Steuern bei Entsendung

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Steuern bei Entsendung

Beitragvon Tunnelbauer » Fr 20. Mär 2009, 10:00

Hat jemand Erfahrung, wie es mit den Steuern aussieht, wenn ich von meiner Firma aus Deutschland für ein bis zwei Jahre nach Brasilien entsandt werde? Meine bisherige Vorstellung ist, dass alles wie bisher weiter läuft (Gehalt weiter auf deutsches Konto, Abgaben wie bisher).

Muss ich dann in Brasilien überhaupt Steuern bezahlen (und in Deutschland nicht mehr)? Ist es vielleicht ratsam, wenn man die Wahl hat, lieber in Brasilien anstatt in Deutschland Steuern zu bezahlen?

Ich habe schon versucht, mich durchs Forum zu wühlen, aber da sind immer wieder so viele Begriffe aufgetaucht, mit denen ich noch nichts anfangen kann, dass ich diese wahrscheinlich immer wieder aufkommende Frage noch mal stellen muss.
Benutzeravatar
Tunnelbauer
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Mär 2009, 22:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon amazonasklaus » Fr 20. Mär 2009, 17:24

Eine pauschale Antwort fällt schwer. Es kommt unter anderem darauf an, welche Art der Entsendung gewählt wird, wie lange Du Dich im Steuerjahr in Deutschland aufhältst und welches Einkommen Du wo erzielst. Besonders schwierig sind die Jahre, in denen Du ausreist bzw. zurückkommst. Grundsätzlich gibt es zurzeit kein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Brasilien - ich gehe mal davon aus, dass Du derzeit in Deutschland steuerpflichtig bist. Es kann Dir also passieren, dass Du doppelt zur Kasse gebeten wirst. Wende Dich am besten an eine internationale Steuerberatungsfirma wie E&Y oder PWC, die können Dir gesicherte Auskünfte für Deine spezielle Situation geben.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon rwschuster » Fr 20. Mär 2009, 17:52

Hat jemand Erfahrung, wie es mit den Steuern aussieht, wenn ich von meiner Firma aus Deutschland für ein bis zwei Jahre nach Brasilien entsandt werde?

Wenn dich deine Firma entsendet muss sie eine eingetragene Firma in Brasilien haben und alle Mitarbeiter unterliegen der CLT dem brasilianischem Arbeitsrecht und dem brasilianischen Finanzrecht. Logisch.
selbst wenn sie dich nur auf "serviço prestado" zur z.B. Instalation einer deutschen Maschinenanlage entsendet muss sie irgendeine brasilianische Firma dazu benützen und du wirst in Brasilien bezahlt.

Ist es vielleicht ratsam, wenn man die Wahl hat, lieber in Brasilien anstatt in Deutschland Steuern zu bezahlen?

Hast keine Wahl, niemand kann 1,2 Jahre hier arbeiten ohne aufzufallen. Die betreffende Gewerkschaft nagelt dich sofort ans Kreuz
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon Tuxaua » Fr 20. Mär 2009, 18:49

Der Robert hat im Prinzip schon das Wichtigste geschrieben.
Wenn dich deine deutsche Firma nach Brasilien entsendet bekommst du ein Arbeitsvisum und gehst ein Angestellenverhältnis mit der bras. Firma ein.
Aus diesem Grund bist du in Brasilien ab dem Tag deiner Ankunft steuerpflichtig und zwar für das Welteinkommen. Wo das Geld letztendlich gezahlt wird (D und/oder BR) spielt dabei keine Rolle.
Hier in BR ist der Steuersatz für dich wahrscheinlich 27,5%, einige wenige Abzüge vom zu versteuernden Einkommen sind möglich.
Du solltest dich auf jeden Fall bei einem Steuerberater mit internationaler Erfahrung beraten lassen, insbesondere im Hinblick auf deine Situation in Deutschland. Empfehlenswerte Firmen wurden oben schon genannt.
Mit dem Gedanken, hier in BR etwas Steuerliches zu verheimlichen würde ich mich gar nicht erst beschäftigen, die kommen dir dahinter und die Strafen sind heftig.
Receita Federal hat geschrieben:RESIDENTE NO BRASIL — CONCEITO

109 — Qual o conceito de residente no Brasil para fins tributários?

