Sperrung des Threads "Schwangerschaftsabbruch in Brasil

Mitteilungen von und für Mitgliedern zum Brasilien-Forum / Verbesserungsvorschläge / Kritik und Lob

Sperrung des Threads "Schwangerschaftsabbruch in Brasil

Beitragvon Pimenta Bueno » Sa 30. Dez 2006, 19:18

Das ist ja wohl ein Witz. Da gibt es eine - von einer sarkastischen Bemerkung meinerseits, an der aber keiner Anstoß nahm - durchaus sachlich geführte Auseinandersetzung zu einem Thema und Moderator Falax sperrt den Thread plötzlich aus an den Haaren herbeigezogenen Gründen mit den Worten:

"Der einzige Brasilienbezug besteht hinsichtlich Tips einer Abtreibung in Brasilien. Aus wiederholt genannten Gründen können hierzu keine Ratschläge gegeben werden.

Alles andere hat keinen Brasilienbezug und ist darüber hinaus sehr heikel.

Ich bitte euch daher um Verständnis, das ich diesen Thread sperre.

Euer Falax"

5260/schwangerschaftsabbruch-in-brasilien/#49320

Das ist ganz schwach, mein lieber Falax.

Dem Fragesteller gebe ich den Tip, seiner Freundin eine Reise nach Kuba zu spendieren, denn Lulas Busenfreund Castro erlaubt bereits seit 1959 Schwangerschaftsabbrüche.
Benutzeravatar
Pimenta Bueno
 
Beiträge: 187
Registriert: So 28. Nov 2004, 13:07
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Falax » Sa 30. Dez 2006, 19:32

Ganz schwach, mein lieber pimenta boeno, finde ich, dass einige nicht verstehen (wollen), dass die Fragestellung hier nicht ins Forum gehört. Die Gründe habe ich mehrfach genannt.

Natürlich steht bei uns die Meinungsfreiheit im Vordergrund. Aber die Fragestellung lautete sinngemäß, Hilfestellung zu einer Abtreibung in Brasilien zu geben. Ich habe den Autor, bevor die Diskussion losging, per PN darauf hingewiesen, dass so eine Fragestellung sehr bedenklich sei und ihn gebeten, die Frage, so wie sie gestellt wurde, zurückzunehmen. Ich habe dem Autor auch angeboten, mir eine PN zu senden, da ich die Problematik kenne und ihm - legal - Hilfestellung geben wollte.

Rein rechtlich gesehen ist es genau so, als ob jemand Ratschläge für einen Busüberfall in Brasilien haben möchte; beides ist dort kriminell und unter Strafe gestellt.

Sehe es bitte nicht als Einschränkung der Meinungsfreiheit hier im Forum, sondern als rechtlich geboten.

Viele Grüsse und einen guten Rutsch
Falax
Benutzeravatar
Falax
 
Beiträge: 380
Registriert: Di 30. Nov 2004, 12:50
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 12 mal in 9 Posts

Beitragvon amicus » Sa 30. Dez 2006, 19:58

Falax hat geschrieben:Ganz schwach, mein lieber pimenta boeno, finde ich, dass einige nicht verstehen (wollen), dass die Fragestellung hier nicht ins Forum gehört. Die Gründe habe ich mehrfach genannt..............

Sehe es bitte nicht als Einschränkung der Meinungsfreiheit hier im Forum, sondern als rechtlich geboten.

Viele Grüsse und einen guten Rutsch
Falax


Ja schon - aber ich habe die Fragestellung geändert. :idea:

Nämlich in die Frage wie und wo man legal eine Schwangerschaft unterbrechen kann.
Also über alles was legal ist kann man ja Tips geben.
Und Tips oder Anmerkungen über "Verbrechen" die keine sind, muss man eigentlich auch geben können. Ein Forum muss doch keine brasilianischen Unrechtsgesetze unterstützen oder sich daran halten. Das sehe ich überhaupt nicht ein.

Soviel muss die Meinungsfreiheit schon zulassen. Das ist eben der Unterschied zu einem Busüberfall. Und selbst über derartige Themen wird genug geschrieben und diskutiert.....

bis dann
amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon neginho » So 31. Dez 2006, 10:09

ich stelle jetzt hier mal die provokative Frage rein, welches denn das grössere Verbrechen ist, auf professionelle kliniken hinweisen,die trotzt verbot schwangerschaftsabbrüche machen oder ein kind nach dem anderen auf die welt bringen und sich dann trotzdem nicht darum kümmern, wie es in brasilien leider vielfach der fall ist.
Das ist etwa wie die heuchelei des papstes(der alte) der gegen gummis ist,aber anlässlich einer brasilienreise betont das den armen strassenkindern geholfen werden muss.

und mir soll jetzt keiner kommen und sagen, da werden keine solchen sachen gemacht.

Ich würde dem fragesteller raten je nach welcher schwangerschaftswoche die abtreibung in europa in einer klinik zu machen.
Dies bedingt natürlich das die freundin wirklich einen abbruch will. ansonsten steh zu deiner freundin und dem kind.

ich selbst ziehe seit 7 Jahren ein kind eines anderen erzeugers gross, möchte meine Tochter aber nicht mehr missen.

einen guten rutsch

neginho
schreibfehler im nick sind bewusst und beabsichtigt.
Benutzeravatar
neginho
 
Beiträge: 125
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 17:16
Wohnort: Birsfelden
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon seitenwandkletterer » So 31. Dez 2006, 12:59

Es geht hier nicht um moralische Fragen sondern um geltendes Recht, dem wir folgen sollten, um keine Probleme als Domaininhaber, Admins oder Mods bekommen. Daher ist der Thread meiner Meinung nach zu Recht von Falax gesperrt worden.

