Sicherheit in Brasilien / Verhaltensregeln

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Sicherheit in Brasilien / Verhaltensregeln

Beitragvon Chris » Sa 30. Jun 2007, 02:53

Hallo Brasilienfreunde,

ich würde mich gerne bei eúch über das Leben in Brasilien im generellen informen, da ich ab Oktober ein 7-monatiges Praktikum in Brasilien in Guaratinguetá (Bezirk Sao Paulo) absolvieren werde. Könnt ihr mir einige Tips zum Leben vor Ort geben, sowie Verhaltensregeln bzw. Infos zum Thema Sicherheit.

Gruß Chris
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 30. Jun 2007, 02:46
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Takeo » Sa 30. Jun 2007, 12:39

Guaratinguetá? Mach' Dir keine Sorgen! Manchmal lediglich etwas umsichtig sein. Das ist aber auch wirklich alles!

(Und obwohl Du jetzt wahrscheinlich einen ganzen Schwanz an Sicherheitstipps kriegst - nach Deinem 7- Monatigen Praktikum wirst Du feststellen, dass dieser meiniger Tip der einzig richtige war.)
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Beitragvon Bananajoe » Sa 30. Jun 2007, 13:56

In 5 Wochen fliege ich nach Brasilien, auch in den Bezirk Sao Paulo, Sao Paulo ist auch ein Bundesstaat, nicht nur eine große Stadt.

Ich werde einen Monat in Brasilien bleiben, also in Lucianópolis, 30 km von Bauru, und 300 km westlich von Sao Paulo. Auch in Lucianópolis gibt es keine Sicherheitsprobleme, jeder kennt jeden dort, Lucianópolis hat nur knapp 2200 Einwohner. Das haben mir meine Gasttochter und ihre Familie versichert.

Also in kleinen Städten und Dörfern wie Lucianópolis keine Sorge wegen Sicherheit! Lediglich in großen Städten ist die Kriminalität viel höher, am schlimmsten in der Stadt Sao Paulo.

Gruß
Bananajoe
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon tinto » So 1. Jul 2007, 11:01

Man sollte dennoch ein paar Regeln beachten:

Nicht den reichen Mann zu machen und angeben oder prahlen. Nicht allzu auffälligen Schmuck und begehrte Makenturnschuhe tragen, Bargeld in verschiedene Hosentaschen verteilen. Auch eine teure Fotoausrüstung nicht zur Sch stellen, sondern etwas bedeckt tragen. Solche Sachen eben unterlassen, die als Einladung verstanden werden können.

Sich einfach etwas anpassen. Dann kann man sich auch relativ frei und unbefangen bewegen.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon Chris » So 1. Jul 2007, 13:57

Vielen Dank erst mal !

Das hat mich jetzt doch ein wenig beruhigt.
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 30. Jun 2007, 02:46
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon pocoto » So 1. Jul 2007, 19:52

Hi,

check das mal, ist zwar auf Rio bezogen, aber es sind ein paar wertvolle Tips dabei die für das ganze Land gelten.

http://www.rio-online.com/index.php?id=437
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Bananajoe » Di 3. Jul 2007, 13:15

Das ist richtig. Man sollte auch Alltagskleidung tragen, nicht die neueste Kleidung, eher etwas ärmlich, dann wird man nicht so schnell Opfer eines Raubes.

Die teuersten Sachen lieber zu Hause lassen. Bei Armbanduhren lieber eine billige Armbanduhr tragen, keine teure Rolex-Uhr. Bei Kreditkarten Vorsicht, die werden auch geklaut und mittels Hackersoftware kann auch der PIN rausgefunden werden, daher möglichst in der Hotelsafe lassen, oder bei Freunden bzw. Familie. Sollte sie geraubt bzw. geklaut worden sein, dann sofort telefonisch sperren lassen!

Gruß
Bananajoe
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon amarelina » Di 3. Jul 2007, 16:08

...wer will denn schon eine rolex...und erst noch eine teure...

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Beitragvon Severino » Di 3. Jul 2007, 16:21

pocoto hat geschrieben:Hi,
check das mal, ist zwar auf Rio bezogen, aber es sind ein paar wertvolle Tips dabei die für das ganze Land gelten.
http://www.rio-online.com/index.php?id=437

Also was da zusammengeschrieben wurde ist ja absoluter Käse. Geld für die Diebe mitnehmen, nur in der Zona Sul wohnen, zu keinen flüchtigen Bekannten gehen, nach dem Überfall mit dem Taxi zurück ins Hotel und ein kühles Bier trinken.... Aber das Schlimmste ist der Pfeffer. Den sind die europäischen Mägen nämlich nicht gewöhnt.... Naja, das mit dem selbst Auto fahren in Rio sollte sich nun wirklich jeder Tourist abschminken..
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon tinto » Di 3. Jul 2007, 16:50

Severino hat geschrieben:
pocoto hat geschrieben:Hi,
check das mal, ist zwar auf Rio bezogen, aber es sind ein paar wertvolle Tips dabei die für das ganze Land gelten.
http://www.rio-online.com/index.php?id=437

Also was da zusammengeschrieben wurde ist ja absoluter Käse. Geld für die Diebe mitnehmen, nur in der Zona Sul wohnen, zu keinen flüchtigen Bekannten gehen, nach dem Überfall mit dem Taxi zurück ins Hotel und ein kühles Bier trinken.... Aber das Schlimmste ist der Pfeffer. Den sind die europäischen Mägen nämlich nicht gewöhnt.... Naja, das mit dem selbst Auto fahren in Rio sollte sich nun wirklich jeder Tourist abschminken..


Ich denke auch, dass es z.T. fragwürdig ist. Aber: Geld für den Überfall, dh. ein paar kleine R$ und 1-Dollar-Scheinchen haben wir immer in der Hosentasche. Machen die Brasis auch oft so. Und jetzt nicht lachen, in die Unterhose oder in die Schuhe stecken immer ein paar Scheine für Bus oder Taxi, wenn das Diebstahlsgeld nicht reichte und man auch noch mehr Geld abgeben musste. :idea:

Das mit flüchtigen Bekannten ist echt ein Problem, schon imVorfeld eines Hotelbesuchs werden gern mal KO-Tropfen gereicht....
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]