Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Fr 6. Nov 2015, 16:57

Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Folgende User haben sich bei Cheesytom bedankt:
GatoBahia

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Fr 6. Nov 2015, 17:10

Nieder mit der 50-Zeichen-Regelung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

https://m.youtube.com/watch?v=KNVKxo0Uhhs
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Fr 6. Nov 2015, 17:18

Das sieht ziemlich heftig aus. Viele Häuser sind zerstört. Hoffentlich werden es nicht noch mehr Opfer.

http://www1.folha.uol.com.br/cotidiano/2015/11/1702906-rompimento-de-barragens-atinge-distritos-em-mariana-mg.shtml
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Fr 6. Nov 2015, 17:25

Es ist immer wieder schlimm wenn die Profitgier der Konzerne Menschen fötet! Wir werden diese Welt leider nicht mehr ändern, ich hab ja nun eine Revolution mitgemacht. Die Generation nach uns wird die nächste Revolution wohl auf Facebook liken oder auch nicht :cry:

Gato :(
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5073
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1218 mal
Danke erhalten: 571 mal in 461 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Fr 6. Nov 2015, 17:29

Beileid den Opfern und Angehörigen.

Gato

. . . . . . . . . . . . .
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5073
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1218 mal
Danke erhalten: 571 mal in 461 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 6. Nov 2015, 18:22

Das ist ja bei uns in der Nähe gewesen, nördlich von Ouro Preto bzw. Mariana. In der Zeit, wo wir da gewohnt haben, ist das schon 2 mal direkt nahe Belo Horizonte passiert, dass sich so ein Becken entleert hat, nur das da unterhalb kein Dorf lag.
Diese Seen, von denen es sicher allein in Minas hundert gibt, sind Rückhaltebecken, wo das aus den Minen gepumpte Wasser mit all seinen Rückständen abgesetzt wird. Da sammeln sich dann in 20-30 Jahren tonnenweise die ganzen Schwermetalle. Entsorgt wird das nie, wird so eine Mine mal stillgesetzt, lässt man das Areal einfach austrocknen und es wächst Gras darüber. Da kümmert sich keiner drum, was da für Zeitbomben schlummern.
Verantwortlich dafür ist die zweitprofitabelste Firma in Brasilien Vale/San Marco, der größte Minenkonzern in Brasilien.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
brasilmen, Brazil53, Cheesytom, GatoBahia, Urs

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 6. Nov 2015, 23:08

Trem Mineiro hat geschrieben:Das ist ja bei uns in der Nähe gewesen, nördlich von Ouro Preto bzw. Mariana. In der Zeit, wo wir da gewohnt haben, ist das schon 2 mal direkt nahe Belo Horizonte passiert, dass sich so ein Becken entleert hat, nur das da unterhalb kein Dorf lag.
Diese Seen, von denen es sicher allein in Minas hundert gibt, sind Rückhaltebecken, wo das aus den Minen gepumpte Wasser mit all seinen Rückständen abgesetzt wird. Da sammeln sich dann in 20-30 Jahren tonnenweise die ganzen Schwermetalle. Entsorgt wird das nie, wird so eine Mine mal stillgesetzt, lässt man das Areal einfach austrocknen und es wächst Gras darüber. Da kümmert sich keiner drum, was da für Zeitbomben schlummern.
Verantwortlich dafür ist die zweitprofitabelste Firma in Brasilien Vale/San Marco, der größte Minenkonzern in Brasilien.

Gruß
Trem Mineiro


Habe heute erfahren, dass ich schon in der Nähe war. Kann mich geografisch aber noch nicht orientieren. War damals in Três Coracoes. Mein Beileid für die Opfer.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4606
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Sa 7. Nov 2015, 02:22

Trem Mineiro hat geschrieben:Diese Seen, von denen es sicher allein in Minas hundert gibt, sind Rückhaltebecken, wo das aus den Minen gepumpte Wasser mit all seinen Rückständen abgesetzt wird. Da sammeln sich dann in 20-30 Jahren tonnenweise die ganzen Schwermetalle.


Ich weiss nicht mehr wo genau ich es gelesen hab, aber es mussten wohl hunderte Opfer, die mit dem Schlamm in Berührung gekommen sind dekontaminiert werden, also entgiftet.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Sa 7. Nov 2015, 07:31

Cheesytom hat geschrieben:
Trem Mineiro hat geschrieben:Diese Seen, von denen es sicher allein in Minas hundert gibt, sind Rückhaltebecken, wo das aus den Minen gepumpte Wasser mit all seinen Rückständen abgesetzt wird. Da sammeln sich dann in 20-30 Jahren tonnenweise die ganzen Schwermetalle.


Ich weiss nicht mehr wo genau ich es gelesen hab, aber es mussten wohl hunderte Opfer, die mit dem Schlamm in Berührung gekommen sind dekontaminiert werden, also entgiftet.


Ich hoffe es wird Gesetze geben die so eine !&@*$#! in Zukunft verhindern, weltweit :!:

Gato
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5073
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1218 mal
Danke erhalten: 571 mal in 461 Posts

Re: Schweres Bergwerkunglück in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 7. Nov 2015, 10:11

GatoBahia hat geschrieben:Ich hoffe es wird Gesetze geben die so eine !&@*$#! in Zukunft verhindern, weltweit


Es gibt genug strenge Gesetze in Brasilien im Baurecht, Umweltrecht oder Arbeitsschutz ist das alles geregelt und es gibt auch genug Kontrolleure und bergeweise Papier. Nützen tut das alles nix, schafft höchstens einen weiteren Anreiz, die Hand aufzuhalten.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]