Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon lia+andre » Mi 25. Feb 2009, 01:02

flieder126 hat geschrieben:Wir (2 Mädels 36J.)sind voller Begeisterung und freuen uns auf Sao Paulo und Buenos Aires.
Leider wird uns die Vorfreude langsam aber sicher getrübt, denn abgesehen von der Info auf der website des auswertigen Amtes habe uns schon einige Personen erzählt, dass Sao Paulo brand gefährlich ist. Man soll keine Tasche mit sich tragen, keine Uhr tragen,nur 20 Dollar mitnehmen und bloß nicht Abends/Nachts auf die Straße.
Nun meine Frage an Brasil -Erfahrene:
Ist Sao Paulo wirklich so gefährlich - ich denke es ist eine Großstadt wie in jedem anderem Land.(Hongkok,Bangkok,NY,LA,Paris Frankfurt....) und da kennt man ja die Verhaltensregel , die man als Tourist einhalten soll.
Könnt Ihr uns eure ehrliche Meinung und Eure Erfahrungen kurz erzählen, damit wir nicht völlig eingeschüchtet nach SP fliegen.

Gruß aus Köln
Inge

Hallo mädels hier gehts nicht ums essen aber was brasiljaneiro schrieb ist so ein higlight als Reiseführer. macht diesen plan ihr werdet es genissen.
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Vegetarisches Essen schmeckt am Besten, wenn man es vor dem Servieren durch ein Steak ersetzt.
até logo
http://www.ferien-lucena.de
Benutzeravatar
lia+andre
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Jan 2007, 12:00
Wohnort: Lucena Pb
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 36 mal in 24 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 25. Feb 2009, 03:15

[quote="Takeo
Ja, aber was ich sagen will ist, dass man einfach alles findet, weil es eben eine riesige Stadt ist. Ob Du das jetzt essen willst oder nicht steht auf einem ganz anderen Blatt Papier. Ich für meinen Teil kann sagen, dass weil ich in Brasilien lebe nur noch relativ selten Churrasco oder gar Feijoada esse oder Caipirinha trinke... ich esse lieber Sushi, McDoof, oder auf was man sio gerade Appetit hat... und das kann alles mögliche sein... das selbe mit Musik: Samba: langweilig! Wenn ich abrocken will, gehe ich auf die Teodoro Sampaio und gebe mir Zeppelin oder Sabbath... so garnicht brasilianisch oder?[/quote]

Also in Deutschland war ich oft japanisch oder chinesisch essen. Hier hab ich aber noch nichts vergleichbares gefunden. War einmal im Shopping japanisch essen, da war ich froh das kein Japaner da war. Die haetten den Koch gelyncht. Caipirinha trinke ich nur zur feijoada. Fast Food kannst du hier doch total vergessen. Viel zu teuer. Ich habe heute fuer 5,99 R$ Reis und Bohnen, Bife, Spiegelei, Salat und Chips gegessen. Was bekommst du dafuer bei McDoofi? Gut, Musik ist geschmacksache. Kann die Sambatrommeln auch nicht mehr hoeren. Obwohl ich nicht mehr der juengste bin, stehe ich mehr auf Rap und HipHop. Boss A.C. etc. Zeppelin ist doch schon vergessen. Das haben wir uns vor ueber 30 Jahren angetan. Aber heute nicht mehr.
Eins stimmt auf alle Faelle: In São Paulo bekommst du alles, ausser Maggi. Allerdings ist es ein Unterschied, ob ich als Tourist komme oder dort wohne.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 686 mal in 542 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon flieder126 » Mi 25. Feb 2009, 20:54

Ist ja nett wie Ihr Euch übers Essen unterhaltet :D

Verhungern werden wir garantiert nicht in SP, das hab ich auch schon gelesen , daß es jede Menge locations zum Essen gibt - aber im Urlaub zum Mac ....neeeeeeee
dann ernähren wir uns lieber von Bananen und chips :lol:
Könnt ihr uns ein schnuckliges Restaurant empfehlen - entweder was im typisch brasilstyle oder ein nobles Restaurant vielleicht in einem Hochhaus , damit man Abends die Lichter und die Ausmaße von SP sieht ...(zb. wie in hongkong auf dem Peak) am besten natürlich nicht all zu weit weg vom Jardin Stadtviertel.
Oder kennt ihr eine coole outdoor Location mit einer coolen Bar/Lounge und cooler Musik.
Sind zwar nur 2 Tage in SP ,aber dann wollen wir auch was besonderes erleben. Und nach einem typischen sightseeing Tag, muss man sich was Gutes gönnen.
Relaxen können wir später :)

