selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon tommytr » Mi 19. Okt 2011, 00:49

als webdesigner der seinen kundenstamm ausschliesslich in deutschland hat ( 100% arbeiten im homeoffice), was kommt da für mich in frage ?
denke nicht das man hierbei ein firma ( siples, microempresa ) gründen muss, oder ?
gibt es da nicht eine möglichkeit als "autonomo" seine steuern zu bezahlen ? würde da die eigene CPF reichen ?
hat jemand erfahrung in diesem bereich ?
Gibt es da ein verzeichnis wo man sich anmelden muss als autonomo ?

würde mich über einige Infos diesbezüglich sehr freuen! wer kann mir weiterhelfen...?

danke für Euer Feedback

Thomas
Benutzeravatar
tommytr
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 00:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon Elsass » Do 20. Okt 2011, 09:12

Ich denke mal, wenn deine Geschaefte ueber D abgerechnet werden, bleibst du in D steuerpflichtig.
Und wenn du laengerfristig in Brasilien bleiben willst (permanencia), musst du der PF erklaeren auf welcher Basis.
Da gibts verschiedene Moeglichkeiten:
Heiraten, Kinder, Investieren in einen Betrieb mit Lohnabhaengigen oder Rentner.
:?
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon frankieb66 » Do 20. Okt 2011, 10:15

tommytr hat geschrieben:als webdesigner der seinen kundenstamm ausschliesslich in deutschland hat ( 100% arbeiten im homeoffice), was kommt da für mich in frage ?
denke nicht das man hierbei ein firma ( siples, microempresa ) gründen muss, oder ?
gibt es da nicht eine möglichkeit als "autonomo" seine steuern zu bezahlen ? würde da die eigene CPF reichen ?
hat jemand erfahrung in diesem bereich ?
Gibt es da ein verzeichnis wo man sich anmelden muss als autonomo ?

Wo deine Kunden sitzen spielt keine Rolle. Rolle spielt WO du deine Arbeit verrichtest, egal ob selbständig oder abhängig und egal ob im Homeoffice oder im Büro/Firma.

MICRO EMPREENDEDOR INDIVIDUAL – Se a receita bruta anual não ultrapassar a R$ 36.000,00
...
É possível optar pelo SIMPLES NACIONAL - Regime Especial Unificado de Arrecadação de Tributos e Contribuições devidos pelas Microempresas e Empresas de Pequeno Porte, desde que a receita bruta anual de sua atividade não ultrapasse a R$ 240.000,00 (microempresa) ou R$ 2.400.000,00 (empresa de pequeno porte) e respeitando os demais requisitos previstos na Lei.


Aber: Trotzdem kannst du nicht so einfach eine Firma (auch keine 1-Mann-Firma) aufmachen als Ausländer, denn du wirst keine Arbeitserlaubnis bekommen. Es sei denn du investierst R$ 150.000 und schaffst 10 Arbeitsplätze innerhalb von 2 Jahren, bzw. R$ 600.000, dann entfällt die Auflage Arbeitsplätze zu schaffen. Wenn du natürlich Permanencia und Arbeitserlaubnis hast ist das was anderes. Aber auch dann reicht eine CPF alleine nicht aus um eine Firma zu gründen bzw. ein Gewerbe zu betreiben. Brasilien ist diesbezüglich sehr bürokratisch und keinenfalls eine "Bananenrepublik" ...

Boa sorte

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 869 mal in 632 Posts

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon tommytr » Do 20. Okt 2011, 14:47

Da ich seit kurzem die permanecia besitze, muss ich mich um diese sache kümmern, und will natürlich meiner Steuerpflicht nachkommen, nur in welcher Form stellt sich mir die Frage ?
Ich denke eine komp. Firmengründung mit all den diversen Auflagen etc... sollte ja für mein Geschäftsfeld nicht das richtige sein, vielmehr so eine art "freiberuflich" "autonomo" wo ich dann die eingehenden Beträge auf meinen Konto dann ordentlich versteuere, also einnkommenssteuer zahle !?

man sieht doch immer wieder im TV, wenn leute interviewt werden unter dem namen die Berufsbezeichnung, Empressario, Autonomo, dona de casa etc...
In diesem Zusammenhang interessiert mch vor allem wir wird man "Autonomo" und was da der unterschied Autonomo und Empressario ?
Benutzeravatar
tommytr
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 00:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon frankieb66 » Do 20. Okt 2011, 23:21

tommytr hat geschrieben:Da ich seit kurzem die permanecia besitze, muss ich mich um diese sache kümmern, und will natürlich meiner Steuerpflicht nachkommen, nur in welcher Form stellt sich mir die Frage ?
Ich denke eine komp. Firmengründung mit all den diversen Auflagen etc... sollte ja für mein Geschäftsfeld nicht das richtige sein, vielmehr so eine art "freiberuflich" "autonomo" wo ich dann die eingehenden Beträge auf meinen Konto dann ordentlich versteuere, also einnkommenssteuer zahle !?

