Schwere post nach Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Schwere post nach Brasilien

Beitragvon pseudoheld » Mi 28. Feb 2007, 20:09

Hi wollte mal wissen was es für möglichkeiten gibt schwere gegenstände nach brasilien zu schicken?
was gibt es da für alternativen zur deutschenpost?

dann noch eine andere frage. in ca 6 monaten fahre ich für ein soziales jahr nach brasilien. ich bin begeisterter radfahrer und wollte wissen wie das mit der mitnahme von einem fahrrad ist? wieviel kostet das sowas im flugzeug mitzunehmen?
grüße
pseudoheld
Benutzeravatar
pseudoheld
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 22. Feb 2007, 15:44
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Schwere post nach Brasilien

Beitragvon Fudêncio » Mi 28. Feb 2007, 21:00

pseudoheld hat geschrieben:Hi wollte mal wissen was es für möglichkeiten gibt schwere gegenstände nach brasilien zu schicken?
was gibt es da für alternativen zur deutschenpost?


Ganz einfach, Luft- oder Seefracht.
Angebote erstellt jede kompetente Spedition, siehe GELBE SEITEN! :)

pseudoheld hat geschrieben: ich bin begeisterter radfahrer und wollte wissen wie das mit der mitnahme von einem fahrrad ist? wieviel kostet das sowas im flugzeug mitzunehmen?


Airline fragen :!:
Hier hat niemand eine Kristallkugel :!: :twisted:
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Beitragvon pseudoheld » Mi 28. Feb 2007, 21:04

hätte ja sein können das jemand da eine ahnung hat wie das mit sperrlast im flugzeug ist.
und wenn ich große sachen nach brasilien schicken meine dann meine ich nicht sofas oder autos sondern in diesem speziellen fall eine riesige kiste voll bücher (über 30kg)
also was ist da am besten.
Benutzeravatar
pseudoheld
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 22. Feb 2007, 15:44
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon loiro » Mi 28. Feb 2007, 23:39

1. Suchfunktion genutzt

Moranguinho hat geschrieben:Auf Innlandsstrecken kann man beim Gewichtskonzept als Faustregel mit einem Prozent des Preises für ein vollbezahltes One-Way-Ticket (Buchungsklasse Y) rechnen.

International mit einem Prozent vom First-Class-Ticket One-Way (ebenfalls Gewichtskonzept).

Für Stückkonzept und in Abhängigkeit von verschiedenen Airlines gibt es natürlich auch alternative Regelungen.


2. Guckst du Lufthansa.de Business gibts so um 6000 EUR
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon gordo » Do 1. Mär 2007, 08:25

hallo pseudoheld,

bei der tam gilt ein fahrrad als vollwertiges gepäckstück. hab schon zwei mal mein bike hin und hergeschleppt.
da tam aber nur ab paris etc. mit pc fliegt/flog habe ich den hinflug ab paris gewählt und durfte als inhaber
der blauen fidelidade karte sogar 3 gepäckstücke mitnehmen.
zurück waren es aber nur 2 :oops: und da hat das dritte gepäckstück 120 dollar gekostet.

schwere paket habe ich immer mit der holländischen post (z.b.venlo) versendet, war wesentlich preiswerter als mir dhl.
die laufzeit kann aber bis zu 3 monate betragen.
schwere pakete von br-d sind mit der brasilianischen correios noch teurer.
20kg/300R$ aber bei einer laufzeit von 14 tagen.

gruss der jürgen
Benutzeravatar
gordo
 
Beiträge: 100
Registriert: Do 2. Dez 2004, 17:05
Wohnort: Mülheim Ruhr
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Beitragvon Brummelbärchen » Do 1. Mär 2007, 12:10

Mein Golf-Bag wurde bei TAM als Sportgerät deklariert und zu einer Pauschale (120USD könnten es gewesen sein, glaube ich) transportiert, unabhängig von der übrigen Gewichtslimite. Dies könnte auch für ein Velo gelten, nehme ich an.

