Spontan nach Brasilien- viele Fragen

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Spontan nach Brasilien- viele Fragen

Beitragvon cabof » Sa 7. Mär 2015, 08:01

Bruno - so oder so ähnlich. Auch ich stehe vor der Aufgabe einer Newbie (persönlich) Brasilien nahe zu bringen, ich weiß nicht wo ich anfangen soll oder ob ich überhaupt Brasilien empfehlen kann... sorry, bin zwar Brasilienfreund aber meine rosa-rote Brille wurde mir geklaut. Klar, es gibt jedes Jahr Millionen von Touristen die dort aufschlagen und alles ist easy und die wenigsten sind bei uns im Forum, irgendwie schlagen sich die Leute durch. Was die Sprache angeht - da kann ich was schlimmeres berichten, gleich unser Nachbarland Frankreich - bis hin zu Airport CDG - die sprechen aus Prinzip kein englisch oder gar deutsch... bin jetzt in der Nähe von dem Elsas - die sprechen deutsch. Es wäre auch vermessen, das ich als Tourist (egal wo) die Landessprache beherrsche, DIE wollen mein Geld und nur mein Geld, ansonsten geht meine Person - bis auf wenige Ausnahmen - denen am Allerwertesten vorbei. Brasilien, da gehe ich konform, findet man Kontakte die nicht nur auf Geld basieren, Neugier, Wissbegierig (abeseits von den Touristencentren) - der/die Newbie wird da positive Erfahrungen machen, mit Händen und Füßen verständigen.... kenne das aus meiner Frühzeit.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9919
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1485 mal in 1247 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Spontan nach Brasilien- viele Fragen

Beitragvon Regina15 » Sa 7. Mär 2015, 10:35

Da Brasilien immer eine Reise wert ist, habe ich nun gebucht und da es meinem Patenkind und der Mutter auch gefällt, kommen sie gleich mit!
Preise sind hoch, wir werden daher gute Restaurants etwas einschränken; Büdchen am Strand muss aber sein. Ich werde noch die Hotelpreise in Rio ansehen, ob sich etwas geändert hat, ansonsten wird es eine Ferienwohnung werden.
Da wir im August fliegen, wird es auch nicht überlaufen sein.
Ich bin auch schon in den Herbst- bzw. Osterferien geflogen, ist zwar kurz, lohnt sich aber trotzdem. Ich kann immer wunderbar abschalten.
Viel Spaß
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 857
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Re: Spontan nach Brasilien- viele Fragen

Beitragvon cabof » Sa 7. Mär 2015, 11:25

Regina - gute Entscheidung wenn "Insider" die Reise begleiten. Knackpunkt - Büdchen am Strand - vom Praia das Conchas - Peró Cabo Frio - da sind die Preise jenseits von gut und böse.. Abzocke total. Viel Glück, gute Reise und berichte uns mal.
(PS und offtopic: lt. meiner Holden -kennst sie ja- ist DE preislich unschlagbar - bis auf den SALAO - Fingernägel und frisieren... fällt flach, deutlich teurer als BR....).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9919
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1485 mal in 1247 Posts

Re: Spontan nach Brasilien- viele Fragen

Beitragvon Regina15 » Sa 7. Mär 2015, 16:52

@cabof
Dann grüße mal deine Holde ganz herzlich. Tatsächlich steigen die Preise auch an den Büdchen, aber die Leute müssen ja auch Miete und Gehälter zahlen. Da haben wir ja noch Glück mit dem Euro. Die letzten Jahre sind á Kilo Restaurants wie Pilze aus dem Boden geschossen, mal sehen wie lange sie sich halten. Meeresfrüchte und edles Fleisch sind glücklicherweise noch günstiger als in Deutschland und wer nur Urlaub macht, kann gerne auf die teuren Importprodukte im Supermarkt verzichten.
Liebe Grüße
Regina
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 857
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Re: Spontan nach Brasilien- viele Fragen

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 7. Mär 2015, 19:08

ShezaSeleena hat geschrieben:Hi Leute,
ich bin Brasilien Neuling. Brasilien war bei mir immer mal im Hinterkopf, wegen der hohen Reisekosten dann aber doch nie in die engere Wahl gekommen. Das Problem: Als Lehrerin bin ich an die Schulferien gebunden, und dann wird's teuer. Jetzt habe ich echt zufällig ein gutes Flugangebot gefunden, wo wie 590€ p.P. zahlen- in den Schulferien ein echtes Schnäppchen. Der Flug geht nach Rio de Janeiro. Alternativ könnte man auch nach Brasiliana fliegen.
Unser Aufenthalt läge bei 9 oder 10 Tagen (+ ein Nachmittag nach der Ankunft, aber den kann man ja oft nicht ganz zählen).

