Scheidung von Deutschland aus

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon juliaxuxu » Mo 8. Nov 2010, 13:05

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob man zur Scheidung in Bras. anwesend sein muss, oder ob man das auch von D. aus machen kann, z.B. über einen Anwalt.

Zumindest schon mal alles in die Wege leiten, und dann nur noch zur Unterschrift hin fliegen.

Kennt sich jemand mit dem Scheidungsrecht aus? Ich habe schon ein paar Sachen gefunden, was mir nicht so klar ist, gibt es da auch eine automatische Gütertrennung, also, halb/ halb, wenn nichts anderes vereinbart wurde?
Gibt es eine vorgeschriebene Trennungszeit oder andre Dinge,die unbedingt beachtet werden müssten?

lg Julia
Benutzeravatar
juliaxuxu
 
Beiträge: 11
Registriert: So 17. Okt 2010, 18:14
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon MESSENGER08 » Di 9. Nov 2010, 13:40

Also wenn ich Deinen Beitrag lesen kommt mir spontan die Frage, "Wieso willst Du Dich in BRA scheiden lassen, wenn Du gar nicht dort lebst ?"

Soweit ich weiss gibt´s in BRA eine Trennungszeit von 1 Jahr. Bzgl. Güterstand, das musst Du doch wissen, mit welchem Güterstand Du geheiratet hast. Sonst schau eben auf der Heiratsurkunde nach, da steht der Güterstand drauf. :roll:

Wird nichts anderes vereinbart ist in BRA COMUNHÃO PARCIAL DE BENS üblich, sprich alles was die Ehepartner VOR der Hochzeit besassen gehört jedem einzelnen, nur was WÄHREND der Ehe erworben wurde muss 50-50 geteilt werden. Alles andere muss vertraglich beim Cartório registriert sein.

Allerdings haben all diese Infos wenig Sinn, wenn Du nicht ein paar Mindesangaben hier machst damit man Deine Situation besser versteht. Wie z.B.:

Welche Staatsangehörigkeit hast Du und welche Dein Ehepartner ?
Wo wurde geheiratet?
Wo ist Dein Lebensmittelpunkt, D oder BRA ?
Ist der Ehepartner kooperativ, sprich will er auch die Scheidung oder wird er sich querstellen?
Gibt´s Kinder aus der Ehe?

:roll:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon hamilton » Mi 10. Nov 2010, 16:21

MESSENGER08 hat geschrieben:Also wenn ich Deinen Beitrag lesen kommt mir spontan die Frage, "Wieso willst Du Dich in BRA scheiden lassen, wenn Du gar nicht dort lebst ?"


also erstens hat julia doch ueberhaupt nicht geschrieben, dass sie sich scheiden lassen will, nicht mal, dass sie verheiratet ist.

zum zweiten macht die frage schon sinn. zwei punkte hat julia ja schon selbst angesprochen:

ich stelle mal ab auf diese zwei punkte bei einer scheidung in kuba, da hab ich mich naemlich selbst scheiden lassen, obwohl ich dort nicht lebte:

da musst du bei der scheidung NICHT anwesend sein (dein anwalt reicht) und deine frau muss auch NICHT anwesend sein. und ein trennungsjahr gibt es in kuba auch nicht (ganz, ganz wichtig, falls in D unterhaltszahlungen drohen).

also: wenn das in brasilien auch so sein sollte, dann waeren das doch schon mal zwei ganz wichtige punkte, die julia gerne beantwortet haette.
gruesse
hamilton
Benutzeravatar
hamilton
 
Beiträge: 54
Registriert: Mi 5. Dez 2007, 00:05
Wohnort: Cartagena/Colombia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 8 Posts

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon Severino » Do 11. Nov 2010, 16:52

juliaxuxu hat geschrieben:Hallo,
kann mir jemand sagen, ob man zur Scheidung in Bras. anwesend sein muss, oder ob man das auch von D. aus machen kann, z.B. über einen Anwalt.

