Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon Cheesytom » Di 16. Dez 2014, 12:48

P.S.: Ich hatte vor 1 1q2 Jahre mal gefragt, wieviel ein Platz in der Intensivstation kostet. R$ 5.000,00/Tag hier in Maceió.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon Frankfurter » Di 16. Dez 2014, 13:39

nataba hat geschrieben: Ich habe lediglich um Ratschläge und um keine Stellungsnahme zu meiner Lebenssituation gebeten.


Ratschlag: :oops:
Auf jeden Fall Plan A und B für den Fall, dass Hilfe bei einer natürlichen Geburt notwendig sein sollte. Lass es kosten, was es will: Die Gesundheit Deines KIndes ist alles Geld wert.

Auch für Dich sind Vorbereitungen für eine sichere - problemlose Geburt mental wertvoll, um diese besondere Zeit zu genießen.

Alles Gute ( habt Ihr auch schon einen Namen für das Kind #-o )
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon nataba » Fr 4. Dez 2015, 20:52

Hallo,

mein Sohn ist nun seit 4 Monaten auf der Welt und ich wollte kurz berichten, was meine Erfahrungen wärend der Schwangerschaft waren..

Kurz nach dem ich die Schwangerschaft festgestellt habe, habe ich mich privat (für 140 Reais bei UniMED Piracicaba) versichert (als Deutscher hat man das irgendwie im Blut mit dem Sicherheitsgefühl) doch Dank der einjährigen carência ist eine Geburt nicht mit eingeschlossen. Und man muss für die Kosten extra aufkommen. Dazu weiter unten mehr....
Einen Monat nach Abschluss der Versicherung durfte ich mir endlich einen Termin geben lassen. Nach einem weiteren Monat Wartezeit hatte ich die erste Begegnung einem privaten Arzt. Ich habe mir diesen von Arbeitskolleginnen empfehlen lassen. Meinen Termin habe ich auf 14 Uhr gelegt und nach 3 Stunden warten wurde ich aufgerufen. Seine zweite Frage an mich war, wann ich denn entbinden möchte. Ich war etwas perplex, obwohl ich mich schon auf einiges eingestellt habe... Da ich aber eine natürliche Geburt haben wollte, kam für mich ein Kaiserschnitt nur im Notfall in Frage. Ich habe den Arzt kurz darüber informiert, dass ich mir keinen Kaiserschnitt wünsche und habe seine Praxis verlassen.
Beim zweiten privaten Arzt war es ähnliches, dieser hat es aber noch geschafft ein Ultraschallbild zu machen bevor ich die Praxis verließ.
Anschließend habe ich mich durch die ganze Stadt gefragt, ob es einen Arzt gäbe, der meine Schwangerschaft begleiten würde auch mit dem Ausgang dass er kein Geld mit der Geburt meines Kindes verdienen wird. Meine Pilates Lehrerin hat mir ihren Arzt empfohlen und er war wirklich nett und weniger Gewinnorientiert.
Parallel bin ich aber auch zum SUS Arzt gegangen, weil es Untersuchungen gibt die man in bestimmten Schwangerschaftswochen machen muss. Da man bei den privaten Ärzten ewige Wartezeiten hatte war es mir lieber, dass mir wer zum richtigen Zeitpunkt in meinen Bauch schaut.
Von allen 4 Ärzten in Piracicaba war der Gynäkologe von der SUS, der mich am vollständigsten und besten beraten hat - für mein Empfinden, bei ihm fühlte ich mich am besten aufgehoben.

Gegen Ende der Schwangerschaft sind wir umgezogen.
Da UniMED Piracicaba nur in Piracicaba funktioniert, und eine Übertragung zu UniMED Sao Roque unmöglich war, war die private Versicherung nun für die Katz. Ich Hätte in Sao Roque bei UniMED eine neue Versicherung für 315 Reais (mehr als das doppelte!) abschließen müssen und alle carências aufs neue. Voll dämlich. Da die Entbindung eh nicht mit inbegriffen wäre, habe ich mich im örtlichen UniMED Krankenhaus aus purer Neugier nach den Preisen für eine natürliche Geburt erkundigt. (Bitte festhalten!!) Allein das Zimmer mit Verpflegung für 48 Stunden sollte 2.500 Reais kosten. Kosten für das Ärzteteam extra. Man muss sich vorab einen privaten Arzt suchen mit dem einen Preis aushandelt, der dann sein Team selbst zusammenstellt und dann 'ausrückt' wenn das Baby kommen will. Ich bin zu keinem Arzt, habe mir aber von anderen Müttern sagen lassen, dass sie zwischen 3.000 und 6.000 Reais für das Ärzte Team bezahlt haben (bei einer natürlichen Geburt und keinem Kaiserschnitt!!). Für den Fall, dass es zu Komplikationen kommt oder man andere Medikamente braucht, muss man noch mal extra drauf zahlen.
Mir war das echt zu teuer und blöd 5.000 Reais oder mehr für etwas auf den Tisch zu blättern, was ich erledigen muss. Schließlich liegt die Mutter in den Wehen und muss pressen und nicht der Arzt.
Nach all den Zahlen habe ich gesagt, dass ich mein Kind in einem Krankenhaus der SUS bekommen möchte. Also bin ich los und habe mir die Entbindungsstationen in der Umgebung von unserem neuen Wohnort angesehen. Das sind die definitiv die Einrichtungen von denen viele schlecht reden (mich eingeschlossen). Bei allen durfte der Vater bei der Entbindung und während der Zeit der Wehen nicht dabei sein (was gegen das Gesetzt spricht!) die Besucherzeiten sind zum Teil nur eine Stunde pro Tag und pro Zimmer liegen 6 Mütter mit 6 Babys! Das hat mich dazu getrieben mein Kind in Piracicaba zu entbinden. Dort darf der Vater (oder eine andere Begleitperson) die ganze Zeit und immer dabei sein (selbst in der Nacht!), zwei Mütter pro Zimmer.
So wie ich in Piracicaba bei der SUS behandelt worden bin, wäre es mir auch in Deutschland als gesetzlich Versicherte ergangen.