Erstmal hatte ich jetzt Rio im Kopf behalten. Frage dazu: Lohnt sich Rio und Umgebung in so kurzer Zeit? Wenn ja, was MUSS man gesehen haben? Vielleicht eine kurze Zusammenfassung, was uns interessiert:
- wir sind keine Stadtmenschen- deswegen wäre Rio für uns nur ganz kurz interessant
- Eher spannend fänden wir eben Natur (ob Berge, Hinterland, Strand und Meer, egal...), also die Umgebung um Rio
- gerne würden wir ein, zwei Tauchgänge hiermit verbinden, wir haben Tauchscheine und wissen, dass Brasilien vielleicht nicht DAS Traumziel für Taucher ist, aber interessante Ecken soll es ja trotzdem geben. Kennt vielleicht jemand gute Tauchbasen (selbst ausprobiert), die auch in punkto Sicherheit zu empfehlen sind?
-Aufgrund der kurzen Zeit wollen wir jetzt nicht tausende von Kilometern abklappern, aber wir sind auch nicht reisefaul...haben bereits den kompletten Süden Thailands mit Rucksack in 12 Tagen abgearbeitet (inkl. 4 Tauchtagen)
- wir sind offen für alle Transportmittel- vielleicht kann jemand sagen, was ein Mietwagen im Vgl. zu öffentlichen Transportmitteln kostet?
- Der Urlaub darf auch gerne als "Backpacker" und Low Budget stattfinden, wäre uns eigentlich sogar recht, ist aber kein Muss.

Also, ich würde mich über Tipps freuen, was man gesehen haben MUSS, was in 9 Reisetagen machbar ist, etc.

Ankunft wäre übrigens Mo. 30.03. gegen 17 Uhr.... und Abreise Mittwoch 08.04. gegen 16/17 Uhr. Also nicht allzu viel Reisezeit. Lohn sich das?

Ich bin gespannt auf eure Antworten [-o<

Franzi


Du musst nichts gesehen haben. Entweder du hast Verwandte und Freunde in Brasilien und besuchst sie oder du suchst dir direkt einen Reiseveranstalter, der dir ein gutes Angebot mit ausgesuchten Zielen präsentiert. Alles andere ist Geld verbrennen. Laufen, viele Wege und viel Zeit verlieren. Darauf solltest du verzichten.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 686 mal in 542 Posts

Re: Spontan nach Brasilien- viele Fragen

Beitragvon Tobi1988 » Mo 9. Mär 2015, 12:09

Hi,

ich bin gerade am Wochenende von meiner ersten Brasilien-Reise wiedergekommen. Wir sind am vergangenen MI-Vormittag in Rio angekommen und FR-Nacht wieder nach Deutschland geflogen. Das ist wirklich sehr kurz und daher kann ich dir vielleicht ein paar Backpacker-Tipps für den kurzen Zeitraum geben. :)

Wohnen:
Aufgrund der wenigen Tage haben wir uns entschieden, direkt am Strand wohnen zu wollen. Die Hotels sind häufig unerschwinglich und wir wollten andere Backpacker kennenlernen, daher haben wir uns für das "Che Lagarto Hostel Ipanema" entschieden. Es beherbergt viele Argentinier aber wir haben dort Koreaner, Schweizer, US-Amerikaner und Kenianer kennengelernt. Also ein bunter Mix und eine Menge Spaß. :) Wir haben einen Private-Room gebucht und dafür knapp 90€ pro Nacht bezahlt (klimatisiert, eigenes Bad, zweckmäßig aber sauber). Das Hostel liegt zwei Gehminuten vom Ipanema-Strand entfernt. Einfach traumhaft und für zwei, drei Nächte genau richtig.

Rio erkunden:
Aufgrund der kurzen Zeit haben wir den MI genutzt, um Ipanema, Leblon und Copacabana zu Fuß zu entdecken. Das Hostel bietet knapp 6-stündige City Touren zu einem unschlagbaren Preis von 180 Reals pro Person inkl. aller Seilbahntickets etc. an. Diese haben wir dann am DO gemacht und dabei den Corcovado, Zuckerhut, Santa Teresa und Lapa ansehen können. Klar, das ist die absolute Standard-Basic-Tour aber sie war toll und zudem bezahlbar.

In die Stadt gelangen:
Vom Flughafen Galeao hätten wir ca. 100 Reals für ein Taxi nach Ipanema bezahlt. Das Hostel bietet Shuttle-Busse zum Preis von 25 Reals pro Person und Strecke an. Die fahren jede Stunde und lohnen sich total.

Solche Angebote gibt es bestimmt auch von anderen Hostels aber ich kann sagen, dass sich Rio mit diesem Programm auch für drei Tage total gelohnt hat. Ich werde definitiv wiederkommen und noch mehr in diese tolle Stadt eintauchen, möchte den ersten Eindruck aber nicht missen. :)
Benutzeravatar
Tobi1988
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 2. Sep 2014, 08:00
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 9 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei Tobi1988 bedankt:
Brazil53, Regina15

Vorherige

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]