Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesucht

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon Westig » Fr 24. Feb 2012, 02:58

zagaroma hat geschrieben:Wir sind umgezogen (von Rom nach Recife) mit einem internationalen Unternehmen namens TRANSWORLD.

Die kamen mit 6 Mann und Kisten (richtige Kleiderkisten auch, wie kleine Schrànke, alles schòn aufgehàngt) und haben den ganzen Haushalt zwei Tage lang eingepackt. Dann wurde der Container (ein kleiner, 22 Fuss) so nahe wie mòglich ans Haus gebracht, eingeladen und versiegelt. Dann wurde er mit LKW nach Neapel gebracht und dort verschifft. Wir flogen ganz gemùtlich voraus, nach 19 Tagen kam der Container in Recife an. So schnell hatten wir noch keinen Platz gefunden, wo wir ihn hàtten in Empfang nehmen kònnen und unsere Aufenthaltsgenehmigung war noch nicht durch, also blieb er noch zwei Monate im Hafen gelagert.

Auf einen Anruf, wir seien soweit, wurde der Container dann am nàchsten Tag nach Hause geliefert. Wir waren allerdings immer noch icht in der Lage, die Kisten (etwa 170 Stùck und Mòbel) auspacken zu kònnen, also wurden sie nur gestapelt abgestellt.

Wir haben dann zu unserer Ueberraschung nach 3 Monaten aus Sao Paolo den Betrag von 875 R$ zurùckerstattet bekommen, weil die Firma nicht ausgepackt hat.

Beim Auspacken der Kisten waren 3 Glàser und 2 Teller kaputt, alles andere war perfekt.

Wir hatten nur mit Transworld Kontakt,in Rom haben wir die Inventarliste und die Kontaktdaten in Brasilien bekommen, alle Formalitàten wie verschiffen, verzollen und auslòsen wurden von denen erledigt. Wir haben bei der Ankunft lediglich die Siegelnummer verglichen, um sicher zu sein, dass es unser Container ist, und das war er auch.

Kosten fùr den Umzug Tùr zu Tùr mit Ein- und Auspacken und Container-Miete fùr 2 Monate: 10.000 Euro. Sie waren es bis auf den letzten Cent wert.

Es gibt allerdings einige Dinge, die man beachten muss: Man darf einen Container steuerfrei einfùhren, wenn man nach Brasilien umzieht, aber er wird erst freigegeben, wenn man die residencia permanente bereits hat. Der Antrag allein reicht nicht mehr aus, der Container wird festgehalten, bis die Aufenthaltsgenehmigung ausgestellt ist. Wenn man den Container zu frùh schickt, riskiert man Monate Aufenthalt im Hafen und das kostet Hafengebùhren und Containermiete, die in die Tausende gehen.

Viel Glùck!!!


Vielen Dank für den guten und detaillierten Beitrag. Wer war der Vertragspartner von Transworld in Suape oder in Recife? Wir beginnen die Suche für einen bald anstehenden Umzug mit Container; das Generalkonsulat nannte FINK, der vor Jahren in Recife ausgezeichnete Dienstleistungen erbrachte, auch mit ordentlichem Preis-Leistungsverhältnis. Nun haben die aber angeblich keine Niederlassung mehr in Recife.

Dankbar für jeden Hinweis in Bezug auf andere Unternehmen
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon paoamerelo » Fr 24. Feb 2012, 12:54

[/quote]
Dankbar für jeden Hinweis in Bezug auf andere Unternehmen[/quote]

hier noch einen Depachante in Recife Antigo mit der wir in alles zu unserer Zufriedenheit abgewickelt haben.
Global Aduana Importacao e Exportacao
Recife Antigo
Te. (81)32240186
Fax (81)32240187
Email: globaladuana@globaladuana.com.br


evtl.was für Euch,viel Glück
Benutzeravatar
paoamerelo
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 12:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 45 mal
Danke erhalten: 52 mal in 43 Posts

Folgende User haben sich bei paoamerelo bedankt:
Westig

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon marius_tr » Fr 24. Feb 2012, 14:01

Ein Freund von mir ist auch nach Brasilien ausgewandert. Aber er hatte nicht wirklich viel Zeug, weshalb sich ein Spediteur nicht wirklich gelohnt hat. Er hat so einen Paketdienstleister genommen und alles in zehn großen Kartons oder so an seine neue Adresse schickten lassen. War mit dem Ergebnis sehr zufrieden und es war billiger als ein großes Umzugsunternehmen mit Container und allem.
Benutzeravatar
marius_tr
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:03
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon cabof » Fr 24. Feb 2012, 23:09

Für uns ist es immer interessant eine günstige Versendung von Paketen nach Brasilien zu kennen. Ich habe dort mal angefragt. Im Moment
ist Tomba-Express mit 95 Euros für 30 kg die günstige Variante.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Online
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon cabof » Mo 27. Feb 2012, 15:38

Dieser erwähnte Paketdienstleister bedient nur gewerbliche Kunden, habe das soeben schriftlich bekommen. Also bleibt im Moment nur der
Tomba-Express - oder hat jemand was günstigeres gefunden?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Online
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon cabof » Mo 27. Feb 2012, 18:11

Preissenkung bei Tomba, habe soeben einen Newsletter bekommen:

Gewicht 30 kg
Maße 120 x 60 x 60 cm

Preis: 79,oo Euros
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Online
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon Westig » Mi 29. Feb 2012, 22:40

zagaroma hat geschrieben:Wir sind umgezogen (von Rom nach Recife) mit einem internationalen Unternehmen namens TRANSWORLD.

