Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon mrho » Do 7. Feb 2008, 17:57

Danke für Deinen Tipp. Haben gerade mal ne EMail an das Reisebüro geschickt. Seite und Angebote sahen sehr gut aus. Mal sehen ob/wann wir eine Antwort bekommen.

Sind wahrscheinlich über Ostern in Rio :)
Benutzeravatar
mrho
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 1. Jan 2008, 15:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon artemios73 » Fr 8. Feb 2008, 17:09

Hallo mrho,

du wirst sehr schnell eine Antwort bekommen und du wirst noch schneller und besser bedienst wenn du sagst, das du von mir den Tipp hast. Der chef dort heißt Sven und ist voll ok.

Vieleicht trift man sich ja über Ostern da werde ich noch unten sein.

Gruß
Artemios
Benutzeravatar
artemios73
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 17:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon mrho » Mo 11. Feb 2008, 23:31

Hi Artemios!

Ja ich habe eine Antwort bekommen. Leider kann man keine Reservierung vorab durchführen, da die Mindestmietdauer i.d.R. 7 Tage beträgt. D.h. wir müssten ohne gebuchte Unterkunft nach Rio reisen. Das ist natürlich (und über Ostern bestimmt noch eher) ein gewisses Risiko. Uns wurde gesagt, wir sollen am Anreisetag einfach zur Agencia kommen und man kläre das dann kurzfristig. Es wurde uns gesagt, es sei sicherlich was zu machen. Aber ist halt etwas unsicher....oder!?

Gruß,
Marco
Benutzeravatar
mrho
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 1. Jan 2008, 15:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon artemios73 » Di 12. Feb 2008, 17:11

Hallo Marco,

wann seit ihr den genau unten ich bin vom 23.02 bis 26.3 in rio beim sven.
Schreibe ihm nochmal das du den Tipp von mir hast vileicht macht er ja ne Ausnahme. Aber ich bin mir 100% sicher das er euch was günstiges auch am Anreisetag organisieren kann direkt vor Ort.


Gruß Artemios
Benutzeravatar
artemios73
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 17:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon artemios73 » Di 19. Feb 2008, 22:06

Hallo Marco,

leider geht es nicht für drei Nächte ein App. zu reservieren. Aber er hat so viele das es kein Problem ist am Anreisetag was für euch zu finden.

Gruß
Artemios
Benutzeravatar
artemios73
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 17:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon Qulf » Mi 20. Feb 2008, 20:17

Sind zu zweit selbst schon an der Copa überfallen worden. Habe mich erfolgreich zur Wehr gesetzt und durch einen gezielten Tritt unter die Nase einer der Favela-Ratten konnte ich die Gang in die Flucht schlagen. Mein grosser Zeh hat tagelang danach weh getan. War wahrscheinlich angebrochen. Habe mir hinterher immer in meiner Fantasie zurechtgelegt wenn einer der Assis eine Knarre gehabt hätte.............?

Also eins ist Fakt: An JEDEN Stadtteil in Rio grenzt auch eine Favela oder ein Favelinchen. Die Policia ist oft auch nicht besser als die Banditen (wer die Bilder vom Carnaval 2008 in Salvador gesehen hat weis wovon ich rede).

meine Tipps: nie allein zu Fuss in dunkele Ecken marschieren, portugisisch lernen, nicht sinnlos voll laufen lassen, dickes Fell anschaffen, Taxis nutzen.
Benutzeravatar
Qulf
 
Beiträge: 3
Registriert: So 23. Apr 2006, 19:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon StephanieX » Mo 28. Jul 2008, 00:31

Ich habe - entweder hier oder in einem anderen Forum - etwas gelesen, was ich nicht verstanden habe. Es ging um das Thema "Busüberfall". Eine Person schrieb etwas in der Art wie: "Wenn sie dich mitnehmen, setze dich mit Händen und Füßen zur Wehr." - Wieso "MITNEHMEN"? Werden da auch Leute gegeiselt und wenn ja, warum?

Ich bin wirklich schon viel gereist..., war auch schon in Südamerika allein unterwegs, obwohl ich kein Spanisch oder Portugiesisch spreche. Aber mir ist mittlerweile ganz schlecht bei all dem, was ich über die Kriminalität in Brasilien gelesen habe. Ich hätte diesbezüglich noch ein paar Fragen:

1. Ich fliege nun nach Sao Paulo. Ist Sao Paulo grundsätzlich als noch gefährlicher als Rio einzustufen? Was sind die vergleichsweise sicheren Viertel? ("Avenida Paulista" habe ich gerade gelesen. Gibt's noch was?)

