Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon catexx » Di 14. Apr 2015, 16:20

GatoBahia hat geschrieben:
Regina15 hat geschrieben:Seit einigen Jahren schon darf man als Tourist weder Girokonto noch Sparkonto haben, aber ein Haus kaufen. Kommt einem komisch vor, ist aber so.


Merde, hatte aber schon genug Freude damit American Express da unten einzulösen. Wärend der Botenjunge die 'ne halbe Stunde lang geröntgt hat haben sie aber im Hinterzimmer ganz nett mit mir geplaudert und mir Saft und Kaffe serviert. Und es war gratis, keine Gebühren!

Das Jahr drauf hatte ich einen Goldbarren mit, das war noch lustiger #-o

Bahia ist sozusagen der Tummelplatz der Hirnrissigen, deshalb gefällt es mir da auch so :roll:

Gato :mrgreen:

PS: Hatte mal ein Konto mit Kreditkarte in der DomRep, meine Chica hat Bauklötzer gestaunt!


Mal wieder dummes Gelabere vom Kater....einfach nix drauf geben
Benutzeravatar
catexx
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 20:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon catexx » Di 14. Apr 2015, 16:22

GatoBahia hat geschrieben:Welche Bank ist tolerant bei Gringos, reicht 'ne CPF mit Reisepass und Wohnort der Namorada? Kann man von hier aus Geld drauf schaufeln und was kostet das :?:

Gato dankt :!:


du bist já echt super-cool, Kater, was man schon na deiner Formulierung erkennen kann.....wie laeufts denn so in Frankfurt/Oder? Alles dunkel dort? Biste wieder mit dem Finger auf der Landkarte unterwegs? Was macht der Job? Immernoch H4? Oder endlich 1-Euro-Jober?
Benutzeravatar
catexx
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 20:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon catexx » Di 14. Apr 2015, 16:25

zagaroma hat geschrieben:Ja, das stimmt. Ohne Wohnsitz in Brasilien kann man kein Bankkonto eröffnen. Da müsste dann vielleicht wirklich ein Strohmann her, wie z.B. die namorada. Das ist natürlich ein wenig gefährlich, wenn die weiss, wie man abheben geht.

Die Banken sind verpflichtet, ein kostenloses Sparkonto (poupança) zu eröffnen, das wollen sie natürlich nicht so gerne, ein Girokonto bringt viel mehr Kohle.

Ein Poupança-Konto bringt ca. 6 % Zinsen im Jahr, man bekommt allerdings keine Kreditkarte sondern nur eine EC-Karte (debito), mit der man auch einkaufen kann. Für Ausländer ideal. :mrgreen:


....6% Zinsen /Jahr .... #-o
Benutzeravatar
catexx
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 20:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Trem Mineiro » Di 14. Apr 2015, 18:07

Nur noch 6 % Zinsen im Jahr sind bei offizieller Inflation von 8 % auch nur 2 % Verlust.
Ist nicht so weit weg von Deutschland, wo zumindest der Wechselkurs jetzt halbwegs stabil bleiben wird. Bei Real wäre ich da nicht so sicher, weil die Krise jetzt wohl richtig in Schwung kommt.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]