Sperrung des Threads "Schwangerschaftsabbruch in Brasil

Mitteilungen von und für Mitgliedern zum Brasilien-Forum / Verbesserungsvorschläge / Kritik und Lob

Beitragvon Jorginho » Sa 6. Jan 2007, 11:59

Kuddel hat geschrieben:Moin,
Zum Quellenverweis möchte ich dich bitten auf den Link zu klicken.
Und das Thema ist das gleiche unabhängig vom Inhalt der im Blog/Forum steht.

In dem von Spiegel berichteten Fall steht, auf einem Deutschen Server, in Deutsch, Inhalt der in China scheinbar strafbar ist. Das Chinesische Gericht ist in der Lage über Deutsche Gerichte eine Klage zuzustellen.
Was das BFN unterschiedet ist das im Impressum sogar eine in Brasilien ladungsfähige Adresse steht, das erspart den Umweg über das Amtsgericht Berlin Mitte.

PS.: und im Fall Daniela Cicarelli hat sich ein Brasilianisches Gericht für zuständig erklärt obwohl der Inhalt auf Servern in den USA liegt.


Die brasilianischen Gerichte werden zwar seit einiger Zeit hyperaktiv, wenn es darum geht große US-Firmen zu verklagen, aber im Heise-Artikel steht ja auch am Schluß, daß die Erfolgsaussichten in diesem Fall eher bescheiden sind. Und ich denke auch, daß ein paar Tips in einem deutschsprachigen Forum, wo man eine illegale Abtreibung in Brasilien vornehmen könnte, solche Aktivitäten der brasilianischen Justiz gar nicht auslösen würden. Ansonsten kann man Leuten, die "juristisch heikle Fragen" stellen wollen, nur raten zu einem Trick zu greifen, der auch in Juristenforen immer wieder angewandt wird: Stellt die Frage hypothetisch und verlangt hypothetische Antworten und schon seid ihr aus dem Schneider. :wink:
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Falax » Sa 6. Jan 2007, 13:55

Jorginho hat geschrieben:
Kuddel hat geschrieben:Moin,


Ansonsten kann man Leuten, die "juristisch heikle Fragen" stellen wollen, nur raten zu einem Trick zu greifen, der auch in Juristenforen immer wieder angewandt wird: Stellt die Frage hypothetisch und verlangt hypothetische Antworten und schon seid ihr aus dem Schneider. :wink:


Darum hatte ich den Urheber auch aufgefordert, seine Frage umzuformulieren, was er aber nicht tat.

Selbst die Beantwortung hypothetischer Fragen kann heikel sein, wenn ernsthafte Absichten dahinterstehen. Stichwort Beihilfe.

Ich finde, wir sollten uns hier erst gar nicht in juristische Gefahr begeben. Das Risiko haben Lemi und Co nicht verdient.

Viele Grüsse
Falax
Benutzeravatar
Falax
 
Beiträge: 380
Registriert: Di 30. Nov 2004, 12:50
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 12 mal in 9 Posts

Beitragvon Falax » Sa 6. Jan 2007, 15:52

Wir haben kein Problem mit der Meinungsfreihei sondern damit, dass einige hier nicht differenzieren können (wollen).

Gruss
Falax
Benutzeravatar
Falax
 
Beiträge: 380
Registriert: Di 30. Nov 2004, 12:50
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 12 mal in 9 Posts

Beitragvon thomas » Sa 6. Jan 2007, 23:41

Liebe Leute,

bitte streitet doch nicht immer so viel. Das ist doch nur vergeudete Lebenszeit.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass der Thread nicht gesperrt gehört. Aber da bin ich wohl überstimmt, wenn ich richtig zähle.

@Thieß:
Schade! :(

Thomas
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Briefkasten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]