Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon GatoBahia » Di 7. Apr 2015, 14:03

Welche Bank ist tolerant bei Gringos, reicht 'ne CPF mit Reisepass und Wohnort der Namorada? Kann man von hier aus Geld drauf schaufeln und was kostet das :?:

Gato dankt :!:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4899
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1183 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Regina15 » Di 7. Apr 2015, 14:39

Seit einigen Jahren schon darf man als Tourist weder Girokonto noch Sparkonto haben, aber ein Haus kaufen. Kommt einem komisch vor, ist aber so.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1185 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
GatoBahia

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Colono » Di 7. Apr 2015, 14:48

Regina15 hat geschrieben:Seit einigen Jahren schon darf man als Tourist weder Girokonto noch Sparkonto haben, aber ein Haus kaufen. Kommt einem komisch vor, ist aber so.


Man sollte sich die Frage allgemein stellen. Banken sind verpflichtet, im Rahmen von Abgabenordnung und Geldwäschegesetz die Identität (und dazu gehört auch eine feste Wohnadresse) festzuhalten. Daher wird es ohne qi nahezu bei jeder Sparkasse/Bank eine Ablehnung geben. Von ein paar virtuellen Anbietern abgesehen.
Zuletzt geändert von Colono am Di 7. Apr 2015, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon zagaroma » Di 7. Apr 2015, 15:11

Ja, das stimmt. Ohne Wohnsitz in Brasilien kann man kein Bankkonto eröffnen. Da müsste dann vielleicht wirklich ein Strohmann her, wie z.B. die namorada. Das ist natürlich ein wenig gefährlich, wenn die weiss, wie man abheben geht.

Die Banken sind verpflichtet, ein kostenloses Sparkonto (poupança) zu eröffnen, das wollen sie natürlich nicht so gerne, ein Girokonto bringt viel mehr Kohle.

Ein Poupança-Konto bringt ca. 6 % Zinsen im Jahr, man bekommt allerdings keine Kreditkarte sondern nur eine EC-Karte (debito), mit der man auch einkaufen kann. Für Ausländer ideal. :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 714 mal
Danke erhalten: 1208 mal in 652 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon GatoBahia » Di 7. Apr 2015, 16:24

Regina15 hat geschrieben:Seit einigen Jahren schon darf man als Tourist weder Girokonto noch Sparkonto haben, aber ein Haus kaufen. Kommt einem komisch vor, ist aber so.


Merde, hatte aber schon genug Freude damit American Express da unten einzulösen. Wärend der Botenjunge die 'ne halbe Stunde lang geröntgt hat haben sie aber im Hinterzimmer ganz nett mit mir geplaudert und mir Saft und Kaffe serviert. Und es war gratis, keine Gebühren!

Das Jahr drauf hatte ich einen Goldbarren mit, das war noch lustiger #-o

Bahia ist sozusagen der Tummelplatz der Hirnrissigen, deshalb gefällt es mir da auch so :roll:

Gato :mrgreen:

PS: Hatte mal ein Konto mit Kreditkarte in der DomRep, meine Chica hat Bauklötzer gestaunt!
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4899
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1183 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon thomas70513 » Mi 8. Apr 2015, 16:05

Hallo Gato,

wie war das mit dem Goldbarren genau? Ich lege z.Z. mein ganzes Geld in Deutschland in physischen Gold und Silber an, sprich bankhandlesfähige Münzen Krügerand, Kangeroo usw. . Bei Null % Zinsen und Inflation in Verbindung mit der Gefahr einer Währungsreform erscheint mir das das einzig vernünftige. Meine Recherchen diesbezüglich in Brasilien haben allerdings ergeben das es hier keinen wirklich liquiden Markt für Edelmetalle in bankhandelsfähigen Einheiten gibt.
In D gehe ich zu "Besser Gold.de" ,die zum Glück in Dresden wo ich wohne eine Filiale haben und kaufe das Zeugs anonym ohne Steuern per Tafelgeschäft. In Brasilien scheint es so nicht zu gehen?
Mein Geld also in physischem Gold inflationssicher und dem Zugriff des Staates entzogen mit nach Brasilien zu bringen und es dann wenn ich eine Immobilie kaufen will zu einem börsenkursähnlichen
Preis zu verkaufen, scheint nicht zu klappen?