Danke Euch schon mal für alle Tipps vorallem die Beschreibung von brasiljaneiro- hab ich schon ausgedruckt.
Gruß Inge
Benutzeravatar
flieder126
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 21:20
Wohnort: Köln
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon Frarry » Mi 25. Feb 2009, 22:26

flieder126 hat geschrieben:Ist ja nett wie Ihr Euch übers Essen unterhaltet :D

Verhungern werden wir garantiert nicht in SP, das hab ich auch schon gelesen , daß es jede Menge locations zum Essen gibt - aber im Urlaub zum Mac ....neeeeeeee
dann ernähren wir uns lieber von Bananen und chips :lol:
Könnt ihr uns ein schnuckliges Restaurant empfehlen - entweder was im typisch brasilstyle oder ein nobles Restaurant vielleicht in einem Hochhaus , damit man Abends die Lichter und die Ausmaße von SP sieht ...(zb. wie in hongkong auf dem Peak) am besten natürlich nicht all zu weit weg vom Jardin Stadtviertel.
Oder kennt ihr eine coole outdoor Location mit einer coolen Bar/Lounge und cooler Musik.
Sind zwar nur 2 Tage in SP ,aber dann wollen wir auch was besonderes erleben. Und nach einem typischen sightseeing Tag, muss man sich was Gutes gönnen.
Relaxen können wir später :)

Danke Euch schon mal für alle Tipps vorallem die Beschreibung von brasiljaneiro- hab ich schon ausgedruckt.
Gruß Inge


Finde ich auch scharf !!
Nun wißt ihr wenigsten was es zu Essen gibt.
Aber aufpassen die Kellner ziehen Euch mehr Geld aus der
Tasche wie ein Bandit beim Überfall.
Der Unterschied ist , der kellner hat keine pistole.
Sie haben das Recht zu Schweigen denn alles was
Sie zitieren, kann gegen Sie verwandt werden .
Benutzeravatar
Frarry
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 17. Jun 2008, 21:10
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 7 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon Laurita » Mi 25. Feb 2009, 22:41

BrasilJaneiro hat geschrieben: Also in Deutschland war ich oft japanisch oder chinesisch essen. Hier hab ich aber noch nichts vergleichbares gefunden. War einmal im Shopping japanisch essen, da war ich froh das kein Japaner da war. Die haetten den Koch gelyncht.


Brasiljaneiro, du hast einfach Pech gehabt! São Paulo hat eine der großten japanischen Gemeinden der Welt. Im japanischen Viertel Liberdade kann man Sushis essen, die sogar besser als die japanische Sushis sind! Du solltest unbedingt in einen dieser Restaurants zum Essen gehen. :wink:
Benutzeravatar
Laurita
 
Beiträge: 205
Registriert: Mo 28. Nov 2005, 22:18
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon Takeo » Mi 25. Feb 2009, 22:55

BrasilJaneiro hat geschrieben:Also in Deutschland war ich oft japanisch oder chinesisch essen. Hier hab ich aber noch nichts vergleichbares gefunden. War einmal im Shopping japanisch essen, da war ich froh das kein Japaner da war. Die haetten den Koch gelyncht.


In welchem Shopping warts Du denn? Allein im Shopping Morumbi gibt's mindestens zwei Sushi Restaurants... ein Billiges, und eins wo einem die Teller per Fliessband vorbeifahren... Qualität weiss ich nicht so, aber dann auf der Liberdade gibt's doch Restaurants wo nur Japaner (bzw. Japanerbrasilianer) essen... das gleiche in der Nähe der Paulista... nur Japaner... Gäste sowie Küchenpersonal. Und meine japanischen Arbeitskollegen gehen immer japanisch essen und ich möglichst mit, und dann lass ich die auswählen... man hat eigentlich nicht das Gefühl dass das nicht Weltniveau sein könnte... Ach ja: im Shopping Morumbi gibts auch noch Thaiküche und ein Indisches Restaurant. (Im Hotel Vitoria in Campinas gibt es ein excellentes Japanisches Restaurant)... Überhaupt: in ganz São Paulo findet man super Restaurants aller art... Italienische Küche bes. in 'Perdizes', super Pizzas auf der 13 de Maio (Bairro Bexiga)... Churrascaria: "Fogo do Chão"... ausserdem Rubayat, Baby Beef... in Pinheiros aber beispielsweise auf der Av. Henrique Shaumann gibt's allerhand Bars und Restaurants... dann gibt es eine besonderes Stadteil, dessen Namen ich vergessen habe, was NUR aus schnukkeligen Bars besteht... ... vor 20 Jahren gab es eine eine Discothek auf der Dachterasse eines Hochhauses (in Pinheiros, Jardins)... ob's die noch gibt: Hochhaus war aus grünem Glas und war an der Ecke Av. Faria Lima mit Av. 9 de Julio (glaub' ich). Terraços Italias gilt als gute Aussicht...

