Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon Verzweifelter86 » Di 25. Apr 2017, 18:09

@Gato

Wie meinst du das, dass sie nur das einfordern kann was ihr nach deutschem Recht zusteht? Damit wäre ich ja beruhigt, was ich bisher gelesen habe läuft aber eher darauf hinaus, dass sie in Brasilien klagen kann, um bis zu 40% von meinem brutto einzufordern und dies auch in Deutschland durchgebracht werden kann?

Nochmal zum Thema Versicherung in der Schwangerschaft, in wie weit ist sie als Brasilianerin in BR standardmäßig versichert? Mir wird erzählt, die Untersuchung kostet 600 Reais und die andere XXX Reais etc.
Benutzeravatar
Verzweifelter86
 
Beiträge: 32
Registriert: So 16. Apr 2017, 14:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon jorchinho » Di 25. Apr 2017, 18:10

GatoBahia hat geschrieben:
Wenn man nervige Warterei vermeiden will geht man privat zum Ultraschall

Wusste garnicht, das man anhand des Ultraschallbildes den Vater erkennen kann.... :shock:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2167
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon Saelzer » Di 25. Apr 2017, 18:13

jorchinho hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Wenn man nervige Warterei vermeiden will geht man privat zum Ultraschall

Wusste garnicht, das man anhand des Ultraschallbildes den Vater erkennen kann.... :shock:
Wenn's von Gato wäre hätte es einen Katzenbuckel! :mrgreen:
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon jorchinho » Di 25. Apr 2017, 18:16

Verzweifelter86 hat geschrieben:@Gato

Wie meinst du das, dass sie nur das einfordern kann was ihr nach deutschem Recht zusteht? Damit wäre ich ja beruhigt, was ich bisher gelesen habe läuft aber eher darauf hinaus, dass sie in Brasilien klagen kann, um bis zu 40% von meinem brutto einzufordern und dies auch in Deutschland durchgebracht werden kann?

Nochmal zum Thema Versicherung in der Schwangerschaft, in wie weit ist sie als Brasilianerin in BR standardmäßig versichert? Mir wird erzählt, die Untersuchung kostet 600 Reais und die andere XXX Reais etc.

Solange du nicht 100% weißt, das du der Vater bist, würde ich gelassen bleiben....das hört sich nach abgekartetem Spiel an....passiert leider des öfteren.....
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2167
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon jorchinho » Di 25. Apr 2017, 18:17

Saelzer hat geschrieben:
jorchinho hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Wenn man nervige Warterei vermeiden will geht man privat zum Ultraschall

Wusste garnicht, das man anhand des Ultraschallbildes den Vater erkennen kann.... :shock:
Wenn's von Gato wäre hätte es einen Katzenbuckel! :mrgreen:

Kompliment, der war gut.... :D
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2167
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon Verzweifelter86 » Di 25. Apr 2017, 18:18

@jorchinho

Ja sie telefoniert sehr gerne und sehr viel, vorallem mit Mutter und anderen Verwandten. Mit mir weigert sie sich zu telefonieren weil ich ihr nicht helfen könne und mich immer nach dem Stand der Dinge erkundigen möchte und das würde sie stressen und nerven. Ich mein das ich informiert werden will ist ja nur normal wenn ich der Vater sein sollte. Allerdings gehen auch bei mir bei dem Verhalten alle Alarmglocken an.
Benutzeravatar
Verzweifelter86
 
Beiträge: 32
Registriert: So 16. Apr 2017, 14:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon pagodeiro » Di 25. Apr 2017, 18:29

Überlasse sie dem SUS und hake die Gesichte ab! Das sieht nach Golpe aus. Sie will Kohle!
Also abhaken und vergiss die Frau schnellstmöglich!
Benutzeravatar
pagodeiro
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 2. Feb 2017, 22:01
Bedankt: 61 mal
Danke erhalten: 34 mal in 30 Posts

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon Verzweifelter86 » Di 25. Apr 2017, 18:30

@pagodeira

Was ist SUS? Und Was ist golpe de...? --> jemandem ein Kind unterschieben?
Benutzeravatar
Verzweifelter86
 
Beiträge: 32
Registriert: So 16. Apr 2017, 14:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon pagodeiro » Di 25. Apr 2017, 18:34

GatoBahia hat geschrieben:
pagodeiro hat geschrieben:Es geschieht dem Gringo aber nur Recht.... Kaum einen gebräunten Bunda im fio dental gesehen und schwupps schon steigt der Hormonspiegel! 90% der Deutschen, die nach Brasilien reisen sind halt naiv und schwanzgesteuert und auf billigen Sextourismus aus. Da ist es nur legitim, dass die ausgenommen werden wie eine Mastgans!


Scheinst da ganz von dier auf andere zu schließen :idea: Es gibt wohl auch Leute die hauptsächlich wegen der Landschaft und Kultur dahin fliegen :shock: :cool: :lol:


Ach so wie du mit der ersten Indianer Fischerstante im Motel und dabei der Gummi geplatzt oder was? Hättest deinen Lochschwager vorher mal fragen sollen. Der war wahrscheinlich froh, dass er die Alte an einen dummen Gringo entsorgt bekommen hat!
Benutzeravatar
pagodeiro
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 2. Feb 2017, 22:01
Bedankt: 61 mal
Danke erhalten: 34 mal in 30 Posts

Re: Schwangere Freundin zurück nach BR - Zweifel

Beitragvon pagodeiro » Di 25. Apr 2017, 18:44

Verzweifelter86 hat geschrieben:@Gato

Wie meinst du das, dass sie nur das einfordern kann was ihr nach deutschem Recht zusteht? Damit wäre ich ja beruhigt, was ich bisher gelesen habe läuft aber eher darauf hinaus, dass sie in Brasilien klagen kann, um bis zu 40% von meinem brutto einzufordern und dies auch in Deutschland durchgebracht werden kann?


Wie soll sie denn Klagen, wenn sie selbst keine 600 R$ hat für eine Untersuchung? Ihr steht gar nix zu und lass dir von dem Katzenviech nichts von Pferd erzählen. Der hat's gerade so in ein verkommenes Motel in Bahia geschafft und lässt sich jetzt ausnehmen von der Indianerfamilie nebst Nachbarn. Dann braucht die Sippe nämlich nicht arbeiten und es steht Bier und Essen für alle auf dem Tisch!
Benutzeravatar
pagodeiro
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 2. Feb 2017, 22:01
Bedankt: 61 mal
Danke erhalten: 34 mal in 30 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]