Schenkung?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Schenkung?

Beitragvon Cheesytom » Sa 16. Mai 2015, 01:30

Folgender Sachverhalt:

Ich hab seit Ende 2013 die LCI-Anlage bei der Caixa, die mir im Moment ca. 11% Zinsen einbringt.

Meine Schwester in Deutschland hat auch "Appetit" 11% Rendite zu bekommen.

Es gibt die zwar die Möglichkeit, dass Ausländer in Brasilien investieren, je nach dem hier sogar steuerfrei, aber das ist kompliziert.

http://ynvestimentos.com.br/2013/11/investidor-estrangeiro/

Ich würde gerne ihr Geld meinem hinzufügen, aber wie erkläre ich es dem Finanzamt?

Weiss jemand wie eine schenkung besteuert würde und wie und mit welchen Papieren ausgestattet die bei mir legal anlangt?
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Schenkung?

Beitragvon cabof » Sa 16. Mai 2015, 05:04

Käsetom: nur vorab - Geld und Brasilien geht garnicht. Frage Deinen Steuerberater (Contador?) Mit dieser Frage ist er überfordert. Mit Sicherheit. Plaudere aus dem Nähkästchen.... eine Erbschaft, komplett dokumentiert, bei 150 t€ fielen in DE 130 € Bankkosten an und beim Empfänger fehlten ca. 7000 € durch Kosten und schlechten Umrechnungskurs... den in BR steuerlichen Aspekt ist mir derzeit noch unbekannt. Die angepeilten 11% werden durch Bankkosten und hin- und her Überweisungen komplett aufgefressen. Als Ex-Banker darf ich nur sagen - selbst mit Hauskonditionen - alles was über 1% p.A. (in DE) liegt ist bereits mit Risiko bis hin zum Totalverlust behaftet. In Exoten Währungen investieren... nem pensar. Glücklich die, die einen guten Schnitt machen. Da muß man Insider sein.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Schenkung?

Beitragvon moni2510 » Sa 16. Mai 2015, 06:42

11% Zins ist das eine, dafür ist der Real aber viel zu unsicher, als dass ich Geld nach Brasilien transferieren würde (und es später auch wieder zurück)... Aber es muss jeder selbst wissen. Ich warte z.B. noch, was das deutsche Finanzamt von mir genauer haben will... In Brasilien steuerfrei heisst ja noch lange nicht, dass du die Gewinne später in DE nicht doch versteuern musst.

Naja, langer Rede, ich halte sowas für keine gute Idee.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
cabof

Re: Schenkung?

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 16. Mai 2015, 09:38

Bei Geschwistern beträgt der Freibetrag 20.000,00 €uro. Deine Schwester muss dies in Deutschland bei der Einkommenssteuererklärung angeben. Du auch, falls du doppelt besteuert wirst. In Brasilien muss es auf jeden Fall auch in der impost de renda deklariert werden. Mir ist allerdings nicht bekannt ob und welche Freigrenzen gibt. Wahrscheinlich in diesem Gaunerstaat nix. Aber das kannst du bei den Finanzämter nachfragen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Cheesytom

Re: Schenkung?

Beitragvon ptrludwig » Sa 16. Mai 2015, 09:55

Warum Schenkung, lass dir von deiner Schwester einen privaten Kredit geben, Rückzahlung nach Auslaufen der Geldanlage, 11% Zinsen minus Bankkosten. Wenn du den Vertrag in Real machst, hast du schon mal keine Gewinne die du versteuern musst. Ja und wenn du selbst schon diese Anlage hast, weißt du ja was an Steuern auf deine Schwester zu kommt.
ptrludwig
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Re: Schenkung?

Beitragvon Cheesytom » Sa 16. Mai 2015, 15:30

Hier fallen für diesen Typ Anlage keine Bankgebühren und auch keine Steuern an.

Auf das Währungsrisiko hab ich meine Schwester hingewiesen, aber im Moment ist der Wechselkurs ziemlich günstig.

In wieweit sie in Deutschland für die Zinseinnahmen steuerpflichtig ist, mUss sie rauskriegen.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schenkung?

Beitragvon amazonasklaus » Sa 16. Mai 2015, 18:56

Ich hab mal im aktuellen Einkommensteuerprogramm der Receita Federal nachgeschaut. Meiner Meinung nach passt eine Schenkung am besten in den Posten "transferências patromoniais - doações e heranças", der im Bereich "rendimentos isentos e não tributáveis" eingeordnet ist. Einfach, transparent und steuerfrei.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Schenkung?

Beitragvon Cheesytom » Sa 16. Mai 2015, 23:56

Hmm...

gemic hat in der ARD einen Wiki-Link gepostet, der für "doações" darstellt, dass eine Besteuerung Ländersache ist und nach aktuellem Senatsbeschluss 8% nicht überschreiten darf, bei einem Verwandschaftsverhältnis des zweiten Grades.

Es bleibt die Frage, ob Gringos mit ledigl. Perma dem Bundeeland des Wohnsitzes steuerlich und rechtl. insgesamt unterliegt oder nicht doch Bundesrecht gilt, also wahrscheinlich die 8% anfallen.
Zuletzt geändert von Cheesytom am So 17. Mai 2015, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schenkung?

Beitragvon Cheesytom » So 17. Mai 2015, 00:03

Im Übrigen gilt natürlich Deine Signatur und deshalb werden wir das ganze schwartz machen, ohne jemanden zu schädigen (im Gegenteil. Auch mit dieser angelegten Knete kann die Regierung ihr Wohnungsbauprogramm vorantreiben (der Betrag entspricht ca. 2 "casas populares" als Schenkung der Regerung an Minderbemittelte), oder es seinlassen.

Jeito Braileiro ou Jeito Alemá.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schenkung?

Beitragvon amazonasklaus » So 17. Mai 2015, 15:09

Wenn der Transfer mit Bargeld oder Reiseschecks laufen soll, dann Achtung auf die Deklaraktionspflicht bei der Ausreise aus Deutschland und Einreise in Brasilien: ab 10.000 € bzw. R$ 10.000.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Cheesytom

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]