Sorge um Brasilienurlaub...

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon Emma84 » So 23. Sep 2012, 16:06

Hallo,

mein Freund ist Halbbrasilianer (hat bis er 14 war auch in Brasilien gewohnt) und möchte nächstes Jahr nach Brasilien seine Mutter, Schwester und den Rest der Familie besuchen, weil er sie schon länger nicht sehen konnte und sie auch unseren Sohn, also ihren Enkel sehen will. Ich hab aber ein wenig Angst, um ehrlich zu sein. Unser Sohn wird dann erst 1 1/2 Jahre alt sein und Brasilien ist doch nicht gerade das sicherste Pflaster und bei meinem Freund habe ich das Gefühl, dass er das nicht wahrhaben oder runterspielen will. So habe ich z.B. schon viele negative Dinge über Salvador gelesen wo sein Vater wohnt und er meint nur, dass er das nicht versteht und warum es dort gefährlich sein soll. Er meinte in Vitoria sollte man vorsichtig sein, aber sonst wäre es kein großes Problem. Wie soll ich das jetzt sehen? Wir wollten nach Rio, Salvador, zu seiner Mama, die in einer kleinen Stadt in MG wohnt (also für Brasilien klein, für uns groß :)) und eventuell nach Natal.

MfG
Benutzeravatar
Emma84
 
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Sep 2012, 15:58
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon Itacare » So 23. Sep 2012, 18:45

Wir waren mit unseren Mädels in Brasilien als sie jeweils erst wenige Monate alt waren. Alles halb so wild.
Nochmal zum Kinderarzt, überprüfen ob die Impfungen vollständig sind, und ab die Post.
Hat Dein Mann die brasilianische Staatsangehörigkeit? Falls ja, braucht er einen brasilianischen Pass, Söhnchen auch!
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5282
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 1376 mal in 953 Posts

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon Emma84 » So 23. Sep 2012, 19:06

Er hat ne Doppelstaatsbürgerschaft. Sohnemann die österreichische. Da müssen wir erst warten bis wir alle Dokumente für die Doppelstaatsbürgerschaft haben. Die sind praktischerweise alle noch in Brasilien. Er ist allerdings auch immer mit dem österreichischen Pass hin- und hergereist. Hat auch niemanden gestört.
Benutzeravatar
Emma84
 
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Sep 2012, 15:58
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon frankieb66 » So 23. Sep 2012, 19:37

Emma84 hat geschrieben:Er hat ne Doppelstaatsbürgerschaft. Sohnemann die österreichische. Da müssen wir erst warten bis wir alle Dokumente für die Doppelstaatsbürgerschaft haben. Die sind praktischerweise alle noch in Brasilien. Er ist allerdings auch immer mit dem österreichischen Pass hin- und hergereist. Hat auch niemanden gestört.

"So" praktisch ist das nicht. Wenn das mit deinem Freund aus irgendwelchen Gründen bis dato immer geklappt hat, heißt das noch lange nicht dass es auch zukünftig und insbesondere bei eurem Kind klappen
wird. Fakt ist, dass Brasilianer, auch Doppelstaatler, nur mit bras. Pass ein- und ausreisen dürfen. Wobei ich das Problem eher bei der Ausreise aus Brasilien sehe, denn Brasilianer Staatsbürger werden grundsätzlich ins Land gelassen, aber evtl. nicht raus. Sollte dein/euer Sohn kein bras. Staatsbürger sein, dann sollte es aber keine Probleme geben. Und sollte dein Freund nicht der leibliche/eingetragene Vater sein, dann brauchtst Du eine Reisegenehmigung des offiziellen Vaters. Vom für euch zuständigen Konsulat/Botschaft legalisiert.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon Itacare » So 23. Sep 2012, 19:43

Es ist eben von Vorteil, wenn man seine Papierchen geordnet und damit die Wahl hat..

@ frankie66 ist es nicht so, dass ein Kind mit einem bras. Elternteil nach bras. Gesetz automatisch bras. Staatsbürger ist??
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5282
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 1376 mal in 953 Posts

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon frankieb66 » So 23. Sep 2012, 19:44

Itacare hat geschrieben:Es ist eben von Vorteil, wenn man seine Papierchen geordnet und damit die Wahl hat..

