Schlafen in Haengematte

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beitragvon Kristofe » Mo 3. Okt 2005, 03:24

Danke nochmal fuer eure Tips, Leute!
Ich werde mir das mit den Haken (am besten hier kaufen!) und den Duebeln zu Herzen nehmen wenn ich wieder "drueben" bin... Hauptsache die Wand reisst nicht ein! ;-)
Dass ne Decke gegen Kaelte ausreicht finde ich eine echt gute Nachricht!

Aber jetzt nochmal eine abschliessende (Um-)Frage:

WER VON EUCH SCHLAEFT IN BRASILIEN UND EVTL AUCH IN EUROPA REGELMAESSIG DIE NACHT DURCH IN EINER HAENGEMATTE?
(oder bin ich da ne grosse Ausnahme?)
Benutzeravatar
Kristofe
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 23:26
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Jorginho » Mo 3. Okt 2005, 12:21

Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Hängematte » Mo 3. Okt 2005, 12:27

Kristofe hat geschrieben:WER VON EUCH SCHLAEFT IN BRASILIEN UND EVTL AUCH IN EUROPA REGELMAESSIG DIE NACHT DURCH IN EINER HAENGEMATTE?


ICH. :D

Kauf dir ne grosse Hängematte (Typ: Casal) und such dir eine warmherzige Lolita mit der du dann die Hängematte teilst. Ich versprech dir, dass du nie wieder eine Decke als Unterlage brauchst.

In Sachen Befestigung: In Brasilien habe ich gesehen, dass es sogenannte Hakenkästen gibt, die direkt in den Beton eingelassen werden. Die halten locker unsere 75+50kg aus. Die Brasilianer befestigen ihre Hängematten natürlich meist auf der Veranda und seltener direkt in der Wohnung. Die Haken sind dann direkt an einem Holzbalken verschraubt. Meines Erachtens waren das pro Haken 4 x M8-Holzschrauben, ca. 10cm lang. Wichtiger aber scheint mir das Holz untendrunter zu sein. Die Leute dort sagten mir, es wäre Hartholz Typ Ipé gewesen. Was das in deutsch ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe aber in Minas selber mal miterlebt, wie ein Fazendeiro ein Loch für in solche Schraube vorbohren wollte. Der Bohrer hat gequalmt und gestunken. Das holz war wirklich sauhart. Könnte mir vorstellen, dass eine Verdübelung in Rotziegeln nicht hält. Am besten wäre wohl eine Betonwand oder eben Hartholz. Im Osten kriegst du mit etwas Glück vielleicht noch eine alte Plattenbauwohung. Dort kannst du getrost deine Dübel reinhauen ohne Angst zu haben, dass deine Hängematte später den Abgang macht. Falls du eine alte Eiche im Garten (besser sind 2 :lol: ), kannst du ja mal einen Test machen, ob das Holz hart genug ist.
Gute Nacht!
In der Hängematte
Benutzeravatar
Hängematte
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 14. Apr 2005, 16:12
Wohnort: Wieder in D
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Kristofe » Di 4. Okt 2005, 00:18

Moin Haengematte!

Bei dir kann man ja schon aufgrund deines Nutzernamens darauf schliessen, dass du auch in einer Haengematte schlaefst! :wink: :wink:
Also, rede de casal wird noch gekauft, Lolita ist auch schon darin eingeladen, jetzt muss nur noch die Wand halten! :D
Im Osten werde ich auch nicht wohnen, also muss ich irgendwie einen Wandmaterialtest machen, um herauszufinden um was es sich da handelt und nix aus Rotziegel ist... :?
Also das Haengematten im Innenbereich selten sind trifft auf Ceará ueberhaupt nicht zu, hier gibt es Haken in jedem Zimmer und ich schaetze das ein guter zweistelliger Prozentsatz der Bevoelkerung auch in Haengematten schlafen.
Benutzeravatar
Kristofe
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 23:26
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]