Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Cheesytom » Mi 8. Apr 2015, 22:30

GatoBahia hat geschrieben: die Idee war fast so toll wie die Amerikan Express


Ich hab für die Einlösung meiner Thomas Cook Schecks immer pauschal (genauso wie für Bargeld) US$ 20,00 bezahlt. Hab damals immer die Mädels bedauert, die mit ihren US$ 50,00 in der 2-Stunden Schlange standen.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon GatoBahia » Do 9. Apr 2015, 04:48

Cheesytom hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben: die Idee war fast so toll wie die Amerikan Express


Ich hab für die Einlösung meiner Thomas Cook Schecks immer pauschal (genauso wie für Bargeld) US$ 20,00 bezahlt. Hab damals immer die Mädels bedauert, die mit ihren US$ 50,00 in der 2-Stunden Schlange standen.


Wie gesagt, Citi Bank hat es umsost ausbezahlt und antehen war auch nicht :cool:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4943
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1196 mal
Danke erhalten: 562 mal in 454 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 9. Apr 2015, 19:07

zagaroma hat geschrieben: Das ist natürlich ein wenig gefährlich, wenn die weiss, wie man abheben geht.



Das lernen die mit der Muttermilch!
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 9. Apr 2015, 19:12

sefant hat geschrieben:Brasilianisches Bankkonto.. für die Gebühren der Überweisungen kann ich aber auch neunzig Tage in einem sieben Sterne Puff übernachten!


In Brasilien muss man kein Geld parken. Da kann man es auch unter dem Kopfkissen lassen. Wer sein Geld nachweisen kann und beim Zoll deklariert wenn er aus Deutschland ausreist kann ziemlich jede Summe mitnehmen. Brasilien eignet sich eigentlich wieder für Bargeld. Am Ende verdienen nur die Banken an Einem und die Serviceleistungen befinden sich kostenlos nur im Online-Portal.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon GatoBahia » Do 9. Apr 2015, 19:36

Es ging mir eigentlich darum drüben leichter an mein Geld ranzukommen wenn ich es vorher überweise. Drüben liegt das tägliche Auszahlungslimit bei 800,- oder 1000 Real je nach Bank und hier meistens bei 500,- €. Wegen der Zeitverschiebung kannste dann oft nichtmal am Abend und dem darauffolgenden Morgen Geld holen. Wenn richtig was los ist in der Stadt gibt es eh nur Kleingeld oder die Automaten sind leer. [-X

Zu anderen Zahlungsmitteln hatte ich ja schon berichtet #-o

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4943
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1196 mal
Danke erhalten: 562 mal in 454 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon thomas70513 » Di 14. Apr 2015, 04:15

Brazil53 hat geschrieben:Thomas, ich muss immer wieder staunen was der einzelne Anleger für eine sichere Anlage hält.
Wenn man Gold zum richtigen Zeitpunkt gekauft hat, dann mag es ja noch ein gutes Geschäft sein. Wer aber in Hochzeiten des Goldpreises gekauft hat, der muss auch hier einen langen Atem haben.

Gold und Diamanten sind eher eine Fluchtanlage, damit man ein Teil seines Vermögens auch nach Katastrophen zur Verfügung hat. Das war ja auch deine Grundidee.

Ich weiß ja nicht wie viel Gold du nach Brasilien bringen willst, aber es muss genau wie Bargeld (ab 10.000Real) angemeldet werden, oder willst du es schmuggeln?
Und wie wirst du das Handhaben, wenn du nach dem Erwerb einer Immobilie deine Steuerklärung machen musst.
Wie führst du dann den Nachweis über die Herkunft des Geldes, wenn es illegal eingeführt wurde?


Hallo Brazil,

staune ruhig weiter. Gold wird seit ca 5000 Jahren als Zahlungsmittel akzeptiert. Es ist noch nie
"pleite" gegangen. Die Geschichte des Papiergeldes ist nicht ganz so alt, gabs aber schon im alten China. Bis jetzt sind alle ungedeckten Papierwährungen geplatzt, oder haben gut inflationiert. Wieviel hat der Dollar seit der Einführung an Wert verloren?
Natürlich haben die Regierungen da was gegen das man sich mit Gold davor schützt das einem durch Inflation durch selbige in die Taschen gelangt wird. Die Asiaten sehen das anders, dort hat Goldsparen eine lange Tradition. Ich will mit Gold keine Spekulationsgewinne einfahren, ich versuche mich dem Zugriff des Staates zu entziehen und mein erarbeitetes Geld vor Kaufkraftverlust zu schützen. Ich finde die Aussage von Herrn Dragi er strebe 2 % Inflation in der Eurozone an für ein Verbrechen.

