Sicherheit

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

...

Beitragvon Honzo » Di 28. Jun 2005, 08:47

zum Thema Sicherheit in BR vielleicht ein paar Stories die mir so im Laufe der Jahre bei meinen Reisen passiert sind:

1 heruntergerissene Gilette Armbanduhr im Pelourinho (Wert= NIX, da beigepackt bei den Rasierern, tut halt nur eine wenig weh am Handgelenk...)
1 Schießerei von Jugendlichen in Bonito (is ein Tourikaff in der Nähe des Pantanal), 1 Kugel blieb in der Pousada wo wir wohnten, stecken.
Wir waren ungefähr 100m Luftlinie entfernt, als die Schießerei losging...
1 erschossener Taxifahrer 2 Gassen von der Wohnung meiner Frau entfernt in einer normalen Wohngegend in Santos.
1 niedergestochener Pensionist (Brasi) im reichsten Wohnviertel von Santos.

Ist recht viel, vor allem wenn man bedenkt, daß ich insgesamt nur ca. 2 Monate in den letzten 3 Jahren in BR verbrachte... :shock:
Eigentlich fühlte ich mich immer relativ sicher in BR, ertappe mich allerdings immer wieder beim Grübeln....

LG Honzo
Benutzeravatar
Honzo
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 11:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: ...

Beitragvon yens » Sa 23. Jul 2005, 03:07

Honzo hat geschrieben:1 heruntergerissene Gilette Armbanduhr im Pelourinho (Wert= NIX, da beigepackt bei den Rasierern, tut halt nur eine wenig weh am Handgelenk...)
1 Schießerei von Jugendlichen in Bonito (is ein Tourikaff in der Nähe des Pantanal), 1 Kugel blieb in der Pousada wo wir wohnten, stecken.
Wir waren ungefähr 100m Luftlinie entfernt, als die Schießerei losging...
1 erschossener Taxifahrer 2 Gassen von der Wohnung meiner Frau entfernt in einer normalen Wohngegend in Santos.
1 niedergestochener Pensionist (Brasi) im reichsten Wohnviertel von Santos.

Ist recht viel, vor allem wenn man bedenkt, daß ich insgesamt nur ca. 2 Monate in den letzten 3 Jahren in BR verbrachte... :shock:
Eigentlich fühlte ich mich immer relativ sicher in BR, ertappe mich allerdings immer wieder beim Grübeln....

LG Honzo


Na ja, gefaehrlich ist halt relativ. Das Problem ist, je hoeher die Riskaversion ist, je unsicherer verhalten sich einige Touristen und ziehen so gerade die Probleme an. So wird das "gefaehrliche Brasilien" zur selbsterfuellenden Prophezeiung.
Ich wohne in den USA in einer Wohngegend, in der es wichtig ist immer einen selbstbewusten Eindruck zu machen. :roll:
Als ich noch in Berlin gewohnt habe wurden immerhin drei meiner direkten Nachbarn erschossen, darunter ein Ehepaar, als ich dort in einer sehr guten Wohngegend lebte. Allerdings passierte dies ueber einen Zeitraum von 6 Jahren.

Gruss Yens
Benutzeravatar
yens
 
Beiträge: 118
Registriert: So 28. Nov 2004, 19:45
Wohnort: NYC
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Vorherige

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]