Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon JulesPryla » Do 13. Feb 2014, 09:36

Guten Tag, ich weiß, dass Ihr dieses Thema schon rauf und runter behandelt habt - allerdings habe ich noch keine konrekte Lösung gefunden.
Also folgendes sind Fakten: ich fliege kommenden Montag den 17. nach Sao Paulo. Der Rückflug ist sechs Monate später von La Paz aus. Fakt ist, dass ich nicht beweisen kann, dass ich wirklich nur 90 Tage bleibe. Jetzt macht mir das ganze Bauchweh und ich frahe mich, ob entweder die policia federale mich bereits in Frankfurt bzw in Sao Paulo zurück schickt oder ob sie sagen, dass es ihnen egal ist, da ich ja sowieso bei Überziehung der 90 Tage eine Strafe zu erwarten habe. Hilft da bloß eine Hostelbuchung in einem anderen Land oder eine Busbuchung (kennt jemand eine günstige?) oder sollte es tatsächlich ein Flug sein? Falls ja kennt auch hier jemand eine besonders günstige Linie? Es ist mir ganz egal wo hin. Oder weiß jemand, wen ich das am beten Fragen kann ( zB die Fluglinie oder die pf?), das Konsulat in Berlin kann man vergessen, die Antworten nicht. Wenn ich über die Grenze bin kann ich doch nach einem Tag wieder zurück oder?

Danke dass Ihr euch mein Leid angehört habt.

Gruß
Pryla
Benutzeravatar
JulesPryla
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 13. Feb 2014, 08:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon Martin70 » Do 13. Feb 2014, 22:26

Von mir wollte noch nie irgendjemand bei der Einreise ein Rückflugticket sehen, und ich bin schon öfter als einmal eingereist... und falls doch jemand fragt, kannst du denen doch erzählen, dass du eine Südamerika-Tour machst und dann von La Paz zurückfliegst, oder?
Benutzeravatar
Martin70
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 10:56
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 8 mal in 6 Posts

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon cabof » Do 13. Feb 2014, 23:26

Was mit Sicherheit passieren kann, beim Check-in in Deutschland will man ein Rückflugticket sehen - one way für Touristen nach Brasilien könnte Stress geben - bei der Einreise nach Brasilien hat mich auch noch keiner nach dem Rückflugticket gefragt - also bist
Du auf der sicheren Seite. Ob one-way in Verbindung mit einer Busreise ins Ausland oder "Fake" Reservierung eines Hotels im Ausland genügt... eher nicht. Viel Glück und berichte mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon Trem Mineiro » Do 13. Feb 2014, 23:56

Oi
in diesem Forum ist irgendwie alles schon mal geschrieben, viel zum one-way-ticket

schau mal hier: beitrag190785.html?hilit=one way ticket#p190785

da steht dann in einem Beitrag:

Ist zwar schön, dass die Dame auf der Botschaft das mit dem Busticket in Ordnung findet, aber die steht ja nicht im Regen, so wie du später am Flugplatz.
Die Fluggesellschaften haben die gesetzliche Verpflichtung, dich nach der Einreise oder schlimmer Nichteinreise/Zurückweisung wieder nach Hause zu bringen, auf ihre Kosten. Was sollen die in Sao Paulo am Flughafen dann mit deinem Busticket nach Paraguay. Du kämst ja nicht ins Land rein also zum Busbahnhof. Hättest du ein Flugticket nach Paraguay (wenn’s das überhaupt gibt) oder Peru, Chile, wäre das ok, weil dann könntest du aus dem Transitbereich sofort das Land wieder verlassen. In Wirklichkeit aber nicht, weil dich die neue Fluglinie ja dann wieder ohne Rückflug nach Chile bringen würde und bei verweigerter Einreise dich zurückbringen müsste. Ist eine Endlose-Kette und endet in einem Flug um den Globus bis nach Deutschland.

Also Rückflug-Ticket (gemeint ist ein Ticket für den Rückflug)besorgen, was stornierbar ist und bei dem man das Geld zurückbekommt. Kann zwar teurer sein, aber die bekommst das Geld ja später zurück.

Alternativ könntest du auch ein Foto von deinem Fahrrad mitnehmen und versprechen, mit dem nach Paraguay auszureisen. Kannst ja auch mal bei der Fluglinie nachfragen, aber Antwort bitte schriftlich geben lassen.


Du siehst, die Hürde für dich ist die Fluggesellschaft beim Check-in in Deutschland. Der Deutsche Grenzpolizei bei der Ausreise ist das egal, die PF prüft das, wie Martin sagt, ehr selten, es sei denn du siehst verdächtig aus, zu, recht mittellos. Im Fall einer Kontrolle bist du allerdings Rückweisungskandidat, nicht wegen Mittellosigkeit, da zeigst du einfach deine goldene Kreditkarte, nee, dann wegen des fehlenden Rückflugtickets. Ich glaube, das Risiko ist aber vermeidbar bzw. nicht groß.
Wie sich Martin mit einem Einwegticket beim Check-in durchgeschmuggelt hat, soll er uns mal erzählen.