Die deutsche Scheidung muss in Brasilien vom Superior Tribunal de Justiçia in Brasília anerkannt werden (Homologação). Das erledigt ein deutscher Anwalt, der Beziehungen zu einem brasilianischen Anwalt hat für Dich. Dauert ca 1,5 Jahre und kostet um die 1.000 Euro.
juliaxuxu hat geschrieben:Zumindest schon mal alles in die Wege leiten, und dann nur noch zur Unterschrift hin fliegen.

Nicht notwendig.
juliaxuxu hat geschrieben:Kennt sich jemand mit dem Scheidungsrecht aus? Ich habe schon ein paar Sachen gefunden, was mir nicht so klar ist, gibt es da auch eine automatische Gütertrennung, also, halb/ halb, wenn nichts anderes vereinbart wurde?

Vor der Ehe ist vor der Ehe. Ohne Vereinbarung gilt die "Zugewinngemeinschaft", also alles halb/halb, was während der Ehe erwirtschaftet/angespart wurde. Nach brasilianischen Recht sind allerdings Immobilien in Brasilien gesondert zu betrachten, da Verwandte ersten Grades im brasilianischen Erbrecht Mindestansprüche einklagen können.
juliaxuxu hat geschrieben:Gibt es eine vorgeschriebene Trennungszeit oder andre Dinge,die unbedingt beachtet werden müssten?
lg Julia

Ehen zwischen Brasilianern können sofort auf dem cartório geschieden werden, wenn beide Parteien zustimmen. Ansonsten gilt ein Jahr Trennungsfrist. Ehen zwischen Ausländern und Brasilianern werden nur vom STJ in Brasilien geschieden, auch wenn beide Parteien einverstanden sind.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon hamilton » Do 11. Nov 2010, 17:20

Severino hat geschrieben:Die deutsche Scheidung muss in Brasilien vom Superior Tribunal de Justiçia in Brasília anerkannt werden (Homologação).


severino: darum geht es allerdings hier nicht.

es wird gefragt, wie eine scheidung in brasilien geht, also eine erstmalige scheidung zwischen zwei menschen, die sich in D eben gerade NICHT haben scheiden lassen, sondern das in brasilien erledigen wollen.
gruesse
hamilton
Benutzeravatar
hamilton
 
Beiträge: 54
Registriert: Mi 5. Dez 2007, 00:05
Wohnort: Cartagena/Colombia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 8 Posts

Folgende User haben sich bei hamilton bedankt:
dimaew

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon dimaew » Do 11. Nov 2010, 20:07

Severino hat geschrieben:Ehen zwischen Brasilianern können sofort auf dem cartório geschieden werden, wenn beide Parteien zustimmen. Ansonsten gilt ein Jahr Trennungsfrist. Ehen zwischen Ausländern und Brasilianern werden nur vom STJ in Brasilien geschieden, auch wenn beide Parteien einverstanden sind.


Auch das ist falsch, zumindest seit der Emenda zur Verfassung, veröffentlich am 14.07.2010. In der Lehre wird zwar noch gestritten, was mit Scheidungsprozessen passiert, die an diesem Datum schon in Gang gesetzt waren, aber für gerichtliche Scheidungen nach diesem Datum gilt: keine Trennungszeit mehr erforderlich. Und woher Du die Erkenntnis hast, dass Ehen zwischen Brasilianer und Ausländer nur vom STJ geschieden werden, würde mich auch sehr interessieren. Dazu steht nämlich weder in der Lei de Divórcio, noch in der genannten Emenda noch im Einführungsgesetz zum Código Civil etwas.

Richtig ist, dass das ausländische Scheidungsurteil hier erst vom Präsidenten des STJ anerkannt werden muss, um registriert werden zu können. Aber das war ja nicht die Frage der TE.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon Severino » Fr 12. Nov 2010, 16:13

dimaew hat geschrieben:....Und woher Du die Erkenntnis hast, dass Ehen zwischen Brasilianer und Ausländer nur vom STJ werden, würde mich auch sehr interessieren.....

Eigene Erfahrung - allerdings nicht aus dem Jahr 2010
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon dimaew » Fr 12. Nov 2010, 17:24

Severino hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:....Und woher Du die Erkenntnis hast, dass Ehen zwischen Brasilianer und Ausländer nur vom STJ werden, würde mich auch sehr interessieren.....

