Sao Paulo, Rio und Umgebung

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon Pingalina » Do 29. Jul 2010, 10:33

Hallo...wir landen am 6. Oktober in Sao Paulo (vorher in bahia unterwegs).dort haben wir zwei wochen. Leider wissen wir nicht genau welche ziele attraktiv sind. sao paulo selbst werden wir nach ankunft fluchartig verlassen. ziele für uns sind noch rio und die ilhabela (verwandtenbesuch) ...was sollten wir noch einplanen???
Benutzeravatar
Pingalina
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 29. Jul 2010, 10:08
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon Brasilien2010 » Do 29. Jul 2010, 11:00

Na, in Rio kannst du natürlich ohne weiteres 2 Wochen zu bringen, ohne dich zu langweilen.
Kommt dann darauf an, was du genau machen willst und wie du reisen und unterkommen willst.

Wenn du noch nie in Sao Paulo warst, würde ich mir aber trotzdem einen Tag nehmen, um mir die Stadt anzuschauen. Klar, du hast nicht Sonne, Strand und Meer wie in Rio, aber es ist trotzdem ganz interessant.
Benutzeravatar
Brasilien2010
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 17:17
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon amazonasklaus » Do 29. Jul 2010, 11:31

Pingalina hat geschrieben:sao paulo selbst werden wir nach ankunft fluchartig verlassen.

Was ist so schlimm in São Paulo? Dort gibt es u.a. die interessantesten Museen, die besten Theater, die höchste Konzentration an exzellenten Restaurants, die vielfältigsten Ausgehmöglichkeiten und die breiteste Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten in Brasilien. Einen kleinen Eindruck findet ihr hier.

Klar, wenn man nur Strand sucht, dann wird man in São Paulo nicht fündig, aber den Urlaub ausschließlich darauf zu reduzieren, wäre mir persönlich zu einseitig.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Konvictstyle, Takeo

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon Campinense » Do 29. Jul 2010, 11:55

amazonasklaus hat geschrieben:Was ist so schlimm in São Paulo? Dort gibt es u.a. die interessantesten Museen, die besten Theater, die höchste Konzentration an exzellenten Restaurants, die vielfältigsten Ausgehmöglichkeiten und die breiteste Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten in Brasilien.

Also Deine Meinung in allen Ehren, aber ich denke das:
Nur die allerwenigsten Touristen reisen nach Brasilien, um dann dort ins Museum oder Theater zu gehen bzw. um zu shoppen :!:
Schließlich ist dieses Land weltweit für einige andere Dinge bekannt(er) :idea:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon amazonasklaus » Do 29. Jul 2010, 12:14

Campinense hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:Was ist so schlimm in São Paulo? Dort gibt es u.a. die interessantesten Museen, die besten Theater, die höchste Konzentration an exzellenten Restaurants, die vielfältigsten Ausgehmöglichkeiten und die breiteste Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten in Brasilien.

Also Deine Meinung in allen Ehren, aber ich denke das:
Nur die allerwenigsten Touristen reisen nach Brasilien, um dann dort ins Museum oder Theater zu gehen bzw. um zu shoppen :!:
Schließlich ist dieses Land weltweit für einige andere Dinge bekannt(er) :idea:

Ist ja gut. Viele Leute fahren genau für diese Dinge nach New York, um ein Beispiel zu geben. Meine Frage war tatsächlich völlig wertfrei gemeint und mich interessiert tatsächlich, warum ein Tourist glaubt, aus São Paulo fluchtartig abreisen zu müssen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Takeo

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon Campinense » Do 29. Jul 2010, 12:25

amazonasklaus hat geschrieben:Viele Leute fahren genau für diese Dinge nach New York, um ein Beispiel zu geben.

Da ich in Geographie so gut in der Schule war, kann ich Dir folgendes erklären: NY liegt NICHT in Brasilien :!: Allerdings geht es in diesem Forum haargenau um jenes südamerikanische Land...

amazonasklaus hat geschrieben:mich interessiert tatsächlich, warum ein Tourist glaubt, aus São Paulo fluchtartig abreisen zu müssen.

