Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon flieder126 » Di 24. Feb 2009, 19:24

Wir (2 Mädels 36J.)sind voller Begeisterung und freuen uns auf Sao Paulo und Buenos Aires.
Leider wird uns die Vorfreude langsam aber sicher getrübt, denn abgesehen von der Info auf der website des auswertigen Amtes habe uns schon einige Personen erzählt, dass Sao Paulo brand gefährlich ist. Man soll keine Tasche mit sich tragen, keine Uhr tragen,nur 20 Dollar mitnehmen und bloß nicht Abends/Nachts auf die Straße.
Nun meine Frage an Brasil -Erfahrene:
Ist Sao Paulo wirklich so gefährlich - ich denke es ist eine Großstadt wie in jedem anderem Land.(Hongkok,Bangkok,NY,LA,Paris Frankfurt....) und da kennt man ja die Verhaltensregel , die man als Tourist einhalten soll.
Könnt Ihr uns eure ehrliche Meinung und Eure Erfahrungen kurz erzählen, damit wir nicht völlig eingeschüchtet nach SP fliegen.

Gruß aus Köln
Inge
Benutzeravatar
flieder126
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 21:20
Wohnort: Köln
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon amazonasklaus » Di 24. Feb 2009, 20:26

Es hängt stark davon ab, in welchen Gegenden ihr euch aufhalten wollt, wie ihr euch fortbewegt, zu welcher Uhrzeit ihr unterwegs seid etc. Tagsüber mit dem Taxi durch Jardins zu fahren ist ungefährlich. Nachts zu Fuss durch eine Favela zu laufen ist gefährlich. Was wollt ihr in São Paulo unternehmen?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon Takeo » Di 24. Feb 2009, 20:33

flieder126 hat geschrieben:Ist Sao Paulo wirklich so gefährlich - ich denke es ist eine Großstadt wie in jedem anderem Land.(Hongkok,Bangkok,NY,LA,Paris Frankfurt....) und da kennt man ja die Verhaltensregel , die man als Tourist einhalten soll.


Genau so ist es! Soooo gefährlich ist São Paulo nämlich auch wieder nicht, es ist einfach eine riesge Stadt mit viel Business, klar dass bei etwa 20.Mio. Einwohnern mal ein paar umgelegt werden... wenn Ihr Euch in São Paulo aber ähnlich verhaltet wie in New York, Chicago oder Buenos Aires wird Euch nichts passieren.

Manchmal habe ich auch das gefühl, das Brasilien oder das Auswärtige Amt oder irgendwelche Touristen oder uch Brasilresidents gerne mit brasilianischer Kriminalität kokketieren.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon flieder126 » Di 24. Feb 2009, 20:45

Hallo Klaus

wir sind typische Touristen - wohnen im stadtteil jardin und werden eine typische sightseeingtour(Bus und/oder zu Fuß) machen und dann natürlich die Ave. Paulista durchschlendern. ein bisschen Shopping, lecker Essen gehen ....das Stadtleben beobachten und geniessen.
Wir sind nur 2 Nächte in SP ,deshalb werden wir ein straffes typisches Touristenprogramm machen.
Fortbewegung ??
Deshalb fragen wir hier nach - können wir auch mit der Metro fahren ( der Paulista entlang)- ansonsten fahren wir logischerweise mit dem Taxi.
Wir wollen ja nur wissen, ob man sich ganz normal in der STADT bewegen kann oder ob man wirklich alles an sich festhalten muss, da an jeder Ecke die "sogenannten Kriminellen " rumstehen und einen ausrauben.(was wir nicht glauben)
In NY gingen wir Nachts auch nicht nach Harlem und in Frankfurt/München möchte ich auch nicht nach Mitternacht im Bahnhofsviertel als Frau alleine rumlaufen - also man kennt ja die Gegenden von Großstädten, die man meiden soll.
Benutzeravatar
flieder126
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 21:20
Wohnort: Köln
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon flieder126 » Di 24. Feb 2009, 20:52

Hallo Takeo

Du spricht /mailst mir aus dem Herzen - :D Genauso sehe ich dies auch

Großstadt ist Großstadt und wir waren schon in vielen Großstädten auf dieser Welt.