Eigene Erfahrung - allerdings nicht aus dem Jahr 2010


Beim Scheidungsrecht hat sich in Brasilien in letzter Zeit einiges getan. Deshalb ist es möglich, dass Deine Erfahrung auf einem vorherigen Gesetzesstand beruhte.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon juliaxuxu » Sa 13. Nov 2010, 15:45

MESSENGER08 hat geschrieben:Also wenn ich Deinen Beitrag lesen kommt mir spontan die Frage, "Wieso willst Du Dich in BRA scheiden lassen, wenn Du gar nicht dort lebst ?"

Soweit ich weiss gibt´s in BRA eine Trennungszeit von 1 Jahr. Bzgl. Güterstand, das musst Du doch wissen, mit welchem Güterstand Du geheiratet hast. Sonst schau eben auf der Heiratsurkunde nach, da steht der Güterstand drauf. :roll:

Wird nichts anderes vereinbart ist in BRA COMUNHÃO PARCIAL DE BENS üblich, sprich alles was die Ehepartner VOR der Hochzeit besassen gehört jedem einzelnen, nur was WÄHREND der Ehe erworben wurde muss 50-50 geteilt werden. Alles andere muss vertraglich beim Cartório registriert sein.

Allerdings haben all diese Infos wenig Sinn, wenn Du nicht ein paar Mindesangaben hier machst damit man Deine Situation besser versteht. Wie z.B.:




Welche Staatsangehörigkeit hast Du und welche Dein Ehepartner ?
Wo wurde geheiratet?
Wo ist Dein Lebensmittelpunkt, D oder BRA ?
Ist der Ehepartner kooperativ, sprich will er auch die Scheidung oder wird er sich querstellen?
Gibt´s Kinder aus der Ehe?

:roll:




Hallo, danke erstmal für deine Antwort. Ich wei schon, dass ich noch ein paar Angaben machen muss, allerdings geht es dabei nicht um mich, ich helfe jemanden, der jetzt hier in Deutschland wohnt, sich aber nur schwer auf Deutsch informieren kann und im Moment auch kaum Kontakt nach Hause nach Brasilien hat.
Ich wusst auch noch nicht so viel.

Es gibt keine Kinder, keinen Ehevertrag.

lg Juliaxuxu
Benutzeravatar
juliaxuxu
 
Beiträge: 11
Registriert: So 17. Okt 2010, 18:14
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Scheidung von Deutschland aus

Beitragvon juliaxuxu » Sa 13. Nov 2010, 15:47

hamilton hat geschrieben:
MESSENGER08 hat geschrieben:Also wenn ich Deinen Beitrag lesen kommt mir spontan die Frage, "Wieso willst Du Dich in BRA scheiden lassen, wenn Du gar nicht dort lebst ?"


also erstens hat julia doch ueberhaupt nicht geschrieben, dass sie sich scheiden lassen will, nicht mal, dass sie verheiratet ist.

zum zweiten macht die frage schon sinn. zwei punkte hat julia ja schon selbst angesprochen:

ich stelle mal ab auf diese zwei punkte bei einer scheidung in kuba, da hab ich mich naemlich selbst scheiden lassen, obwohl ich dort nicht lebte:

da musst du bei der scheidung NICHT anwesend sein (dein anwalt reicht) und deine frau muss auch NICHT anwesend sein. und ein trennungsjahr gibt es in kuba auch nicht (ganz, ganz wichtig, falls in D unterhaltszahlungen drohen).

also: wenn das in brasilien auch so sein sollte, dann waeren das doch schon mal zwei ganz wichtige punkte, die julia gerne beantwortet haette.




Hi,
danke, waren sehr gute Hinweise, es gibt nämlich kein Trennungsjahr mehr. Seit wann weis ich auch nicht, aber es ist jetzt nicht mehr der Fall. Und es kann auch sein, dass ein Vertreter, also ein Anwalt ausreicht.
Vielen Dank.

Lg Julia
Benutzeravatar
juliaxuxu
 
Beiträge: 11
Registriert: So 17. Okt 2010, 18:14
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]