Weil er eventl. eben genau jene Dinge, weswegen er nach Brasil kommt, in SP nicht finden kann bzw. sich schon vorab über die Stadt informiert hat und somit von einigen negativen Dingen Sampa´s gehört hat.

Nur nebenbei bemerkt: Mit seiner Meinung steht der Threaderöffner nun wirklich nicht alleine da, das beweisen die jährlichen Turismusstatistiken.
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon Teckpac » Do 29. Jul 2010, 13:19

Pingalina hat geschrieben:...... ziele für uns sind noch rio und die ilhabela (verwandtenbesuch) ...was sollten wir noch einplanen???


Ich kann Euch einen Abstecher nach Peruíbe empfehlen! Dort geht die Mata Atlantica quasi bis an den Strand und der Ort hat touristisch und naturbezogen einiges zu bieten!
http://www.peruibe2.sp.gov.br/
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon amazonasklaus » Do 29. Jul 2010, 14:10

Campinense hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:Viele Leute fahren genau für diese Dinge nach New York, um ein Beispiel zu geben.

Da ich in Geographie so gut in der Schule war, kann ich Dir folgendes erklären: NY liegt NICHT in Brasilien :!: Allerdings geht es in diesem Forum haargenau um jenes südamerikanische Land...

Na, da können wir ja froh sein, dass wir so einen Schlauen bei uns im Forum haben.

Campinense hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:mich interessiert tatsächlich, warum ein Tourist glaubt, aus São Paulo fluchtartig abreisen zu müssen.

Weil er eventl. eben genau jene Dinge, weswegen er nach Brasil kommt, in SP nicht finden kann bzw. sich schon vorab über die Stadt informiert hat und somit von einigen negativen Dingen Sampa´s gehört hat.

Da kommen wir der eigentlichen Frage schon näher, aber lass uns mal konkret werden statt allgemein zu spekulieren: Welche negativen Dinge gibt es konkret über São Paulo zu berichten, die nicht, wenn nicht sogar in stärkerem Maße auch auf Großstädte wie Rio de Janeiro oder Salvador zutreffen, die gemäß der jährlichen Turismusstatistiken (sic) anscheinend mehr Besucher anziehen?

Campinense hat geschrieben:Nur nebenbei bemerkt: Mit seiner Meinung steht der Threaderöffner nun wirklich nicht alleine da, das beweisen die jährlichen Turismusstatistiken.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Takeo

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon Pingalina » Do 29. Jul 2010, 16:28

Teckpac hat geschrieben:
Pingalina hat geschrieben:...... ziele für uns sind noch rio und die ilhabela (verwandtenbesuch) ...was sollten wir noch einplanen???


Ich kann Euch einen Abstecher nach Peruíbe empfehlen! Dort geht die Mata Atlantica quasi bis an den Strand und der Ort hat touristisch und naturbezogen einiges zu bieten!
http://www.peruibe2.sp.gov.br/



Danke für die ERSTE hilfreiche Antwort auf meine Frage =D>
Hört sich super an! Mein Reiseführer (Stefan Loose) empfiehlt auch die Ilha Grande, was meint ihr? Zusätzlich zur ilhabela? welche orte müssen wir noch besuchen???
Benutzeravatar
Pingalina
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 29. Jul 2010, 10:08
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sao Paulo, Rio und Umgebung

Beitragvon cabof » Do 29. Jul 2010, 19:34

Seht euch SP mal an, Embu usw. dann runter an die Küste und Richtung Norden - da
kommt zB Paraty, Ilha Grande und später Rio - man kann in 2 Tagen alles abgrasen
oder auch 14 Tage jeden Winkel besuchen und abhängen (Nightlife) - empfehlenswert
weil sicherer und ruhiger Regiao dos Lagos... mit Cabo Frio, Arraial do Cabo, Buzios usw.
Evtl. von Rio aus mal nach Petropolis oder Nova Friburgo. Viel Spaß.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9924
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1487 mal in 1249 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]