland/story/13352605
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon tinto » So 1. Jul 2007, 17:36

Ich glaube, dass SP doch deutlich vor NY liegt. Wann gab es eigentlich die letzte Volkszählung in Brasilien?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon pocoto » So 1. Jul 2007, 19:48

Wenn endlich mal alle ihren CPF haben, kann man auch anfangen zu zählen. Einfach im TV aufpassen, wann die Werbung das sich die Leute anmelden sollen, aufhört.
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon dietmar » Mo 2. Jul 2007, 03:50

tinto hat geschrieben:Ich glaube, dass SP doch deutlich vor NY liegt. Wann gab es eigentlich die letzte Volkszählung in Brasilien?


Im Jahr 2000, davor 1996, 1991 und 1980 ....

Wer sich dafür interessiert, hier ein Direktlink:
http://www.sidra.ibge.gov.br/bda/popul/ ... &u5=1&u6=1

Dieses Jahr wird in der Censo 2007 unter anderem die Bevölkerung in Orten bis 170.000 Einwohner gezählt.

IBGE hat geschrieben:A Contagem da População será realizada nos municípios com até 170 mil habitantes, abrangendo aproximadamente 30 milhões de domicílios, onde vivem cerca de 99 milhões de pessoas. A pesquisa vai fornecer dados atualizados para a distribuição do Fundo de Participação dos Municípios (FPM), que é o recurso financeiro que a União repassa para que os municípios possam investir na melhoria de vida dos seus habitantes.

Quelle: http://censos2007.ibge.gov.br/


Ich wurde auch schon gezählt! :)
http://brasilienmagazin.net/2007/06/05/bes ... gartentor/

@pocoto:
Sorry, aber irgenwann muss man es dir ja mal sagen. Das ist ein Forum, und da schreibt man was rein, wenn man ne Frage oder ne Antwort hat. Nicht um die Zeit totzuschlagen und zu allem einfach seinen Senf abzugeben ... noch dazu ohne Sinn und Verstand.

Denn was hat die CPF damit zu tun? Nix. Genausowenig wie Título de Eleitor oder CTPS. Werbung wird gemacht, damit sich die Leute anmelden ... Stichwort RG. Und vor allem, dass die Kinder angemeldet werden. Knapp 1 Mio. haben noch nicht einmal eine Geburtsurkunde, sind nirgendwo registriert. Darum gehts, ok?
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Sao Paulo 4. groesste Stadt

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 2. Jul 2007, 07:16

Die Erhebungen sind alle nicht richtig!
1. Es gibt viele hunderttausende Menschen in diesen Metropolen, die nicht registriert sind.
2. Außerdem gibt es schon eine erhebliche Anzahl an Doppelstaatsbürgerschaften, die in beiden Staaten gemeldet sind.
3. Die Metropolen haben mit Städten nichts zu tun. Es sind künstlich gebildete Regionen. Z.B. ist Sao Paulo dreimal so groß (Fläche), wie das Saarland. Da könnten wir auch das Ruhrgebiet als eine Metropole deklarieren und würden uns dann in die sogenannten größten "Städte" der Welt eingliedern. Vielleicht dann auch einzigartig, da es keine Slums bzw. Favelas gibt, wie in den Riesenmetropolen. Tatsächlich kultivierte Einwohner!
4. Zum Schluß bleibt zu sagen, ob man wirklich darüber Stolz sein kann, daß SP fast 20 Millionen Einwohner hat. Wenn ich durch SP gehe, dann schreckt es mich wirklich ab, daß man das "alte Sao Paulo" so zerstört hat. Die Hochhäuser sind für mich nicht mehr wert als die Plattenbauten der DDR.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Beitragvon daniel 78 » Mo 2. Jul 2007, 08:01

Letzten Januar in Rio habe ich einen Taxifahrer gefragt: "Wie viele Einwohner hat die Stadt Rio eigentlich, ich habe etwas von rund 12 Millionen gehört."
Taxifahrer:" Was, 12 Millionen? Das hatten wir ja schon vor 10 Jahren! Inzwischen sind es knapp 20 Millionen!"