BB

PS: Es ist übrigens faszinierend, wieviele Dinge man in einen solchen Golfbag packen kann - neben den Schlägern O:) ... das Leiden kam dann erst in São Paulo als ich mit 2 Koffern und dem Riesenteil in der Warteschlange um die engen Kurven manövrieren musste :? Immerhin war ich so auffällig dass ich von anderen Wartenden gleich ein paar Tips für besonders schöne Plätze in BR bekam.
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon pseudoheld » Do 1. Mär 2007, 12:17

cool vielen dank für die nützlichen antworten.
ich denke dann wohl auch das mein rad mitzunehmen dann so ca 120$ kosten wird. aber das ist ja noch ok. besser als drüben ein neues zu kaufen oder so.
Grüße
Benutzeravatar
pseudoheld
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 22. Feb 2007, 15:44
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Do 1. Mär 2007, 12:28

Schaue für einen Überblick auf den Seiten der Fluggesellschaften nach, am besten der Fluggesellschaften mit Stückkonzept (z.B. TAM/TAP).

Beim Gewichtskonzept wird bei den meisten Airlines streng nach Kilo abgerechnet, und das geht schnell ins Geld, zu Raten, wie sie oben zitiert wurden (ich hatte 2004 mal bei der LH angefragt, was ein KG Übergepäck nach BR kostet, das waren so ca. 45 Euro, eben 1% des damaligen First-Tarifs, mittlerweile kostet es 30€, 1,5% des Y-One-Way-Tarifs).

Hier findest Du einen Überblick. Komplizierter hätten die es kaum machen können...

Wenn ich es allerdings richtig lese, gibt es seit November 06 eine Ausnahme und die LH will nur 80 Euro für ein Fahrrad interkontinental bei Gewichtskonzept.

http://www.lufthansa.com/online/portal/ ... id=1756071
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 2. Mär 2007, 01:51

Hallo du Held.
Fahrräder gelten allgemein als Sportgeräte und werden im Rahmen des Gesamtgewichts, bzw. PC Concepts mitgenommen.
Meine Nachbarn hatten ihre Fahrräder auf einem Air-France-Flug via Paris, Sao Paulo nach Curitiba mit eingechecked. Für die Fahrräder gab es Max-Abmessungen, die wohl überschritten waren. Also erkundigen, wie groß die Dinger sein dürfen und notfalls weiter auseinanderbauen. Air-France und wohl auch LH bieten Fahrrad-Kartons an, die dann passend sind (wenn man das Rad rein bekommt)

Wenn du aber nicht grade ein Spezial-Rad hast (bei dem ich dann Angst vor Dieben hätte, abhängig von der Gegend) würde ich mir in Brasilien ein Mountain-Bike-Verschnitt kaufen, so um die 300 Reais, das würde mir reichen. Vorschlag für den Fall dass es noch Gebühr kostet 2x 80 oder 2x120Euros.

Vorsicht wenn du andere Sachen als gebrauchte Bücher mit der Post oder sonst wie nachschicken willst. Um Umzugsgut temporär zollfrei nach Brasilien einführen zu können, braucht du ein gültiges Visa, einen Despachanten, der die temporäre Einfuhr für dich macht und viel Geduld und Papierkram. Wenn du Computer, Drucker, Kamera, Haushalts- und Unterhaltungselektrik zollfrei einführst, musst du jedes Teil, selbst wenn es inzwischen kaputt ist, später wieder ausführen, sonst musst du zu unverschämten Steuersätzen Nachverzollen, zumindest aber wieder die Rückfracht aufbringen.

Gruß

Manfred

PS: Habe mich bemüht es positiver darzustellen, aber die Wahrheit läßt sich so schwer verbiegen.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon brasifan » Fr 2. Mär 2007, 08:32

also Stückgut mit Flugzeug von Deutschland nach Brasilien, von Frankfurt
immer über " Pereira Transport GmbH " und sprechen mit Joca
Joelson@web.de

gruss
Benutzeravatar
brasifan
 
Beiträge: 289
Registriert: Di 26. Sep 2006, 11:46
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 17 mal in 16 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]