Gruß, Thomas
Benutzeravatar
thomas70513
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 7. Apr 2015, 06:50
Wohnort: Dresden
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Brazil53 » Di 14. Apr 2015, 08:20

Es spricht ja nichts dagegen wenn man einen Teil seines Vermögens in Gold anlegt. Kaufkraftverlust ist die eine Seite.
Gold unterliegt natürlich genau wie Aktien und andere Anlagen gewissen Kursschwankungen. Wenn man dieses Vermögen kurzfristig verwerten möchte, kann es durchaus sein, dass man weniger dafür bekommt als man dafür bezahlt hat.

Sollte es einmal tatsächlich zu einer zu einer wirtschaftlichen Depression kommen, mit einer starken Geldentwertung, dann wird natürlich der Goldpreis in die Höhe schnellen und das Vermögen ist mehr als nur gesichert.

Nur für diesen Fall ist Gold die richtige Anlage, alles andere bleibt Spekulation.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1773 mal in 1027 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Trem Mineiro » Di 14. Apr 2015, 08:53

thomas70513 hat geschrieben:[. Ich finde die Aussage von Herrn Dragi er strebe 2 % Inflation in der Eurozone an für ein Verbrechen.Gruß, Thomas


Brazil53 hat geschrieben:Sollte es einmal tatsächlich zu einer zu einer wirtschaftlichen Depression kommen, mit einer starken Geldentwertung, dann wird natürlich der Goldpreis in die Höhe schnellen und das Vermögen ist mehr als nur gesichert.

Nur für diesen Fall ist Gold die richtige Anlage, alles andere bleibt Spekulation.


Oi Thomas
ist wohl eine etwas starke Wortwahl, das mit dem Verbrechen. (wobei die 2 % im Maastricht-vertrag stehen) Dazu ist die Angst vor der Inflation wohl so ein Stammtisch-Bauchgefühl, das speziell von Kleinsparern kommt. Für eine florierende Wirtschaft ist eine angemessene Inflation erforderlich. Denk mal an Häuslebauer bei denen die Inflation ihre Kredite mit abbezahlt. Diese 0-Zins Politik ist für mich das größere Problem wobei ich mich grade in Immobilien geflüchtet habe.

@Brasil
Dein Satz beinhaltet doch auch schon die Spekulation weil du halt die "wirtschaftliche Depression" voraussetzt. Aber auch da gibt es für Anleger flexible Strategien, ihr Geld zu schützen.
Für mich ist der Goldpreis (und andere Edelmetale) ein Markt, der viel zu schnell von einigen wenigen zu manipulieren ist und vor allem Geld dem Wirtschaftskreislauf entzieht.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Fuldi74 » Di 14. Apr 2015, 08:55

GatoBahia hat geschrieben:Welche Bank ist tolerant bei Gringos, reicht 'ne CPF mit Reisepass und Wohnort der Namorada? Kann man von hier aus Geld drauf schaufeln und was kostet das :?:

Gato dankt :!:



nein, du brauchst eine permanencia, die Bank hat zumindest bei mir undeingt die Nummer der RNE (Brasilianischer Personalausweis, Identidade) verlangt und die bekommst Du nur, wenn Du eine Permanencia vorweisen kannst.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Fuldi74
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 20:16
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 29 mal in 25 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Fuldi74 » Di 14. Apr 2015, 09:03

GatoBahia hat geschrieben:Es ging mir eigentlich darum drüben leichter an mein Geld ranzukommen wenn ich es vorher überweise. Drüben liegt das tägliche Auszahlungslimit bei 800,- oder 1000 Real je nach Bank und hier meistens bei 500,- €. Wegen der Zeitverschiebung kannste dann oft nichtmal am Abend und dem darauffolgenden Morgen Geld holen. Wenn richtig was los ist in der Stadt gibt es eh nur Kleingeld oder die Automaten sind leer. [-X

Zu anderen Zahlungsmitteln hatte ich ja schon berichtet #-o

Gato :mrgreen:



Ich habe auf meinen Namen 5 Postbank-Sparkonten aufgemacht und im Namen eines Verwandten, nochmal 5. Da s heißt ich hab 10 Karten, die in Brasilien an jedem Automat finktionieren, der Visa Karten kazeptiert, denn die Postbank-Sparkarten laufen als Visaplus Karten. Bei 10 Karten, kannst täglich schon bissl was ziehen, bei mir ging das Rucki zucki :mrgreen: . Außerdem sind bei allen 10 Karten 10 Auslandsabhebungen pro Jahr gebührenfrei :-)
Benutzeravatar
Fuldi74
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 20:16
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 29 mal in 25 Posts

Folgende User haben sich bei Fuldi74 bedankt:
GatoBahia

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]