Also wenn wir uns "ordentlich" als Touristen in den "ordentlichen Gegenden "aufhalten und umsehen ,wird uns dann auch nichts passieren.

Gruß Inge
Benutzeravatar
flieder126
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 21:20
Wohnort: Köln
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon amazonasklaus » Di 24. Feb 2009, 20:53

Na dann sollte nichts passieren. Klar, mit der Metro kann man problemlos fahren.

Vielleicht interessiert ihr euch für günstige Einkaufsmöglichkeiten in São Paulo. Dann schaut in der 25 de março und der José Paulino vorbei.

http://www.guiada25.com.br
http://www.emsampa.com.br/ruajop.htm

Gute Reise!
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
flieder126

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 24. Feb 2009, 21:18

flieder126 hat geschrieben:Wir (2 Mädels 36J.)sind voller Begeisterung und freuen uns auf Sao Paulo und Buenos Aires.
Leider wird uns die Vorfreude langsam aber sicher getrübt, denn abgesehen von der Info auf der website des auswertigen Amtes habe uns schon einige Personen erzählt, dass Sao Paulo brand gefährlich ist. Man soll keine Tasche mit sich tragen, keine Uhr tragen,nur 20 Dollar mitnehmen und bloß nicht Abends/Nachts auf die Straße.
Nun meine Frage an Brasil -Erfahrene:
Ist Sao Paulo wirklich so gefährlich - ich denke es ist eine Großstadt wie in jedem anderem Land.(Hongkok,Bangkok,NY,LA,Paris Frankfurt....) und da kennt man ja die Verhaltensregel , die man als Tourist einhalten soll.
Könnt Ihr uns eure ehrliche Meinung und Eure Erfahrungen kurz erzählen, damit wir nicht völlig eingeschüchtet nach SP fliegen.