Wenn Du noch nichts Vergleichbares gefunden hast, hast Du wahrscheinlich noch nicht richtig gekuckt?
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon Takeo » Mi 25. Feb 2009, 23:01

Frarry hat geschrieben:Nun wißt ihr wenigsten was es zu Essen gibt.
Aber aufpassen die Kellner ziehen Euch mehr Geld aus der
Tasche wie ein Bandit beim Überfall.
Der Unterschied ist , der kellner hat keine pistole.


Das ist doch auch Quatsch: Die Kellenr kassieren das ab, was man vorher konsumiert hat... dazu kommen oft 10% und/oder Couvert Artístico... aber vor Kellnern muss man wirklich keine Angst haben. Obwohl ich schon weiss was Du gemeint hast, möchte ich nur darauf hinweisen, dass Leute, die zum 1. mal nach Brasilien wollen, so eine Aussage völlig fasch verstehen könnten. Natürlich bieten Kellner einem allerhand Leckereine an, aber Bandidos sind das wirklich nicht!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon Itacare » Mi 25. Feb 2009, 23:36

@ takeo
in Sao Paulo kenne ich mich nicht aus, aber...
in Rio kenn´ich das aber auch anders. Trink mal an der Copa n paar Bier mehr als der Ober glaubt dass Du verträgst... die zählt er gleich mit dazu. Besonders dann, wenn er glaubt der Gringo spricht eh kein portugiesisch.
Bin gespannt was da noch an Protesten kommt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5353
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 913 mal
Danke erhalten: 1405 mal in 970 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon lobomau » Do 26. Feb 2009, 02:02

@Itacare: an der Copa kann ich mir fast vorstellen, dass der Ober es absichtlich macht. Würde ich bei dieser Art Touris wohl auch machen :twisted:
Ist mir aber in der Tat nun schon zweimal während der letzten 4 Monaten in Rio passiert. Einmal war es an der Barra im Devassa und der Ober hat uns 6-7 Bier berechnet, obwohl wir zu zweit nur 4 hatten. Wir waren also noch ziemlich nüchtern und das wäre schon sehr dreist es absichtlich zu machen. Wahrscheinlich können manche Cariocas nur bis 3 zählen :)

Zurück zum Thema: also soooo gefährlich würde ich Sao Paulo nicht sehen. Aber man kann nie vorsichtig genug sein (besonders am Anfang wenn man das erste Mal hinkommt und sich gar nicht auskennt). Gilt auch so für z.B. Rio oder Recife.
Zum Essen wurde ja schon gesagt, dass man sich in Sao Paulo keine Sorgen machen muss. Neben super Sushi, Pizza, Arabisch, und vielem mehr gibts natürlich auch gute Churrascarias.

Viel Spaß!

P.S. ich traue mich ab diesem Samstag für eine Woche nach Sao Paulo :wink:
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon Männlein » Fr 27. Feb 2009, 17:30

lobomau hat geschrieben:@Itacare: an der Copa kann ich mir fast vorstellen, dass der Ober es absichtlich macht. Würde ich bei dieser Art Touris wohl auch machen :twisted:
Ist mir aber in der Tat nun schon zweimal während der letzten 4 Monaten in Rio passiert. Einmal war es an der Barra im Devassa und der Ober hat uns 6-7 Bier berechnet, obwohl wir zu zweit nur 4 hatten. Wir waren also noch ziemlich nüchtern und das wäre schon sehr dreist es absichtlich zu machen. Wahrscheinlich können manche Cariocas nur bis 3 zählen :)

Zurück zum Thema: also soooo gefährlich würde ich Sao Paulo nicht sehen. Aber man kann nie vorsichtig genug sein (besonders am Anfang wenn man das erste Mal hinkommt und sich gar nicht auskennt). Gilt auch so für z.B. Rio oder Recife.
Zum Essen wurde ja schon gesagt, dass man sich in Sao Paulo keine Sorgen machen muss. Neben super Sushi, Pizza, Arabisch, und vielem mehr gibts natürlich auch gute Churrascarias.

Viel Spaß!

P.S. ich traue mich ab diesem Samstag für eine Woche nach Sao Paulo :wink:


Hallo

Ja wenn das deine Absicht ist würde ich mir aber eine Schwimmweste einpacken . Große Teile der Stadt waren oder sind noch überschwemmt vom forte chuva . Habe was gehört von 10 Toten .
Aber schönen Urlaub trotzdem

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]