man sieht doch immer wieder im TV, wenn leute interviewt werden unter dem namen die Berufsbezeichnung, Empressario, Autonomo, dona de casa etc...
In diesem Zusammenhang interessiert mch vor allem wir wird man "Autonomo" und was da der unterschied Autonomo und Empressario ?

ich habs dir ja schon geschrieben:
MICRO EMPREENDEDOR INDIVIDUAL – Se a receita bruta anual não ultrapassar a R$ 36.000,00

Ob sich die Leute "Empressario, Autonomo, dona de casa etc..." nennen ist vollkommen egal ... klar kannst Du auch "schwarz" arbeiten, aber Du fragtest ja nach einer legalen Lösung ...

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 869 mal in 632 Posts

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon tommytr » Fr 21. Okt 2011, 01:55

schwarz arbeiten geht wohl schlecht wenn monat für monat geld auf mein conto corrente überwiesen werden :)
das mit MICRO EMPREENDEDOR INDIVIDUAL wird dann wohl auch nichts für mich sein, da bin ich um einiges über den 36.000 !

geht das nicht, wenn ich meine monatlichen eingänge einmal im monat versteuere, also einkommenssteuer zahle, ohne gross firma gründe etc...
bräuchte dann eigentlich nur von einen buchhalter die tabelle ab welcher summe wieviel steuer zu zahlen sind und ich mach anhand dieser daten die überweisung an die receita federal ?
Benutzeravatar
tommytr
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 00:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon Elsass » Fr 21. Okt 2011, 06:44

tommytr hat geschrieben:und will natürlich meiner Steuerpflicht nachkommen, nur in welcher Form stellt sich mir die Frage ?
:?:

Da du in Br. keinen Umsatz hast, ist es nicht ganz nachvollziehbar, warum du dich hier steuerpflichtig "fuehlst". Das ist uebrigens absolut untypisch fuer Brasilianer. Hier wird nur das bezahlt, was unbedingt sein muss. Liegst du ueberhaupt ueber der unteren Einkomensgrenze (ca. 22T ? Real in 2010). Kann man dir die Einkuenfte in Brasilien nachweisen?
Und wie schon gesagt, wenn Umsaetze in D. bestehen, ergibt sich eine Steuerpflicht in D. Fuer eine brasilianische Firma, die in D. ein Produkt verkauft, wird die steuerliche Situation extrem kompliziert. Da kommst du dann ohne internationalen Steuerfachmann nicht mehr klar.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon tommytr » Fr 21. Okt 2011, 16:35

@Elsass
Sorry, aber du sollte vorher mal lesen was ich bisher geschrieben habe, wenn ich die "perma" hier habe und regelmässig geld auf mein brasilianisches Konto erhalte, bin ich auch hier in brasilien mit meinen welteinkommen steuerpflichtig!!!

Ich kann ja auch nichts versteuern und blos abwarten, aber irgendwann kommt sicher die receita federal und klopft an meine Tür, die saftige Multa und die Hohe nachzahlung will ich mir ersparen :wink:
Benutzeravatar
tommytr
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 00:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon cabof » Fr 21. Okt 2011, 17:01

Wenn Du Dein Einkommen im Ausland hast, dann besitzt Du sicherlich auch ein Konto zB in Deutschland wohin die Gelder fließen und
warum sollte der brasil. Finanzminister daran riechen? Wie der Vorschreiber schon anmerkte - Steuergelder in Brasilien zahlen ist
defakto rausgeschmissenes Geld, zieh Dir Dein montaliches Versorgungsgeld per Geldkarte am Automaten und/oder operiere mit einer
ausl. Kreditkarte. Evtl. wirst Du dann in DE zur Kasse gebeten, aber hier sind die steuerlichen Gepflogenheiten zumindest nachvoll-
ziehbar.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10052
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1517 mal in 1272 Posts

Re: selbständigkeit in brasilien - freiberuflich?

Beitragvon karlnapp » Fr 21. Okt 2011, 17:44

Wo liegt in Brasilien die Schwierigkeit ein Kleingewerbe anzumelden, wenn der Ausländer über eine Daueraufenthaltsgenehmigung verfügt?
Da begibt man sich ganz einfach zur Prefeitura der Gemeinde und meldet sein Gewerbe an. Fällig wird dann lediglich die sog. "ISS - Imposto sobre Serviços de qualquer Natureza"; eine Art Mini-Gewerbesteuer, deren Höhe gemeindeverschieden bei ca. R$ 100 jährlich liegt. Kleingewerbetreibende unterliegen in Brasilien nicht der Buchhaltungspflicht.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]