Am Ende kam unser gesunder Sohn in Piracicaba zur Welt und ich war froh, dass es wie nach meinen Vorstellungen abgelaufen ist. Wenn es ein zweites Kind geben sollte würde ich es auch wieder in Piracicaba bekommen wollen.


Resumé
Die SUS variiert sehr von Ort zu Ort. Aber ich meine, dass man zumindest einmal vorbei schauen sollte um sich ein Bild zu verschaffen. Selbiges gilt für private Versicherungen. Bei den privaten Ärzten ist man eher ein Kunde als ein Patient.
Benutzeravatar
nataba
 
Beiträge: 14
Registriert: So 20. Jul 2014, 18:12
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 4 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei nataba bedankt:
Ararenser, Brazil53, cabof, zagaroma

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon GatoBahia » Fr 4. Dez 2015, 21:20

Glückwunsch und alles Gute weiterhin :!:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
nataba

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon angrense » Fr 4. Dez 2015, 21:31

da kann ich nur mein glückwunsch ausprechen. meine tochter ist auch vor knapp 3 jahren im örtlichen hospital publico (SUS) geboren worden.
da war auch alles sauber und es gab keine komplikationen. :cool:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
nataba

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon cabof » Sa 5. Dez 2015, 15:59

Danke für das profunde Feedback - hat man selten im Forum, meinen Glückwunsch - alles Gute und ... wie heißt der Kleine?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10345
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1511 mal
Danke erhalten: 1612 mal in 1345 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
nataba

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon GatoBahia » Sa 5. Dez 2015, 21:57

Meine Kleine ist auch in einen staatlichen Hospital zu Welt gekommen, davon angesehen das sie alle Macken beider Elternteile geerbt hatte geht es ihr ganz gut :roll:

Gato :cool:

PS: Sie heißt wie ein Fußballverein im Ort der grad aufgestiegen ist #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon angrense » Sa 5. Dez 2015, 22:02

GatoBahia hat geschrieben:Meine Kleine ist auch in einen staatlichen Hospital zu Welt gekommen, davon angesehen das sie alle Macken beider Elternteile geerbt hatte geht es ihr ganz gut :roll:

Gato :cool:

PS: Sie heißt wie ein Fußballverein im Ort der grad aufgestiegen ist #-o


EC Vitoria ist wirklich ein komischer name für ein mädchen. :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon GatoBahia » Sa 5. Dez 2015, 22:09

angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Meine Kleine ist auch in einen staatlichen Hospital zu Welt gekommen, davon angesehen das sie alle Macken beider Elternteile geerbt hatte geht es ihr ganz gut :roll:

Gato :cool:

PS: Sie heißt wie ein Fußballverein im Ort der grad aufgestiegen ist #-o


EC Vitoria ist wirklich ein komischer name für ein mädchen. :mrgreen:


EC ist ja nun nicht ihr Rufname, aber wenn ich mir überlege das ihr zweiter Vorname in DE evt. Schalke wäre hätte ich schon Bammel wegen der Todesschwadrone #-o

Gato :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Schwanger in Brasilien- Fragen über Fragen

Beitragvon angrense » Sa 5. Dez 2015, 22:18

GatoBahia hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Meine Kleine ist auch in einen staatlichen Hospital zu Welt gekommen, davon angesehen das sie alle Macken beider Elternteile geerbt hatte geht es ihr ganz gut :roll:

Gato :cool:

PS: Sie heißt wie ein Fußballverein im Ort der grad aufgestiegen ist #-o


EC Vitoria ist wirklich ein komischer name für ein mädchen. :mrgreen:


EC ist ja nun nicht ihr Rufname, aber wenn ich mir überlege das ihr zweiter Vorname in DE evt. Schalke wäre hätte ich schon Bammel wegen der Todesschwadrone #-o

Gato :roll:

oder borussia..... :mrgreen:
vitória bedeutet ja ausserdem "sieg" .... also alles im grünen bereich. es gibt schlimmere brasilianische namen....ehrlich! =D>
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]