Am gleichen Tag später Abends habe ich den 2. Taxifahrer gefragt: "Wie viele Einwohner hat die Stadt Rio eigentlich, ich habe was von knapp 20 Millionen gehört"
Taxifahrer:" Was, 20 Millionen? Das hatten wir ja schon vor 10 Jahren! Inzwischen sind es schon noch ein paar Millionen mehr..." :)

Beide meinten aber auch, dass inzwischen keiner mehr sagen kann, wie viele Menschen wirklich in Rio leben, da gerade in den Favelas viele, viele Leute gar nicht mehr registriert sind.
Vermutlich wird das auf Sao Paulo auch zutreffen.
Benutzeravatar
daniel 78
 
Beiträge: 247
Registriert: Mo 6. Nov 2006, 16:20
Wohnort: Augsburg
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 11 mal in 8 Posts

Beitragvon supergringo » Mo 2. Jul 2007, 11:29

Die letzte Erhebung (Schätzung) ist vom 1.7.2005. Demnach hat SP etwas über 10 Mio. Einwohner, der Großraum rund 19. Rio de Janeiro hat 6 Mio. Einwohner, die Agglomeration liegt bei 11,3. Andere (seriöse) Quellen sehen die Agglomeration SP aktuell weltweit auf Platz 7, jetzt mit schon über 20 Mio Menschen.
http://www.citypopulation.de/World_d.html
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 2. Jul 2007, 11:38

daniel 78 hat geschrieben:Letzten Januar in Rio habe ich einen Taxifahrer gefragt: "Wie viele Einwohner hat die Stadt Rio eigentlich, ich habe etwas von rund 12 Millionen gehört."
Taxifahrer:" Was, 12 Millionen? Das hatten wir ja schon vor 10 Jahren! Inzwischen sind es knapp 20 Millionen!"

Am gleichen Tag später Abends habe ich den 2. Taxifahrer gefragt: "Wie viele Einwohner hat die Stadt Rio eigentlich, ich habe was von knapp 20 Millionen gehört"
Taxifahrer:" Was, 20 Millionen? Das hatten wir ja schon vor 10 Jahren! Inzwischen sind es schon noch ein paar Millionen mehr..." :)

Beide meinten aber auch, dass inzwischen keiner mehr sagen kann, wie viele Menschen wirklich in Rio leben, da gerade in den Favelas viele, viele Leute gar nicht mehr registriert sind.
Vermutlich wird das auf Sao Paulo auch zutreffen.



Ich weiß auch nicht, ob man solche Vororte wie von RJ überhaupt städtisch nennen kann. Meistens sind das nur einfache Gemäuer mit Unterkunftmöglichkeiten. Eine zivilisierte Infrastruktur fehlt völlig. Teilweise gleicht das mehr einem Basar. Viele Straßenhändler -und gaukler. Ich bin jedenfalls einmal mit dem Taxi nach Madureira gefahren, um eine Bekannte vom Vortag zu besuchen. Der Taxifahrer wollte mich am liebsten wieder mitnehmen und machte das Kruzifix beim Abschied. Angst kenne ich eben nicht, deshalb hat mich das auch nicht abgeschreckt. Nur habe ich unendlich viele Baracken, meinetwegen Häuser, gesehen. Das hatte für mich mit Stadt nicht zu tun. Das sind nur Siedlungsräume für ein Groh an Überbevölkerung. Deswegen wollen dort auch viele Mädchen eben "amizade" machen.
Generell muß man die Difinition "Stadt" überdenken. Wenn ich nach München, nach Hamburg oder Berlin gehe, dann habe ich das Gefühl in einer (Groß)-Stadt zu sein. In SP frage ich mich nur, ob die Menschen nicht irgendwo verrückt sind. Und RJ ist für mich nur die Küste vom Hafen bis Ipanema. Alles andere ist schon zu weit weg.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Beitragvon supergringo » Mo 2. Jul 2007, 11:48

BrasilJaneiro hat geschrieben:Wenn ich nach München, nach Hamburg oder Berlin gehe, dann habe ich das Gefühl in einer (Groß)-Stadt zu sein.
Na, dann fahr mal nach Allach, Jenfeld oder Köpenick -> Dorf. :wink:

In Madueira ("City") war ich mal. Ist doch Tip Top. V.a. zum Shoppen!
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon pocoto » Mo 2. Jul 2007, 15:56

Sorry Brasilblog auch ich mache Fehler. Es war der RG gemeint und nicht der CPF. Wie soll eine ordentliche Volkszählung stattfinden wenn die Leute nichtmal alle angemeldet sind? Wenn du etwas zu schreiben hast, dann beleidige mich nicht. Das ist erstens ziemlich primitiv und zweitens dient es nicht dazu eine ordentliche Gesprächskultur zu erhalten. Übrigens: kennst du das Sprichwort wer schreit und schimpft ist immer im Unrecht!
Ich bin überzeugt du machst beides gerne! :lol:
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]