Considera-se residente no Brasil a pessoa física:
I - que resida no Brasil em caráter permanente;
II - que se ausente para prestar serviços como assalariada a autarquias ou repartições do Governo brasileiro situadas no exterior;
III - que ingresse no Brasil:
a) com visto permanente, na data da chegada;
b) com visto temporário:

1. para trabalhar com vínculo empregatício, na data da chegada;
2. na data em que complete 184 dias, consecutivos ou não, de permanência no Brasil, dentro de um período de até doze meses;
3. na data da obtenção de visto permanente ou de vínculo empregatício, se ocorrida antes de completar 184 dias, consecutivos ou não, de permanência no Brasil, dentro de um período de até doze meses;

IV - brasileira que adquiriu a condição de não-residente no Brasil e retorne ao País com ânimo definitivo, na data da chegada;

V - que se ausente do Brasil em caráter temporário, ou se retire em caráter permanente do território nacional sem entregar a Declaração de Saída Definitiva do País, durante os primeiros doze meses consecutivos de ausência.

(Lei nº 9.718, de 27 de novembro de 1998, art. 12; Instrução Normativa SRF nº 208, de 27 de setembro de 2002, art. 2º)
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Folgende User haben sich bei Tuxaua bedankt:
rwschuster

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon Tunnelbauer » Fr 20. Mär 2009, 21:40

Um Himmels Willen, ich will bestimmt nix verheimlichen, im Gegenteil!
Also werde ich Montag meinen Chef erst mal auf den Pott setzen, damit er das klärt. Ichhabe das Gefühl, dass er da zurzeit noch etwas blauäugig ist, ungefär soviel wie ich ahnungslos bin. Aber dank euch ändert sich das ja langsam.
Benutzeravatar
Tunnelbauer
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Mär 2009, 22:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon rwschuster » Fr 20. Mär 2009, 22:54

Tunnelbauer hat geschrieben:Also werde ich Montag meinen Chef erst mal auf den Pott setzen, damit er das klärt.
Ichhabe das Gefühl, dass er da zurzeit noch etwas blauäugig ist, ungefär soviel wie ich ahnungslos bin.

Um was gehts da eigentlich, was wollt ihr denn machen hier. skype mich mal an mit deinem Chef, ich mach Betriebsberatung, kenn mich da aus
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon donesteban » Sa 21. Mär 2009, 02:43

Tuxaua hat geschrieben:... die kommen dir dahinter und die Strafen sind heftig. ...
Woher kommt diese "Erkenntnis", wenn ich fragen darf? Glaubst Du das oder weiß Du das? Bei Letzterem, woher?
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon bruzundanga » Sa 21. Mär 2009, 05:23

@donesteban
eigentlich ist es unwichtig ob tuxaua es belegen kann oder nicht. Schon bei der reinen Möglichkeit ist jeder für sich selbst zuständig und muss für sich entscheiden. Dies gilt für die Strafhöhe und die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden.

@rws
Du stehst doch sonst nicht auf der Leitung. Tunnelbauen natürlich. Wie war das letztes Jahr mit dem Einsturz des Metro-Tunnels. :mrgreen:

@Tunnelbauer
Was die bras. St.-Gesetze betrifft ist ja schon alles gesagt worden (und sollte es Lücken geben bin ich im Moment nicht Kompetent). Ich für meinen Teil würde den schwarzen Peter dem Entsender übelgeben. Der Entsendete kann ja nichts für das fehlende oder besser gesagt das nicht mehr vorhandene Doppelversteuerungsabkommen. Zumindest ein Kompromiss.

P.S. Die Österreicher habens noch oder nicht? (Das Doppelversteuerungsabkommen) :shock:
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon amazonasklaus » Sa 21. Mär 2009, 07:19

bruzundanga hat geschrieben:@Tunnelbauer
Was die bras. St.-Gesetze betrifft ist ja schon alles gesagt worden (und sollte es Lücken geben bin ich im Moment nicht Kompetent). Ich für meinen Teil würde den schwarzen Peter dem Entsender übelgeben.


Er wird nicht der erste sein, der für seine Firma ins Ausland geht. Es wird schon eine Entsendestelle innerhalb der Firma geben, die für den Prozess zuständig ist.

bruzundanga hat geschrieben:
bruzundanga hat geschrieben:Die Österreicher habens noch oder nicht? (Das Doppelversteuerungsabkommen) :shock:


Österreich hat ein DBA mit Brasilien. Die Schweiz hat wie Deutschland keins. Deutschland und Brasilien verhandeln angeblich ein neues DBA.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Steuern bei Entsendung

Beitragvon donesteban » Sa 21. Mär 2009, 12:21

bruzundanga, das sehe ich nicht so. Bei jeder Entscheidung sollten mögliche Konsequenzen abgeschätzt werden. Die Chance und Risiken können über Wahrscheinlichkeitsanalysen besser bewertet werden. Daher wäre es interessant zu erfahren, wie Tuxaua zu seiner Aussage kommt. Also Tuxaua, mich würde es brennend interessieren.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]