Steuer bezahlen in Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Steuer bezahlen in Brasilien

Beitragvon 007 » So 19. Aug 2007, 15:21

Habe hier eine interessante Seite gefunden.

Wer will kann ja mal einen Test machen, aber bitte nicht erschrecken.



http://www.calculadoradoimposto.org.br




abraço


007
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Nette Seite

Beitragvon bruzundanga » So 19. Aug 2007, 16:20

Was auf dieser Seite berechnet wird sind die in den jeweiligen Produkten inhärenten Steuern.

Dies ist aber in mehr oder weniger hohem Masse auf der ganzen Welt der Fall (oder ?).

Interessant wäre ein Vergleich mit D.


Die eigentliche Einkommensteuer ist hier nicht angesprochen.

Ohne es mit Sicherheit sagen zu können:

Deutschland dürfte hier besser abschneiden (für den Konsumenten).

Bei der eigentlichen Einkommensteuer schätze ich mal, hat
D. höhere Sätze.

Weiss jemand was genaues?
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Beitragvon Severino » Mo 20. Aug 2007, 09:35

Die brasilianische Einkommenssteuer hat drei Steuersätze. Dabei werden Einkommensbereiche damit besteuert und das dann addiert. Bis R$ 15.000 ist frei. von 15.000 bis 30.000 zahlt man 15% auf alles über 30.000 zahlt man 27,5%

Bei einem Einkommen von 60.000 R$ zahlt man ohne Kinder 10.506,28 R$ Steuern pro Jahr. Das enstpricht 17,51% effektiv.

Deine Einkommenssteuer in Brasilien genau berechnen kannst Du hier:
http://www.receita.fazenda.gov.br/Aplic ... al2007.htm

P.S.: Nächstes Jahr werden sich die Grenzen wieder ein bisschen verschieben. Die Sätze bleiben gleich... (und im Link muss man dann 2008 korrigieren)
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Und trotzdem zahlt keiner Steuern

Beitragvon bem gelado » Mo 20. Aug 2007, 13:19

Bis R$ 15.000 ist frei. von 15.000 bis 30.000 zahlt man 15% auf alles über 30.000 zahlt man 27,5%


Verglichen mit der deutschen Progression eine paradiesische Einkommenssteuer. Und trotzdem kommen die Brasis noch um die Steuer
rum, wie auch immer die das machen?
Benutzeravatar
bem gelado
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 16. Feb 2006, 22:18
Wohnort: Zuhause
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Und trotzdem zahlt keiner Steuern

Beitragvon 007 » Mo 20. Aug 2007, 13:35

bem gelado hat geschrieben:
Bis R$ 15.000 ist frei. von 15.000 bis 30.000 zahlt man 15% auf alles über 30.000 zahlt man 27,5%


Verglichen mit der deutschen Progression eine paradiesische Einkommenssteuer. Und trotzdem kommen die Brasis noch um die Steuer
rum, wie auch immer die das machen?



Leute, wacht auf. Das sind aber nur die direkten Steuern. Brasilien ist Weltmeister in erfinden von neuen Steuern. Ich denke da nur an die CPMF..
Wer hier ein Firma hat kann ein Lied davon singen. Soooooo einfach ist
es nun auch wieder nicht mit den "guenstigen" Steuerabgaben.

Zudem kommt nichts zurueck. Teure Krankenkassen (wer anstaendig ver-
sichtert sein will) Schulgelder fuer die Kinder (da die Staatlichen Schulen
nicht's taugen) und Reparaturen am Fahrzeug, das das Strassennetz miserabel unterhalten ist.

Von einem "Tarpete" wie in Europa koennen hier die Autofahrer nur traeumen.

abraço


007
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Und trotzdem zahlt keiner Steuern

Beitragvon Severino » Mo 20. Aug 2007, 13:44

007 hat geschrieben:Leute, wacht auf. Das sind aber nur die direkten Steuern. Brasilien ist Weltmeister in erfinden von neuen Steuern. Ich denke da nur an die CPMF..
Wer hier ein Firma hat kann ein Lied davon singen. Soooooo einfach ist
es nun auch wieder nicht mit den "guenstigen" Steuerabgaben.

Zudem kommt nichts zurueck. Teure Krankenkassen (wer anstaendig ver-
sichtert sein will) Schulgelder fuer die Kinder (da die Staatlichen Schulen
nicht's taugen) und Reparaturen am Fahrzeug, das das Strassennetz miserabel unterhalten ist.

Von einem "Tarpete" wie in Europa koennen hier die Autofahrer nur traeumen.

Das ist richtig. Auf Lebensmittel und Dingen für den täglichen Bedarf sind im Schnitt etwa 30% an Steuern. Da ist die CPMF mit 0,38% noch gnädig. Wie lange gibt es diese provisorische Steuer eigentlich noch. Müsste die nicht bald auslaufen.....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon 007 » Mo 20. Aug 2007, 13:48

Die CPMF ist gerade um weitere 4 Jahre verlaengert worden in Brasilia.
Die einst provisorische Steuer ist nun eine permantente geworden.


abraço

007
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Beitragvon Beiro » Mo 20. Aug 2007, 17:33

[quote="Severino"]
Deine Einkommenssteuer in Brasilien genau berechnen kannst Du hier:
http://www.receita.fazenda.gov.br/Aplic ... al2007.htm
[/quote]

Klappt nicht, die Seite rechnet bei mir nicht. Gibt's einen Trick ? Danke.
Benutzeravatar
Beiro
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 20. Aug 2007, 11:25
Wohnort: München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Beiro » Mo 20. Aug 2007, 17:47

Eigenzitat, da in falsche Rubrik gerutscht:

Neues zum Thema Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) zwischen Deutschland und Brasilien:

Der Deutsche Bundestag hat sich mit dem Thema beschäftigt - siehe Anlage (pdf-file einer Suchabfrage). Eine kleine Anfrage der Grünen vom März 2007 ergab Ende April eine Antwort der Regierung - zusammengefasst als "hib-Meldung".

Im Juli 2007 fuhr eine Steuerdelegation u.a. nach Brasil. Das Ergebnis bleibt abzuwarten. Es wird wohl nicht so bald zu einem neuen DBA mit Brasil kommen.

Links:
Anfrage: >> http://dip.bundestag.de/btd/16/049/1604955.pdf
Antwort: >> http://dip.bundestag.de/btd/16/052/1605208.pdf
hib-Meldung: >> http://www.bundestag.de/aktuell/hib/200 ... 26/11.html
Delegation: >> http://www.bundestag.de/aktuell/presse/ ... 70712.html


Um abraço, Beiro
Dateianhänge
DBA Brasil - Dt.Bundestag.pdf
(86.05 KiB) 42-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Beiro
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 20. Aug 2007, 11:25
Wohnort: München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]