Die kamen mit 6 Mann und Kisten (richtige Kleiderkisten auch, wie kleine Schrànke, alles schòn aufgehàngt) und haben den ganzen Haushalt zwei Tage lang eingepackt. Dann wurde der Container (ein kleiner, 22 Fuss) so nahe wie mòglich ans Haus gebracht, eingeladen und versiegelt. Dann wurde er mit LKW nach Neapel gebracht und dort verschifft. Wir flogen ganz gemùtlich voraus, nach 19 Tagen kam der Container in Recife an. So schnell hatten wir noch keinen Platz gefunden, wo wir ihn hàtten in Empfang nehmen kònnen und unsere Aufenthaltsgenehmigung war noch nicht durch, also blieb er noch zwei Monate im Hafen gelagert.

Auf einen Anruf, wir seien soweit, wurde der Container dann am nàchsten Tag nach Hause geliefert. Wir waren allerdings immer noch icht in der Lage, die Kisten (etwa 170 Stùck und Mòbel) auspacken zu kònnen, also wurden sie nur gestapelt abgestellt.

Wir haben dann zu unserer Ueberraschung nach 3 Monaten aus Sao Paolo den Betrag von 875 R$ zurùckerstattet bekommen, weil die Firma nicht ausgepackt hat.

Beim Auspacken der Kisten waren 3 Glàser und 2 Teller kaputt, alles andere war perfekt.

Wir hatten nur mit Transworld Kontakt,in Rom haben wir die Inventarliste und die Kontaktdaten in Brasilien bekommen, alle Formalitàten wie verschiffen, verzollen und auslòsen wurden von denen erledigt. Wir haben bei der Ankunft lediglich die Siegelnummer verglichen, um sicher zu sein, dass es unser Container ist, und das war er auch.

Kosten fùr den Umzug Tùr zu Tùr mit Ein- und Auspacken und Container-Miete fùr 2 Monate: 10.000 Euro. Sie waren es bis auf den letzten Cent wert.

Es gibt allerdings einige Dinge, die man beachten muss: Man darf einen Container steuerfrei einfùhren, wenn man nach Brasilien umzieht, aber er wird erst freigegeben, wenn man die residencia permanente bereits hat. Der Antrag allein reicht nicht mehr aus, der Container wird festgehalten, bis die Aufenthaltsgenehmigung ausgestellt ist. Wenn man den Container zu frùh schickt, riskiert man Monate Aufenthalt im Hafen und das kostet Hafengebùhren und Containermiete, die in die Tausende gehen.

Viel Glùck!!!


zagaroma, vielen Dank für die guten Hinweise. Besonders der über die Freigabe des Umzugs ist wichtig; da können bei Nichtbeachten sehr hohe Lagerkosten anfallen. Es sei denn, der Umzug erfolgt auf den Namen der zurückkehrenden brasilianischen Ehefrau. Da muss dann vorab (!) der Nachweis über zweijährige ununterbrochene Abwesenheit erbracht werden; z.B. Mietvertrag, Stromrechnungen, Kopien von Ein-und Ausreisestempeln etc., wie Transworld mitteilte.

Auch dem Tipp von Pauamarelo (ebenfalls vielen Dank) wurde vom Spediteur nachgegangen. Aber bisher hat nur TRANSWORLD in Recife qualifiziert mit ausführlichem Angebot geantwortet.

Zur Information: Lagerkosten für Container sind jetzt in Brasilien weitaus höher als in anderen lateinamerikanischen Ländern: in Recife ca. US$ 1.700,-- pro Monat in gesichertem Zoll-Lager.
Die Kosten für Abwicklung im Hafen (Entzollung, "despachante", Desinfizizierung "fumigação" etc. sind ebenfalls im Vergleich zu anderen Ländern sehr gestiegen; sie machen bei einem 40'-Container offenbar gut USD 1.200 aus.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon cabof » Do 1. Mär 2012, 00:23

Nicht vergessen, wenn so ein Container mal freigegeben ist kommt der LKW Transport zum Bestimmungsort, nicht jeder wohnt in Hafennähe.

Ich habe jetzt 2 Fälle die von einem Umzug per Container Abstand genommen haben, persönliche Kleinigkeiten schicken die per Post - es
ist einfach absurd was so etwas kostet, speziell was die brasil. Seite betrifft.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Online
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon creativelife » Do 1. Mär 2012, 22:53

Hallo,

wenn du möchtest kann ich helfen,

wir sind eine kleine sped. hier in Brasilien mit dem Sitz in Joinville / Santa Catarina, sende mir bitte eine kleine mail, oder Skype: creativelife.pt / MSN: creativelife.com.br@live.com oder einfach anrufen unter +55 48 9963 9666

ate mais

Vitor
Benutzeravatar
creativelife
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 1. Mär 2012, 22:36
Wohnort: Brasilien - Joinville
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Spediteur für Umzug (Nähe Dortmund) nach Fortaleza gesuc

Beitragvon amazonasklaus » Fr 2. Mär 2012, 19:17

creativelife hat geschrieben:wir sind eine kleine sped. hier in Brasilien mit dem Sitz in Joinville / Santa Catarina

Wie heisst eure Website?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]