Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Sa 7. Nov 2015, 11:08

Trem Mineiro hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Ich hoffe es wird Gesetze geben die so eine !&@*$#! in Zukunft verhindern, weltweit


Es gibt genug strenge Gesetze in Brasilien im Baurecht, Umweltrecht oder Arbeitsschutz ist das alles geregelt und es gibt auch genug Kontrolleure und bergeweise Papier. Nützen tut das alles nix, schafft höchstens einen weiteren Anreiz, die Hand aufzuhalten.

Gruß
Trem Mineiro


Abhacken, obwohl ich sonst eher Humanist bin :!:

Gato :evil:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4231
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 983 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 7. Nov 2015, 11:52

Oi Gato
und du stehst zur Freiheitlichen Deutschen Grundordnung und respektierst das Grundgesetz?
Das sieht aber mehr so aus, als wünscht du dir die Scharia.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Sa 7. Nov 2015, 12:00

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi Gato
und du stehst zur Freiheitlichen Deutschen Grundordnung und respektierst das Grundgesetz?
Das sieht aber mehr so aus, als wünscht du dir die Scharia.

Gruß
Trem Mineiro


Ich würde mich nie gegen das Grundgesetz stellen, aber manchmal bin ich echt der Meinung das einige Artikel des Strafgesetzbuches der Deutschen demokratischen Republik nicht so schlecht waren :!:

Gato :x
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4231
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 983 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Sa 7. Nov 2015, 16:57

Im Moment werden 23 Menschen vermisst. Diese Zahl könne aber noch ansteigen, weil man noch nicht jeden aus dem 600-Seelen-Ort erreicht hat.

Auslöser der Katastrophe könnte ein Erdbeben gewesen sein.

http://www.spiegel.de/panorama/schlammlawine-brasilianisches-dorf-bento-rodrigues-nach-dammbruch-zerstoert-a-1061650.html
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 7. Nov 2015, 17:55

GatoBahia hat geschrieben:[.............. bin ich echt der Meinung das einige Artikel des Strafgesetzbuches der Deutschen demokratischen Republik nicht so schlecht waren


Und in der DDR wurden Hände abgehackt? Ich glaube, da wurden wohl mehr Gehirne amputiert.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Sa 7. Nov 2015, 18:33

Eine Studie aus dem Jahr 2013, die unter der Federführung der Universidade Federal de Minas Gerais (UFMG) entstanden ist, hatte geewarnt, dass solch eine Katatrophe passieren könnte.

Die Staatsanwaltschaft klärt jetzt, ob damals seitens der Betreiberfirma auf diese Studie reagiert wurde und will die Mine stillegen.

http://veja.abril.com.br/noticia/brasil/estudo-de-2013-alertava-para-risco-de-barragem-romper
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Sa 7. Nov 2015, 20:06

Trem Mineiro hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:[.............. bin ich echt der Meinung das einige Artikel des Strafgesetzbuches der Deutschen demokratischen Republik nicht so schlecht waren


Und in der DDR wurden Hände abgehackt? Ich glaube, da wurden wohl mehr Gehirne amputiert.

Gruß
Trem Mineiro


Du wast also wo mal bei uns mei Gutster =D>

Es galt bei uns der Grundsatz das tödliche Unfälle keine Zufälle sind, der Schuldige (oder eben ein Schuldiger) wurde ermittelt und dingfest gemacht. Das fehlt heutzutage leider [-X

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4231
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 983 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » So 8. Nov 2015, 00:47

@gato: Fair bleiben. Die Staatsanwaltschaft ist am Ball und wahrscheinlich wird bis zum Ende der Untersuchung die Mine stillgelegt. Vieles wird nicht fiskalisiert, aber es herrschen keine Verhältnisse wie im Sklavenhalterland Katar, eine muslimische Diktatur...
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » So 8. Nov 2015, 15:14

Dein Vertrauen in die Brasilianischen Behörden möchte ich haben.
Die IBAMA hat schon geäußert, dass in den See nur Schlämme von Eisen-Oxyd und Sand waren. Also alles vollkommen ungefährlich und ein Politiker hat schon seine Meinung kundgetan, dass ja das eigentliche Opfer der Katastrophe die Vale/San Marco-Mine ist. Da tun die Jungs jetzt endlich das, wofür sie seit Jahren ihre Schmiergelder bekommen haben. Tarnen und Täuschen.
Was bleibt ihnen auch anders übrig. Das ist alles genehmigt, geprüft und bewilligt und da haben genügend Leute die Augen zugedrückt. Und wenn da was nicht in Ordnung war, ist das sicher nicht mutwillig passiert, nee nur die normale Schlamperei, Gleichgültigkeit wie sie in vielen Firmen und Behörden gang und gebe ist. Vielleicht findet man auch einen, der irgendein Papier nicht richtig ausgefüllt hat oder den Punkt 125 einer Anweisung, der den Aufenthalt im Bereich unterhalb des Dammes ohne vorherige Gesundheitsprüfung oder Arbeiten in großer Höhe verbietet. Und gegen die VALE stinkt keiner gegen an.

Das war mein täglich Brot auf den Baustellen in Brasilien, die ich betreut habe.
Hab grade ein Beispiel. Unser Chefbauleiter ist grade für eine Großreparatur eines Hochofens angereist und hat eine Woche mit Untersuchungen und Schulungen verbracht, damit er seinen Werks-/Baustellenausweis erhält.
Am Tage des Sauabstichs, mit dem der Ofen in einer gefährlichen Prozedur vom flüssigen Roheisen entleert wird, ist der Ausweis nicht fertig, unser Mann darf aber nicht ins Werk.
Der Abstich findet aber trotzdem ohne den Spezialisten statt, Begründung: der Zeitplan und unsere Firma war durch den Chef unserer Hochofen-Abteilung, einem Dr. -Ing. vertreten, der aber aufgrund seiner gehobenen Position von Details keine Ahnung hat. Wäre was passiert, wäre da eine Menge zu vertuschen gewesen. Aber, ist ja alles nochmal gut gegangen. Man muss sich nur Fragen, warum die so einen teuren Spezialisten einkaufen und ihn dann nicht ins werk lassen.

Das hab ich mich in Brasilien seit 20 Jahren gefragt.(wobei wir in der Zeit sicher so um die 5-6 Tote im Bereich unserer Gewerke hatten, viel Staub aufgewirbelt, nix rausgekommen, außer das ein paar Ausländer keine Arbeits-Erlaubnis hatten).

Das ist die Justiz, der wir alle in Brasilien vertrauen.

Gruß
Trem Mineiro

PS: alleine in Minas Gerais gibt es 40 solcher Staudämme in den Minen, die als kritisch gelten. Aus dem letzte Durchbruch vor 2 Jahren (ohne Tote, nur Umweltschäden)hatte man zumindest nicht viel gelernt. Ob das jetzt wohl besser wird. Vor allem jetzt, wo es der Vale ja wegen der schlechten Erzpreise so "schlecht" geht.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » So 8. Nov 2015, 18:30

Den selben !&@*$#! hatten wir vor zehn Jahren in Spanien, den Betreiber des Bergwerks nach so einem Unfall enteigen und einlochen und das Geld dann dazu verwenden die Schäden zu kompensieren. Anders gehts nun mal leider nicht, der Mensch lernt nur wenn es weh tut :idea:

Gato :|
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4231
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 983 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]