Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon Itacare » Sa 1. Okt 2016, 19:03

das ist die Aufzählung der möglichen Optionen, angrense, und niemand zweifelt daran.

Im vorliegenden Fall ist es (es sei denn, der TE hat was verschwiegen) doch so, dass die beiden in D heiraten und dabei das Namensrecht so ausüben wollen, dass beide nur seinen Nachnamen haben. Alles völlig gesetzlich und legal.

Wenn da eine deutsche Standesbeamtin irgendein zwingendes, (mir übrigens unbekanntes, was aber nichts bedeutet) brasilianisches Namensrecht ins Feld führt, dann ist das in D völlig bedeutungslos, dann muss die Dame wegen Ahnungslosigkeit ausgtauscht werden und fertig.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 4910
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 826 mal
Danke erhalten: 1221 mal in 853 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon Lindad+ » Di 4. Okt 2016, 22:57

Die Leute kompliziert alles.....bin schon seit 15j verheiratet, habe meine Ehe nicht in Konsulat oder in Brasilien registrieren zu lassen (so lang ich da nicht lebe), das sind nur kosten und Problemen später bei einer Scheidung. Keep it simple. Übrigens habe für meines manns name entschieden, aber nie in Pass eingetragen (wofür eigentlich?).....
Benutzeravatar
Lindad+
 
Beiträge: 15
Registriert: So 25. Sep 2016, 21:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 5 mal in 3 Posts

Folgende User haben sich bei Lindad+ bedankt:
cabof

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon cabof » Mi 5. Okt 2016, 08:36

Rechtens..... keine schlafende Hunde wecken... wenn`s läuft - läuft`s - wenn keine Permanencia für Brasilien benötigt wird, warum auch? Unnötige Kosten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9489
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon chris0211 » Mi 5. Okt 2016, 10:51

So, ich melde mich auch mal wieder zu Wort.

Erstmal danke für eure Antworten. Wir haben als Familien und Ehenamen eben meinen Nachnamen angestrebt. Wir finden es eben schöner, wenn wir beide exakt den gleichen Namen tragen. Darauf kann man wert legen, muss man natürlich nicht. Wir finden es gut. Daher habe ich das brasilianische Konsulat in Brasilien angeschrieben um eine offizielle Antwort zu bekommen. Eine Antwort steht noch aus.

Allerdings würde meine Standesbeamtin dies gerne zuvor schriftlich haben. Um spätere Schwierigkeiten zu vermeiden. Wie fürsorglich, oder nicht? Als ob das nicht unser Problem wäre. Aber naja ;-)

Grüße

Chris

P.S.
Es geht übrigens nicht darum, dass das Standesamt das deutsche Namensrecht nicht anerkennen will. Die haben aber darauf hingewiesen, dass es in Brasilien bei der Anerkennung der Ehe mit nur einem deutschen Familiennamen evt. Probleme geben kann. Das sollte ich eben besser vorher klären. Und das tue ich ;-)
Benutzeravatar
chris0211
 
Beiträge: 79
Registriert: So 7. Feb 2016, 14:15
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 22 mal in 11 Posts

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon frankieb66 » Mi 5. Okt 2016, 12:57

chris0211 hat geschrieben:...
Es geht übrigens nicht darum, dass das Standesamt das deutsche Namensrecht nicht anerkennen will. Die haben aber darauf hingewiesen, dass es in Brasilien bei der Anerkennung der Ehe mit nur einem deutschen Familiennamen evt. Probleme geben kann. Das sollte ich eben besser vorher klären.

wieso sollte das Probleme geben? Also meine bras. Ex-Frau hat keine Probleme damit gahabt, in Brasilien mit nur meinem Namen rumzulaufen ... nach der Scheidung hat sie wieder ihren alten Namen angenommen, ebenfalls in Brasilien. Alles ohne Probleme.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2912
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 937 mal
Danke erhalten: 787 mal in 581 Posts

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon cabof » Mi 5. Okt 2016, 16:07

schick die Standesbeamtin in die Wüste. Keine deutschen Namen in Brasilien, lachhaft - schau mal nach Südbrasilien... da wimmelt es nur so von Müller, Mayer,
Schmitz.....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9489
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
angrense

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon angrense » Mi 5. Okt 2016, 21:28

behörden willkür und totale kompetenzlosigkeit! ich würde mal mit dem vorgesetzten reden und ihn darauf hinweisen, dass es ihr verfluchter job ist sich darum zu kümmern.... schließlich bezahltst du diese beamten! unfassbar. #-o
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
cabof

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon cabof » Do 6. Okt 2016, 08:24

Behörde. Wenn man sich auf der sicheren Seite wägt und so eine Schnalle oder Klondolli von Sachbearbeiter abschmettert - eine Türe weitergehen und mit dem
Vorgesetzten sprechen... und dann gibt es noch den Obersten vom Stadtteilamt .... nicht den Duckmäuser spielen, auf den Putz hauen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9489
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon chris0211 » Do 6. Okt 2016, 08:31

sowieso!

ich werde denen schon sagen was ich haben will. und das werde ich dann auch bekommen. aber seltsam ist das dennoch, dass sich das deutsche Standesamt für die Namensangelegenheiten meiner Freu im Heimatland interessiert :shock: aber naja... das bekommen wir schon hin ;-)
Benutzeravatar
chris0211
 
Beiträge: 79
Registriert: So 7. Feb 2016, 14:15
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 22 mal in 11 Posts

Re: Standesamt Namensrecht und Anerkennung der Ehefähigkeit

Beitragvon angrense » Do 6. Okt 2016, 18:48

chris0211 hat geschrieben:....seltsam ist das dennoch, dass sich das deutsche Standesamt für die Namensangelegenheiten meiner Freu im Heimatland interessiert :shock: aber naja... das bekommen wir schon hin ;-)


nein, ist es nicht da ihr euch für ein namensrecht entscheiden müsst! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]