2. Thema Strandüberfälle Ipanema/Copacabna: In welcher Häufigkeit kommt denn so etwas ungefähr vor? Jede Woche? Einmal im Monat?

3. Ich habe definitiv vor, das Nachtleben auszukosten. Natürlich werde ich nicht allein durch die Straßen latschen, sondern ein Taxi nehmen. Werden auch Diskotheken/Bars überfallen?

Am gruseligsten finde ich aber das "Mitnehmen aus dem Bus". Ich wär dankbar, wenn mir jemand erklären könnte, was es damit auf sich hat.
Benutzeravatar
StephanieX
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:59
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon cabof » Mo 28. Jul 2008, 07:50

... ja, es gibt den Sequestro Relampago.... Gringo im Bus/Taxi/Mietwagen/vor teuren Geschäften - ein
lohnenswertes Ziel, d.h. es handelt sich um eine Blitz-Geiselnahme, meist wird das Opfer gezwungen mit
der Bankkarte sein Konto leerzuräumen.....

Scherz beiseite, es gibt 1000 Arten überfallen zu werden und ein Patentrezept gibt es nicht wie man sich
davor schützen kann. Gehst Du das Nachtleben geniessen kann es vorkommen, das Du abgezockt wirst
oder Deine Garota Dich ausnimmt, auch eine Art Überfall wo man Geld verliert... ansonsten gibt es im Forum
zumindest Tips wie man den Schaden begrenzen kann.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon StephanieX » Mo 28. Jul 2008, 16:28

cabof hat geschrieben:... ja, es gibt den Sequestro Relampago.... Gringo im Bus/Taxi/Mietwagen/vor teuren Geschäften - ein
lohnenswertes Ziel, d.h. es handelt sich um eine Blitz-Geiselnahme, meist wird das Opfer gezwungen mit
der Bankkarte sein Konto leerzuräumen.....

Scherz beiseite, es gibt 1000 Arten überfallen zu werden und ein Patentrezept gibt es nicht wie man sich
davor schützen kann. Gehst Du das Nachtleben geniessen kann es vorkommen, das Du abgezockt wirst
oder Deine Garota Dich ausnimmt, auch eine Art Überfall wo man Geld verliert... ansonsten gibt es im Forum
zumindest Tips wie man den Schaden begrenzen kann.


Was heißt Garota?

Mich würde es weiterhin interessieren, WIE OFT ungefähr solche Strandüberfälle vorkommen. Mit "Standüberfall" meine ich nicht, dass einzelne Touristen, die meinen, sie müssten abends am Strand spazieren gehen, überfallen werden, sondern dass ein "ganzer" Strand von einer Bande überfallen wird. Es ist ja ein Unterschied, ob einmal im Jahr so was vorkommt oder wöchentlich.

Hat jemand Empfehlungen/Tipps für sicherere, kleinere Orte in der Provinz von Rio?
Benutzeravatar
StephanieX
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:59
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sicherheit in Rio de Janeiro 2008

Beitragvon donesteban » Mo 28. Jul 2008, 16:37

Mein Tipp. Lese hier nicht mehr weiter. Sonst bleibst Du zuhause oder verbringst unnötigerweise einen Abenteuerurlaub im Feindesland :-)

Stell Dir mal vor, ein Schwarzer liest die Sensationspresse bevor er nach DE geht. Der vermutet auch hinter jeder Ecke ein paar Rassisten und vergisst vor lauter Vorsicht, den Urlaub zu genießen. Ich gehöre zu den "blauäugigen" Brasilienliebhabern, die alles verharmlosen und alles durch die "rosarote" Brille sehen. Jedenfalls die Meinung vieler hier. Nur, dass Du meinen Kommentar besser einschätzen kannst.

Im Ernst. Informiere natürlich auch hier, befolge die Ratschläge, die Sinn machen und glaube nicht alles was Du hörst oder liest. Auch nicht von den "Spezialisten".

Viel Spass, pass auf Dich auf und genieße die Zeit! Ein Rat, den ich auch jedem Rom- oder Mallorca-Urlauber mitgeben würde ;-)
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]