Gruß Thomas
Benutzeravatar
thomas70513
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 7. Apr 2015, 06:50
Wohnort: Dresden
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon sefant » Mi 8. Apr 2015, 16:14

Brasilianisches Bankkonto.. für die Gebühren der Überweisungen kann ich aber auch neunzig Tage in einem sieben Sterne Puff übernachten!
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Folgende User haben sich bei sefant bedankt:
GatoBahia

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon GatoBahia » Mi 8. Apr 2015, 16:31

thomas70513 hat geschrieben:Hallo Gato,

wie war das mit dem Goldbarren genau? Ich lege z.Z. mein ganzes Geld in Deutschland in physischen Gold und Silber an, sprich bankhandlesfähige Münzen Krügerand, Kangeroo usw. . Bei Null % Zinsen und Inflation in Verbindung mit der Gefahr einer Währungsreform erscheint mir das das einzig vernünftige. Meine Recherchen diesbezüglich in Brasilien haben allerdings ergeben das es hier keinen wirklich liquiden Markt für Edelmetalle in bankhandelsfähigen Einheiten gibt.
In D gehe ich zu "Besser Gold.de" ,die zum Glück in Dresden wo ich wohne eine Filiale haben und kaufe das Zeugs anonym ohne Steuern per Tafelgeschäft. In Brasilien scheint es so nicht zu gehen?
Mein Geld also in physischem Gold inflationssicher und dem Zugriff des Staates entzogen mit nach Brasilien zu bringen und es dann wenn ich eine Immobilie kaufen will zu einem börsenkursähnlichen
Preis zu verkaufen, scheint nicht zu klappen?

Gruß Thomas


Degussa 10g Original mit Zertifikat. (~370 €/1000 Real) Das haben die Banken nicht mal mit der Kneifzange anfassen wollen! War das Weihnachtsgeschenk für meine Verlobte und wir haben es bei einem Schmuckhändler/Goldschmied verkauft bekommen der damit meiner Namorada einen Gefallen tun wollte. Die sind da aber auf dem Pelorino sowieso alle untereinander vewandt und verschwägert. Für 'nen Gringo, no way! Und keinesfalls zu einem tragbaren Kurs, die Idee war fast so toll wie die Amerikan Express Schecks. (BdB wollte 20% Gebühren)
Salvador ist eben nur was für Hirnrissige :lol:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4899
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1183 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon Brazil53 » Mi 8. Apr 2015, 17:26

Thomas, ich muss immer wieder staunen was der einzelne Anleger für eine sichere Anlage hält.
Wenn man Gold zum richtigen Zeitpunkt gekauft hat, dann mag es ja noch ein gutes Geschäft sein. Wer aber in Hochzeiten des Goldpreises gekauft hat, der muss auch hier einen langen Atem haben.

Gold und Diamanten sind eher eine Fluchtanlage, damit man ein Teil seines Vermögens auch nach Katastrophen zur Verfügung hat. Das war ja auch deine Grundidee.

Ich weiß ja nicht wie viel Gold du nach Brasilien bringen willst, aber es muss genau wie Bargeld (ab 10.000Real) angemeldet werden, oder willst du es schmuggeln?
Und wie wirst du das Handhaben, wenn du nach dem Erwerb einer Immobilie deine Steuerklärung machen musst.
Wie führst du dann den Nachweis über die Herkunft des Geldes, wenn es illegal eingeführt wurde?
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Sparkonto in Brasilien, kein Giro!

Beitragvon GatoBahia » Mi 8. Apr 2015, 17:42

Brazil53 hat geschrieben:Thomas, ich muss immer wieder staunen was der einzelne Anleger für eine sichere Anlage hält.
Wenn man Gold zum richtigen Zeitpunkt gekauft hat, dann mag es ja noch ein gutes Geschäft sein. Wer aber in Hochzeiten des Goldpreises gekauft hat, der muss auch hier einen langen Atem haben.

Gold und Diamanten sind eher eine Fluchtanlage, damit man ein Teil seines Vermögens auch nach Katastrophen zur Verfügung hat. Das war ja auch deine Grundidee.

Ich weiß ja nicht wie viel Gold du nach Brasilien bringen willst, aber es muss genau wie Bargeld (ab 10.000Real) angemeldet werden, oder willst du es schmuggeln?
Und wie wirst du das Handhaben, wenn du nach dem Erwerb einer Immobilie deine Steuerklärung machen musst.
Wie führst du dann den Nachweis über die Herkunft des Geldes, wenn es illegal eingeführt wurde?


Der Casus Knaktus beim ganzen Goldhandel, wenn du keinen Käufer findest ist es eben nur ein ziemlich schweres und dekoratives Metall! Wenn potentielle Käufer wissen das es nicht koscher ist und du Geld brauchst dann hast du einen sehr beschissenen Wechselkurs, falls dein Geschäftspartner dir nicht einfach 'ne Knarre unter die Nase hält #-o

Gato :mrgreen: (Der gilt da unten als bekloppt aber arm)
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4899
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1183 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]