Spannung und Frequenz zum xten

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Spannung und Frequenz zum xten

Beitragvon Brummelbärchen » Do 21. Jun 2007, 18:37

Was passiert bzw. was könnte passieren wenn ich einen Netzadapter aus der Schweiz mit folgenden Spezifikationen:

Output 15 V - 1100 mA 16.5 VA
Input 230 V - 200 mA 50 Hertz

in Belo Horizonte

110 V 60 Hertz

betreibe? Meine Hauptfrage ist:
Was kommt aus der Kiste raus bzw. was geht dann in den Radiowecker rein?

tia,
BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

voltagem

Beitragvon W124 » Do 21. Jun 2007, 18:41

Das hängt ein wenig vom Aufbau des Gerätes ab. Wenn es sich um einen Transformator handelt, kommt die Hälfte heraus.
abraços
Benutzeravatar
W124
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 30. Nov 2004, 20:29
Wohnort: Alemanha - Brasil
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Do 21. Jun 2007, 19:07

Oi BB,
diese Netzadapter sind heute einfache kleine Schaltnetzteile. Das bedeutet, wenn das rein kommt was rein soll, dann kommt auch das raus was der Radiowecker braucht. Jedoch kann dieses Netzteil aus 110 VAC wohl keine 15 VDC machen. Das bedeutet, das Du quasi das Gerät mit halb leeren Batterien betreibst.... (obwohl es dort natürlich der Strom bzw. die Ladung ist)
Die Frequenz hat einen Einfluss auf alles was über einen Trafo oder direkt am Netz ist. Motoren drehen dann mit einer anderen Drehzahl )in dem Fall schneller).
Da Du aber ein Schaltnetzteil da drin hast, wird Dein Wecker funktionieren. Aber eben wie mit alten BAtterien. Kaputt geht er aber nicht. Kaputt geht es erst umgekehrt, also wenn Du 110 VAC Geräte an 230 VAC Steckdosen anschliesst.
Damit alles optimal funktioniert müsstest Du Dir also ein Netzteil besorgen das bei 110 VAC die 15 VDC mit ca. 1,1 A bzw. 16,5 VA macht....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon dietmar » Do 21. Jun 2007, 20:24

Eigenes Beispiel .... wenn man sich z.B. einen Trafo zulegt von 110V auf 220V, dann geht das .... ich habe da z.B. Waschmaschine, Stereoanlage, Kühlschrank dran hängen, alles was ich damals aus Paraguay mitgebracht hatte und noch auf 220V läuft.

Habe auch den Radiowecker drangehangen. Allerdings haben wir hier 127 V und somit kamen hinten dann 242 V raus. Macht dem Kühlschrank und der Waschmaschine nix, der Radiowecker jedoch läuft wie ein Lottchen .... er ging im Endeffekt jeden Tag 10 Minuten vor. Und damit war er irgendwie nicht mehr zu gebrauchen ..... seitdem nutze ich die Weckfunktion vom Handy und die Wecker liegen der Kiste.

Dann hatte ich noch eine ganz einfache Halogen-Deckenleuchte aus den 90ern aus Deutschland mitgebracht, die ein 6 V Glühmittel benötigt., Der integrierte Trafo benötigt jedoch 230V. Habe ich jetzt einfach an 127 V angeklemmt und siehe da, statt der hellen Lampe über dem Esstisch (wie in Deutschland und Paraguay) habe ich jetzt eine ausreichende Lichtquelle im Büro direkt über dem Laptop. Schummring schön, aber absolut ausreichend zu lesen und zum PC bedienen.

Ich denke aber fast, es sollte billiger sein, sich hier einen Radiowecker zu kaufen, als irgendwas umzurüsten. Wären meine grösseren Elektrogeräte nicht alle neuwertig gewesen, hätte ich sie nicht mitgebracht. Die nächsten werden nun logischerweise 127V Geräte werden, und dann darf ich die Trafos verkaufen. :)
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon Gunni » Do 21. Jun 2007, 21:23

Radiowecker ?