@ frankie66 ist es nicht so, dass ein Kind mit einem bras. Elternteil nach bras. Gesetz automatisch bras. Staatsbürger ist??

ja, aber so ganz geklärt schien mir die Situation der TE nicht ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon Emma84 » So 23. Sep 2012, 20:01

Das mit praktisch war auch sarkastisch gemeint. Habe das Problem schon auf der Seite der Botschaft gelesen und ihm auch gesagt. Will er aber nicht ganz einesehen.

Yep. Die Staatsbürgerschaft bekommt er automatisch. Für den Pass etc. braucht man trotzdem die Dokumente vom Elternteil und nachdem sie in der Wiener Botschaft zu dumm waren uns mitzuteilen welche Dokumente sie brauchen haben wir das erst bei der Botschaft in München nachfragen müssen. Ist schon mal schwer, weil sie in Wien so gut wie kein Wort Deutsch sprechen und ich somit nicht echt weit gekommen bin und mein Freund mit seinen Arbeitszeiten nicht anrufen konnte.
Benutzeravatar
Emma84
 
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Sep 2012, 15:58
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon mdiekenbrock » Di 25. Sep 2012, 18:22

frankieb66 hat geschrieben: Fakt ist, dass Brasilianer, auch Doppelstaatler, nur mit bras. Pass ein- und ausreisen dürfen. Wobei ich das Problem eher bei der Ausreise aus Brasilien sehe,

Ist das wirklich so? Wir werden es in der kommenden Woche erfahren. Unser Sohn ist am 03.07.2012 in Brasilien geboren, somit Brasilianer. Wir sind beide deutsche. Nun haben wir beide Paesse fuer den Zwerg beantragt aber der brasiliansche ist noch nicht fertig, da die PF gestreikt hat. Wir haben trotzdem gebucht und werden am 03. Oktober versuchen mit dem deutschen Pass und der brasilianischen Geburtsurkunde auszureisen. Siehst du da unloesbre Probleme Frankieb66?
Benutzeravatar
mdiekenbrock
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 28. Jul 2011, 13:14
Wohnort: Ouro Branco MG
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon frankieb66 » Di 25. Sep 2012, 18:35

mdiekenbrock hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben: Fakt ist, dass Brasilianer, auch Doppelstaatler, nur mit bras. Pass ein- und ausreisen dürfen. Wobei ich das Problem eher bei der Ausreise aus Brasilien sehe,

Ist das wirklich so? Wir werden es in der kommenden Woche erfahren. Unser Sohn ist am 03.07.2012 in Brasilien geboren, somit Brasilianer.

Natürlich ist das so!

Wer gilt als gebürtige Brasilianerin/gebürtiger Brasilianer (brasileiro nato)?

Die brasilianische Verfassung von 1988 in der geänderten Fassung vom 20.09.2007 (Emenda Constitucional n°54) setzt Folgendes fest. Als gebürtige Brasilianer gelten:


a) in der Föderativen Republik Brasilien geborene Personen, auch mit ausländischen Eltern, wenn diese nicht im Dienst ihres Herkunftslandes stehen;

...
Müssen brasilianische Staatsbürger immer mit dem brasilianischen Reisepass nach Brasilien einreisen, auch wenn sie im Besitz einer weiteren Staatsbürgerschaft sind?

Ja, sie müssen mit einem brasilianischen Reisepass ein- und auch wieder ausreisen; solange es sich um minderjährige Personen handelt, muss für deren Ein- und Ausreise die vorschriftsmäßige Reisegenehmigung durch die Eltern vorliegen
...
http://berlim.itamaraty.gov.br/de/brasilianische_staatsangehorigkeit.xml
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Sorge um Brasilienurlaub...

Beitragvon mdiekenbrock » Di 25. Sep 2012, 18:56

@ Frankieb66, ja die einschlaegigen Gesetze sind mir bekannt, aber wir sind doch nicht in Deutschland, wo Gesetze dazu da sind auch eingehalten zu werden. Ich habe ueber meine Arbeitgeber eine Agentur die mich bei Behoerdengaengen in BH unterstuetzt und die meinen, dass wir mit dem deutschen Pass ausreisen koennen, da die PF ja noch immer streikt. Das wird bestimmt wieder mal lustig am Flughafen. Ich werde berichten.
Benutzeravatar
mdiekenbrock
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 28. Jul 2011, 13:14
Wohnort: Ouro Branco MG
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]