Sommerspiele in Rio 2016

Infos zu Sportlern, Vereinen & Sportveranstaltungen, Ergebnisse

Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon paoamerelo » Mi 28. Jan 2015, 18:28

Benutzeravatar
paoamerelo
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 12:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 45 mal
Danke erhalten: 52 mal in 43 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon Brazil53 » Mi 28. Jan 2015, 19:04

Es ist keine brasilianische Besonderheit, die Kosten von den olympischen Spielen zu unterschätzen.
Ich bin dafür diesen Veranstaltungen neu zu überdenken und auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren.
Ich denke Rio wird sich bei den Kostenüberschreitungen im Mittelfeld einreihen.

Zusammenfassung
In dieser Studie untersuchten die Autoren die Kostenüberschreitung Olympischer Spiele anhand der letztlich angegebenen realen Kosten verglichen mit den in der Bewerbung ursprünglich angegebenen Kosten, die dem IOC sieben Jahre vorher angegeben wurde. Die Kostenüberschreitung betrug durchschnittlich real 179 Prozent und nominal 324 Prozent. (“Real terms” bedeutet hier: preisbereinigt.) „Die Daten zeigen, dass die Entscheidung, Olympische Spiele auszurichten, für eine Stadt und ein Land eines der am finanziell höchst riskanten Typen von Megaprojekt ist, das überhaupt existiert – ein Risiko, das viele Städte und Länder auf eigene Gefahr erfahren haben“


Link der Graubündner Olympiagegner:

http://www.nolympia.de/kritisches-olympisches-lexikon/kosten-olympischer-spiele/
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3069
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1077 mal
Danke erhalten: 1892 mal in 1091 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Cheesytom, frankieb66, Urs

Re: Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon frankieb66 » Mi 28. Jan 2015, 19:24

Ola,
paoamerelo hat geschrieben:http://www.spiegel.de/sport/sonst/ein-viertel-der-olympia-projekte-in-rio-ohne-kostenberechnung-a-1015534.html

dem Artikel zufolge sind also drei Viertel der Projekte bereits kalkuliert (vier Viertel - ein Viertel).
Was gibt's da zu meckern?

Die Kosten für die bereits kalkulierten 42 Projekte summieren sich auf 6,6 Milliarden Reais (etwa 2,3 Milliarden Euro). Das ist eine Steigerung von 1,4 Prozent zur letzten Berechnung im Juli 2014. Die Ausgaben werden laut Apo zu 64 Prozent privat finanziert.

Keine Ahnung ob die Steigerung bereits "inflationsbereinigt" ist oder sich auf "absolute Zahlenwerte" bezieht ... wäre letzteres der Fall, dann wären die veranschlagten Kosten anbetrachts der Inflation sogar gesunken ... aber wie auch immer, lediglich 1,5% Steigerung der ursprünglich veranschlagten Kosten innerhalb eines halben Jahres sind doch wirklich "peanuts" bei Großprojekten (nur mal so als Beispiel BÄRlin, Elbphilharmonie, etc. ..).

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Brazil53, Reviersport, Urs

Re: Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 30. Jan 2015, 11:11



Auch das ist in Deutschland Alltag. Mit einer solchen Meldung ist immer zu rechnen, nicht nur in Brasil.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon cabof » Fr 30. Jan 2015, 21:37

Brasiljaneiro - das ist klar - auch bei uns laufen die landesweit bekannten Großprojekte aus dem finanziellen Ruder, sicherlich laufen
da Schulden auf und reihen sich in die allgemeinen Schulden der öffentlichen Hand ein. In Rio wird es so sein, die Gelder werden auf Kosten der Bevölkerung abgezweigt, viele soziale Projekte etc. werden dann eben nicht realisiert - okay, ein bisschen Infrastruktur fällt auch noch ab - aber was wird mit den Olympiabauten sein? Werden nicht mehr genutzt und rotten vor sich hin (siehe WM Stadien) -
so viel Geld für ein paar Tage Sport... das muß mal hinterfragt werden - lohnt es sich - wenn ja, für wen? Die WM ist doch schon lange abgehakt und fast vergessen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts


Zurück zu Sport: Senna & Pelé

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]