Schwanger und Entbindung in Deutschland

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon Phaninho » Mo 30. Apr 2012, 15:37

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand finden ließe, der diese Erfahrung bereits mitgemacht hat.

Meine Frau ist in Brasilien und schwanger. Ich komme hier nicht weg, und darf auch erstmal nicht in BR einreisen. Die Idee war, sie hierhin zu schaffen, und meinen Sohn hier auf die Welt zu bringen. Hat irgendjemand eine Idee, was so eine Entbindung kostet, bzw. welche Lösungsmöglichkeiten es geben könnte? Die Auslandsreiseversicherungen, die sie ja sowieso haben muss, werden eine Geburt und die Vorsorgeuntersuchungen wohl eher nicht zahlen.
Benutzeravatar
Phaninho
 
Beiträge: 80
Registriert: Mo 14. Mai 2007, 22:18
Wohnort: Münster - João Pessoa - Fort Lauderdale
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon frankieb66 » Mo 30. Apr 2012, 17:11

1) Die Fluggesellschaft mit der sie fliegen soll fragen, ob sie im x-ten Monat überhaupt noch mitgenommen wird.

2) Die Klinik deiner Wahl anrufen und fragen was eine Entbindung für Barzahler so kostet.

Viel Glück

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon brasilmen » Mo 30. Apr 2012, 17:33

Wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr verheiratet ?
Dann hole sie nach Deutschland, anmelden usw. und bei dir MITVERSICHERN.
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3718
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon Christian B. » Di 1. Mai 2012, 10:45

brasilmen hat geschrieben:Wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr verheiratet ?
Dann hole sie nach Deutschland, anmelden usw. und bei dir MITVERSICHERN.

Geht das tatsächlich so einfach?

Gruß
Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon frankieb66 » Di 1. Mai 2012, 11:31

Christian B. hat geschrieben:
brasilmen hat geschrieben:Wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr verheiratet ?
Dann hole sie nach Deutschland, anmelden usw. und bei dir MITVERSICHERN.

Geht das tatsächlich so einfach?

Natürlich ist das nicht so einfach. Um mitversichert zu werden braucht "sie" erstmal einen "ordentlichen" Aufenthaltstitel. Wenn die beiden wirklich verheiratet sind, dann sollte das eigentlich kein Problem darstellen. Außer natürlich evtl. notwendige Anerkennung der Ehe in D, Sprachkenntnisse (das kann meines Wissens aufgeschoben werden ...), etc. Und dann muss der TE noch in einer GKV versichert sein. Ich bin zwar kein Experte, aber ich halte es durchaus für möglich, dass auch die GKVs nicht jede "pflichtmitversicherungsmögliche" hochschwangere Frau einfach so aufnehmen.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon Mazzaropi » Do 3. Mai 2012, 15:16

brasilmen hat geschrieben:Wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr verheiratet ?
Dann hole sie nach Deutschland, anmelden usw. und bei dir MITVERSICHERN.


Woher entnimmst Du das Phaninho gestezlich oder überhaupt Krankenversichert ist ???

:roll:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 707
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon Brazil53 » Do 3. Mai 2012, 16:22

Bei den dürftigen Informationen, wird niemand eine gescheite Antwort geben können, wie man so eine "Frau rüberschaft". :roll:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3067
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1077 mal
Danke erhalten: 1892 mal in 1091 Posts

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon cabof » Sa 5. Mai 2012, 14:32

Ist das Kind von Dir? Rechne mal nach - Du kommst hier nicht weg und nach Brasilien einreisen darfst Du auch nicht
und schreibst von Deiner "Frau" - wenn verheiratet dürfte sie zumindest mal für 90 Tage einreisen, den Rest er-
ledigst Du hier. Eine Familie mit Kind wird die Behörde bestimmt nicht auseinanderreissen... ansonsten im Spital
nachfragen was eine Gbeurt kostet, evtl. Hausentbindung mit Hebamme .... kannst nur beten, das alles glatt ver-
läuft... die Anschlusskosten als Privatzahler... Schwamm drüber.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon Elsass » Sa 5. Mai 2012, 14:55

wenn sie Brasilianerin ist oder eine RNE hat, ist doch die SUS eine gute Loesung.
Kinder kriegen ist ja schliesslich keine Krankheit. :|
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Schwanger und Entbindung in Deutschland

Beitragvon frankieb66 » Sa 5. Mai 2012, 15:25

Elsass hat geschrieben:wenn sie Brasilianerin ist oder eine RNE hat, ist doch die SUS eine gute Loesung.
Kinder kriegen ist ja schliesslich keine Krankheit. :|

sehe ich auch so, aber wahrscheinlich geht es eher um die dt. Staatsbürgerschaft, da der TE evtl. gar nicht der biologische Vater ist ...


Offtopic:
aber "typisch" für Fragestellungen dieser Art ist dass der TE sich nicht mehr dazu äußert bzw. sich gar nicht mehr meldet ... manchmal frage ich mich wirklich warum ich auf solche Fragen überhaupt antworte ... aber seis drum, vielleicht lesen das ja auch höflichere Zeitgenossen irgendwann mal ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Nächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]