Hehehe....dann solltest auf jeden fall schauen, daß du die richtige Frequenz benutzt, da dein Wecker "zählt" die Umpolungen/s.....betreibst du nen 50Hz Wecker mit 60Hz, dann stehst du 20% früher auf als in Europa.... :lol:

Anm.: Mein Kollege hat mich immer morgens um 4.00h genervt, daß wir angeblich verpennt hätten und zu spät zur Arbeit kommen würden - abends ham wir die Uhren abgeglichen und am nächsten morgen wieder das gleiche .... hat ein biserl gedauert, bis wir gemerkt haben, an was es lag o--o
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Beitragvon dietmar » Do 21. Jun 2007, 21:26

Gunni hat geschrieben:Radiowecker ?

Hehehe....dann solltest auf jeden fall schauen, daß du die richtige Frequenz benutzt, da dein Wecker "zählt" die Umpolungen/s.....betreibst du nen 50Hz Wecker mit 60Hz, dann stehst du 20% früher auf als in Europa.... :lol:

Anm.: Mein Kollege hat mich immer morgens um 4.00h genervt, daß wir angeblich verpennt hätten und zu spät zur Arbeit kommen würden - abends ham wir die Uhren abgeglichen und am nächsten morgen wieder das gleiche .... hat ein biserl gedauert, bis wir gemerkt haben, an was es lag o--o


Ach, dann lag/liegt das bei mir gar nicht an der Spannung sondern an der Frequenz, denn der Trafo macht ja bei mir aus 127V/60Hz dann 242V/60Hz ..... dann war das damals so, er ging wie gesagt ruckzuck vor .... musste ihn jeden Tag nachstellen .... :D
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon Brummelbärchen » Do 21. Jun 2007, 23:07

Hmm, Danke für die Infos.

Beim Radiowecker geht es um einen iHome... in Brasilien leider nicht erhältlich. Aber jeden Abend den Wecker um 4:48 Stunden zurückzustellen wäre mir dann auch ein bisschen zu doof...

Gibt es da keine Möglichkeit? Wäre halt schon praktisch so einen iPod einstöpseln zu können und nicht nur immer Radio zu hören.

:huh:

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Gunni » Mi 27. Jun 2007, 15:04

Es gäbe schon 'ne Möglichkeit - einen Frequenzumwandler :wink:
(bspw. im Internet bei Conrad Electronic erhältlich)

Aber da kannst du dir auch gleich 'ne Heizung in die Wohnung stellen, die Teile müssen scheinbar ziemlich warm werden und verbraten viel Energie (geringer Wirkungsgrad) - hatte auch schonmal dran gedacht, aber es dann wieder bleiben lassen..... einige Geräte sollte man sich halt wirklich vor Ort kaufen wie Bügeleisen, Föhn oder Wecker bzw. schon beim Kauf drauf achten, daß diese 50/60Hz und 110/220V können bzw. umstellbar sind...

...die Idee mit dem abendlichen Wecker vorstellen ist aber auch ganz originell - mein Ex-Kollege hat das sogar einige Zeit tatsächlich gemacht, um sich die Kosten für 'nen neuen Wecker zu sparen (...er ist übrigens Schwabe ~ö~ ).
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Beitragvon Strandläufer » Mi 27. Jun 2007, 19:12

Ich bin mir eigentlich relativ sicher, dass diese Art von Geräten NEUEREN Datums intern eine eigene Taktung haben, alles im Chip drin.
Netztakt ist zu ungenau. außerdem werden sie weltweit vermarktet und das vereinfacht die Logistik. Aber nagelt mich nicht fest, Ausnahmen gibt es immer.
Maaret jut,
Strandläufer

Der Unterschied zwischen Deutschland und einer Bananenrebublik: In Deutschland wachsen keine Bananen.
Benutzeravatar
Strandläufer
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 15:03
Wohnort: Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Severino » Do 28. Jun 2007, 08:48

Bei Geräten die weltweit vertrieben werden ist das im Normalfall wirklich so, wie Strandläufer schreibt. Es wäre viel zu teuer die verschiedenen Varianten zu entwickeln, produzieren, usw.
Auch wenn BB das Netzteil in die brasilianische Steckdose drückt wird vermutlich nichts kaputt gehen. Sicherheit hätte er allerdings, wenn er sich in Brasilien ein Netzteil zu seinem iHome besorgt. Wird wohl dort auch irgendwann auf den Markt kommen.... Aber vielleicht gibt es ja auch Netzadapter für ähnliche Geräte Einfach Mal in ein Geschäft wo sie solhe Dinge verkaufen und einem Verkäufer das Ding zeigen.
Ich würde es einfach Mal ausprobieren.....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Nächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]