Dass ich persönlich eine andere Einstellung zum Thema Schwangerschaftsabrüche habe, als die die sich im gültigen Recht hier in Brasilien niederschlägt, ist in diesem Zusammenhang völlig zweitrangig.

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Beitragvon amicus » So 31. Dez 2006, 13:41

seitenwandkletterer hat geschrieben:Es geht hier nicht um moralische Fragen sondern um geltendes Recht, dem wir folgen sollten, um keine Probleme als Domaininhaber, Admins oder Mods bekommen. Daher ist der Thread meiner Meinung nach zu Recht von Falax gesperrt worden.

Dass ich persönlich eine andere Einstellung zum Thema Schwangerschaftsabrüche habe, als die die sich im gültigen Recht hier in Brasilien niederschlägt, ist in diesem Zusammenhang völlig zweitrangig.

...SWK!

Hi seitenwandkletterer,

auf welchem Server liegt denn dieses Forum? Doch nicht etwa in Brasilien?
Und welchem Recht unterliegt es denn? Ein Domaininhaber ist strafrechtlich überhaupt nicht verantwortlich zu machen. Auch Admins und Mods dürfen Meinungsäusserungen zulassen, die nationale Rechtsvorschriften in Frage stellen.

Da hätte ich mal etwas mehr Zivilcourage erwartet, anstatt im Wege des vorauseilenden Gehorsams vor irgendwelchen Rechtsvorschriften einzuknicken.

Da droht nun wirklich kein Ungemach, wenn jemand sagt, dass es in Br. Kliniken gibt, die sich über das Verbot des Schwangerschaftsabbruchs hinwegesetzen (bzw. hinweggesetzt haben)
und dass man evtl. bei guten Ärtzten erfährt wo solche Kliniken sind. Das wäre noch nicht mal ein Aufruf zu Straftaten.

Und wenn jemand seine Region nennen würde, dürfte man ihm wohl auch gute Ärzte nennen, die sich mit dem Problem ungewollter Schwangerschaften in Br. auskennen.
Und genau das war auch Thema: Wie gehe ich in Br. mit ungewollter Schwangerschaft um. :roll:
Sogar versch. Alternativen wurden genannt: Wie Adoption freigeben oder nach zwei Wochen im Krankenhaus nicht abholen.
Frau sollte sich ja sorgfältig überlegen, was sie macht und welche Möglichkeiten sie hat.

es grüßt
amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: ....

Beitragvon Ursinho » So 31. Dez 2006, 16:04

CC hat geschrieben:Alle 2 Wochen kommt hier irgendeiner, und droht mit irgendwelchen Klagen wegen verletzter Eitelkeit , jetzt kommt ihr hier mit dem Rechtssystem .

Cuiado WBCC, ich hoffe Du hast eine gute Rechtschutzversicherung...

Um Klagen vorzubeugen, distanziere ich mich ausdrücklich von dem, was ich jemals gesagt oder geschrieben habe. Natürlich auch von diesem Post.
Benutzeravatar
Ursinho
 
Beiträge: 489
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 18:00
Wohnort: RJ Grajaú
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Traurig

Beitragvon Gast » So 31. Dez 2006, 19:59

zensieren und wenn das nicht reicht einfach abstellen - erinnert mich irgendwie an alte DDR, 3. Reich, Russland, China, pp. - hej Macher, Ihr seid ja in bester Gesellschaft.
Guten Rutsch und mehr Weitsicht und Einsicht im Jahre 2007 !
Gast
 
Bedankt: mal
Danke erhalten: mal in Post

Re: Traurig

Beitragvon Falax » So 31. Dez 2006, 23:27

Thieß hat geschrieben:Guten Rutsch und mehr Weitsicht und Einsicht im Jahre 2007 !


..wünsche ich auch dir, lieber Thieß.

Eigentlich bin ich es leid, immer wieder auf die nicht akzeptable Fragestellung (Tips für eine Abtreibung -Straftat- in Brasilien) hinzuweisen. Ich habe das Gefühl, das ihr die Begründung entweder nicht lest oder nicht verstehen wollt. Die moralische Fragestellung ist mir egal. Es geht um Tips zur Begehung einer Straftat!! Man muss nicht erst unsere Nutzungsbedingungen lesen, um zu wissen, dass das hier nicht akzeptabel ist. Ist das denn so schwer zu verstehen?
Deine Vergleiche mit dem 3.Reich lasse ich unkommentiert; sie sprechen für sich selbst.

Lassen wirs gut sein.

Falax
Benutzeravatar
Falax
 
Beiträge: 380
Registriert: Di 30. Nov 2004, 12:50
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 12 mal in 9 Posts

Re: Traurig

Beitragvon caboclo » Mo 1. Jan 2007, 00:00

.
Zuletzt geändert von caboclo am Fr 23. Nov 2007, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
caboclo
 
Beiträge: 543
Registriert: Mi 26. Jul 2006, 20:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Briefkasten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]