Ich bin jedes mal aufgekippt, weil ich auf dem Rückflug nach Brasilien war und kein weiteres Ticket nach D hatte. Da musste ich jedes mal mein Visum rauskramen, meine Frau übrigens auch. Und das obwohl ich damals mit Krawatte geflogen bin.

Also berichte mal wie es war, wenn du durchgeflutscht bist. Check früh ein, dass du noch einen Plan B (kauf eines Tickets) machen kannst. Meist wurde ich aber erst bei der Kontrolle in die Warte-Box auf mein Visum abgecheckt.

Ich drück dir die Daumen

Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 14. Feb 2014, 11:11

JulesPryla hat geschrieben:Guten Tag, ich weiß, dass Ihr dieses Thema schon rauf und runter behandelt habt - allerdings habe ich noch keine konrekte Lösung gefunden.
Also folgendes sind Fakten: ich fliege kommenden Montag den 17. nach Sao Paulo. Der Rückflug ist sechs Monate später von La Paz aus. Fakt ist, dass ich nicht beweisen kann, dass ich wirklich nur 90 Tage bleibe. Jetzt macht mir das ganze Bauchweh und ich frahe mich, ob entweder die policia federale mich bereits in Frankfurt bzw in Sao Paulo zurück schickt oder ob sie sagen, dass es ihnen egal ist, da ich ja sowieso bei Überziehung der 90 Tage eine Strafe zu erwarten habe. Hilft da bloß eine Hostelbuchung in einem anderen Land oder eine Busbuchung (kennt jemand eine günstige?) oder sollte es tatsächlich ein Flug sein? Falls ja kennt auch hier jemand eine besonders günstige Linie? Es ist mir ganz egal wo hin. Oder weiß jemand, wen ich das am beten Fragen kann ( zB die Fluglinie oder die pf?), das Konsulat in Berlin kann man vergessen, die Antworten nicht. Wenn ich über die Grenze bin kann ich doch nach einem Tag wieder zurück oder?

Danke dass Ihr euch mein Leid angehört habt.

Gruß
Pryla


Es kann am Flughafen zu Problemen kommen. Die Fluggesellschaft dürfte dich als "Deutscher Tourist" nicht mit einem Hin-Ticket abreisen lassen. Du solltest dich darauf einrichten, dass du ein Rückflugticket kaufen musst. Dann gehst du zu Condor und kaufst dir eben einen günstigen Rückflug. Vielleicht für 300€uro, den du dann verstreichen kannst. Was aber zu beachten ist, dass du nach drei Monaten Brasilien verlassen musst. Irgendwann kannst du auch an den falschen geraten. Brasilien lässt es auch nicht zu, dass jeder denken kann dort die Gesetze ständig zu verletzen und mit einer billigen multa wegkommt. Also Vorsicht ist geboten.
Ansonsten musst du nach drei Monaten Aufenthalt wieder drei Monate warten, bis du einreisen darfst.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon Frankfurter » Sa 15. Feb 2014, 08:02

One-way führte auch bei mir bei Condor zu Nachfrage. Ich hatte im Pass die Perma. Rede hin Rede her.... frau ging in die hinteren Gänge und kam dann nach 10 min. wieder zurück. Condor war dann überzeugt, dass alles mit one way und Perma im Pass OK war.

Was Du in der Überschrift hier angibst betrifft nicht das Problem des Transportes nach Br.

Die Überziehung bei 90 Tage und mehr ist eine andere "Baustelle"
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon cabof » Sa 15. Feb 2014, 08:10

Die Newbies zäumen das Ferd von hinten auf.... ich zumindest müßte erst mal meinen Kontostand und die Finanzen prüfen um 90 Tage Brasilien zu stemmen, Arbeitnehmer haben 6 Wochen Urlaub in DE (wenn überhaupt) aber "Paradiesvögel" wird es auch geben...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon JulesPryla » Sa 15. Feb 2014, 16:18

Hallo vielen dank für Eure Antworten. Ich bin jetzt zu dem Schluss gekommen, dass ich auf jeden Fall einen Flug buchen muss, und das vor kommendem Montag. Einen Flug, den man danach wieder Stornieren kann und das Geld zurück bekommt gibt es nie. Also muss ich einen buchen, der wirklich günstig ist. Kennt ihr zufällig eine Verbindung die relativ gut ist?
Danke
Benutzeravatar
JulesPryla
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 13. Feb 2014, 08:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon Frankfurter » Sa 15. Feb 2014, 18:45

Die Frage müsste doch lauten: Welcher carrier hat die niedrigsten Stornogebühren :mrgreen:
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Sichere Lösung für das 90 Tage Aufenthaltsproblem

Beitragvon cabof » Sa 15. Feb 2014, 18:55

Hallo - da mußt Du wohl bei der LH ein full-payed-Ticket kaufen und anschliessend gibt es Knete zurück.... Alternative - buche gleich
bei einem Billigflug (unter 850 Euronen = billig) hin- und zurück und lasse den Rückflug verfallen. Mach Dich aber auf hohe Kosten gefasst, wenn Du one-way von Süd-Amerika nach Deutschland buchst.... wenn das Dein einziges Problem ist... lies meinen Fred, SA und besonders Brasilien ist nicht billig, auch nicht für den Rucksacktouristen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts


Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]