Gruß aus Köln
Inge


Hatte diese Meinung bis vor drei Monaten auch noch, da ich dies frueher selbst erlebt habe. Allerdings ist die Kriminalitaet kaum noch zu spueren. Man wird natuerlich von den Statistiken eingelullt und sollte wissen, dass alles was z.B. in Nordrhein-Westfalen passiert, geschieht in São Paulo auf ein fuenftel der Flaeche. Ihr koennt beruhigt schoppen gehen und Sehenswuerdigkeiten anschauen. Allerdings falls ihr dies vorhabt, rate ich euch, einen Stadtfuehrer anzuschliessen. São Paulo ist schon riesig. Da braucht man schon gute Boots. Selbstverstaendlich empfiehlt sich eine Handtasche mitzufuehren. Fotokopiert eure Dokumente und nehmt fuer einen Stadtbummel nur die Kopien mit. Originale im Hotel lassen. Uhren, wenn nicht von Cartier oder Rolex etc koennt ihr tragen. Goldschmuck wuerde ich gleich in Deutschland lassen. Kann bei der Rueckreise am deutschen Zoll auch zu Problemen fuehren. Geld sollte man immer ein wenig verteilt haben, damit man auch kleine Betraege z.B. aus der Hosentasche zahlen kann und nicht erst das dicke Portemonnaie rausholen muss.
Also wenn ihr in São Paulo seid und mit der Metro fahrt, dann solltet ihr zur estaçaõ liberdade fahren und euch dort zuerst das japanische Viertel anschauen und dann zum Praça da Sé laufen und die Kathetrale euch anschauen. Von dort geht ihr die Geschaeftsstrassen (z.B. Rua Direita, Rua Libero Badaro, Viaduto do Chá und Rua Barão da Itapetininga) Richtung Praça Republica. In der Naehe steht das groesste Hochhaus von São Paulo, das Edificio Italia.Ihr koennt hochfahren. Man wird euch aber nur nach aussen lassen, wenn ihr oben im Restaurant was verzehrt. Kaffee und Kuchen reicht schon. Prima Aussicht in allen Richtungen von São Paulo. Von dort lauft ihr bis zur Rua Santa Efigênia, die ihr dann hinunterlaufen muesst bis zur Metro Station São Bento in der Rua São Bento. Dort lauft ihr die Rua Boa Vista (Seitenstrasse der São Bento) bis zur Ladeira Porto Geral. Diese Geschaeftstrasse dann hinuntergehen. Es folgt noch die Rua Jafet bis zur Rua da Cantareira. Hier findet ihr den Mercado Municipal aus dem Jahre 1933. Sehr beeindruckent mit vielen Maerkten. Ausserdem werdet ihr auch noch die Rua 25 de março sehen. Liegt alles zusammen. Dies duerfte fuer einen Tag reichen. Essen koennt ihr ueberall. Ich empfehle euch comida caseira 6-8R$ (Salat, Reis, Bohnen und nach Wahl Fleisch, Huhn, Leber etc) oder Prato do dia 8-10R$ (Tagesgericht) zu bestellen. Ist alles reichhaltig, schmeckt gut und ist billig. Esst in den einfachen Restaurants oder lanchonete. Es gibt auch eine Reihe teurer Restaurants. Das Essen ist nicht unbedingt besser aber kostet und dann wird noch Bedienungsgeld aufgeschlagen. Kann man sich fuer einen schoenen Abend aufheben. Den zweiten Tag wuerde ich euch vorschlagen, einige Shopping Centers zu besuchen. Mir gefallen davon besonders das Shopping Center Norte, Murumbi Shopping, Jardim Sul und Eldorado. Da ist der Tag auch schon um. Ausserdem empfehle ich euch noch an einen Tag das instituto butantã mit der riesigen Schlangenfarm anzuschauen.
Ausserdem muesst ihr noch einen Tag reservieren fuer die Avenida Paulista. Da wuerde ich mit der Metro bis zur estação Trianon-masp fahren und dann die Strassen einfach hoch und runter laufen. In der Naehe von der Metro gibt es einen Shopping mit unzaehligen kleinen Geschaeften von importierten chinesischen Produkten. Elektro, Handys, Laptops, Uhren, und Modeartikel. Alles sehr guenstig, vieles bestimmt geschmuggelt und teilweise gefaelscht z.B. Puma Schuhe fuer 70 R$ oder Boss Hemden fuer 45 R$. Aber alles von guter Qualitaet. Habe mir eine Digitalkamera fuer 280 R$ gekauft. Die wuerde ich in Deutschland nicht unter 200 Euro bekommen. Ansonsten sind alle technischen Produkte in Brasilien teurer als in Deutschland. Bei Kodak zahlt man fuer die gleiche Digitalkamera ueber 500 R$. Drunter ist nichts zu bekommen.
Wenn ihr noch Fragen habt, dann koennt ihr mich auch per PN kontaktieren. Vielleicht bin ich zu der Zeit da und kann euch begleiten oder euch bei der Unterkunft helfen. Nur mit Buenos Aires wird nix, da will ich nicht hin.
P.S. Mittwochs und Samstags gibt es in São Paulo das brasilianische Nationalgericht Feijoada.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 686 mal in 542 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Teckpac

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon lia+andre » Di 24. Feb 2009, 22:01

kleine Gedächnislücke,Brasiljaneiro? normalmente Sexta-feria e que e o dia da feijoada....das weiß sogar ein Gringo.qual e o dia da virada-a- paulista?
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Vegetarisches Essen schmeckt am Besten, wenn man es vor dem Servieren durch ein Steak ersetzt.
até logo
http://www.ferien-lucena.de
Benutzeravatar
lia+andre
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Jan 2007, 12:00
Wohnort: Lucena Pb
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 36 mal in 24 Posts

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon flieder126 » Di 24. Feb 2009, 22:17

Schade wir sind nur mittwoch und donnerstag in SP- nichts mit Nationalgericht :cry:
Benutzeravatar
flieder126
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 21:20
Wohnort: Köln
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Sao Paulo wirklich sooooo gefährlich ???

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 24. Feb 2009, 22:30

flieder126 hat geschrieben:Schade wir sind nur mittwoch und donnerstag in SP- nichts mit Nationalgericht :cry:



quarta-feira! :D
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 686 mal in 542 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]